AKBank Festgeldkonto – Test & Erfahrungen

Die AKBank stellt eine ganz besondere Bank in unseren Erfahrungsberichten dar. Es handelt sich hier zunächst nicht um eine deutsche Bank, sondern um eine türkische Bank. Natürlich werden sich die meisten Frage, warum wir hier eine Bank mit türkischen Wurzeln aufführen wollen. Die AKBank mischt mit ihren umfangreichen Leistungen munter unter den rein deutschen Banken mit. Die AKBank ist also eine deutsche Tochter der türkischen Bank.

Das Wichtigste zum AKBank Festgeldkonto im Überblick

Zum Start dieses Artikels haben wir schon mal die wichtigsten Konditionen aufgeführt:

  • Neun verschiedene Laufzeiten
  • Laufzeiten zwischen einem und 60 Monaten
  • Jährliche Zinsen zwischen 0,25 und 1,1 Prozent
  • Kostenlose Kontoführung
  • Mindesteinlage von 2.000 Euro
  • Auch freiwillige Einlagensicherung bis 96. Mio. Euro möglich
Jetzt zum Angebot der AKBank

Kurzportrait der AKBank

Kurzportrait-Bank

Kleine Einführung in die AKBank

Die AKBank AG ist eine Nachfolgeinstitut der AKBank T.A.S. Niederlassung Deutschland. Im Jahr 1998 erhielt die Bank von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) eine Banklizenz. Die Bank hat bis zum Jahr 2005 Dienstleistungen für Privat- und Firmenkunden erbracht. Seit dem Jahr 2006 hat sich die Bank vollständig auf Firmenkunden konzentriert. Das heißt natürlich nicht, dass es keine Angebot für Privatkunden gibt. Angebote gibt es in der Tat, nur sind die Angebote für Firmenkunden umfangreicher. Mit dieser Neuausrichtung wurde die ehemalige Filiale der AKBank T.A.S. in eine deutsche Aktiengesellschaft umgewandelt. Zusätzlich ist die Bank freiwilliges Mitglied des Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken.

Konditionen der AKBank

Konditionen

Konditionen zum Festgeld

Wir möchten uns zunächst mit den Konditionen beschäftigen, da diese für den Kunden sehr wichtig sind. Bei der AKBank kann man zwischen einem klassischen und einem online geführten Konto unterscheiden. Bei dem Online Konto kann der Verbraucher mit höheren Zinsen bei gleicher Laufzeit rechnen. Mit Blick auf die verfügbaren Laufzeiten ist das Angebot aber identisch. Es werden von der Bank 9 verschiedene Laufzeiten angeboten. Der Schwerpunkt liegt allerdings bei der kurzfristigen Geldanlage. Dies wird auch bei den fünf Festgeldkonten mit Laufzeiten von einem Jahr und weniger deutlich. Weiterhin unterscheidet man zwischen Festgeldkonten mit Laufzeiten von 2, 3, 4 oder 5 Jahren. Wenn man ein Online Konto führen möchte, so liegt der Zinssatz bei allen Laufzeiten von unter einem Jahr bei 0,25 Prozent. Möchte man eine Laufzeit von genau einem Jahr in Betracht ziehen, so liegt der Zins bei 0,45 Prozent. Entscheidet man sich für klassische Version des Kontos, so ist die Verzinsung 0,05 Prozent niedriger.

Hat man aber mehr Geduld und entscheidet sich für eine Anlagedauer von mehr als zwei Jahren, kann sich der Verbraucher zwischen zwei verschiedenen Varianten der Zinsauszahlung entscheiden. Es ist eine vierteljährliche und eine jährliche Auszahlung der Zinsen möglich. Die vierteljährliche Auszahlung ist geringer.

Gibt es einen Neukundenbonus?

Die AKBank führt keinen Bonus. Sicherlich ist die Suche nach einem Bonus für viele Interessenten wichtig. Trotzdem sollte man sich niemals von einem Bonus verleiten lassen bei der Bank auch ein Konto zu eröffnen. Viele Anbieter besitzen keine attraktiven Konditionen und wollen mit ihrem Bonus ihre schlechten Konditionen kaschieren. Grundsätzlich kann man davon ausgehen, dass Banken ohne Neukundenbonus über attraktive Konditionen verfügen. Auch wenn die AKBank keine Bonus anbietet, ist dies nicht als negativ zu betrachten. Das Fehlen eines Bonus wird durch gute Konditionen und einer Einlagensicherung wettgemacht.

