Magnum Options Erfahrungen – Test und Bewertung

Magnum Options ist ein relativ unbekannter Anbieter für den Handel mit binären Optionen. Dies könnte daran liegen, dass der Broker zu den Anbietern gehört, die keine offizielle Lizenz einer Finanzaufsichtsbehörde besitzen. Auch unabhängig davon gibt es Gründe daran zu zweifeln, dass Magnum Options seriös ist.

Welches Handelsangebot bietet der Broker?

Magnum Options bietet eine sehr umfangreiche Auswahl an Basiswerten an. Derzeit setzt sich das Angebot von knapp 180 Underlyings aus den folgenden Bereichen zusammen:

  • 82 Aktien
  • 24 Währungspaare
  • 9 Rohstoffe
  • 52 Indizes, die teilweise über Futures gehandelt werden
  • 11 Paare

Dabei bietet Magnum Options eine schöne Auswahl aus der gesamten Welt. Ein großer Schwerpunkt stellt jedoch der westliche Markt dar. Aktien und Währungspaare sind häufig mit europäischer oder US-amerikanischer Beteiligung. Unter den Währungspaaren sorgen Brasilianischer Real, Russischer Rubel, Südafrikanischer Rand und Singapur Dollar zusammen mit der Kryptowährung Bitcoin für etwas mehr Abwechslung.

Magnum Options ist ein Broker für binäre Optionen mit einer sehr guten Auswahl und fairer Rendite.

Magnum Options ist ein Broker für binäre Optionen mit einer sehr guten Auswahl und fairer Rendite.

Die Auswahl an Indizes ist allerdings sehr durchmischt und bietet Tradern die Möglichkeit, sowohl auf südamerikanische als auch asiatische und arabische Märkte zu setzen.

Finden Sie jetzt den besten Broker

Welche Handelsinstrumente hat Magnum Options im Angebot?

Der Broker für binäre Optionen bietet derzeit die folgenden Handelsarten an:

  • Binary
  • Pairs
  • Long Term
  • 60 SEC
  • One Touch
  • Ladder
  • FX /CFD
  • Spot Follow

Natürlich ähneln „Binary“, Long Term“ und „60 SEC“ sich sehr stark. Es handelt sich dabei letztlich um die bekannten Call-/Put-Optionen, die lediglich in unterschiedlichen Laufzeiten angeboten werden. Darüber hinaus bietet der Broker allerdings mit den Paar- und One-Touch-Optionen durchaus noch etwas mehr Abwechslung an.

Diese wird dadurch ergänzt, dass Magnum Options auch eine Funktion für Forex und CFD-Handel besitzt und unter „Spot Follow“ die Möglichkeit wartet, die Trades von erfolgreichen Händlern zu kopieren. Auch im Bereich Social Trading hat der Broker also das ein oder andere Angebot.

Darüber hinaus bietet der Broker auch die Chance auf die Marktentwicklung zu reagieren, wenn die Position bereits eröffnet wurde. So bietet der Broker die Möglichkeit, Trades zu verdoppeln, vor der Fälligkeit zu schließen oder die Laufzeit zu verlängern.

Unter welchen Konditionen können Trader bei Magnum Options handeln?

Die Mindesthandelssumme beträgt bei allen Handelsarten 25 Euro. Dabei ist es egal, ob der Trader auf 60 Sekunden-Optionen setzt oder langfristig investiert sein möchte. Zumindest im kurzfristigen Bereich wäre eine etwas niedrigere Handelssumme wünschenswert. Viele Einsteiger übernehmen sich hier und vernachlässigen das Risikomanagement, das ohnehin bei weniger Kapital besser durchgeführt werden kann, wenn die Einsätze auch gering ausfallen können. Maximal können Trader im kurzfristigen Bereich 3.000 Euro investieren. Bei langfristigeren Handelsarten sind bis zu 5.000 Euro Einsatz möglich.

Der Broker gibt eine Rendite zwischen 70 und 81 Prozent des Einsatzes an. Während unseres Magnum Options Test bewegte sich der Profit in der Regel eher an der unteren Grenze dieser Angabe.

Trader können mit Laufzeiten ab 30 Sekunden handeln. Die längste Laufzeit betrug während des Tests etwas mehr als vier Monate. Lobenswert ist, dass der Broker nach unserer Datenlage auf die Erhebung einer Inaktivitätsgebühr verzichtet. Inzwischen erheben immer mehr Anbieter von den binären Optionen eine solche Gebühr, wenn der Trader über einen längeren Zeitraum keinen Trade getätigt hat. Magnum Options zählt nicht dazu.

