Allgemeine Informationen über die AKF Bank

Allgemeine Informationen über die AKF Bank

AKF Bank

Die AKF Bank hat ihren Sitz in Wuppertal und wurde bereits 1968 vom Konzern „Vorwerk“ gegründet. Auch heute noch besitzt die Unternehmensgruppe Vorwerk 90,1% der AKF Bank, während die restlichen Anteile der Beteiligungsgesellschaft des Bankenhauses Lampe gehören.

Das Hauptgeschäft der AKF Bank ist die Unterstützung mittelständischer Unternehmen durch verschiedene Finanzierungsmodelle wie beispielsweise Kredite für Investitionen, Leasing von Firmenbedarf und Fahrzeugen und Factoring.

Hauptsächlich konzentriert sich die AKF-Gruppe auf Deutschland, in den letzten Jahren wurde das Geschäftsfeld aber erweitert und Auslandsgesellschaften in Spanien und Polen aufgebaut. Neben der Finanzierung von mittelständischen Unternehmen, wobei die AKF Bank auf verschiedene Industriebereiche spezialisiert ist, werden seit 2011 auch Tagesgeldkonten und Festgeldkonten für private Kunden zu attraktiven Konditionen angeboten.

Jetzt zum Angebot der AKF Bank

Das Festgeldkonto bei der AKF Bank

Das Festgeldkonto bei der AKF Bank zeichnet sich neben den vergleichsweise hohen Zinssätzen durch seine große Variabilität aus. Die Kunden können zwischen Laufzeiten von einem Monat bis zu 10 Jahren wählen, wobei hier ein Zinssatz von bis zu 1,50% angeboten wird. Aber auch schon bei den geringeren Laufzeiten werden relativ hohe Zinsen gutgeschrieben. So beträgt zum Beispiel der Zinssatz bei einem Festgeldkonto mit einer Laufzeit von 6 Monaten 0,60%. Bei einer Laufzeit von 3 Jahren sind es schon 1,00%. Somit kann hier sowohl mittelfristig eingeplantes Geld übergangsweise zu guten Konditionen und sehr geringen Laufzeiten angelegt werden, wie auch eine besonders langfristige Geldanlage durchgeführt werden. Die Mindesteinlage für das AKF Bank Festgeldkonto beträgt, unabhängig von der Laufzeit, 2.500 Euro und ist damit deutlich niedriger als bei vielen anderen Anbietern mit vergleichsweise guten Konditionen.

Die AKF Bank hat ihren Sitz in Wuppertal und wurde bereits 1968 vom Konzern „Vorwerk“ gegründet.

Die AKF Bank hat ihren Sitz in Wuppertal und wurde bereits 1968 vom Konzern „Vorwerk“ gegründet.

Die Gutschrift der Zinsen erfolgt jährlich, so dass die Kunden bei Festgeldkonten mit längerer Laufzeit vom Zinseszins-Effekt profitieren können.
Eine Besonderheit, die bei vielen Banken nicht möglich ist, ist die Geldanlage zugunsten Minderjähriger. Das bedeutet, dass bei der AKF Bank auch Festgeldkonten angelegt werden können, die auf den Namen eines Kindes oder Jugendlichen laufen. Hierfür ist die Zustimmung der gesetzlichen Vertreter des Kontoinhabers erforderlich. Mit Erreichen der Volljährigkeit erlischt die Vertretungsberechtigung und der Inhaber des Kontos kann alleine darüber verfügen. Derartige Festgeldkonten sind eine gute Möglichkeit, beispielsweise für die Zukunft der eigenen Kinder oder Enkelkinder vorzusorgen. Auch ein Festgeldkonto mit mehreren Kontoinhabern kann bei der AKF Bank eröffnet werden.

Bei der Eröffnung eines Festgeldkontos wird automatisch ein kostenloses Tageskonto für den Kunden eröffnet. Nach Ablauf der Festgeldanlage wird das Guthaben des Festgeldkontos inklusive Zinsen automatisch auf dieses Tagesgeldkonto ausgezahlt, wenn der Kunde keine Verlängerung der Laufzeit in Auftrag gegeben hat. Die Verlängerung der Laufzeit kann ganz einfach über das Online-Banking durchgeführt werden.