Sicherheit

Auch wenn die AKBank eine türkische Bank darstellt, können die Kunden sich voll auf die Sicherheit der Bank konzentrieren, die auch andere Banken in Deutschland gewährleisten. Die Festgeldanlage erfüllt die höchsten Sicherheitsanforderungen, welche Anleger in der EU erwarten. Es gibt kein Kurs- oder Renditerisiko. Die Einlagen sind selbst geschützt, wenn das Kreditinstitut in Insolvenz gehen sollte. Die AKBank hat ihren Sitz in Deutschland, und alle in Deutschland ansässigen Banken sind zur Teilnahme an einem Einlagensicherungsfond verpflichtet. Dieser sichert das Vermögen der Kunden bis zu 100.000 Euro. Des Weiteren gehört die AKBank zu den Banken, die auch die Teilnahme an einem freiwilligen Einlagensicherungsfond anbieten. Es sind dadurch bis zu 96 Millionen Euro geschützt. Das Festgeldangebot der AKBank kann somit auch bedenklos für größere Einlagen genutzt werden.

Höchste Flexibilität bei der Kontoeröffnung

Der Neukunde kann sich entscheiden ob er sein Konto online oder in der Filiale eröffnen will. Die Online-Variante kann durchaus attraktiv sein, da höhere Zinsen gezahlt werden. Dazu füllt man das Eröffnungsformular auf der Webseite aus. Anschließend werden die Daten elektronisch an die Bank gesendet. Auch die Legitimation kann online durchgeführt werden. Alternativ kann man sich auch für das Postident Verfahren entscheiden. Wenn alle Details bei der Bank eingegangen sind und die Überprüfung erfolgreich war, wird für den Kunden das Festgeldkonto aktiviert. Entscheidet man sich für die klassische Variante, so kann man das Konto telefonisch oder direkt in der Filiale eröffnen. Da hat man wenigstens den Vorteil, dass man ein persönliches Gespräch kommt, was insbesondere für die ältere Generation wichtig ist. Die Kontoeröffnung gestaltet sich nach unseren Erfahrungen als recht einfach.

Bedienung der Festgeldanlage

Festgeld

Mehr aus dem Festgeld machen

Was die Bedienung des Festgeldkontos angeht, so wird höchster Komfort geboten. Kunden, die sich für die Online-Variante entschieden haben, bekommen über ihren persönlichen Account Zugriff zu den Produkten. Mit Blick auf das Festgeld können zwar keine Transaktionen durchgeführt werden, es ist aber möglich Überweisungen zwischen Tagesgeldkonto und dem angegebenen Referenzkonto durchzuführen. Der Online-Bereich ist sehr gut aufgebaut und strukturiert. Man fühlt sich hier nicht verloren und die Navigation betrachten wir als ausgezeichnet. Viele Neukunden haben bei der Eingewöhnungszeit eines neuen Kontos viele Bedenken. Sie denken, dass sie viel Zeit verlieren und sich mühsam einarbeiten müssen. Dies ist aber nicht der Fall bei der AKBank. Wir haben uns in Sekundenschnelle zurechtgefunden. Entscheidet man sich für das klassische Konto, so kann man auch ohne Online Zugang seine Transaktionen durchführen. Dazu nutzt man einfach das Telefon. Selbstverständlich sind auch diese Transaktionen kostenlos. Wir sind mit der Bedienung des Online-Festgeldkontos sehr zufrieden. Die einfache Bedienung hat uns positiv überrascht, und wir können nur jedem empfehlen die Online-Variante zu nutzen, zudem auch höhere Zinsen gutgeschrieben werden.

Gibt es weitere Angebote?

Weitere-Angebote

Weitere Angebote der AKBank

Die AKBank verfügt über ein umfangreiches Angebot an Produkten und Leistungen. Der Bereich für Privatkunden ist allerdings klein. Weiterhin gibt es die Möglichkeit Transkationen mit der Türkei abwickeln. Dies sollte natürlich keine Besonderheit darstellen, da die Bank türkische Wurzeln besitzt. Wie bereits erwähnt, ist der Geschäftskundenbereich größer. Es werden neben Anlagemöglichkeiten auch Finanzierungsmöglichkeiten angeboten.

