MKB Festgeldkonto – Test & Erfahrungen

Die MKB Bank gehört zur Landesbank Baden-Württemberg. Sie ist zudem alleinige Gesellschafterin der MMV Leasing. Somit ist diese Gruppe ein Spezialist für Fahrzeuge und Leasing. Was Privatkunden angeht, so gibt es attraktive Anlageprodukte wie das Festgeld. Aufgrund des Niederlassungsgesetzes ist die Bank in Koblenz und 10 weiteren Standorten im Bundesgebiet vertreten. Die Bank wurde am 2. Dezember 1950 von Dr. Josef Horbach in Koblenz gegründet. Zu dieser Zeit wurden Teilzahlunsgeschäfte durchgeführt. Wegen des zunehmenden Erfolges wurden sofort Annahmestellen eröffnet.

Das Wichtigste zum MKB Festgeldkonto im Überblick

Festgeld

Über das Festgeld bei der Euram Bank

Zum Start dieses Artikels haben wir schon mal die wichtigsten Konditionen aufgeführt:

  • Zinsen werden monatlich gutgeschrieben
  • Mindesteinlage beträgt 5.000 Euro
  • Zinsen werden monatlich an Euribor angepasst
  • Hohe Sicherheit wegen gesetzlicher und freiwilliger Einlagensicherung
  • Tagesgeldkonto ist gebührenfrei
Jetzt zum Angebot der MKB Bank

Konditionen im Einzelnen

Wer bei der MKB ein Tagesgeldkonto eröffnen will, sollte sich auf attraktive Konditionen einstellen. Das Besondere ist hier, dass die Kunden vom Marktzins profitieren. Der Zinssatz wird nämlich monatlich an den Euribor angepasst.

Der Euribor stellt eine Größe dar, der sich aus den Zinsen berechnet. Diese Zinsen bilden die Grundlage für die Banken, die sich untereinander Geld leihen. Man kann also auf dieser Grundlage davon ausgehen, dass sich die derzeitigen Markzinsen in der Entwicklung dieser Größe widerspiegeln.

Abhängig von der Höhe des Guthabens wird auch ein unterschiedlicher Berechnungssatz für die Zinsen verwendet. Einlagen von einer Höhe bis zu 50.000 Euro haben einen Zinssatz von 85 Prozent des Ein-Monats-Euribors. Bei mehr als 50.000 Euro bis zu einer Million werden 90 Prozent des Euribors angesetzt.

Aufgrund des anhaltend niedrigen Zinsniveaus werden in allen Kategorien nur 0,01 Prozent Zinsen ausgezahlt. Des Weiteren stellt das Tagesgeldkonto ein kostenloses Angebot dar, auch wenn das Konto nicht online genutzt werden kann. Um über das Guthaben zu verfügen muss man eine kostenlose Servicehotline anrufen. Die Mindesthöhe beträgt für die Verfügung 2.400 Euro. Die weiteren Konditionen des Kontos besagen, dass der Mindesteinlagebetrag bei 5.000 Euro liegen sollte. Nach oben hin gibt es aber keine Begrenzung.

Gibt es einen Bonus?

Die MKB Bank bietet derzeit keinen Bonus an. Dies ist aber nicht weiter schlimm anzusehen, denn viele Anbieter die mit einem Bonus locken, möchten nur ihre unattraktiven Konditionen kaschieren. Die MKB Bank muss dies nicht machen. Sie hat genügend Kunden und bietet solide Renditen an. Damit bewegt sich die Bank auf dem gleichen Niveau wie viele anderen Banken auch.

Hohe Standards bei der Einlagensicherung

Sicherheit

So sicher sind die Einlagen bei der MKB Bank

Der eigentliche Vorteil eines Festgeldkontos liegt in der hohen Sicherheit, die durch die gesetzliche Einlagensicherung gewährleistet wird. Gleichzeitig wird dem Kunden eine tägliche Verfügbarkeit über sein Geld gegeben. Das Angebot in Bezug auf die Zinsen lässt schlussfolgern, dass sich die MKB auch an Kunden orientiert, die höhere Summen anlegen wollen. Ab einem Betrag von einer Million Euro gibt es sogar noch verbesserte Zinsen.

Natürlich sollte auch die Einlagensicherung stimmen. Im Normalfall werden Einlagen bis zu einer Höhe von 100.000 Euro gesichert. Zudem besteht auch eine freiwillige Einlagensicherung. Nur auf diese Weise können Kunden davon ausgehen, dass ihre Einlagen vollständig geschützt sind. Die freiwillige Einlagensicherung gewährleistet zudem einen zusätzlichen Schutz.

