10trade Erfahrungen – Test und Bewertung

10trade Erfahrungen – Test und Bewertung

10trade zählt zu den kleineren Anbietern für den Handel mit binären Optionen. Der Broker bietet jedoch eine sehr schöne Auswahl und kann auch durch seine Lizenz aus Zypern überzeugen. Lediglich beim Bonus gibt es Grund zur Kritik.

Wie groß ist die Auswahl von 10trade?

Die Anzahl an Basiswerten, die 10trade bietet, ist mehr als nur ansehnlich. Insgesamt bietet der Broker rund 168 Underlyings. Sie teilen sich folgendermaßen auf die unterschiedlichen Asset-Klassen auf:

  • 83 Aktien
  • 24 Währungspaare
  • 9 Rohstoffe
  • 52 Indizes

Hinzu kommen 11 Paare, sodass die Anzahl an Basiswerten je nach Rechnungsweise sogar auf knapp 180 klettern kann.

Jetzt zum Angebot von 10trade

Bei einer so großen Auswahl ist es natürlich fast schon selbstverständlich, dass der Broker die weltweiten Märkte abdeckt. Ein Fokus liegt jedoch ohne Frage auf dem europäischen und US-amerikanischen Markt, was sich sowohl bei den Währungen als auch bei den Aktien und Indizes widerspiegelt. Grundsätzlich handelt es sich also um eine solide westliche Auswahl, die um interessante Underlyings aus dem asiatischen, australischen und südamerikanischen Raum ergänzt wird.

Welche Handelsinstrumente bietet 10trade?

10trade bietet die gewohnte Auswahl an Handelsarten. Dabei liegt der Schwerpunkt auf den klassischen Call-/Put-Optionen. Trader können diese sowohl mit Laufzeiten auswählen, die über den aktuellen Tag weit hinausgehen. Diese Möglichkeit haben sie unter der Rubrik „Langfristig“. Außerdem können sie die Handelsart auch im extrem kurzfristigen Bereich unter den Sechzig Sekunden-Optionen nutzen. Für alle Laufzeiten, die sich dazwischen befinden, erhalten Trader die Möglichkeit unter „Binäre Optionen“. Darüber hinaus können Trader auch die folgenden Handelsarten nutzen:

  • Paare
  • One Touch
  • Leiter
10trade ist ein Broker für binäre Optionen, allerdings bis jetzt noch wenig bekannt.

10trade ist ein relativ unbekannter Broker für binäre Optionen. Dennoch lohnt ein Blick.

Damit bietet der Broker die üblichen Handelsmöglichkeiten, die Trader bereits von der SpotOption-Handelsplattform gewohnt sind. 10trade verzichtet auf das soziale Trading-Feature des Entwicklers, was allerdings die meisten Trader nicht stören dürfte.

Welche Handelskonditionen herrschen?

Die Mindesthandelssumme beträgt bei Leiter- und 60 Sekunden-Optionen lediglich fünf Euro. Auch alle anderen Handelsarten können mit nur 10 Euro mit geringen Einstiegshürden getradet werden. Auch der maximale Einsatz richtet sich nach der Handelsart. Ladder-Optionen können maximal mit 100 Euro gehandelt werden, bei Turbo-Optionen ist der Einsatz auf 250 Euro begrenzt und bei allen anderen Handelsarten können Händler bis zu 2.500 Euro einsetzen.

Der Broker gibt die maximale Rendite mit 80 % an. Damit bleibt 10trade leicht hinter den Versprechungen anderer Anbieter zurück. Allerdings ist der maximale Profit ohnehin nur selten zu erreichen und in unserem 10trade Test gab es Trades, die dem Trader 82 % Profit eingebracht hätten. Auch im gesamten Durchschnitt wirkten die Bedingungen sehr fair.

Bei den Laufzeiten bietet 10trade etwas weniger Laufzeiten als bei vielen anderen Brokern. Trades können ab einer Laufzeit von 60 Sekunden eröffnet werden. Viele andere Anbieter lassen Trades schon ab 30 Sekunden zu, allerdings ist dies letztlich verschmerzbar. Die längste Laufzeit beträgt allerdings nur einen knappen Monat, was vielen mittelfristig orientierten Tradern zu wenig sein dürfte.

Kontomodelle bei 10trade

10trade bietet unterschiedliche Account-Typen, die der Broker als „Konto-Pakete“ bezeichnet. Der Kunde wird diesen jeweils mit der Ersteinzahlung zugeteilt und erhält dann vom Broker unterschiedliche Services und Annehmlichkeiten.

