365trading Erfahrungen – Test und Bewertung

365trading Erfahrungen – Test und Bewertung

Bei 365trading handelt es sich um einen Anbieter, der sich mit einer selbstentwickelten Handelsplattform gegen die Konkurrenz durchsetzen möchte. Lobenswert ist für alle Trader aus Deutschland, dass sogar die Rechtsbedingungen in deutscher Sprache angeboten werden. Zudem bietet er ein wirklich attraktives Bonusangebot, hat dabei jedoch auch einige Schwächen.

Welche Basiswerte hat 365trading im Programm?

365trading konzentriert sich bei seinem Angebot auf das Wesentliche. Derzeit bietet das Unternehmen etwas mehr als 60 Underlyings. Trader, die eine große Auswahl bevorzugen, sind hier also fehl am Platz. Allerdings benötigen die wenigsten Handelsstrategien wirklich mehr Basiswerte als von 365trading geboten.

Dabei bietet der Broker insgesamt nur 13 unterschiedliche Währungspaare, die sich größtenteils aus den üblichen Reservewährungen zusammensetzen und neben Euro und US-Dollar auch GBP, AUD, JPY, CAD und CHF abdecken. Seit Neustem ist auch die Krypto-Währung Bitcoin im Programm.

365trading - deutschsprachiger Broker für binäre Optionen

365trading – deutschsprachiger Broker für binäre Optionen

Ergänzt wird das Angebot vor allem durch 16 Indizes, sodass Trader, die vor allem ganze Märkte handeln möchten, hier sehr gut aufgehoben sind. Hinzu kommen rund 30 Aktien, die vor allem aus den USA oder Europa stammen. Komplettiert wird das Angebot durch die beiden Rohstoffe Gold und Silber.

Jetzt zum Angebot von 365trading

Welche Handelsarten und Funktionen bietet 365trading?

Die Auswahl an Handelsinstrumenten ist bei 365trading im Vergleich zu vielen anderen Brokern äußerst gering. Das Unternehmen bietet letztlich nur die klassischen Call-Put-Optionen an. Diese stehen in unterschiedlichen Zeiträumen zur Verfügung. Dieser Umstand ist sicherlich auch der Tatsache geschuldet, dass 365trading die Handelsplattform selbst entwickelt hat.

Streng genommen schränkt dies die Handelsmöglichkeiten der Trader allerdings deutlich ein. Viele Händler, die sich auf diese Handelsart spezialisiert haben, wird dies jedoch sicherlich nicht stören. Wer andere Handelsinstrumente nutzen möchte, kann parallel einen weiteren Broker nutzen oder sollte auf 365trading verzichten.

Bedauerlich ist für viele Fans von Turbooptionen auch, dass der Broker keine 60 Sekunden-Optionen anbietet. Die kürzeste Laufzeit beträgt fünf Minuten. Dies markiert bei vielen anderen Anbietern das Ende im extrem kurzfristigen Bereich. Längstens können Trader bis Ende des Monats in eine einzelne Position investiert bleiben.

Welche Handelskonditionen bietet der Broker?

Die Mindesthandelssumme beträgt derzeit 5 Euro. Maximal können Trader 1.000 Euro investieren. Beide Beträge gelten unabhängig von der gewählten Handelsart oder Laufzeit.

Die maximale Rendite beträgt bis zu 90 %. Wesentlich häufiger bewegt sich die Rendite in unserem 365tradingTest allerdings in Bereichen zwischen 62 und 75 %. Unter welchen Bedingungen die Maximalrendite angeboten wird, thematisiert der Broker ebenfalls nicht. Er scheint somit keine bessere durchschnittliche Rendite zu ermöglichen, als dies sonst der Fall ist.

Wie gut ist die Handelsplattform? Gibt es eine 365trading Demo?

Bei der 365trading Plattform handelt es sich um eine Eigenentwicklung. Grundsätzlich ist dies positiv zu sehen, weil es dem Anbieter ermöglicht, sich von der Konkurrenz deutlich abzugrenzen und Fehler anderer Handelsplattformen nicht zu übernehmen.

