Savedo Geldanlage Erfahrungen – Test und Bewertung

Savedo Geldanlage Erfahrungen – Test und Bewertung

Savedo ist eines der bekanntesten Zinsportale aus Deutschland. Anleger können durch das Portal unkompliziert Festgeld- und andere Geldanlagen im Ausland nutzen und so von höheren Zinsen profitieren. Der Dienst selbst finanziert sich über Provisionen der Partnerbanken, die er für die Vermittlungen erhält.

Welches Angebot bietet Savedo?

Savedo grenzt sich von einigen anderen Anbietern deutlich ab, in dem es kein Tagesgeld vermittelt, im Gegenzug jedoch auf die Geldanlage in Edelmetalle oder Festgeldplus setzt. Ergänzt wird das Angebot natürlich durch Festgeld und Flexgeld (Festgeld mit Kündigungsoption).

Jetzt zum Angebot von Savedo

Derzeit arbeitet das Unternehmen mit mehr als einem Dutzend unterschiedlicher Banken aus acht Ländern zusammen. Die Partnerbanken stammen aus:

  • Deutschland
  • Estland
  • Italien
  • Kroatien
  • Portugal
  • Rumänien
  • Slowakei
  • Tschechische Republik

Damit setzt Zinspilot mit Ausnahme von Deutschland vor allem auf Herkunftsländer, die von den Rating-Agenturen nicht mit Top-Werten ausgezeichnet werden.

savedo Webauftritt

So präsentiert sich Savedo auf seiner Webseite

Wie gut sind Zinsen, Gebühren und andere Preise bei Savedo?

Savedo selbst finanziert sich über Provisionen, die der Anbieter erhält, wenn er erfolgreich Festgelder an seine Kunden vermittelt. Das Angebot ist also für Kunden vollkommen kostenfrei. Sie müssen zudem auch nicht damit rechnen, dass sie bedeutende Zinsabschläge in Kauf nehmen müssten.

Interessenten, die nach EU-weiten Festgeldangeboten suchen, werden auch auf anderen Vergleichsportalen die Namen der Banken wiederfinden, mit denen auch Savedo zusammenarbeitet. Einen besseren Zins erhalten Anleger dort jedoch nicht. Savedo kann sich also zu Recht damit rühmen, einige der großzügigsten Anbieter im Festgeldbereich im Programm zu haben und die Zinsen ohne Kosten an Kunden zu vermitteln.

Auch die Verwahrung von Edelmetall ist vergleichsweise günstig:

  • Bis Ende 2017 entfallen die Lagergebühren
  • Danach beginnen die Lagergebühren bei Anlagen unter 100.000 Euro bei 1 Prozent jährlich für Gold und 1,50 Prozent für Silber.
  • Wer mehr als eine Million im entsprechenden Edelmetall anlegt, kann das Gold sogar schon ab 0,40 Prozent und Silber für 0,75 Prozent jährlich lagern.

Welche Eigenschaften von Savedo finden Kunden gut?

Savedo bietet grundsätzlich ein attraktives Angebot. Vielen Anlegern gefällt die Auswahl der Partnerbanken und ihre jeweiligen Angebote. Außerdem wird der Dienst durch die Prämien noch einmal deutlich attraktiver. Es gibt zudem viele Kunden, die von einem reibungslosen Ablauf bei Savedo berichten und dementsprechend sehr zufrieden mit dem Anbieter sind.

Die Schnelligkeit des Anlageprozesses wird hier genauso gelobt wie die Bedienbarkeit der Plattform und die Freundlichkeit des Kundenservice. Im Rahmen der Online Banking-Plattform loben viele auch das Anmeldeverfahren und die Kontoeröffnung. Diese wird grafisch mit einem Balken dargestellt und macht so jederzeit ersichtlich, welche Schritte bereits abgeschlossen sind und welche noch vor dem Anleger stehen.

Das Zinsportal verfügt als über eine sehr einsteigerfreundliche Plattform, die die Geldanlage sehr leicht macht. Kunden haben zu keiner Zeit das Gefühl, dass sie nicht wissen, wie Savedo funktioniert oder wie sie Geldanlagen tätigen.

savedo Wertanlage

Edelmetalle als Wertanlage kaufen

Mit welchen Merkmalen haben Anleger eher negative Savedo Erfahrungen gemachte?

