pbb direkt Festgeldkonto – Test & Erfahrungen

Die Deutsche Pfandbriefbank AG (kurz: pbb direkt) ist ein deutsches Kreditinstitut in der Nähe von München. Wie der Name bereits vermuten lässt, handelt es sich um eine Spezialbank für Immobilienfinanzierungen. Darüber hinaus finanziert das Geldhaus jedoch auch öffentliche Einrichtungen wie Krankenhäuser, Pflegeheime usw. Neben dem Kreditgeschäft haben Kunden auch die Möglichkeit, festverzinste Geldanlagen bei der pbb direkt zu tätigen. Die Angebote reichen von Geldanlagen in US-Dollar über Tagesgeld bis hin zum pbb direkt Festgeldkonto. Die Mindesteinlage beträgt 5.000 Euro, nach oben hin gibt es keine Grenze. Außer dem klassischen Festgeld bietet die pbb direkt auch ein “FestgeldPlus” an, bei dem der Sparer vorzeitig kündigen kann.

Die wichtigsten Fakten zum pbb direkt Festgeldkonto im Überblick

  • 6 Laufzeiten von 6 Monaten bis zu 10 Jahren
  • Mindesteinlage: 5.000 Euro
  • Kein maximaler Anlagebetrag vorhanden
  • Jährliche Zinsausschüttung oder Thesaurierung nach Wahl
  • Keine Gebühren und Kosten
  • Mit FestgeldPlus 20% des Anlage täglich verfügbar
  • Einlagensicherung von 591 Millionen Euro je Anleger
Jetzt zum Angebot der pbb direkt

Über die pbb direkt

Die Deutsche Pfandbriefbank AG (werbliche Eigenbezeichnung: pbb direkt) ist eine der ältesten Banken Deutschlands. Die Gründungsdokumente aus dem Jahr 1869 befinden sich heute noch in den Archiven des Bayerischen Hauptstaatsarchivs. Im Laufe der Jahre wechselte die Bank mehrfach ihren Namen. Außerdem kam es häufig zu Fusionen mit anderen Bankhäusern. Bekannter ist die Vorgängerbezeichnung als Hypo Real Estate Bank AG. Die übergeordnete Gesellschaft, die Hypor Real Estate Holding, musste im Zuge der Finanzkrise mit Steuergeldern gerettet werden. Auf Beschluss der EU-Kommission musste die HRE Holding die pbb direkt privatisieren, was daraufhin auch geschah. Seit September 2015 ist sie Mitglied des MDAX. Die pbb direkt ist eine Spezialbank für Immobilienfinanzierungen wie zum Beispiel Wohn-, Logistik- oder Büroimmobilien. Darüberhinaus finanziert sie auch öffentliche Investitionen wie Krankenhäuser, Wasserwirtschaft, Abfallentsorgung etc. Die Refinanzierung erfolgt durch die Ausgabe von Pfandbriefen, sowie durch das klassische Einlagengeschäft. Im Angebot befindet sich beispielsweise das pbb direkt Festgeldkonto.

Wie sehen die pbb direkt Festgeldkonto Konditionen aus?

Beim pbb direkt Festgeldkonto Angebot gibt es zwei Varianten: Die klassische Anlageform und das “FestgeldPlus”. Bei der zweiten Variante können Sparer bis zu 20 Prozent der Anlagesumme vorzeitig auszahlen. Die Konditionen der beiden Festgelder sind jedoch verschieden. Im Folgenden zunächst die pbb direkt Festgeld Zinsen der klassischen Variante:

  • 6 Monate – 0,20 % p.a.
  • 12 Monate – 0,45 % p.a.
  • 24 Monate – 0,75 % p.a.
  • 36 Monate – 0,90 % p.a.
  • 60 Monate – 1,20 % p.a.
  • 120 Monate – 1,60 % p.a.

Die pbb direkt Festgeldkonto Mindesteinlage beträgt 5.000 Euro. Nach oben hin ist keine Grenze gesetzt. Neben dem hier genannten Festgeldkonto gibt es noch ein Tagesgeld, welches bei einer Festgeldanlage immer mit eröffnet wird. Bei einer Laufzeit von mehr als einem Jahr haben Anleger die Wahl, ob sie die Zinsen jährlich ausschütten wollen oder ob diese mit verzinst (Zinseszinseffekt) werden sollen. Die vereinbarten Zinsen sind für die gesamte Laufzeit garantiert. Im Gegenzug ist auch das Kapital fest gebunden und nicht verfügbar. Bei Fälligkeit entscheidet der Sparer, ob er das Geld neu anlegen will oder nicht. Die Auszahlung der Zinsen sowie des Kapitals erfolgt auf das pbb direkt Tagesgeldkonto.

pbb direkt Festgeldkonto Erfahrungen

Das pbb direkt FestgeldPlus

Bei dieser Variante haben Sparer die Möglichkeit, bis zu 20 Prozent der Anlage jederzeit vorzeitig zurückzahlen zu lassen. Die Zinsen sind jedoch ebenfalls über die Laufzeit hinweg garantiert. Das ermöglicht eine gewisse Flexibilität, vor allem bei mittleren Laufzeiten. Natürlich sind die Höhe der Zinsen im Gegenzug etwas geringer und sehen wie folgt aus:

 

  • 12 Monate – 0,35 % p.a.
  • 24 Monate – 0,65 % p.a.
  • 36 Monate – 0,75 % p.a.