Leider ist die 365trading Handelsplattform nur bedingt gelungen. Obwohl sie wirklich nur die grundlegendsten Handelsarten anbietet, ist sie dennoch unübersichtlich. Eines der Hauptprobleme ist dabei, dass der Trader die Rendite nicht sehen kann, die er erhalten kann, bis er sich dafür entscheidet, schon auf eine Richtung für den entsprechenden Basiswert zu klicken. Das Fenster, das sich dann öffnet, wenn er es tut, zeigt dann den Ertrag an, versperrt allerdings die Sicht auf mehr als die Hälfte des Charts. Zudem erfährt er die Rendite immer noch nicht. Erst dann, wenn er einen Betrag angibt, erfährt er, welchen Profit er erwarten kann. Dies ist umso ärgerlicher, weil sie unabhängig vom Einsatz immer gleich ist.

Der Broker verzichtet zudem auf sämtliche Analyse-Tools und bietet nur zwei unterschiedliche Chartdarstellungen in vier unterschiedlichen Zeitstufen an. Dabei beträgt die maximale Zeitachse drei Stunden, was für manche Trader viel zu wenig sein dürfte.

Das Design wirkt also nicht nur altbacken und ist zu wenig individualisierbar, es ist auch schlicht unpraktisch. Die Geschwindigkeit geht auf diese Weise schon bei der Eingabe des Trades verloren, eine Verzögerung durch zu lange Latenzzeiten fällt so schon nicht mehr ins Gewicht.

Wer die Handelsplattform dennoch ausprobieren möchte, erhält dafür die Gelegenheit auch ohne zusätzliches Risiko. 365trading ermöglicht es, die Software in einem Demokonto zu testen.

Einzahlungen bei 365trading

Der Broker ermöglicht Einzahlungen erst ab einem Mindestbetrag von 200 Euro. Diese Summe gilt nicht nur für die Ersteinzahlung, sondern auch auf alle darauf folgenden Einzahlungen. Als Zahlungsmittel bietet der Broker die folgenden Zahlungsmethoden an:

  • Visa
  • MasterCard
  • American Express
  • PayPal
  • Ideal
  • Bancontact
  • Überweisung
  • Sofortüberweisung
  • Trustly

Die Einzahlungen sind dabei immer kostenfrei. Prinzipiell erlaubt der Broker es seinen Kunden, das Konto in US-Dollar, Euro oder Pfund Sterling zu führen. Eine anschließende Änderung ist allerdings nicht möglich und durch Wechselkursgebühren kann die Führung des Kontos als Fremdwährungskontos durchaus unkontrollierbar teuer sein. Da der Handel mit binären Optionen ohnehin zu den hochspekulativen Investments zählt, ist es nicht unbedingt empfehlenswert, das Risiko um ein zusätzliches Wechselkursrisiko zu erhöhen.

Unter welchen Bedingungen zahlt 365trading aus?

Der Mindestbetrag für Auszahlungen beträgt bei 365trading derzeit 50 Euro. Der Broker erhebt dafür nach unserem Kenntnisstand keine Gebühren oder schränkt die Anzahl der Überweisungen ein. Allerdings müssen Kunden anfallende Überweisungskosten erstatten. Dies kann durchaus Mehrkosten verursachen, an denen sich der Broker allerdings nicht durch eine Bearbeitungsgebühr bereichert. Grundsätzlich ist dies also ein faires Angebot, das allerdings durch die mangelnde Beispielrechnung nicht transparent genug ist.

Der Broker verpflichtet sich zudem, innerhalb von drei Banktagen nach Erhalt der Auszahlungsanforderung Geldtransfers abgeschlossen zu haben. Dies ist im Vergleich kein unglaublich schnelles Auszahlungstempo, der Broker schafft es jedoch trotzdem damit noch schneller zu sein als viele Mitkonkurrenten. Auf der Webseite wirbt der Broker zudem damit, Auszahlungen innerhalb von 24 Stunden abzuwickeln.

Ist 365trading seriös?

365trading gehört zur Fidelisco Capital Markets Ltd. Das Unternehmen ist auch für den niederländischen Broker Optie24.NL verantwortlich. Damit zählt auch 365trading zu den Brokern, die den Besitzer gewechselt haben. Fidelisco hat einen Sitz in Zypern und betreibt von dort aus das Angebot beider Broker. Dafür hat es eine Lizenz von der zypriotischen Finanzaufsichtsbehörde CySEC erhalten. 365trading hat sich also verpflichtet, EU-weiten Standards zu genügen und seine Kunden ein vertrauenswürdiges Angebot zu machen.

