Admiral Markets Forex- und CFD Broker Erfahrungen – Test und Bewertung

Admiral Markets Forex- und CFD Broker Erfahrungen – Test und Bewertung

Admiral Markets ist eindeutig einer der seriöseren und vertrauenswürdigeren Broker auf dem Markt. Noch dazu überzeugt das Unternehmen mit günstigen Konditionen.

Welche Finanzprodukte bietet Admiral Markets?

Admiral Markets versteht sich als Broker für Forex und CFD-Handel. Dementsprechend bietet das Unternehmen vor allem die folgenden Märkte:

  • 56 Währungspaare
  • 8 Rohstoffe
  • 18 Indizes
  • 64 Aktien
  • 2 Anleihen
Jetzt zum Angebot von Admiral Markets

Damit ist die Auswahl durchaus ansehnlich und deckt alle wichtigen Märkte ab, für die sich Trader üblicherweise interessieren. Auf der anderen Seite ist die Auswahl in den einzelnen Assetklassen jedoch nicht all zu hoch. Manche Trader vermissen dementsprechend bei Admiral Markets durchaus mehr Auswahl, auch wenn das Angebot grundsätzlich recht gut ist.

Admiral Markets Webauftritt

So präsentiert sich Admiral Markets auf seiner Webseite

  • Finden Sie den günstigsten Anbieter für Forexbroking:

    Ø-Volumen pro Trade:
    Euro
    Trades pro Monat:
    Basiswert:
  • Handelskonditionen und Gebühren bei Admiral Markets

    Der Broker bietet drei unterschiedliche Kontomodelle:

    • Markets ab 200 Euro Mindesteinzahlung
    • Prime ab 1.000 Euro Mindesteinzahlung
    • MT5 ab 1.000 Euro Mindesteinzahlung

    Alle Basiswerte sind dabei nur im erstgenannten Konto möglich. Hier beginnen die Spreads ab 0.8 Pips und sind somit sehr günstig. In den beiden anderen Konten betragen die Spreads entweder 3 Euro pro Lot (Prime) oder 0,003 Prozent des Handelsvolumens (MT5). Hedging ist im MT5-Account nicht automatisch möglich.

    In keinem der Konten existieren Requotes und es handelt sich um Marktausführungen. Das Stop-Out erfolgt bei 50 Prozent. Der maximale Hebel beträgt entweder 1:500 oder 1:100 (MT5). In allen Konten ist die Nutzung von Expert Advisorn genehmigt.

    Handelsplattform und App des CFD- und Forex-Brokers

    Admiral Markets setzt auf Altbewährtes und bietet den MetaTrader 4 und den MetaTrader 5 als Handelsplattformen an. Natürlich sind die Erfahrungen der Kunden mit Admiral Markets in dieser Hinsicht gewohnt gut. Der Marktführer MetaQuotes hat nicht nur den Branchenstandard neu definiert, sondern präsentierte auch gleich den Nachfolger. Der MT4 wird dabei auch in einer Supreme Edition angeboten, die viele hilfreiche Erweiterungen bietet. Beide Handelsplattformen bieten allerdings auch ohne Zusatzpaket die Möglichkeit, umfangreiche technische Analysen durchzuführen oder automatisiertes Trading zu betreiben, sodass kaum Wünsche offenbleiben. Viele Kunden überzeugt auch die schnelle Ausführung in Verbindung mit dem Angebot von Admiral Markets.

    Eine eigene App bietet Admiral Markets allerdings nicht. Stattdessen arbeitet das Unternehmen auch hier mit MetaQuotes zusammen, sodass Kunden den MT4 oder den MT5 herunterladen können und sich dort mit den Daten ihres Admiral Markets-Accounts einloggen und so auf das Angebot zugreifen.

    Die meisten Kunden schätzen diese Möglichkeit sehr, obwohl es sich nicht um eine native Admiral Markets-App handelt. Der Vorteil ist allerdings, dass Kunden so eine zuverlässige und seriöse App nutzen können. Mehr als 175.000 Kundenbewertungen in Google Play für die MT4-App sprechen eine klare Sprache. Mit 4,5 von 5 Sternen weiß sie zu überzeugen. Und auch die MT5-App erhält eine Wertung von 4,4 Sternen.