Leider berichten einige Kunden davon, dass sie Probleme mit der Berechnung der Quellensteuer hatten. Obwohl sie eine Ansässigkeitsbescheinigung eingereicht haben, wurde die Quellsteuer vollständig abgezogen. Zudem bemängeln einige Kunden, nicht rechzeitig informiert zu werden, welche Dokumente bei welcher Bank zu welchem Stichtag vorliegen muss. Für die Kunden selbst ist es hingegen nicht ganz leicht die notwendigen Dokumente zu kennen, da die Differenzen zwischen den einzelnen Banken recht groß sein können. Vor allem Kunden, die das portugiesische Festgeldangebot nutzten, gaben an, nicht rechtzeitig über die Änderung im Jahr 2016 informiert worden zu sein und deswegen keine Ansässigkeitsbescheinigung eingereicht zu haben. Das Portal besteht allerdings darauf, rechtzeitig Informations-E-Mails versendet zu haben.

Zudem scheinen in vielen Fällen die Kommunikationswege zwischen Savedo und Partnerbank recht viel Zeit zu beanspruchen und zudem nicht immer reibungslos zu funktionieren.

Jetzt zum Angebot von Savedo

Wie sind die Erfahrungen mit Savedo in Bezug auf den Kundenservice?

Der Kundenservice wird von den meisten Anlegern ebenfalls nicht nur positiv erlebt. Vor allem die Wartezeit bei E-Mails stößt vielen Kunden unangenehm auf. Der Service scheint gerade in Bezug auf die Probleme bei der Quellensteuer überlastet zu sein.

Allerdings gibt es durchaus auch anderslautende Stimmen. Von ihnen schätzen die Anleger den Kundenservice durchaus und sind auch mit der Beantwortungszeit nicht unzufrieden. Von mehreren Tagen Dauer berichten jedoch viele der Kunden bei Savedo. Wer sich für ein Investment bei dem Zinsportal interessiert, muss also genügend Zeit einplanen.

Savedo Festgeld

Festgeld bei Savvedo einfach und sicher investieren

Ist das Geld bei Savedo sicher?

Savedo selbst ist nur ein Finanzdienstleister und kann zu keinem Zeitpunkt auf das Geld der Kunden zugreifen, um es selbst anzulegen. Stattdessen überweisen Kunden ihr Kapital zur Hanseatic Bank. Diese ist als deutsche Bank Mitglied im gesetzlich vorgeschriebenen Einlagensicherungsfonds. Darüber sind bis zu 100.000 Euro je Kunde abgesichert.

Darüber hinaus die Bank allerdings auch freiwilliges Mitglied im Bundesverband deutscher Banken e. V., über die noch einmal 20 Prozent des haftenden Eigenkapitals der Hanseatic Bank versichert sind. Dabei übersteigt die Sicherungsgrenze derzeit die maximal erlaubte Einlage in Höhe von 500.000 Euro um ein Vielfaches.

Bei den anderen Partnerbanken hängt die Sicherheit von verschiedenen Faktoren ab. Zum einen sollten Anleger die Bonitätswertungen der Rating-Agenturen überprüfen und so herausfinden, ob die Bank aktuell finanziell in irgendeiner Weise gefährdet ist. Zum anderen müssen Anleger auch die Einlagensicherung beachten. Savedo arbeitet nur mit Banken aus EU-Ländern zusammen, sodass auch dort nach den Einlagensicherungsrichtlinien der EU bis zu 100.000 Euro geschützt sind. Allerdings gelten nicht alle Einlagensicherungsfonds auch als stabil genug, weil der Staat ebenfalls nicht solvent genug ist oder zu wenig andere Banken Mitglied sind. Anleger müssen sich also von Fall zu Fall informieren.

Wie gut ist Savedo in Tests?

savedo Loginbereich

Der Loginbereich zum eigenen Kundenkonto

Savedo kann sich zwar mit einigen Auszeichnungen schmücken, allerdings sind diese auf dem zweiten Blick nicht immer überzeugend. Der Anbieter verschweigt nämlich mitunter, wie viele andere Anbieter die gleiche oder sogar eine noch bessere Platzierung erreicht haben. So ist Savedo in der Kategorie „Bester Vermittler“ durch n-tv und FMH hinter Weltsparen.de auf dem zweiten Platz gelandet, das Unternehmen schmückt sich jedoch trotzdem mit dem Slogan „Bester Vermittler“. Auch beim Zins Award 2016 stehen mit Savedo insgesamt 17 ausgezeichnete Banken mit dem Zinsportal auf dem ersten Platz. Es wäre wünschenswert, wenn der Anbieter hier etwas offener mit Interessenten und Kunde wäre.