Der Broker ist aus diesem Grund auch ein Mitglied im Investor Compensation Funds. Dabei handelt es sich um die zypriotische Einlagensicherung, der die meisten dort ansässigen Finanzdienstleister angehören. Sollte 365trading Insolvenz anmelden müssen, sind Kundeneinlagen bis zu einer Höhe von 20.000 Euro durch den Einlagensicherungsfonds geschützt. Im Vergleich zu unregulierten Brokern für binäre Optionen bedeutet dies ein deutliches Sicherheitsplus.

Jetzt zum Angebot von 365trading

Wie gut ist der Bonus von 365trading?

Der Bonus dieses Brokers für binäre Optionen ist erstaunlich großzügig. Im Optimalfall erhalten Kunden bis zu 125 % auf ihre Einzahlung, allerdings werden dabei 5.000 Euro niemals überschritten. Beides sind ohnehin schon gute Werte, die durch die Umsatzbedingungen allerdings noch einmal deutlich generöser werden: Trader müssen den Bonus nur 20-fach umsetzen. Dies ist ein außergewöhnlich gutes Verhältnis von Prozent auf die Einzahlung und Umsatzbedingungen.

Zudem haben Händler jederzeit Zugriff auf ihr eingezahltes Kapital. Wenn sie es auszahlen wollen, ohne die Umsatzbedingungen erreicht zu haben, wird der Bonus lediglich gelöscht. Sie können eine Auszahlung jedoch jederzeit vornehmen, ohne mit Zusatzgebühren oder Sperrungen belastet zu werden.

Kunden sollten dabei allerdings beachten, dass sie den Bonus beim Support anfordern müssen. Es gibt keine Möglichkeit, ihn automatisch in Anspruch zu nehmen. Insgesamt handelt es sich hierbei um ein faires und großzügiges Angebot, das dafür sorgt, dass 365trading im Vergleich mit anderen Online Brokern für binäre Optionen sehr gut mithalten kann.

Service und Lernangebot

Leider bemerken Trader auch in diesem Bereich, dass 365trading eher zu den kleineren Anbietern gehört, obwohl es sehr lobenswert ist, dass alle relevanten Informationen in deutscher Sprache abrufbar sind. Teilweise vermischt sich diese allerdings auch mit Englisch.

Der Broker bietet zudem gerade in Bezug auf das Lernmaterial kaum nennenswerte Hilfen und Informationen. Wenn er hingegen doch Material bereitstellt, ist dies alles andere als empfehlenswert. Derzeit deckt der Online Broker ohnehin nur die folgenden Themen ab:

  • Binäre Optionen Grundlagen
  • BinäreOptions-Handbuch
  • Tipps & Strategien

Sie behandeln das Finanzinstrument allesamt nicht in einer notwendigen Tiefe und machen zudem teils irreführende Aussagen. Auch das englischsprachige E-Book mit sieben Seiten Inhalt kann dies nicht leisten. Die verlinkten Videos sind ebenfalls nicht ausreichend. Webinare bietet der Broker nicht an. Das Lernangebot ist also vernachlässigbar.

Etwas besser sieht es mit dem Informationsangebot aus. Trader erhalten hier kostenfreie Marktnachrichten und einen Wirtschaftskalender. Auch hier ist das Angebot nicht überbordend, aber immerhin können auch erfahrene Trader hiermit etwas anfangen.

Support bei 365trading

Kunden aus Deutschland können den Broker über die angegebene Festnetznummer erreichen. Zudem steht auch eine Faxnummer bereit. Eine E-Mailadresse und ein Kontaktformular bietet der Broker ebenfalls an. Der Live Chat von 365trading war während unseres Tests allerdings nicht erreichbar. Angaben zu den Geschäftszeiten macht der Broker zwar nicht, zumindest zu den Haupthandelszeiten in Deutschland sollte der Kundenservice für Kunden jedoch erreichbar sein.

Fazit: Das Angebot eines guten Brokers fällt und steht letztlich mit der Qualität der Handelsplattform. Auch wenn eine Eigenentwicklung grundsätzlich sehr lobenswert ist, ist sie im Fall von 365trading einfach noch nicht gut genug gemacht, um Profis und erfahrenere Trader von sich zu überzeugen. Dafür ist sie zu umständlich und bietet zudem zu wenig Handelsinstrumente. Wer sie dennoch testen möchte, kann dies über ein kostenfreies Demokonto tun. Der Bonus von 365trading ist vorteilhaft genug, um einen Blick auf das Angebot zu riskieren.

Jetzt zum Angebot von 365trading

Top 5 Aktien Broker