Kundendienst

Kontakt

So kann man die AKBank kontaktieren

Beim Kundendienst gibt es keine Besonderheiten. Es werden Telefonnummern für Privatkunden, und Firmenkunden angegeben. Einen Live Chat oder eine Rückruffunktion gibt es nicht. Es gibt lediglich ein E-Mail Formular, welches ein bisschen versteckt ist. Weiterhin vermissen wir auch die Servicezeiten. Es wäre sehr interessant zu welchen Zeiten der Kundendienst aktiv ist. Dies ist insbesondere für diejenigen von großer Bedeutung, die größere Summen auf der Bank haben und sich einen persönlicheren Kontakt wünschen. Also, auch wenn die Bank Firmenkunden hat, finden wir den Kontaktbereich nicht ausreichend. Hier muss mehr rein.

Der telefonische Support macht einen guten Eindruck. Selbstverständlich ist der Kundendienst deutschsprachig. Die Mitarbeiter sind wie man es von dem Webauftritt sehen kann entsprechend qualifiziert und professionell. Auf Anliegen reagiert die Bank sehr schnell. Am Telefon muss man nicht mit langen Wartezeiten rechnen und die Mitarbeiter sind sehr zuvorkommend. Hätten wir unser Vermögen auf dieser Bank, so würden wir uns definitiv in sicheren Händen fühlen. Dies finden empfinden wir auf jeden Fall als sehr angenehm. Wenn man den E-Mail Support in Anspruch nehmen möchte, so muss man sich ein bisschen gedulden bis man eine Antwort bekommt. Dies sollte aber bei der Kontaktaufnahme auf diese Weise selbstverständlich sein, womit man sich nicht wundern muss. Dafür sind die Antworten der Bankmitarbeiter sehr hilfreich, und vor Allem, auf den Punkt gebracht.

Zudem vermissen wir einen Blog. Einen FAQ-Bereich gibt es, dieser ist aber nicht sofort ersichtlich.  Dies ist zwar nicht zwingend erforderlich, kann aber für eine höhere Transparenz sorgen. Ein Blog kann der Bank ein dynamischeres Gesicht verleihen und ein FAQ-Bereich kann zudem für ein höheres Vertrauen setzen. Es wäre also nicht schlecht, wenn die AKBank in diesen Bereichen ihre Webseite sinngemäß erweitert. Auf der andern Seite ist der FAQ-Bereich in den einzelnen Produktkategorien zu finden. Man muss aber erst ein bisschen suchen bis man auf diesen Bereich stößt.

Die AKBank ist unseren Erfahrungen auch nicht in den sozialen Medien aktiv. Dies wollen wir nicht als Kritik betrachten, aber andere Banken, die den Weg der Moderne einschlagen wollen, bemühen sich auch dort aktiv zu sein, und Fragen zu beantworten.

Positiv ist hervorzuheben, dass die AKBank als eine Direktbank ein Video-Ident Verfahren anbietet. Der Verbraucher muss also nicht extra zur Post gehen, und spart viel Zeit.
Jetzt zum Angebot der AKBank

Webseite

Der erste Eindruck der Webpräsenz der AKBank ist, dass die Webseite ein wenig zu statisch wirkt. Dies ist sicherlich darauf zurückzuführen, dass es an einem Blog oder an einem FAQ-Bereich fehlt. Derartige Initiativen würden die Webseite mit mehr Leben füllen und eine gewisse Dynamik verleihen.

Was die Navigation angeht, so sind wir zufrieden. Man findet alle Informationen mit nur wenigen Klicks. Das Menü ist unterteilt in Privatkunden, Firmenkunden, Finanzinstitute und das Porträt der Bank. Auf der Homepage sieht man auch sofort worum es geht und welche Dienstleistungen und Produkte die Bank anbietet. Selbst für das Festgeld gibt es einen eigenen Bereich. Um mehr zu erfahren, klickt man einfach auf den roten Knopf.

Schön ist, dass man in diesem Bereich, Festgeld, noch weiterführende Informationen findet. Auch zu den Zinsen erhält man die einzelnen Konditionen und Bedingungen. In diesem Bereich findet man auch als Kunde die allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie einen FAQ-Bereich. Was den FAQ-Bereich angeht, so ist dieser überraschenderweise hier abgebildet. Dazu müsste man ein bisschen länger suchen, bis man ihn findet.

Gibt es Auszeichnungen?

Die AKBank stellt eine junge Bank dar. Das heißt natürlich nicht, dass wir nicht darauf schauen ob diese Bank schon ausgezeichnet worden ist oder in der Presse aufgetaucht ist. Fakt ist, dass jede Bank sich beweisen muss, egal wie jung sie ist. Diese Tatsachen spielen eine große Rolle, wenn es darum geht zu überprüfen ob die Bank etwas für einen taugt. Wir sind in unseren Recherchen auf den Zins-Award 2015 gestoßen. Der Award wurde durch die FMH Finanzberatung und den Sender n-tv verliehen. Der Konzern AKBank T.A.S. hat mehrfach den Businesspreis Stevie Award gewonnen.