    Admiral Markets Handelsplattformen

    Die Handelsplattformen des Brokers auf einen Blick

    Risikofreier Test von Admiral Markets

    Wer noch nicht davon überzeugt ist, dass Admiral Markets der richtige Anbieter für ihn ist, kann ein kostenfreies Demokonto nutzen. Der Broker fordert dafür allerdings die Angabe eine gültige E-Mail-Adresse. Die Zugangsdaten werden an die entsprechende E-Mail geschickt, sodass die Registrierung ohne nicht möglich ist. Leider müssen Anleger zusätzlich auch eine Telefonnummer angeben und somit mit vergleichsweise vielen persönlichen Daten zahlen. Die Registrierung ist jedoch innerhalb von wenigen Sekunden abgeschlossen. Der Broker sendet dann einen Aktivierungscode und fordert weitere Daten, bevor die Registrierung abgeschlossen werden kann. Dies ist sicherlich nicht ganz glücklich. Interessenten sollten auf den ersten Blick erkennen können, welche Daten sie von sich preisgeben müssen.

    Nach der Aktivierung wird das Demokonto mit einer Million Euro aufgefüllt. Dies reicht natürlich aus, um ausführliche Erfahrungen mit Admiral Markets zu machen und dann zu entscheiden, ob auch der Live Broker infrage kommt. Nutzer des Demokontos können das Demo-Guthaben zudem jederzeit erhöhen oder verringern, sodass das Unternehmen erstaunlich wenig Grenzen setzt und einen umfangreichen Test des Angebots ermöglicht. Potenzielle Neukunden haben dabei sowohl die Möglichkeit den MetaTrader 4 als auch den Nachfolger MetaTrader 5 als Download- oder als Webvariante zu nutzen.

    Admiral Markets legt Wert darauf, dass Trader auch im Demokonto möglichst die realen Bedingungen nutzen können. Nach Angaben des Supports sind die Konten zu 99 Prozent identisch, während das fehlende Prozent der schlechteren Performance des Demo-Servers geschuldet ist.

    Jetzt zum Angebot von Admiral Markets

    Erfahrungsberichte zu Ein- und Auszahlungen der Kunden

    Ein Broker, der seriös und vertrauenswürdig ist, zahlt natürlich zuverlässig aus. In dieser Hinsicht bietet Admiral Markets so gut wie keine Kritikpunkte. Trader monieren vereinzelt die recht hohe Auszahlungsgebühr, die tatsächlich nicht dafür sorgte, dass Admiral Markets in diesem Bereich zu den günstigsten Anbietern gehört. Wohl auch deswegen hat das Unternehmen die Gebühren dafür inzwischen gesunken. Bei der Banküberweisung sind zwei Auszahlungen im Monat kostenfrei möglich, wobei weder Minimum noch Maximum anfallen. Danach werden 5 Euro je Auszahlung fällig, was durchaus vertretbare Werte sind. Über Skrill und Neteller müssen Anleger hingegen mit einem Prozent der Zahlungssumme rechnen. Hier werden schon bei der Einzahlung 1,5 Prozent fällig. In beiden Fällen gilt eine Mindestgebühr von einem Euro. Auch die Kreditkartenzahlung schlägt hier mit diesem Mindestbetrag und 0,9 Prozent zu Buche. In allen Fällen übernimmt der Broker jedoch somit einen Teil der Gebühren, die tatsächlich vom Zahlungsdienstleister erhoben werden.

    Zudem zahlt der Broker nach Kundenerfahrungen sehr schnell aus und bietet sonst nur wenig Angriffsfläche für Kritik.

    Das Unternehmen erlaubt die Einzahlung über die folgenden Wege:

    • Banküberweisung
    • Kreditkarte und Debit-Karte (Visa und MasterCard)
    • Neteller
    • Skrill
    • SOFORT

    Damit stehen auch Anlegern ausreichend unterschiedliche Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Bei der Banküberweisung ist kein Minimum oder Maximum fällig. Eine Gutschrift innerhalb von Minuten ist jedoch natürlich nur über die anderen Anbieter möglich.

    Admiral Markets Demokonto eröffnen

    In wenigen Minuten ist das Demokonto eröffnet

    Wie sind die Admiral Markets Erfahrungen mit dem Kundenservice?

    Ein Großteil der Kunden ist mit dem Service von Admiral Markets außerordentlich zufrieden. Viele von ihnen loben die Freundlichkeit und die gute Erreichbarkeit des Services. Üblicherweise stehen kompetente Mitarbeiter bereit, die den Kunden schnell helfen können. Die Warteschleife ist üblicherweise kurz und somit ist auch im Ernstfall eine schnelle Kommunikation möglich.

    Nur vereinzelt haben Kunden mit dem Kundenservice von Admiral Markets Erfahrungen gemacht, die sie nicht zufriedengestellt haben. So ist beispielsweise die telefonische Orderabgabe nur über die englische Hotline möglich, was zum einen Mehrkosten erfordert, zum anderen jedoch auch eine Sprachbarriere mit sich führen kann. Es kann jedoch aus technischen Gründen natürlich immer mal notwendig werden, Positionen telefonisch zu schließen. Anleger sollten also Englisch so gut beherrschen, dass sie dies ohne Probleme tun können, um im Notfall schnell handeln zu können.