Willkommen Bronze Silver Gold Platinum
Einzahlungssumme 500 Euro 1.000 Euro 2.500 Euro 5.000 Euro 10.000 Euro
Willkommensbonus 20 % 30 % 40 % 50 % 50 %
Tutorial Ja Ja Ja Ja Ja
Marktberichte Ja Ja Ja Ja Ja
E-Book Ja Ja Ja Ja Ja
Strategien Nein 1 2 3 5
Express-Auszahlungen Nein Nein Nein Nein Ja
Tablet Nein Nein Nein Nein Möglich
Trading-Zentrale 2 Wochen 1 Monat 3 Monate 6 Monate 1 Jahr

 

Darüber hinaus gibt es zudem personalisierter VIP-Konten, für die Interessenten den Support kontaktieren müssen, um überhaupt mehr Informationen zu erhalten.

Einzahlungen bei 10trade

10trade bietet eine relativ umfangreiche Auswahl an Zahlungsmöglichkeiten. Derzeit bietet der Broker die folgenden Möglichkeiten:

  • MasterCard
  • Visa
  • CashU
  • WebMoney
  • Banküberweisung
  • Paysafecard

Die Mindesteinzahlung bei 10trade beträgt derzeit 200 Euro. Damit der Trader einen Willkommensbonus erhält, sind mindestens 500 Euro notwendig. Ein maximaler Einzahlungsbetrag besteht lediglich bei der Zahlung mit Kreditkarte. Trader können auf diese Art maximal 20.000 Euro einzahlen lassen. Selbst dieses Limit lässt sich mit Absprache des Kundenservice allerdings häufig aufstocken.

Unter welchen Bedingungen zahlt 10trade aus?

10trade bewilligt Auszahlungsanträge nur dann, wenn die Auszahlungssumme mindestens 100 Euro bei der Banküberweisung oder 30 Euro bei der Kreditkartenzahlung beträgt. Zudem erhebt der Broker eine Auszahlungsgebühr in Höhe von 30 Euro, die allerdings bei der jeweils ersten Auszahlung im Monat entfällt. In vielen Fällen ist die Auszahlung also kostenfrei möglich, zumal auch die Auszahlung per Kreditkarte üblicherweise kostenfrei möglich ist.

10trade gibt an, für die Bearbeitung einer Auszahlungsanforderung bis zu vier Werktage zu benötigen. Dementsprechend kann es durchaus sieben Tage dauern, bis das Geld auf dem Kreditkartenkonto erscheint. Zudem kann es noch etwas länger dauern, wenn Trader auf ihr Bankkonto auszahlen lassen.

Jetzt zum Angebot von 10trade

Bietet 10trade einen guten Bonus?

In welcher Höhe 10trade einen Bonus vergibt, hängt auch von der Einzahlungssumme ab. Dass 10trade den Willkommensbonus erst ab einer Einzahlung von 500 Euro gewährt und dieser zudem maximal 50 % betragen kann, ist allerdings insgesamt nicht wirklich großzügig.

Zudem sind auch die Umsatzbedingungen von 10trade nicht in einem Bereich angesiedelt, der sehr leicht zu erfüllen wäre. Je nach Bonus muss sich das Tradingvolumen nach Erhalt des Bonus auf das 30-, 40 oder 50-fache des Bonusbetrages belaufen, bevor der Bonus ausgezahlt werden kann.

Immerhin beschränkt 10trade die Auszahlung des Kunden in Bezug auf sein eingesetztes Kapital nicht. Dieses kann er jederzeit auszahlen. Allerdings können Gewinne, die mithilfe des Bonus erzielt worden sind, nicht ausgezahlt werden und verfallen, wenn die Umsatzbedingungen des Bonus nicht vor der Auszahlungsanforderung erfüllt wurden.

Der Bonus von 10trade ist also ein bisschen knauserig, rechtlich handelt es sich jedoch um faire Bonusbedingungen, die so in der Branche auch durchaus üblich sind.

Wie kann der 10trade Support erreicht werden?

10trade kann auf unterschiedlichen Kontaktwegen erreicht werden. Für Kunden aus Deutschland steht unter anderem eine Hotline mit 0800-Vorwahl bereit. Außerdem bietet das Unternehmen einen Live-Chat und eine E-Mail-Adresse als Kontaktmöglichkeiten an.

Der Broker hat sogar eine Adresse in Zypern angegeben, unter der er kontaktiert werden kann. Wir empfehlen allerdings die anderen Kontaktwege zu bevorzugen, da diese doch deutlich schneller und kostensparender sind.

