BDSwiss Erfahrungen – Test und Bewertung

BDSwiss Erfahrungen – Test und Bewertung

BDSwiss benötigt fast schon keiner vorstellenden Worte mehr: Der Broker ist einer der größten und bekanntesten Anbieter für binäre Optionen auf der ganzen Welt. Kaum ein anderer Binäre Optionen Broker erfreut sich ähnlicher Beliebtheit und ist auch in den Medien ähnlich präsent.

Welches Handelsangebot bietet BDSwiss?

Das Handelsangebot bei BDSwiss wird ständig erweitert und verbessert. Der Broker schafft es inzwischen, mehr als 250 Basiswerte für das Trading zur Verfügung zu stellen. Die Underlyings stammen aus den Bereichen Forex, Aktien oder Indizes und Rohstoffe. Insgesamt kommt das Unternehmen nicht ganz auf diese Zahl, wenn die einzelnen Underlyings gezählt werden. Hintergrund ist, dass BDSwiss auch Paar-Optionen anbietet, die derzeit unter Tradern besonders beliebt sind. Diese setzen sich aus den Underlyings zusammen, die auch sonst gehandelt werden können, BDSwiss zählt sie jedoch noch einmal als einzelnen Basiswert.

Damit bietet der Broker deutlich mehr Auswahl als der Großteil der Konkurrenz. Auch wenn viele Trader ohnehin nur mit wenigen Underlyings arbeiten, ist das Angebot so vielfältig, dass auch Profis mit besonderen Anforderungen ihren Basiswert finden werden.

bildschirmfoto-2016-11-12-um-21-09-39

BDSwiss bietet den beliebten 60Sekunden Handel

Jetzt zum Angebot von BDSwiss

Zu welchen Konditionen ist der Handel bei BDSwiss möglich?

Der Broker ist für Einsteiger durchaus geeignet. Die Mindesthandelssumme beträgt einen anfängerfreundlichen Euro. Doch auch Investoren mit viel Kapital kommen auf ihre Kosten: Bis zu 1.500 Euro sind je Trade einsetzbar.

Ähnlich viel Auswahl haben Kunden von BDSwiss auch bei der Laufzeit: Zwischen 60 Sekunden und mehreren Wochen stehen sämtliche Laufzeiten zur Verfügung.

Die Rendite beträgt bis zu 85 % bei herkömmlichen Handelsarten. Im Risikobereich sind hingegen bis zu 300 % des Einsatzes möglich.

BDSwiss Kontobedingungen

Die Einzahlungssumme, die Kunden in jedem Fall aufbringen müssen, um ein Konto bei der BDSwiss zu eröffnen, sind 100 Euro. Es fallen keinerlei Kontoführungsgebühren oder andere Kosten an, wenn Trader aktiv bei BDSwiss handeln. Mögliche Kontowährungen sind Euro und US-Dollar, allerdings ist dies von der Region des Traders abhängig.

Allerdings gilt dies nur bedingt für inaktive Kunden. Wenn ein Account in einem Zeitraum von sechs Monaten weder zum Trading genutzt wird, noch eine Ein- oder Auszahlung erfolgt, gilt er als ruhender Account. Dann erhebt das Unternehmen eine monatliche Gebühr ab dem Folgemonat. Sie entspricht 10 % des aktuellen Guthabens des Accounts, allerdings nie weniger als 25 Euro und niemals mehr als 78,90 Euro. Die einzige Ausnahme tritt dann ein, wenn der Kunde weniger als 25 Euro Restguthaben bei der BDSwiss besitzt: In diesem Fall wird der geringere Betrag eingezogen. Über das Guthaben hinaus erfolgt also keine Belastung.

Eine Gebühr für Inaktivität zu verlangen, ist inzwischen fast schon üblich. Mit 10 % bewegt sich die BDSwiss in einem üblichen Rahmen. Großzügig sind allerdings die sechs Monate, die ohne Trading vergehen können. Anleger sollten diese Zusatzgebühr dennoch kennen und bedenken.

Einzahlen können Kunden per Banküberweisung, Kreditkarte, Debitkarte, cashU, Maestro, Sofortüberweisung, Giropay, UKash, EPS oder Paysafecard. E-Wallet-Anbieter sind leider leicht unterrepräsentiert.

Welche Handelsarten hat BDSwiss im Programm?

