flatex Aktiendepot Erfahrungen & Test

Bewertung
9/10

flatex

Aktiendepot Erfahrungen & Test
Order ab 6.9 €

Deutschlands günstiger Online Broker ✓ Depot kostenlos ✓ Wertpapiere einfach günstig handeln! ✚ Bester Online Broker - zum 4. Mal in Folge! ✓ €

0.0
1 Leserwertungen | Bewertung schreiben

flatex Aktiendepot

Zu den renommiertesten Online-Brokern in Deutschland gehört flatex. Als der Broker 2006 seine Handelstätigkeit aufnimmt, sind die großen Online Wertpapierhändler bereits einige Jahre aktiv. Den Etablierten tritt flatex mit übersichtlichen und einfach verständlichen Handelsangebot und Handelsbedingungen entgegen. Neben dem Wertpapierhandel wird das Trading von CFDs und Forex angeboten. Das flatex Depot zeichnet sich durch Festpreise aus, wobei beim Börsenhandel gewisse Fremdkosten anfallen. Auf volumenabhängige Entgelte wird verzichtet. Überzeugen kann der Broker mit seinem Angebot Handeln zum Nulltarif. Die flatex GmbH hat mit dem Discount-Preismodell mehr als 120.000 Kunden hierzulande und in Österreich gewinnen können. Das betreute Kundenvermögen bewegt sich bei um die 3,5 Mrd. Euro.

Aktiendepot im Überblick:

Aktiendepot Gebühren: kostenlos, keine Mindesteinlage
Handelsplätze: Parkettbörsen und elektronische Handelsplätze
außerbörslich bei flatex-Partnern ordern
Handelsprodukte: Aktien, Anleihen, Index-Zertifikate, Genussscheine, Investmentfonds
Orderkosten: Börse (XETRA) ab 7,00 Euro, außerbörslicher Direkthandel ab 5,90 Euro, je nach Handelsplatz teilweise Börsengebühren
Sonderaktionen: Wertpapier Kauf und Verkauf für 0 Euro
5 Free-Trades bei Neukundenwerbung
Handelsplattform: Internet-Plattform Webfiliale (auch mobil), flatex trader 2.0
Extras: Orderänderung, -streichung, taggl.  Teilausführungen 0 Euro, CFD und Forex Handel
Demokonto/Musterdepot: ja

Leistungen und Konditionen beim flatex Aktiendepot

  • Kostenloses flatex Konto mit Depot
  • Aktien an deutschen Parkettbörsen und elektronischen Börsen handeln
  • Orderflat – 5,00 Euro flat zzgl. Börsengebühren, XETRA 7,00 Euro
  • Auslandshandel in europäischen Ländern, in Kanada und in den USA zum Festpreis
  • Außerbörslicher Handel zum Festpreis ohne Börsengebühr
  • Bei Premiumpartnern rund 100.000 Finanzinstrumente zum Nulltarif handeln
  • Jederzeit und überall handeln: Trading App für Smartphone und Tablet optimiert
  • Kostenlose Depotanalyse für flatex Kunden
  • Supportangebot mit Rückrufservice
  • Profi-Handelssoftware flatex trader 2.0 vier Wochen zum Testen
  • Trading von CFDs über Commerzbank und Forex über flatex
  • flatex-Akademie informiert kostenlos rund um die Börse

Aktiendepot bei flatex: Eröffnung, Führung, Wechsel

Die flatex GmbH ist keine Bank, sondern ein sogenannter gebundener Finanzdienstleister bzw. Anlagevermittler. Der Online-Broker kümmert sich um Kunden und Aufträge, die Partnerbank biw AG um die Abwicklung und Depotführung. Wer bei flatex Kunde wird und dessen Angebot nutzt, eröffnet Konto und Depot bei der biw Bank.