10trade gibt dabei an, rund um die Uhr erreichbar zu sein. Dies gilt allerdings natürlich nicht für jeden Kontaktweg und für alle Sprachen. Vor allem in Englisch ist die Verfügbarkeit jedoch sehr gut, sodass es am Support von 10trade grundsätzlich nichts auszusetzen gibt.

Wie gut sind das Lernzentrum und die weiteren Services?

Das Lernzentrum entspricht dem üblichen Angebot von SpotOption. Dementsprechend erwartet Kunden hier eine solide Grundlage für das Trading, ohne dass die Informationen dabei sehr in die Tiefe gehen würden. Grundsätzlich ist das Lernangebot für Einsteiger jedoch recht gut geeignet und kann einige sinnvolle Anreize zur Weiterbildung geben, es dabei jedoch nicht ersetzen, dass der Trader sich entweder um umfangreiches Hintergrundwissen bemüht oder dieses bereits besitzt.

Unter dem Link „Lernzentrum“ herrscht darüber hinaus einiges durcheinander. So finden sich hier beispielsweise Informationen über die Kontomodelle genauso wie Regelungen zum Ablauf als auch das Lernzentrum an sich. Mit den Marktanalysen, den FAQ und einem Glossar wird das Lernangebot hier allerdings insgesamt sinnvoll ergänzt.

Wie viel weiteren Service Trader erhalten, hängt dabei vor allem davon ab, welches Kontomodell sie erreichen. Vor allem die Strategien und das Training für bessere Money Management könnten für viele Trader relevant sein, die fünfstellige Einstiegssumme ist jedoch gerade von Einsteigern häufig nicht zu erreichen. 10trade fügt sich hiermit also in eine leider recht lange Liste von Brokern ein, die die wichtigsten Informationen vor allem denen zugänglich macht, die sie gar nicht mehr benötigen würden.

Die Handelsplattform von 10trade

10trade verlässt sich auf die Handelsplattform von SpotOption. Dementsprechend übersichtlich und einsteigerfreundlich ist die Software-Lösung des Anbieters. Kunden werden keinerlei Probleme haben, ihre ersten Trades über die Plattform zu tätigen. Die Handelsplattform lässt keine Fragen offen und auch Einsteiger werden keine Probleme haben, Trades einzugeben und Positionen zu eröffnen.

Sämtliche wichtige Informationen wie:

  • Asset
  • Ablaufdatum
  • Einsatz
  • Graph
  • Call oder Put
  • Potenzielle Auszahlung
  • Auszahlung
  • Geschierte Betrag

Können auf einen Blick erfasst werden und ermöglichen es so, jederzeit gezielt zu traden. Noch dazu zeigt der Broker an, wie sich die anderen Trader entschieden haben, und ermöglicht einen Wechsel der Anzeige zu Candlesticks.

Fortgeschrittene Trader bemängeln häufig die fehlende Auswahl bei den Chartdarstellungen und sind auch von den Analyse-Tools nicht überzeugt. Für viele Einsteiger stellt die SpotOption-Handelsplattform jedoch ein sehr solides und leicht zu verstehendes Werkzeug dar, das ausreichend ist, um zu entscheiden, ob der Handel mit binären Optionen weiter vertieft werden soll oder nicht.

Ist 10trade seriös?

10trade verfügt über eine Lizenz der zypriotischen Aufsichtsbehörde CySEC und ist dort unter der Lizenznummer 248/14 autorisiert, besitzt diese Lizenz also bereits seit 2013. Der Broker ist dementsprechend auch Mitglied der Einlagensicherungsfonds Zyperns, sodass im Insolvenzfall bis zu 20.000 Euro je Kunde abgesichert wäre. Zudem lassen sich über 10trade keine Erfahrungsberichte finden, die negativ wären. Der Broker ist sicherlich auch weniger bekannt als viele andere Anbieter für binäre Optionen, dennoch scheint bislang keiner der Kunden das Bedürfnis zu haben, sich negativ zu äußern. Dementsprechend spricht derzeit alles dafür, dass 10trade ein seriöser Broker ist.

Fazit: 10trade mit gutem Angebot

10trade verfügt über alles, was ein guter Broker haben muss: Eine gute Auswahl an Basiswerten und Handelsinstrumenten, gute Lernmaterialien für Einsteiger, eine Lizenz und eine zuverlässige Handelsplattform.

Jetzt zum Angebot von 10trade

Top 5 Aktien Broker