Die Konditionen im Überblick

  • Mögliche Laufzeiten: zwischen 1 Monat und 10 Jahre
  • Maximaler Zinssatz: 1,50% jährlich
  • Mindesteinlage: 500 Euro
  • Maximaleinlage: Nicht angegeben. Bei sehr hohen Beträgen sollte vorher Rücksprache mit dem Kundenservice der AKF Bank gehalten werden.
  • Gutschrift der Zinsen: jährlich, bei Konten mit kürzerer Laufzeit bei Fälligkeit des Geldes
  • Einlagensicherung: Bis zu einem Betrag von 100.000 Euro sind die Kundengelder über die gesetzliche Einlagensicherung abgedeckt.
  • Verlängerung: Am Ende der Laufzeit wird das Guthaben automatisch dem Tagesgeldkonto bei der AKF Bank gutgeschrieben. Eine Verlängerung kann auf Wunsch ganz unkompliziert über das Online-Banking durchgeführt werden.
  • Legitimierung: Post-Ident-Verfahren
  • Kundenservice: Werktags von 8 bis 18 Uhr

Geld sicher anlegen: Die Einlagensicherung bei der AKF Bank

Bei der AKF Bank handelt es sich um eine deutsche Bank. Somit sind die Gelder der Kunden automatisch durch die gesetzliche Einlagensicherung bis zu einem Betrag von 100.000 Euro sicher geschützt. Eine zusätzliche freiwillige Einlagensicherung, wie sie bei einigen anderen Banken vorhanden ist, gibt es bei der AKF Bank nicht. Zwar ist es möglich, höhere Beträge in Festgeldkonten zu investieren, allerdings liegt das Risiko bei einer Insolvenz der Bank in diesem Fall beim Kunden.

So funktioniert die Kontoeröffnung bei der AKF Bank

Ein Festgeldkonto bei der AKF Bank zu eröffnen ist unkompliziert. Die Kontoeröffnung kann größtenteils online durchgeführt werden, lediglich die gesetzlich vorgeschriebene Legitimation muss per Post-Ident-Verfahren in einer Filiale der deutschen Post erfolgen, wobei auch der Kontoeröffnungsantrag in schriftlicher und unterschriebener Form an die Bank gesendet wird. Das Ausfüllen der erforderlichen Daten dagegen und das Senden des vorläufigen Antrags an die Bank kann bequem online erfolgen, so dass das Festgeldkonto sofort verfügbar ist, sobald die erforderlichen Dokumente bei der AKF Bank eingegangen sind. Auch sämtliche möglicherweise erforderlichen Formulare, wie beispielsweise der Freistellungsauftrag, können bei der AKF Bank online heruntergeladen und ausgedruckt werden.

Soll ein Konto auf den Namen eines minderjährigen Kontoinhabers eröffnet werden, so muss dieser erst ab 16 Jahren das Post-Ident-Verfahren durchführen. Bei jüngeren Kinder dient die Geburtsurkunde als Legitimation.

Um ein Konto bei der AKF Bank zu eröffnen, müssen die zukünftigen Kunden nur auf den Button „Konto eröffnen“ auf der Website der AKF Bank klicken und den weiteren Anweisungen folgen.

Der Antrag und der erforderliche Post-Ident-Coupon können dann einfach ausgedruckt werden.

Das Post-Ident-Verfahren ist nur bei Neukunden erforderlich und entfällt, wenn der Kunde bereits Inhaber eines Kontos bei der AKF Bank ist.

Jetzt zum Angebot der AKF Bank

Der Kundenservice der AKF Bank:

Bei weiteren Fragen kann der Kundenservice der AKF Bank Montags bis Freitags von 8 bis 18 Uhr telefonisch kontaktiert werden. Außerdem steht für die Beantwortung von Fragen rund um die Dienstleistungen und Konten der Bank ein praktisches Kontaktformular zur Verfügung. So wird sichergestellt, dass die Anfragen der Kunden sofort an die richtigen zuständigen Mitarbeiter weitergeleitet werden und schnell per E-Mail beantwortet werden können.

Weitere Leistungen der AKF Bank

Für Privatkunden bietet die AKF Bank neben den attraktiven Festgeldkonten auch ein Tagesgeldkonto an. Bei einer Festgeldanlage wird automatisch zusätzlich ein kostenloses Tagesgeldkonto eröffnet, auf welches auch nach Ende der Laufzeit die Auszahlung des Geldes erfolgt. Aber auch ohne Festgeldkonto können Privatkunden ein Tagesgeldkonto bei der AKF Bank eröffnen. Die Kontoführung ist kostenlos und der Zinssatz beträgt 0,40%. Genau wie beim Festgeldkonto beträgt auch bei einem AKF Bank Tagesgeldkonto die Mindesteinlage 2.500 Euro.