Das funktioniert ganz über die Online-Konto- und Depoteröffnung. Die ausgefüllten Antragsformulare werden ausgedruckt und unterschrieben. Gemäß Geldwäschegesetz ist die Prüfung der Identität vorgeschrieben. Das kann bei einer beliebigen Postfiliale erledigt. Die geprüften Antragsformulare schickt die Post an die konto- und depotführende biw AG.

Per Post gibt es wenige Tage später die persönlichen Konto- und Depotdaten, das Passwort wird zeitversetzt zugestellt. Die beiliegende iTANCard benötigt man, damit Orders aufgegeben oder Überweisungen vorgenommen werden können.

Eine erste Überweisung auf das Depotkonto kann dem Login erledigt werden. Die Empfängerdaten für die Überweisung gleichen den jeweiligen Kontodaten.

Ein vormaliges Depot lässt sich kostenlos zu flatex übertragen. Im Bereich Formulare gibt es das entsprechende Auftragsdokument Konto- und Depotübertrag. Den ausgefüllten Auftrag muss man unterschrieben an die bisherige Depotbank senden. Nach rund zwei Wochen sollte der Übertrag abgeschlossen sein.

Das flatex Wertpapierdepot und Verrechnungskonto wird bei der biw AG kostenlos eröffnet und geführt. Die Kundenansprache und Kundenbetreuung liegt komplett in den Händen der flatex GmbH.

Kosten & Gebühren

flatex sorgt für den Zugang zu den Börsen weltweit. Das hat zahlreiche Handelsmöglichkeiten zur Folge. Bei flatex entscheidet der Anleger, wie er handeln möchte und welche Kosten hierbei auftreten. Der Broker bietet den außerbörslichen Direkthandel ab 5,90 Euro und den Direkthandel an der Börse (XETRA) ab 7,00 Euro an.

Der Flat-Preis pro Order ist ein wichtiger Teil der Orderkosten, denn beim börslichen Direkthandel werden zusätzlich handelsplatzabhängige Börsengebühren berechnet. Im außerbörslichen Handel hingegen ist Flat-Preis gleich Ordergebühr pro Order.

Für das Trading an ausländischen Börsen gibt es flatex Festpreise und die Ordergebühr plus Börsengebühr. Bei der USA + Kanada flat kostet die Order 19,90 Euro. Bei der Auslandsbörse flat sind es 24,90 Euro, gültig für Frankreich, Italien, Niederlande, Portugal und Belgien. An den Börsen in Österreich und in der Schweiz wird zusätzlich zur Ordergebühr 19,90 Euro / 24,90 Euro eine Börsengebühr fällig.

Ordergebühren und Fremdspesen müssen nicht sein, denn bei flatex kann man für 0,00 Euro handeln. Der außerbörsliche Direkthandel zum Nulltarif ist für ausgewählte Zertifikate, Fonds und Optionsscheine bei acht Premiumpartnern möglich. Das Angebot zum Gratis-Handel gilt nicht für einige Dutzend Wertpapiere, sondern für 250.000 Produkte sowie fast 2.000 Fonds. Änderungen der Handelsbedingungen oder eine Aussetzung des 0 Euro Handels behält sich flatex vor.

Konten und Depots sind bei flatex kostenfrei. Auch eine Mindesteinlage, bei anderen Brokern häufig für die Kontoaktivierung gefordert, gibt es nicht. Die Gebühren sind vollständig dargelegt. Wenn eine Börse eine bestimmte Gebühr verlangt, wird diese im Angebot und in der Abrechnung auch so aufgeführt.

Produktsortiment beim flatex Aktiendepot

Bei flatex können Kunden mit vielen Finanzinstrumenten an wichtigen Börsen der Welt sowie außerbörslich bei Partnern des Brokers handeln. Das Produktsortiment im Bereich Wertpapierhandel umfasst Aktien, Anleihen, Fonds, Zertifikate und ETFs.

