Aktien.net > Aktien

Sartorius AG VZO O.N.

  • ISIN: DE0007165631
  • WKN: 716563
  • Ticker: SRT3
  • Ticker USA: SRT3
  • 🇩🇪

  • Übersicht
  • Passende ETFs
  • Nachrichten
  • Dividenden
  • Technische Expertenmeinung
  • Orderkosten
  • Sparplan-Vergleich

Unternehmensbeschreibung

Die Sartorius Aktiengesellschaft ist ein weltweiter Anbieter von Bioprozesslösungen, Laborprodukten und Dienstleistungen. Das Unternehmen bietet Biosensoren und Kits, Compliance-Tools, Systemsoftware, markierungsfreie Nachweissysteme und SPR-Systeme, Live-Cell-Analysesysteme, Durchflusszytometrie-Plattformen sowie Reagenzien und Verbrauchsmaterialien für die Zellanalyse.

Dazu gehören auch Medien für Antikörper und rekombinante Proteine, Medien für virale Impfstoffe, Medien für die regenerative Medizin, allgemeine Medien, Downstream-Puffer, Mikroträger und Medien und Reagenzien für Stammzellen sowie starke Säuren, Basen, Alkohole und Detergenzien.

Außerdem befasst sich das Unternehmen mit: Multiparallele Bioreaktoren, Tisch-Bioreaktoren, Einweg-Bioreaktoren, Edelstahl-Bioreaktoren, Zellkultur-Bioreaktoren, mikrobielle Bioreaktoren und Software-Anwendungen für Bioreaktoren, Membranen, Blotting-Produkte, Filterpapiere, Glas- und Quarzmikrofaserprodukte.

Zu diesem Unternehmensbereich gehören auch Filtrationsgeräte, Spritzenfilter, Ultrafiltrationsgeräte, Sterilfiltrationsgeräte, Erntegeräte, analytische Probenvorbereitungssysteme, Pufferaustauschsysteme, diagnostische Probenvorbereitungssysteme, Partikelanalysesysteme, pharmazeutische Filtrationssysteme, Protein-DNA-Konzentrationssysteme, Entlüftungsfeuchtigkeitsbarrieren, Klärungssysteme, Puffer- und Medienprodukte und Membranchromatographieprodukte.

Darüber hinaus widmet sich das Unternehmen Prozessfiltrationsprodukte, Prozessfiltrationsprodukte, Prozesschromatographieprodukte, Fluidmanagementprodukte, Prozessanalytik und Datenanalyse, Systeme für die industrielle Mikrobiologie, Wasserreinigungssysteme, Wägesysteme, Pipettier- und Dosiersysteme, OEM-Systeme und Zentrifugen an.

Zudem bietet das Unternehmen Dienstleistungen in den Bereichen Bioprozessentwicklung und -technik, Proteinexpressionssysteme, Medien und Prozesse, Tests, Instrumente und Validierung an.

Das Unternehmen bedient die Life-Science-Forschung, die biopharmazeutische Produktion, die Qualitätskontrolle und -prüfung sowie die angewandte Industrie.

Das Unternehmen wurde 1870 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Göttingen, Deutschland.

Aktien.net Meinung

Der Göttinger Life-Science-Konzern Sartorius ist ein DAX und TecDAX-Unternehmen sowie einer der Börsenaufsteiger der letzten Jahre. Mit über 150 Jahren Erfahrung und über 9.000 Mitarbeitern hat Sartorius sich inzwischen auf Bioprozesstechnologie und Labortechnologie spezialisiert.

Der Laborausrüster gehört zu den Pandemie-Gewinnern und typisch für diese ist eine Achterbahnfahrt der Kurse. Mit der hohen Nachfrage nach Geräten zum Hochskalieren der Impfstoffproduktion trieb das Interesse der Anleger*innen den Aktienkurs in die Höhe. Mit fortschreitender Impfkampagne und sich einem für Wachstumsunternehmen ungünstig entwickelnden Zins- und Inflationsumfeld geriet der Börsenüberflieger der letzten zehn Jahre stark unter Druck.

Die Sartorius-Aktie hat seit dem März-Tief 2009 von 1,50 Euro eine phantastische Kursrally hingelegt. Im November 2021 erreichte sie das bisherige Allzeithoch bei rund 631 Euro. In den Folgemonaten verlor die Aktie rund 47 Prozent. Mitte Mai 2022 betrug der Kurs nur noch 335 Euro. Auf Zehnjahressicht steht die Aktienrendite dennoch bei hohen 2.600 Prozent. Anfang 2022 betrug die Zehnjahresrendite noch 4.600 Prozent.

Die Geschäftszahlen bei Sartorius sind überzeugend. Der Umsatz stieg im Jahr 2021 um 50 Prozent, rund fünf Prozentpunkte haben Zukäufe eingespielt. Corona bedingte Umsätze machen lediglich 20 Prozent des Umsatzwachstums insgesamt aus.

Der Konzern ist für die Zukunft auf starkes Wachstum ausgerichtet. Erreicht werden soll das mit eigenem Wachstum und Expansion durch strategische Übernahmen. Angestrebt wird eine Verdopplung der Umsätze etwa alle fünf Jahre, was ein durchschnittliches jährliches Wachstum von rund 15 Prozent erfordert.

Der Konzern möchte 2025 einen Umsatz von fünf Milliarden Euro erreichen. Rund 4 Milliarden Euro werden dem Geschäftsbereich Bioprocess- Solutions zuzurechnen sein. Das Niveau der Profitabilität soll weiter hoch bleiben. Erwartet wird eine Ebitda-Marge von 34 Prozent. Das durchschnittliche Kursziel von Analyst*innen bewegt sich im April 2022 bei 529 Euro.