Wie ersichtlich wird, ist auch das Angebot an Laufzeiten begrenzter. Die Mindesteinlage beträgt ebenfalls 5.000 Euro, wobei es keine Obergrenze gibt. Beim FestgeldPlus gibt es keine Möglichkeit, die Zinsen mit anzulegen, sondern werden automatisch jährlich ausgeschüttet. Ansonsten gelten dieselben Bedingungen wie für das “normale” Festgeldkonto.

Wie sind die Konditionen im Festgeld Vergleich?

Den Festgeld Vergleich wollen wir etwas differenzierter betrachten. Zunächst einmal im Vergleich mit anderen deutschen Banken. Hier sieht das Bild sehr gut aus. Über alle Laufzeiten hinweg ist das pbb direkt Festgeldkonto eines der besten Angebot in Deutschland. Zum Teil sogar auch das FestgeldPlus. Es gibt kaum ein Geldinstitut, das über alle Laufzeiten im deutschen Vergleich so hervorragende Konditionen bietet. Ab einer Laufzeit von 36 Monaten ist das pbb direkt Festgeldkonto sogar fast immer der Top Anbieter. Und das bei einer trotzdem sehr hohen Einlagensicherung. Lediglich bei Laufzeiten von 6, 12 und 24 Monaten gibt es die eine oder andere Bank mit besseren Konditionen.

Im Vergleich mit anderen europäischen Banken ist die Lage etwas gemischt. Das liegt ganz einfach daran, dass es viele Banken gibt, vor allem auch Süd- und Osteuropa, die ihre Einlagensicherung auf 100.000 Euro beschränken. Meist ist das auch gleichzeitig die Obergrenze für sämtliche Festgeldanlagen eines Kunden. Wer also Beträge bis 100.000 Euro anlegt, wird bei Geldhäusern außerhalb Deutschlands immer bessere Zinsen finden. Vermittlungsportale für Festgeld machen die Geldanlage im Ausland auch sehr einfach. So können Anleger zum Beispiel über die Plattform Weltsparen bequem online Festgelder in Bulgarien, Rumänien, Italien usw. eröffnen. Daneben existieren noch weitere Portale wie zum Beispiel Savedo oder Zinspilot. Allerdings sollten Sparer dann immer beachten, dass es sich um Geldanlagen im Ausland handelt. In über 90 Prozent ist die Einlagensicherung dort auf 100.000 Euro beschränkt.

pbb direkt Festgeldkonto Test

Jährliche Zinsauszahlung oder Thesaurierung?

Im pbb direkt Festgeldkonto Test stellten wir fest, dass Anleger die Wahl zwischen jährlicher Zinszahlung und einer Thesaurierung (Wiederanlage von Zinsen) haben. Beide Varianten haben sowohl Vor- als auch Nachteile. Bei der jährlichen Zinsausschüttung profitiert der Sparer von einem gewissen Kapitalfluss oder auch Cashflow genannt. Es gibt eine Reihe von Anlegern, die die jährlichen Zinsen dazu nutzen, ihren Lebensunterhalt zumindest zum Teil zu bestreiten. Ein weiterer Vorteil ist, dass der Sparerpauschbetrag nicht am Ende der Laufzeit mit der gesamten Zinszahlung belastet wird, sondern jährlich. Je nach individueller Situation kann das jedoch auch ein Nachteil sein. Bei der Form der Thesaurierung nutzen Anleger zwar direkt den Zinseszinseffekt, verspielen aber die Möglichkeit, die Zinsen auch anderweitig anzulegen, wie zum Beispiel:

  • Mit Zinsen Aktien kaufen
  • Investieren in Mikrokredite
  • ETF Sparpläne ab 25 Euro

Eine Alternative zum klassischen Zinseszinseffekt ist die Investition der Zinsen in Wertpapiere. Zum Beispiel können Anleger mit den Zinsen Aktien kaufen. Damit erhalten Investoren Unternehmensanteile quasi zum Nulltarif. Eventuell profitieren sie dann wiederum von hohen Dividendenausschüttungen der Aktiengesellschaften. Das lohnt sich natürlich nur, wenn eine gewisse Summe an Zinszahlungen erwirtschaftet wird. Bei einer 5.000 Euro Festgeldanlage bei 6 Monaten zu 0,20 Prozent kommt selbstverständlich zu wenig Rendite heraus, davon abgesehen, dass es hier ja ohnehin keine Thesaurierung der Zinsen gibt. Da Aktiensparpläne bereits ab 25 Euro möglich sind, muss der Betrag jedoch auch nicht zu hoch sein. Eine weitere Möglichkeit ist das Investieren in Mikrokredite. Denkbar wäre auch ein ETF Sparplan. In unserem Broker Vergleich finden Leser eine ganze Reihe von Anbietern, mit ETF Sparplänen ab 25 Euro.