BDSwiss bietet auch bei den Handelsarten ein sehr umfang- und abwechslungsreiches Programm. Derzeit hat der Broker die folgenden Handelsarten im Angebot:

  • Call/-Put-Optionen
  • Paare
  • Langfristig
  • 60 Sekunden
  • One Touch
  • Ladder-Option

Damit ermöglicht der Broker es seinen Kunden, sowohl in Bezug auf die Laufzeit, als auch auf die Marktbewegung äußerst flexibel zu reagieren. Es besteht eine kleine Tendenz zu sehr volatilen Märkten, in Seitwärtsbewegungen kann es hingegen schwierig sein, eine geeignete Handelsart zu finden. Dafür bietet das Unternehmen mit der Ladder-Option das optimale Handwerkzeug, um im Newstrading besonders erfolgreich zu sein.

Der Support von BDSwiss

BDSwiss ist einer der größten Anbieter auf dem Markt und der Kundendienst bleibt hinter den Erwartungen nicht zurück. Er ist rund um die Uhr und auf unterschiedlichen Kontaktwegen erreichbar. Kunden haben die Wahl zwischen:

  • Einer Hotline aus Deutschland (oder Österreich und Schweiz)
  • Email
  • Fax
  • Live Chat
  • Kontaktformular

Auf diese Weise können Kunden auf vielfältige Weise mit BDSwiss kommunizieren. Die Servicemitarbeiter beherrschen Deutsch in der Regel als Muttersprache und helfen schnell und freundlich bei Problemen oder Fragen weiter.

Darüber hinaus tut der Broker einiges, um den Handelserfolg der Kunden zu erhöhen. So stehen zahlreiche Lernmaterialen zur Verfügung. Das Prunkstück sind die zahlreichen Webinare, die BDSwiss-Kunden kostenfrei nutzen können.

Bietet das Unternehmen ein Demokonto an?

BDSwiss ist sehr einsteigerfreundlich, allerdings gibt es einen wichtigen Abstrich: Ein kostenfreies Demokonto bietet der Broker für binäre Optionen nicht an. Dies ist vor allem deswegen bedauerlich, weil sich gerade Anfänger ein solches Konto wünschen, um risikofreie Trades durchzuführen und sich so langsam mit dem Handel vertraut zu machen.

BDSwiss hält allerdings inzwischen seit Jahren an diesem Grundsatz fest. Ein Demokonto bei BDSwiss wird es deswegen vermutlich niemals geben. Der Broker überzeugt erfahrene Trader offensichtlich so sehr durch seine Vielseitigkeit und Zuverlässigkeit und weiß das Vertrauen von Einsteigern zu gewinnen, dass ein Demokonto nicht notwendig ist. Die Zusatzkosten durch dieses Angebot kann sich der Broker anscheinend tatsächlich sparen: Immerhin konnte BDSwiss mehr als eine halbe Million Kunden gewinnen.

Einen kleinen Trost gibt es allerdings: Allen Neukunden bietet der Broker nur für Registrierung einen Bonus über 25 Euro an. Dieser ermöglicht es, einen risikofreien Trade zu tätigen und so das Angebot ohne Risiko kennenzulernen. Zum Ausprobieren von Strategien oder um umfangreichere Erfahrungen zu sammeln, eignet sich dieses Angebot natürlich dennoch leider nicht.

Wie gut ist die Handelsplattform?

BDSwiss vertraut bei der Handelsplattform den Experten von SpotOption. Beide Unternehmen arbeiten inzwischen seit vielen Jahren zusammen und sind ein eingespieltes Team. Die Plattform zeichnet sich durch ihre vielen Möglichkeiten aus und ist mit dafür verantwortlich, dass BDSwiss, das umfangreiche Angebot bieten kann, für das der Broker so beliebt ist.

Die Handelsplattform ist außerdem ein weiterer Grund dafür, dass BDSwiss für Einsteiger so gut geeignet ist. Es gibt kaum eine andere Software-Lösung, die so übersichtlich und selbsterklärend ist und es deswegen gerade Anfängern erleichtert, sich schnell in der Welt der binären Optionen zurechtzufinden.

Jetzt zum Angebot von BDSwiss

Gibt es eine BDSwiss App?

Ja, BDSwiss bietet seinen Kunden eine App an. Sie steht sowohl für iOS als auch für Android bereit, sodass die meisten Trader keine Probleme haben sollten, die BDSwiss App auf ihr Smartphone oder Tablet zu laden. Sie steht in den jeweiligen Software-Stores der Betriebssysteme bereit und ist in Sekundenschnelle installiert.