Des Weiteren hat die AKF Bank sich im Privatkundengeschäft auf die Finanzierung und das Leasing von Autos spezialisiert und arbeitet mit zahlreichen Autohändlern zusammen. So sichert sie den Kunden schnell Mobilität und die passende Finanzierung für das Wunschfahrzeug, unabhängig davon, ob es sich dabei um einen Neu- oder Gebrauchtwagen handelt.

Auch der Traum von der eigenen Yacht kann mit der AKF Bank Wirklichkeit werden, denn die Bank verfügt über langjährige Erfahrung bei der Finanzierung von neuen und gebrauchten Yachten und arbeitet in diesem Bereich mit namhaften Herstellern zusammen.

Fragen und Antworten zum AKF Bank Festgeldkonto

Für wen eignet sich das Festgeldkonto bei der AKF Bank?

Die AKF Bank bietet eine Vielzahl an unterschiedlichen Laufzeiten an. Sowohl die kurzzeitige Anlage von nur einem Monat, wie auch eine sehr langfristige Anlage von 10 Jahren sind hier möglich. Es findet sich hier für fast jeden Anleger ein gutes Angebot, denn die Zinsen sind sowohl bei den kurzen Laufzeiten, wie auch bei langjährigen Anlagen im oberen Bereich. Somit dürfte bei der AKF Bank jeder Kunde ein passendes Festgeldkonto finden, vorausgesetzt er möchte mindestens 2.500 Euro fest anlegen. Für Geldanlagen unter diesem Mindestbetrag bietet die AKF Bank keine Konten an, weswegen sich Anleger mit einer kleineren geplanten Festgeldanlage nach anderen Anbietern ohne Mindesteinlage umschauen müssen.

Was passiert mit meinem Geld im Fall einer Insolvenz der AKF Bank?

Die Anlagen der Kunden bei der AKF Bank sind über die gesetzliche Einlagensicherung abgesichert. Bis zu einem Betrag von 100.000 Euro sind die Anleger daher auf der sicheren Seite und erhalten ihre Gelder auch im Fall einer Insolvenz über den gesetzlichen Einlagensicherungsfonds deutscher Banken zurück. Eine zusätzliche private Absicherung höherer Anlagebeträge besteht dagegen bei der AKF Bank nicht. Es ist zwar durchaus möglich, bei dieser Bank mehr als 100.000 Euro in Festgeld zu investieren, das Risiko für den überschüssigen Betrag liegt in diesem Fall aber beim Kunden.

Wir das Festgeld nach Ende der Laufzeit automatisch verlängert?

Nein. Bei Fälligkeit des Festgeldes erfolgt automatisch die Auszahlung auf das kostenlose Tagesgeldkonto des Kunden bei der AKF Bank. Sollte eine Verlängerung gewünscht sein, so kann diese vor der Fälligkeit der Festgeldanlage im Online-Banking der AKF Bank veranlasst werden. In diesem Fall wird das Geld nicht ausgezahlt, sondern zu den aktuell gültigen Konditionen erneut für den gewünschten Zeitraum angelegt.

Kann ich mehrere Konten bei der AKF Bank führen?

Ja. Ein zusätzliches kostenloses Tagesgeldkonto wird ohnehin automatisch bei Eröffnung eines Festgeldkontos angelegt, da auf dieses Konto auch die Auszahlung des Geldes am Ende der Laufzeit erfolgt. Auch weitere Festgeldkonten können jederzeit eröffnet werden. So können beispielsweise auch Gelder zu unterschiedlichen Laufzeiten angelegt werden, was eine bessere Planbarkeit der privaten Finanzen möglich macht. Allerdings sollten die Kunden beachten, dass die gesetzliche Einlagensicherung immer für das Gesamtguthaben bei der Bank gilt. Übersteigt dieses die gesetzlich abgesicherten 100.000 Euro, so besteht im Falle einer Insolvenz der AKF Bank das Risiko, dass der über die gesetzliche Einlagensicherung hinausgehende Betrag nicht ausgezahlt werden kann.

Kann ich vorzeitig über mein Guthaben verfügen?

Nein. Auf einem Festgeldkonto bei der AKF Bank ist der angelegte Betrag vertraglich für die Dauer der Laufzeit gebunden. Eine vorzeitige Auszahlung des Geldes ist nicht vorgesehen und kann nur in absoluten Ausnahmefällen erfolgen.

Jetzt zum Angebot der AKF Bank

Top 5 Aktien Broker