Jetzt zum Angebot der pbb direkt

Gibt es eine pbb direkt Festgeldkonto Prämie?

Nein, in unserem Testbericht haben wir keine pbb direkt Festgeldkonto Prämie gefunden. Im Allgemeinen ist es auch sehr unüblich, dass deutsche Banken für Sparanlagen eine Prämie oder einen Bonus zahlen. Wenn sie das tun würden, müssten sie im Gegenzug die Zinsen senken, denn schließlich muss sich die Geldanlage auch für eine Bank rentieren. Prämien und Boni sind eher bei Girokonten und Depotüberträgen üblich. Denn dort erhofft sich das Kreditinstitut Folgegeschäft mit dem Kunden. Bei der pbb direkt gibt es allerdings kein Girokonto und kein Wertpapierdepot. Natürlich erhöhen Prämien oder ein Bonus die effektive Verzinsung der Festgeldanlage. Portale die Festgelder im Ausland vermitteln, zahlen dagegen oft einen Bonus. Wer Wert darauf legt, sollte sich unsere Weltsparen Erfahrungen genauer anschauen.

pbb direkt bietet Einlagensicherung von über 590 Millionen Euro

Anleger achten seit Jahren zunehmends nicht nur auf die Sicherheit der Geldanlage an sich, sondern auch auf die Stabilität und Seriosität der Bank. An dieser Stelle können wir der pbb direkt nur die Bestnoten vergeben. Die Spezialbank gehört wie alle deutschen Geldhäuser der “Entschädigungseinrichtung deutscher Banken” an. Über diesen “Topf” sind die Einlagen der Kunden zu 100 Prozent bis zu einem Betrag von 100.000 Euro abgesichert. Doch zusätzlich ist die pbb direkt dem Bundesverband deutscher Banken e.V. angeschlossen. Über dieses System sind die Einlagen jedes einzelnen Kunden bis zu einem Betrag von 591 Millionen Euro abgedeckt. Das ist auch der Grund, warum es für ein pbb direkt Festgeldkonto keine Obergrenze beim Anlagebetrag gibt.

pbb direkt Festgeldkonto Erfahrungsberichte

pbb direkt Festgeldkonto eröffnen im Internet

Kunden die ein pbb direkt Festgeldkonto eröffnen möchten, können die bequem im Internet tun. Nach dem Ausfüllen der Formulare drucken sich Anleger die Dokumente aus und legitimieren sich bei der Post. Im Rahmen des Post-Ident Verfahrens findet die persönliche Identifizierung statt, was jedoch für Kunden keine Kosten verursacht. Nachdem die Bank die Kontoeröffnung bearbeitet hat, erhalten Sparer ihre Zugangsdaten für das Online Banking. Im Rahmen der Kontoeröffnung wird zunächst nur ein pbb direkt Tagesgeldkonto eröffnet. Das dient als Referenzkonto für Zins- und Fälligkeitszahlungen. Dorthin überweisen Anleger auch die gewünschten Anlagebeträge. Ist das Geld auf dem Tagesgeld verbucht, kann der Sparer Festgeldkonten eröffnen.

Fazit: pbb direkt Festgeld – Hervorragende Zinsen im deutschen Vergleich

Das pbb direkt Festgeldkonto ist im Vergleich mit deutschen Banken ein hervorragendes Angebot. Es gibt nur wenige Banken, die bessere Zinsen bieten. Vor allem bei den mittleren und langfristigen Laufzeiten ist die pbb direkt Bank Top. Die Mindesteinlage beträgt 5.000 Euro, wobei es keine Höchstgrenze gibt. Unsere pbb direkt Festgeldkonto Erfahrungen zur Einlagensicherung sind ebenfalls sehr gut. Insgesamt besteht eine Absicherung von über 590 Millionen Euro je Einleger, eine Summe, die wohl kein Kunde erreicht. Bei Fragen oder Unklarheiten können Kunden sich über ein Kontaktformular oder per E-Mail an den Support wenden.

Jetzt zum Angebot der pbb direkt

Top 5 Aktien Depots

Sie riskieren Ihr Kapital