    Vorbildlich ist auch das Verhalten auf Bewertungsplattformen oder Foren. Der Broker hat einen sehr aktiven Kundenservice, der auf Beschwerden oder Probleme auch außerhalb der eigenen Webseite und typischen Kontaktwegen eingeht. Dies ist in jedem Fall ein großer Pluspunkt, da es auch die Seriosität des Unternehmens unterstreicht. Dabei ist vor allem der Umgang mit Anschuldigungen eine große Stärke. Admiral Markets ist hier jederzeit bemüht, auf Beschwerden einzugehen und ihre Seite zu erklären und präsentiert sich dabei immer seriös.

    Welche Erfahrungen haben Kunden mit der Orderausführung gemacht?

    Ein Großteil der Kunden lobt die Orderausführung von Admiral Markets. Üblicherweise ist sie sehr schnell und die Kursstellung fair. Der Broker bietet auch positive Slippage und legt viel Wert darauf, eine gerechte und professionelle Orderausführung zu ermöglichen. In Bezug auf die Schnelligke3it haben Kunden allerdings durchaus unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Manche Trader beschweren sich auch darüber, dass die normale Kursausführung beispielsweise im DAX und Dow bis zu fünf Sekunden beanspruchen kann.

    Zudem berichten einige Kunden, dass es gerade in turbulenten Phasen – wie für die meisten Broker üblich – immer mal wieder zu Problemen bei der Ausführung kommt. Kurse werden nicht angezeigt und das Schließen und Öffnen von Positionen ist dann nicht immer möglich. Dementsprechend ist Admiral Markets nur bedingt dazu geeignet, Newstrading durchzuführen. Auch beschweren sich manche Kunden über die Auszahlungsqualität bei manuellen Orders, die mit einigen Sekunden zu lange dauern. Zum Scalping eignet sich die Handelsplattform deswegen auch nicht in jedem Fall. Grundsätzlich ist ein Großteil der Kunden allerdings mit der Geschwindigkeit und der Zuverlässigkeit der Orderausführung mehr als zufrieden. Die positiven Erfahrungen mit Admiral Markets überwiegen hier eindeutig.

    Admiral Markets Webinare

    Wer sich weiterbilden möchte, kann sich für die kostenlosen Webinare anmelden.

    Ist Admiral Markets ein seriöser Anbieter?

    Admiral Markets ist einer der wenigen Anbieter, die einen durch und durch seriösen Eindruck machen. Das Unternehmen selbst wird durch die britische Financial Conduct Authority (FCA) lizenziert und reguliert. Das Angebot untersteht dementsprechend einer der striktesten Finanzaufsichtsbehörden weltweit. Doch auch unabhängig davon gibt es einige Anzeichen, die für ein seriöses und vor allem professionell geführtes Unternehmen sprechen:

    • Die Konditionen sind leicht verständlich und auch für Anfänger gut aufbereitet.
    • Alle wichtigen Informationen finden Anleger auf Anhieb unter den Menüpunkten, unter denen sie sie erwarten.
    • Der Broker verschweigt weder Risiko noch Interessenskonflikte.
    • Das Unternehmen berichtet von sich und seinen Aktivitäten.
    • Mitarbeiter werden zumindest teilweise auch unter Nennung der Namen vorgestellt.
    • Alle rechtlichen Dokumente werden vor der Anmeldung zur Verfügung gestellt und müssen vor der Registrierung/Eröffnung des Accounts bestätigt werden.
    • Keine Beschwerden zu zurückgehaltenen Auszahlungen.
    Jetzt zum Angebot von Admiral Markets

    Fazit: Admiral Markets mit vielen zufriedenen Kunden

    Admiral Markets ist einer der wenigen Broker, die im Internet tatsächlich zahlreiche positive und authentische Bewertungen erzielen können. Viele Kunden äußern sich positiv und differenziert über den Broker. Natürlich gibt es auch einige negative Erfahrungen mit Admiral Markets, allerdings zeigt der Broker hier ein hervorragendes Reputations-Management und geht auf Kundenkritik öffentlich ein. Die Mitarbeiter bleiben dabei stets freundlich und professionell und schaffen es so, Zweifel zu beseitigen.

  • Finden Sie den günstigsten CFD-Broker:

    Ø-Volumen pro Trade:
    Euro
    Trades pro Monat:
    Basiswert:
  • Top 5 Aktien Broker