Der Börsenhandel ist an den deutschen Parkettbörsen und einer Reihen von elektronischen Börsen wie XETRA, EUWAX und Frankfurt Zertifikate AG möglich. Das Trading ist an ausländischen Börsen in Europa, Kanada und den USA möglich. Hier müssen Händler im Vergleich zu den günstigen Ordergebühren an deutschen Handelsplätzen mit höheren Orderkosten (teilweise Börsengebühren exklusiv) rechnen. Beim außerbörslichen Direkthandel stehen die vom Börsenhandel bekannten Produkte wie Aktien, Fonds, Zertifikate, Optionsscheine und ETFs zur Verfügung. Das Angebot der etwa 20 Direkthandelspartner ist allerdings dank Festpreis und wegfallender Börsengebühren preiswerter.

Bei acht ausgewählten Direkthandelspartnern, den flatex Premiumpartnern, kann man Wertpapiere für 0 Euro handeln. Es gibt unter bestimmten Voraussetzungen (Mindestordervolumen) keinerlei Gebühren für Kauf und Verkauf. Zu den Premiumpartnern gehören aktuell u.a. Deutsche Bank AG, Commerzbank AG, DZ Bank AG und Tradegate AG.

Die flatex GmbH nimmt Aufträge lediglich entgegen und leitet diese weiter. Die Ausführung und wertpapiertechnische Abwicklung der Orders nimmt die biw AG (biw Bank für Investments und Wertpapiere AG) vor. Händler erteilen ihre Aufträge über die vollautomatisierte flatex Internetplattform (Webfiliale).

Zum Handelsangebot bei flatex gehören auch Finanzinstrumente wie CFDs und Forex. Zum Handeln werden jeweils spezielle Konten benötigt. Die Konto- und Depotführung nimmt bei Forex die biw AG vor, bei CFDs die Commerzbank.

flatex Depot: Handelsplattform und Mobiles Trading

Der Online-Broker bietet seinen Kunden für den Wertpapierhandel webbasierte und mobile Plattformen. Direkt über den Browser ist die Webfiliale erreichbar. Das funktioniert auch dank der mobilen Webseite bei Smartphones unabhängig eines Betriebssystems.

Über die Webfiliale erhält man Zugriff auf die kostenlose Trading-Desk Plattform, auf der man sich über die Börsen umfassend kann. Informationen gibt es zu Chartsignalen, Aktienscans und Handelsstrategien. Erweiterte Funktionen können in einer der drei kostenpflichtigen Pro-Varianten des Flatex Trading-Desks ab 29 Euro je Monat genutzt werden.

Im Bereich flatex Akademie sind Videos abrufbar, die eine Einführung in die Webfiliale bieten, den außerbörslichen Direkthandel und börslichen Handel erklären. Nach dem Login in die Webfiliale erhält der Händler einen Gesamtüberblick über seine Konten und Depots. Über Untermenüpunkte sind detaillierte Informationen zu Depotbestand, Umsätzen Konto / Depot, Steuerbuchungen sowie Überweisung erreichbar.

Die Webfiliale ermöglicht den Zugriff auf CFDs und Forex. Voraussetzung hierfür ist, dass der Kunde für den CFD-Handel freigeschaltet worden ist, für Forex eine entsprechende Risikoklasse beantragt hat. Im geschlossenen Kundenbereich „myFlatex“ finden sich die Bereiche Watchlisten, Administration und Anmeldung zum flatex-Trader, Kundenideenportal und Hilfe.

Neben der webbasierten Handelsplattform stellt der Broker mit dem flatex Trader 2.0 eine professionelle Handelssoftware zur Installation auf dem Rechner zur Verfügung. Dieses kann man einen Monat lang testen und anschließend abonnieren.

Für das mobile Trading gibt es zum einen die mobile Webfiliale und zum anderen mobile Apps für Android und iOS. Die mobile Webfiliale funktioniert auf jeglichen internetfähigen Smartphones, die mobile App auf Android- und iOS-Geräten.