Welche Anzeichen sprechend dafür, dass Magnum Options Betrug ist?

Grundsätzlich bietet der Broker keinen Grund dafür, ihn eindeutig als Betrug zu kennzeichnen. Es gibt jedoch durchaus einige Anzeichen dafür, die dafür sorgen sollten, dass Trader sich das Investment genau überlegen sollten. Hierfür spricht zum Beispiel der Umstand, dass Magnum Options nicht lizensiert ist.

Für den Händler hat dies verschiedene Konsequenzen. So kann er nicht davon ausgehen, dass der Broker finanziell auf einer soliden Basis steht, seine Einlagen noch einmal gesichert sind und er hat auch keinen Ansprechpartner bei Konflikten. Bei einer Lizenz der CySEC wäre all dies gegeben, obwohl es sich dabei im EU-weiten Vergleich noch nicht einmal um eine besonders strikte Regulierung handelt.

Darüber hinaus ist auch die Adressangabe des Unternehmens durchaus kritisch zu sehen. So befinden sich beide angegebene Adressen in einem Gebäudekomplex, der auch die Anmietung von virtuellen Büros erlaubt. Interessenten haben deswegen keine Möglichkeit zu erkennen, ob es sich bei Hampshire Capital Ventures Ltd. um eine reine Briefkastenfirma handelt. Der Verdacht liegt auch deswegen nahe, weil genau diese beiden Adressen auch von anderen Brokern für binäre Optionen genutzt werden, die ebenfalls nicht lizensiert sind.

Interessenten haben zudem auch keine Möglichkeit, über das Unternehmen mehr zu erfahren. Der Broker führt zwar aus, was seine Stärken sind, allerdings erfährt der Kunde nichts über die Mitarbeiter oder die Gründer des Unternehmens. Dies könnte Anlass für Misstrauen sein.

Finden Sie jetzt den besten Broker

Die Handelsplattform von Magnum Options

Magnum Options bietet seine Handelsplattform in Zusammenarbeit mit SpotOption an. Diese Software-Lösung ist bei Brokern für binäre Optionen sehr weit verbreitet und erfahrenere Trader erkennen die Software häufig schon auf dem ersten Blick. Natürlich hat die Handelsplattform auch bei Magnum Options die üblichen Vorteile:

  • Große Übersichtlichkeit
  • Intuitive Bedienbarkeit
  • Schnelle Navigation
  • Einsteigerfreundlich

Das führt dazu, dass Trader jederzeit alle wichtigen Merkmale des Trades im Blick haben und bei der Ausführung der Trades keine wertvolle Zeit verloren geht. Natürlich sind auch der Strategy Advisor und die Social Trading Funktionen Trader Choice und Spot Follow mit an Bord.

Allerdings geht die große Übersichtlichkeit und Benutzerfreundlichkeit auch zu Lasten der Chartanalyse. Trader haben nur wenige Möglichkeiten, die Darstellung zu ändern und zu verfeinern, von der Implementierung von Handelsindikatoren ganz zu schweigen.

Account-Modelle bei Magnum Options

Magnum Options bietet unterschiedliche Account-Typen an, die sich jeweils nach der Einzahlungssumme der Kunden richtet. Das bedeutet leider, dass gerade Trader mit wenig Kapital deutlich weniger Service und Annehmlichkeiten erwartet, als dies bei Tradern ist, die viel Geld einzahlen können. Dies führt leider häufig zu der Schieflage, dass gerade Einsteiger vom Lernmaterial nicht profitieren können. Magnum Options fängt dies immerhin auf, indem jeder Kunde Zugriff auf Einsteiger-Webinare und die Video-Bibliothek hat. Darüber hinaus gilt allerdings: Wer mehr Service in Anspruch nehmen möchte, muss mehr einzahlen:

Mini Starter Silver Gold Platinum
Mindesteinzahlung 500 Euro 1.000 Euro 5.000 Euro 10.000 Euro 25.000 Euro
Bonus 25 % 30 % 50 % 75 % 100 %
Webinare Ja Ja Ja Ja Ja
Risk-Free-Trades Nein Nein  Optional statt Einzahlungsbonus  Optional statt Einzahlungsbonus  Optional statt Einzahlungsbonus
Marktanalysen Nein Ja Ja Ja Ja
Account Manager Nein Nein Ja Ja Ja
Zusätzliche Bildungsangebote Nein Nein Ja Ja Besonders umfangreich