Der Sartorius Konzern ist ein Unternehmen mit sehr guten Wachstumsperspektiven. Sartorius verdient gut und die Auftragsbücher sind voll. Das aktuelle Kursniveau der Sartorius Aktie stellt eine interessante Einstiegsgelegenheit für eine langfristige Anlage dar.

Aktien Daten

LabelValue
WKN716563
ISINDE0007165631
TickerSRT
AnlageklasseAktien
LandDeutschland
BrancheGesundheitswesen
BörseXETRA
Anzahl Aktien34.226.000

Bewertung

LabelValue
Marktkapitalisierung (mio)22.197 €
Unternehmenswert24.496.975.793
Unternehmenswert / EBITDA22
Gesamt austehende Aktien34.226.000
Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV)50,74
Umsätze pro Aktie (TTM)53,83
Kurs Buchwert Verhältnis15,79
Kurs Umsatz Verhältniss (KUV)6,03
Anzahl der Aktien in Streubesitz / Öffentlich handelbare Aktien25.999.396

Operative Metriken

LabelValue
Gesamtkapitalrendite (Return on Assets ROA)0,11
Eigenkapitalrendite (Return on Equity ROE)0,33

Preishistorie

LabelValue
52-Wochen-Bereich276,50 € - 830,97 €
Beta0,40

Dividenden

LabelValue
Dividendenrendite0,41%
Dividende pro Aktie0,00

Margins

LabelValue
Gewinn Marge11,8%
Operative Marge27,3%

GuV

LabelValue
Gewinn je Aktie6,35
Verwässertes Ergebnis je Aktie (Diluted EPS)6,35
EBITDA1.198.151.936
Bruttogewinn (Fiscal Year)1.838.927.000
Bruttogewinn (Fiscal Year)3.682.921.984

Leerverkäufe

LabelValue
Aktien Insider88,09%
Aktien Institutions2,83%
Aktien geshortet0
Aktien geshortet letzter Monat0
Short Ratio0,00

Unternehmen

LabelValue
Anzahl der Mitarbeiter15.051
IPO Datum
AdresseOtto-Brenner-Strasse 20, Göttingen, Germany, 37079

Loading RSS Feed

Dividenden

Ex-DatumZahlungsdatumBetrag
JahrBetrag

Technische Expertenmeinung

Bank
Kosten pro Order
Depotgebühr

Kosten pro Order

0,99 €

Depotgebühr

FREE: 0,00 € | PRIME: 35,88 € | PRIME flex: 59,88 €

flatex Logo

Kosten pro Order

0,00 € *erste 6 Monate

Depotgebühr

0,00 € *erste 24 Monate

Kosten pro Order

4,90 € + 0,25 % (min. 4,90 €, max. 69,90 €)

Depotgebühr

Kostenlos

Kosten pro Order

4,95 € + 0,25 % (min. 9,95 €, max. 69,00 €)

Depotgebühr

Kostenlos

Kosten pro Order

4,90 € + 0,25 % (min. 9,90 €, max. 59,90 €)

Depotgebühr

23,40 €

Kosten pro Order

4,99 € + 0,25 % (min. 8,99 €, max. 54,99 €)

Depotgebühr

47,88 Euro

Bank
Gebührenmodell
Zusätzliche Gebühren bei Namensaktien
Sparrate
Sparrate wählen

Gebührenmodell

0,00 €

Zusätzliche Gebühren bei Namensaktien

0,00 €

Orderkosten

-

Gebührenmodell

0,00 €

Zusätzliche Gebühren bei Namensaktien

0,00 €

Orderkosten

-

Gebührenmodell

0,20 % (mind. 0,80 €)

Zusätzliche Gebühren bei Namensaktien

NA: 1,00 €, Schweiz: 50 €

Orderkosten

-

Gebührenmodell

1,75 %

Zusätzliche Gebühren bei Namensaktien

0,00 €

Orderkosten

-

Gebührenmodell

1,50 %

Zusätzliche Gebühren bei Namensaktien

1,95 € je Namensaktie und Sparplanausführung

Orderkosten

-

Gebührenmodell

1,50 %

Zusätzliche Gebühren bei Namensaktien

0,95 € je Namensaktie und Sparplanausführung

Orderkosten

-

Gebührenmodell

2,50 %

Zusätzliche Gebühren bei Namensaktien

0,00 €

Orderkosten

-

Legende zu den Kennzahlen

LabelValue
FYFiscal Year
TTMTrainilng 12 Months
MRQMost Recent Quarter
YOYYear on Year
KGVKurs Gewinn Verhältniss
KUVKurs Umsatz verhältniss
EBITDAEarnings Before Interests, Taxes, Depreciation and Amortisation
EBITEarnings Before Interests and Taxes
ROAReturn on Assets
ROEReturn on Equity
ROCRetourn on Capital
ROICReturn on invested Capital
IPOInitial Public Offering

Disclaimer

Kursinformationen und historische Daten von eodhistoricaldata und TradingView. Verzögerung: 15-30 Min.

Aktien.net betreibt keinerlei Anlageberatung, spricht keine Empfehlungen aus und dient lediglich der Informationsbeschaffung. Es wird darauf hingewiesen, dass die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten trotz aller Bemühungen nicht garantiert werden kann. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Wertentwicklungen der Vergangenheit sind kein Indikator für zukünftige Wertentwicklung.