Direkt im Anschluss können Kunden dann mobil traden und haben auch vollständigen Zugriff auf ihr Konto. Auf diese Weise ist es leicht möglich, auch von unterwegs zu handeln und auf aktuelle Marktgeschehnisse zu reagieren. Dies gilt natürlich auch für den Fall, dass sich eine bedeutende Änderung ergibt und offene Positionen schnell geschlossen werden müssen.

Auch wenn der Handel auf kleinen Bildschirmen natürlich etwas eingeschränkt ist, sollte die App für Kunden der BDSwiss deswegen ein fester Bestandteil des Trading sein. Auch wenn Trader den PC aufgrund der erhöhten Übersichtlichkeit bevorzugen, ermöglicht die App von BDSwiss noch einmal deutlich mehr Flexibilität.

Wie gut ist der BDSwiss Bonus?

BDSwiss bietet einen Bonus von 100 % auf die Ersteinzahlung. Darüber hinaus hat es allerdings noch einige andere Bonusprogramme im Angebot. Diese wechseln häufig und richten sich in den meisten Fällen auch an Bestandskunden. Es gibt neben dem Einzahlungsbonus allerdings immer auch die Möglichkeit, den Support um Risk-Free-Trades zu bitten. In diesem Fall erhalten Trader Verluste als Bonusgeld zurück.

Bonusgeld unterliegt bei BDSwiss grundsätzlich der Umsatzbedingung, dass es mindestens 30-fach eingesetzt werden muss, bevor es ausgezahlt werden kann. Wenn der Kunde vorher eine Auszahlung anfordert, wird das Bonusgeld entweder anteilig oder vollständig gelöscht. Der Trader kann über sein Guthaben jedoch immer verfügen, unabhängig vom Bonus.

Ist BDSwiss seriös?

Grundsätzlich handelt es sich bei BDSwiss um einen lizensierten Broker, der nach EU-weiten Richtlinien agieren muss. Dafür sorgt die Finanzaufsichtsbehörde Zyperns, die auch unter dem Namen CySEC bekannt ist.

Wer allerdings aus dem herkömmlichen Anlagebereich kommt, könnte eine Lizenz aus Deutschland vermissen. Die BaFin kennt den Broker natürlich, hat jedoch keinerlei Verfügungsgewalt über ihn. Für den Handel mit binären Optionen ist es zumindest derzeit der Standard, dass die Lizenz in Zypern beantragt wird. Binäre Optionen sind ein relativ junges Finanzinstrument und zählen eigentlich zu den komplexeren Finanzderivaten. Es ist kein Broker bekannt, der eine Lizenz aus Deutschland erhalten hätte und den Handel mit binären Optionen anbieten würde.

Allerdings sorgt BDSwiss durchaus für Negativschlagzeilen. Grund dafür ist vor allem die Werbung von BDSwiss. Sie verspricht hohe Gewinne in kurze Zeit und spricht damit eher unerfahrene Privatanleger an. Tatsächlich ist der Handel mit binären Optionen jedoch hoch spekulativ und ausschließlich für erfahren Trader geeignet, die in der Lage sind, ihr Verlustrisiko richtig einzuschätzen. An dieser Stelle sei also noch einmal gesagt, dass das Investment in binäre Optionen gut überlegt sein möchte. Mehr als den Einsatz können Anleger allerdings nicht verlieren.

Ein weiterer Grund für Kritik an der BDSwiss ist der Name. Die Anlehnung an die Schweiz soll natürlich die Assoziation wecken, dass es sich bei BDSwiss um einen seriösen und vertrauenswürdigen Anbieter handelt. Es ist durchaus etwas bedenklich, welche Mittel die BDSwiss in Bezug auf ihr Marketing wählt, Kunden müssen jedoch deswegen nicht um ihr Geld fürchten.

Fazit:

BDSwiss zählt zurecht zu den beliebtesten Anbietern im Bereich binäre Optionen. Eine hervorragende Auswahl an Basiswerten und Handelsarten trägt zu der guten Bewertung genauso bei wie Handelskonditionen, die nicht nur fair sind, sondern auch für Einsteiger geeignet. Pluspunkte erhält der Broker auch im Bonusbereich und für die zuverlässige Handelsplattform von SpotOption. Diese ermöglicht inzwischen sogar das mobile Trading. Einziger Minuspunkt ist das fehlende Demokonto.

Jetzt zum Angebot von BDSwiss

Top 5 Aktien Broker