Lösungen für Firmenkunden

Die Bank stellt ihren Firmenkunden solide Finanzierungslösungen an. Die AKBank versteht sich als eine Bank, die langfristige Geschäftsbeziehungen anstrebt. Die Kunden schätzen die hervorragenden Dienstleistungen, die die Bank schon seit vielen Jahren anbietet. Ein großer Teil der Kunden kommt aus Deutschland, die geschäftliche Aktivitäten in der Türkei haben. Des Weiteren betreibt die Bank Geschäfte mit multinationalen Unternehmen, die in den USA oder im arabischen Raum ansässig sind und eine hohe Bonität aufweisen.

Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung arbeitet die Bank als Berater und fungiert als Schnittstelle zwischen den inländischen und den internationalen Unternehmenseinheiten.

Kredite für Firmen

Die AKBank bietet ihren Firmenkunden auch Kredite an. Beispiele sind Betriebsmittelkredite, Darlehen um Investitionen zu finanzieren, Beteiligungen an Schuldscheindarlehen, Risikobeteiligungen, und Unterbeteiligungen.

Lösungen für Privatkunden

Die Bank bietet ihren Privatkunden Fest- und Tagesgeld Lösungen an. Es wird hier weniger Wert auf Kredite gelegt, weil sich die Bank auf Firmenkunden konzentriert. Der Anlageberater ist auch nennenswert. Hier kann man sich hinsichtlich seiner Sparziele beraten lassen.

Neuigkeiten

Sicherlich möchte man sich auch darüber informieren, was bei der Bank so alles passiert. Einen Blog gibt es zwar nicht, aber Interessenten können auf den Bereich „Nachrichten“ schauen. Sie finden dort wichtige Informationen zur Bank. Es geht um die Zinsen, die allgemeinen Geschäftsbedingungen, Jahressteuerbescheinigungen und Änderungen. Hier sollte man auf jeden Fall einen Blick reinwerfen, wenn man Kunde ist oder sich für die Bank interessiert.

Formulare & Service

In dem Bereich „Formulare & Service“ findet man zudem noch weitere Informationen zum Kundenservice und den Formularen. Fast jede Bank besitzt einen separaten Bereich, wo man sich die Formulare runterladen kann und ausgefüllt an die Bank zurücksenden kann. Auch hier kann die AKBank mithalten.

Fazit

Insgesamt überzeugt die AKBank und macht einen soliden Eindruck. Die Bank mit türkischen Wurzeln muss sich vor den anderen deutschen Banken nicht verstecken. Ganz im Gegenteil. Wir haben schon Banken in unseren Tests gehabt, die einen nicht so guten Webauftritt wie die AKBank hatten. Und hier kann die AKBank punkten. Der Webauftritt ist sehr sauber, professionell und gut strukturiert. Gleich wenn man auf die Homepage kommt, findet man sofort die wichtigsten Informationen. Ein langes Suchen bleibt einem glücklicherweise erspart. Die Bank macht mit ihrem seriösen und professionellen Webauftritt einen guten Eindruck, von dem noch anderen deutschen Banken etwas lernen können. Die Inhalte mögen zwar ein bisschen dünn sein, sie sind aber auf den Punkt gebracht. Die AKBank ist auf keinen Fall zu unterschätzen. Die Bank arbeitet mit multinationalen Unternehmen im arabischen Raum sowie in den USA. Die Bank ist recht unspektakulär. Die Stärken dieser Bank liegen in anderen Bereichen, die für Privatkunden eher weniger interessant sind. Es sind vielmehr die Firmenkunden, die von einer Zusammenarbeit mit dieser Bank profitieren können. Dies soll natürlich nicht heißten, dass man als Privatkunde gar nicht willkommen ist. Die Bank hat einige Lösungen parat, natürlich sind diese aber nicht so umfangreich wie die für Firmenkunden. Alle Interessenten, die man etwas Neues ausprobieren möchten, sind dazu angehalten ein Konto für Festgeld bei der AK Bank zu eröffnen. Wir empfehlen die AKBank bedenklos an alle Interessenten und insbesondere Firmenkunden weiter.
Jetzt zum Angebot der AKBank

Top 5 Aktien Depots

Sie riskieren Ihr Kapital