Kontoeröffnung

Kontoeroffnung

So erfolgt die Kontoeröffnung bei der MKB Bank

Ein Konto bei der MKB Bank zu eröffnen ist ein Kinderspiel. Zunächst muss man seine persönlichen Daten wie Name, Geburtsdatum und Adresse an die Bank übermitteln. Weiterhin ist es auch gesetzlich vorgeschrieben die Identität nachzuweisen. Viele Banken setzen mittlerweile auf das Online-Verfahren. Die MKB Bank setzt weiterhin auf den telefonischen und persönlichen Kontakt. Hier könnte man sich wünschen diesen Prozess online durchzuführen. Dies hätte Vorteile für beide Seiten. Der Kunde spart sich viel Zeit und die Bank bekommt auf schnelleren Wege einen neuen Kunden.

Um ein Konto zu eröffnen geht man auf die Webseite der MKB. Dann klickt man auf die Schaltfläche „Kontoeröffnung beantragen“. Nach Klick darauf öffnet sich ein Formular. Hier werden die wichtigsten Daten abgefragt. Diese Daten werden anschließend an die Bank gesendet. Verläuft die Überprüfung erfolgreich, so sendet die Bank auf dem Postweg die entsprechenden Formulare. Damit man das Festgeldkonto öffnen kann, muss man das Formular vollständig ausfüllen und an die Bank zurücksenden. Anschließend muss man seine Identität nachweisen. Dies geschieht durch das Postident Verfahren.
Jetzt zum Angebot der MKB Bank

Kundendienst

Kundendienst

So erreicht man den Kundendienst bei der MKB

Der Kundendienst ist sehr gut. Er unterscheidet sich von einer normalen Bank in der Hinsicht, dass mehrere Berater mit unterschiedlichen Telefonnummern kontaktiert werden können. Somit hat man auch gleich den persönlichen Ansprechpartner. Der Kundendienst ist von 9 bis 16 Uhr erreichbar. Am Donnerstag ist der Kundendienst sogar bis 17 Uhr erreichbar. Am Freitag sind die Servicezeiten eingeschränkter. Man kann den Support nur bis 13 Uhr erreichen. Weiterhin findet man für die einzelnen Berater auch die persönlichen E-Mail-Adressen. Auf diese Weise kann man sich an den Mitarbeiter der Wahl wenden. Neben Überweisungen, die telefonisch beauftragt werden, kann man hier natürlich auch Fragen stellen oder sich zusätzliche Angebote zuschicken lassen.

Im Vergleich mit vielen Direktbanken sieht die MKG nach wie vor den telefonischen Service vor. Dies gilt insbesondere, wenn man vorhat vom Tagesgeldkonto Abhebungen vorzunehmen. Der Mindestbetrag ist für diese Transaktionen auf 2.400 Euro bestimmt. Die Bank möchte verhindern, dass man das Konto nutzt, um kleinere Beträge zu transferieren. Da man das Festgeldkonto nicht online führen kann, muss man sich die Kontoauszüge postalisch zuschicken lassen. Dieser Service ist kostenlos.

Weitere Angebote der MKB

Weitere-Angebote

Weitere Angebote der MKB Bank

Die Bank spezialisiert sich auf die Vermittlung von Sparprodukten. Privat- und Firmenkunden zählen zu den Zielgruppen der Bank. Das Angebot unterscheidet sich in kurzfristige, mittelfristige und langfristige Anlagemöglichkeiten. Was die kurzfristigen Anlagemöglichkeiten angeht, so hat der Kunde die Auswahl zwischen Tagesgeld- Festgeld- und Sparkonto. Mit besonders attraktiven Zinsen kann man aber hier leider nicht rechnen. Die Zinsen sind ein wenig höher bei den Anlagemöglichkeiten, die sich über einen längeren Zeitraum erstrecken. Was die langfristigen Anlagemöglichkeiten angeht, so kann der Verbraucher Sparpläne und Auszahlungspläne mit Zusatzeinkommen nutzen. Für Geschäftskunden gibt es ähnliche Angebote, und Finanzierungsmöglichkeiten.

Fazit

Die MKB Bank stellt eine solide Bank dar, und bietet durchschnittliche Zinsen im Festgeldkonto an. Die Konditionen sind durchschnittlich und der Zinssatz hat den höchsten Wert erst bei einem Anlagebetrag, der eine Millionen Euro erreicht. Die Besonderheit ist aber hier, dass der Zinssatz direkt an den Euribor und die Marktzinsentwicklung angebunden ist. Wenn der Zins also steigt, kann der Kunde auch von steigenden Zinsen profitieren. Weiterhin hat der Kunden den Vorteil, dass er mit einer monatlichen Gutschrift der Zinsen rechnen kann. Und nicht zu vergessen ist der hohe Schutz. Mit der gesetzlichen Einlagensicherung sowie der freiwilligen Einlagensicherung braucht sich der Kunde bei höheren Anlagesummen ganz bestimmt keine Sorgen zu machen. Durch die freiwillige Einlagensicherung sind Gelder von bis zu 10 Millionen Euro abgesichert.
Jetzt zum Angebot der MKB Bank

Top 5 Aktien Depots

Sie riskieren Ihr Kapital