Darüber hinaus kann das Unternehmen sich mit 4,7 von 5 Sternen im BankingCheck und dem TÜV Saarland-Sigel für geprüften Datenschutz schmücken.

Welche der Geldanlagen bei Savedo sind empfehlenswert?

Grundsätzlich sollten Anleger sich bei Savedo entweder auf das Festgeld inklusive Flexgeld oder Edelmetalle konzentrieren. Hier erhalten sie tatsächlich größtenteils sehr gute Zinsen. Nicht alle Anbieter unter den Banken erfüllen allerdings die Sicherheitsstandards, die sehr konservative Anleger an ihre Festgeldanlage stellen. Dementsprechend sind Kunden hier durchaus in der Pflicht, die jeweiligen Banken zu prüfen.

Anleger können über das Flexgeld ein Festgeld mit Kündigungsoption nutzen. Dies hat allerdings zwei Nachteile: Zum einen sind die Zinsen dafür üblicherweise etwas niedriger, zum anderen erhalten sie in vielen Fällen kaum oder gar keine Zinsen, wenn sie das Festgeld vor Ablauf der eigentlichen Laufzeit kündigen. Anleger zahlen hier also zweimal für die Flexibilität, das Festgeld vorher zu kündigen, sodass sie sich vorher überlegen sollten, ob es notwendig ist, Flexgeld anstelle von Festgeld zu nutzen. Auch hier unterscheiden sich die Angebote allerdings.

Nicht empfehlenswert ist nach unserer Einschätzung das FestgeldPLUS. Kunden erhalten dort bei Laufzeitende keine Zinszahlungen, wenn von vier der ausgewählten Aktien nur eine unter dem Startniveau ist. Es handelt sich hierbei also eher um eine Finanzwette als um eine konservative Geldanlage ohne Risiko.

Bietet Savedo einen Bonus?

Savedo bietet unter normalen Umständen keinen Bonus. Anders ist dies jedoch, wenn Anleger ihre positiven Erfahrungen mit Savedo teilen und so andere von dem Zinsportal überzeugen können. Wer sich auf eine Empfehlung anmeldet, erhält nämlich einen Willkommensbonus bei Savedo in Höhe von 50 Euro. Im „Kunden werben Kunden“-Programm muss der Anleger lediglich Interessenten per E-Mail-Adresse oder individuellem Link einladen.

Sobald der Geworbene ein Festgeldkonto eröffnet hat, erhalten beide Parteien eine Prämie in Höhe von 50 Euro. Derzeit gilt der Bonus nur für die klassischen Festgelder von Savedo, also nicht für Flexgeld, FestgeldPLUS oder die Anlage in Edelmetallen.

Bis beide Kunden die Prämie erhalten, können mit Eröffnung des Kontos und Überweisen des Festgeldes sowie Weiterleiten des Anlagebetrages an die Partnerbank durchaus vier bis sechs Wochen vergehen.

Zudem bietet die Zinsplattform für viele Festgeldangebote einen Bonus. Dieser gilt üblicherweise jedoch vor allem bei Neuanlage und nicht bei Prolongation. Anleger müssen also in der Regel einen Mehraufwand in kauf nehmen, wenn sie die Boni nutzen möchten. Bei der derzeitigen Zinslage können sie sich allerdings durchaus auf die Rendite auswirken.

Jetzt zum Angebot von Savedo

Fazit: Savedo mit Licht und Schatten

Das Angebot von Savedo ist eigentlich sehr gut und für viele Sparer eine echte Alternative zu den derzeitigen Festgeldangeboten von deutschen Banken. Die Auswahl der Partnerbanken ist gut und die Zinsen sind im Vergleich mit anderen Anbietern ebenfalls attraktiv.

Derzeit scheint der Support allerdings noch nicht auf den großen Zulauf ausgerichtet zu sein. Zu viele Kunden berichten davon, dass ihre Savedo Erfahrung aufgrund von Kleinigkeiten negativ eingetrübt sind. Dabei sollte es gerade der Service bei der Steuerersparnis und die geringere Bürokratie sein, die das Zinsportal besonders attraktiv machen. Wenn der Anbieter hier deutlich nachbessert, wird Savedo noch einmal deutlich attraktiver für Anleger werden.

Top 5 Aktien Broker