 

Einzahlungen bei Magnum Options

Derzeit bietet Magnum Options insgesamt vier unterschiedliche Zahlungsarten an:

  • Kreditkarte
  • Debitkarte
  • Banküberweisung
  • Neteller

Damit ist grundsätzliche eine gute Auswahl gegeben, die die bevorzugten Zahlungsmethoden vieler Kunden abdecken wird. Etwas schade ist allerdings, dass nicht mehr E-Wallet-Anbieter genutzt werden können.

Magnum Options gibt zudem in den FAQ an, bereits sehr schnell von Kunden Identifikationsdokumente anzufordern. Dies ist durchaus üblich, da auf diese Weise Geldwäsche vermieden werden soll, viele Broker lassen ihren Kunden allerdings Zeit bis zur Auszahlung. Trader müssen einen Lichtbildausweis und eine Versorgerrechnung einscannen oder kopieren. Wer mit Kreditkarte einzahlt, muss zudem auch von dieser eine Kopie einreichen. Kunden sollten unbedingt daran denken, die ersten 12 Zahlen und die CVV-Nummer auf der Kopie zu schwärzen.

Unter welchen Bedingungen zahlt Magnum Options aus?

Die Mindestauszahlungssumme ist laut den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Brokers lediglich fünf Euro bei Auszahlungen per Kreditkarte. Bei Auszahlungen per Banküberweisung sind es hingegen 100 Euro. Zu Auszahlungen per Neteller macht der Broker hingegen keine Angaben.

Bei der Auszahlung bei Kreditkarten verzichtet Magnum Options auf eine Auszahlungsgebühr. Bei der Banküberweisung übernimmt der Broker die Auszahlungsgebühren jeweils für eine Auszahlung im Monat. Wer darüber hinaus eine weitere Auszahlung anfordert, muss mit Kosten in Höhe von 30 Euro rechnen.

Die Auszahlungsgeschwindigkeit bei Magnum Options ist durchschnittlich. Der Broker nimmt sich bis zu 4 Werktagen Zeit, die Auszahlung zu bearbeiten. Dass bedeutet, dass bis zu einer Woche vergehen kann, ehe das Geld gutgeschrieben wird.

Wie gut ist der Bonus von Magnum Options?

Magnum Options bietet unterschiedliche Bonusaktionen an, die sich von Zeit zu Zeit unterscheiden. Der Broker macht dementsprechend auch keine immer geltenden Angaben über die Umsatzbedingungen. Grundsätzlich ist es möglich, den Bonus 20, 30, 40 oder 50 Mal umsetzen zu müssen.

Derzeit existiert kein konkretes Angebot, sodass wir nicht in de Lage sind, den Bonus von Magnum Options im Vergleich mit den Angeboten anderer Broker zu bewerten. Die Bonusbedingungen können auf diese Weise zwischen einem schlechten und einem sehr guten Angebot changieren. Derzeit gibt es zudem kein aktuelles Angebot. Wird können deswegen nur jedem Trader empfehlen, sich die Bonusbedingungen bei konkreten Angeboten genau durchzulesen, um die Qualität des Angebotes einschätzen zu können.

Alle Trader, die positive Erfahrungen mit Magnum Options gemacht haben und den Broker deswegen erfolgreich empfehlen können, belohnt das Unternehmen. Der Werber erhält genauso wie der Geworbene einen Bonus von 50 Euro für jeden Freund, der mindestens 200 Euro bei Magnum Options einzahlt.

Fazit: Magnum Options möglicherweise unseriös

Magnum Options ist ein Broker für binäre Optionen, der auf den ersten Blick einen sehr guten Eindruck macht. Die Auswahl an Basiswerten, eine hochwertige Handelsplattform und viele Handelsarten sind gute Argumente für eine Anmeldung. Allerdings sprechen auch ein paar Punkte wie die fehlende Lizenz deutlich dagegen. Trader sollten wissen, dass der Handel mit binären Optionen so noch deutlich riskanter ist, als er es bei einem eindeutig seriösen Broker wäre.

Finden Sie jetzt den besten Broker

Top 5 Aktien Depots

Sie riskieren Ihr Kapital