Serviceangebot im Detail (Support, Bildung, Musterdepot)

Der Online-Broker Flatex wird von Online-Fachmagazinen für seinen guten Service mit Auszeichnungen bedacht. Der Kundenservice ist auf mehrfache Art erreichbar. Kunden und Interessenten können eine jeweils eigene Hotline nutzen, wobei die nicht gebührenfrei ist. Kostenlos geht die Kontaktaufnahme über die Webfiliale, E-Mail / Kontaktformular und mit dem Rückruf-Service. Die zeitliche Erreichbarkeit über Telefon erstreckt sich bei Kunden an normalen Börsentagen von 8:00 Uhr bis 22:00 Uhr, Interessenten-Hotline 8:00 Uhr bis 20:00 Uhr.

Für die Wissensvermittlung gibt es bei flatex Angebote im der Akademie. Online Webinare liefern Informationen in den Bereichen Workshop, Basistraining, Ausbildung für verschiedenste Themengebiete. Wenn Händlern eine persönliche Schulung lieber ist, weil sie Fragen direkt stellen möchten, können sie eine Einzelschulung wählen. Offline ist flatex beispielsweise auf Messen und Börsentagen vertreten. Viele Fragen werden im informativen FAQ-Bereich beantwortet. Die kostenlose Depot-Analyse ist nicht nur ein guter Service, sondern hilft dem Anleger bei der Entscheidungsfindung und Strategie.

Der Online-Broker bietet ein Musterdepot an, welches über das flatex TradingDesk nach einer vorherigen Registrierung erreichbar ist. Musterdepots können beliebig mit Orders versehen werden. Es können auch mehrere Demodepots eingerichtet werden.

Regulierung, Einlagensicherung, Sicherheit

Das Online-Portal flatex wird von der flatex GmbH einem Tochterunternehmen der FinTech Group AG betrieben. Bei der BaFin ist flatex als Wertpapierhändler registriert und nach § 32 KWG zugelassen. Konten und Depots werden nicht beim Online-broker bzw. dem Vermittler, sondern bei einem Partnerunternehmen mit Banklizenz geführt. Die Partnerbank biw AG („biw Bank für Investments und Wertpapiere AG“) besitzt eine Lizenz für Bankgeschäfte aller Art. Sie wird von der BaFin und indirekt von der EZB reguliert und beaufsichtigt. Die bei der biw AG verwahrten Einlagen der Flatex-Kunden werden ausreichend hoch abgesichert. Der Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands deutscher Banken garantiert im Insolvenzfall pro Kunde 3,95 Mio. Euro. Seinen Kunden verspricht der Broker sicheres Trading gemäß dem aktuellen Sicherheitsstandard. Das flatex Online-Portal ist über eine verschlüsselte Webseite erreichbar. Das gilt auch für den Kundenzugang.

Fazit

<h2>Unser Fazit zum flatex Aktiendepot</h2>

Flatex bietet Wertpapierhandel mit unterschiedlichen Finanzinstrumenten zu günstigen Konditionen und professionellen Bedingungen. Das Handeln zum Festpreis ist im Vergleich zum volumenabhängigen Entgelt ein günstigeres Gebührenmodell. Noch mehr sparen kann man beim Wertpapierhandel zum Nulltarif. Punkten kann der Online-Broker mit zahlreichen kostenfreien Dienst- und Serviceleistungen wie Webfiliale, mobile App, Musterdepot, und die Bereitstellung von Echtzeitkursen. Für Profihändler gibt es eine zusätzliche Handelssoftware sowie Handelsmöglichkeiten für CFDs und Forex.

Positiv:

Kostenloses flatex Konto mit Depot

Jederzeit und überall handeln: Trading App für Smartphone und Tablet optimiert

Kostenlose Depotanalyse für flatex Kunden

Negativ:

Telefonische Hotline nicht gebührenfrei

Leserbewertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.