Welche sind die besten Silber ETFs? – ein Überblick

Das Wichtigste in Kürze
Silber hat nicht den gleichen Ruf wie Gold. Trotzdem kann das Edelmetall ein interessantes Anlageprodukt sein, vor allem zur Absicherung eines vor allem auf Aktien basierenden Depots. Schließlich entwickelt sich der Silberpreis oft antizyklisch. Nach dem Beginn der Finanzkrise hatte sich der Preis zeitweise etwa vervierfacht. Allerdings hatte der Kurs seitdem zeitweise mehr als die Hälfte wieder verloren.


Silber als Alternative zu Gold

Viele Währungen gründeten lange Zeit nicht auf Gold, sondern auf Silber. Währungsnamen wie Mark oder Pfund leiten sich davon ab, dass ihre Münzen eben jenes Gewicht hatten, wobei eine Mark ein halbes Pfund war. Auch der Taler, aus dem später der Dollar wurde, war eine Silbermünze.

Im 20. Jahrhundert war Silber vor allem in der photochemischen Industrie wichtig. Auch in der Medizin und in Katalysatoren kommt Silber zum Einsatz und natürlich bei der Herstellung von Schmuck.

Silber

Früher wurde viel Silber für die Herstellung von Filmen verwendet.

Der Silberpreis ist außerdem stark von der Spekulation mit dem Rohstoff abhängig. Ein Rekordhoch erreichte der Silberpreis Anfang der 1980er Jahre mit mehr als 40 US-Dollar je Unze, als arabische und US-amerikanische Spekulanten versuchten den Silbermarkt aufzuschwänzen. Sie kauften große Mengen Silber um und eine künstliche Knappheit herbei zu führen und den Preis so in die Höhe zu treiben. Nach dem Scheitern des Versuchs fiel der Silberpreis rasant und erreicht in den 1990er Jahren mit weniger als fünf Dollar ein Zwischentief.

Silber ETF oder Silbermienen ETF?

Wer direkt in Silber investieren will, kann das mit sogenannten ETCs tun. Die Abkürzung steht für Exchange Traded Commodities, also börsengehandelte Rohstoffe. Im Unterschied zu einem echten Silber ETF handelt es sich dabei um ein Zertifikat und nicht um ein Sondervermögen. Allerdings werden sie im Regelfall nicht von Banken, sondern von speziellen Emissionshäusern herausgegeben. Das soll das Risiko senken, dass das Unternehmen, beispielsweise durch Kreditausfälle, insolvent wird. Außerdem sind die ETCs besichert. Das soll eine ähnliche Sicherheit wie bei ETFs garantieren. Echte Silber-ETFs sind in der Europäischen Union nicht erlaubt, da Fonds nach einer EWG-Richtlinie nicht mehr als 20 Prozent in ein Anlagegut investieren dürfen.

Silber ETF

Auch Silberminen können eine interessante Investition sein.

Die Alternative sind Silbermienen-ETFs. Sie haben außerdem den Vorteil, dass sie oft auch bei einem stabilen Silberkurs Gewinne machen und Dividenden zahlen. Dafür bergen sie zusätzliche Risiken durch Enteignungen von Mienen, Missmanagement oder steigende Umweltauflagen. Wichtigste Förderländer sind Mexiko, China und Peru. Diese drei Staaten zusammen fördern nahezu genauso viel Silber wie alle anderen Länder der Welt.

Die drei besten Silber ETFs

Für Anleger haben wir drei attraktive Anlageprodukte gefunden. Bei einem handelt es sich um einen echten Silber-ETF. Das geht in diesem Fall, weil der Emittent in der Schweiz sitzt und damit nicht den EU-Regeln für Fonds unterliegt. Eine weitere Besonderheit ist, dass der Fonds tatsächlich Silberbarren kauft und einlagert.

Unser zweiter Vorschlag ist ein Silber-ETC, der auch über EU-Börsen gehandelt wird. Schließlich haben wir noch einen Silbermienen-ETF ausgesucht.

ZKB-Silber-ETF – ISIN: CH0183135992, WKN: A1JXTG

Wie die Abkürzung ZKB schon andeutet wird der ETF von der Zürcher Kantonalbank herausgegeben. Es handelt sich dabei um eine öffentlich-rechtliche Bank, vergleichbar den deutschen Landesbanken. Wobei die Schweizer Kantonalbanken die Finanzkrise meist besser meisterten als ihre deutschen Schwestern und Brüder.

ETF Schweiz

In der Schweiz sind reine Silber-ETFs erlaubt.

Die Gebühren liegen mit 0,6 Prozent vergleichsweise niedrig wenn man bedenkt, dass der ETF das hinterlegte Silber tatsächlich in Form von Barren lagern und versichern muss. Allerdings muss der Fonds über die Börse in Zürich gekauft werden. Je nach Broker können dafür hohe Gebühren anfallen.

db Physical Silver ETC (EUR) – ISIN: DE000A1E0HS6, WKN: A1E0HSDer ETF wird von der überwiegend zur Deutschen Bank gehörenden Deutsche Asset Management herausgegeben. Mit einer Gesamtkostenquote von 0,40 Prozent ist er noch etwas günstiger als der Schweizer ETF. Das Fondsdomizil liegt auch hier außerhalb der Europäischen Union, da der ETF nicht konform mit den europäischen UCITS-Regeln geht. Domizil ist die Kanalinsel Jersey, die als autonomer Kronbesitz zwar zum Reich der britischen Königin gehört, aber nicht zum Vereinigten Königreich.

Der Fonds kann auch über mehrere EU-Börsen gehandelt werden.

Global X Silver Miners ETF – ISIN: US37954Y8488, WKN: A143H4

Im Gegensatz zu den beiden vorherigen Produkten kaufen Anleger beim Global X Silver Miners ETF kein Silber, sondern Aktien von Silbermienen. Das hat wie erwähnt Vor- und Nachteile. Durch die Verteilung auf mehrere Aktien ist das Risiko eines Verlusts durch Missmanagement oder politische Entscheidungen aber verringert. Außerdem entfallen mehr als 60 Prozent des Wertes auf kanadische Unternehmen – wobei diese natürlich ihre Mienen auch in anderen Ländern betreiben können.

Silber kaufen

Privatanleger kaufen Silber gerne in Form von Münzen. Fonds erwerben Silber dagegen meist in Form von Terminkontrakten, teilweise aber auch als Barren.

Silbermienen-ETFs sind im Vergleich zu Goldmienen-ETFs relativ selten. Deshalb mussten wir auf einen Fonds aus den USA zurückgreifen. Der ETF wird allerdings in Deutschland gehandelt, beispielsweise an der Tradegate Exchange in Berlin und der Berliner Börse. Die Gebühren liegen bei 0,65 Prozent pro Jahr.

Wo kaufen?

Wer in der Schweiz einen Fonds kaufen will, braucht einen Broker mit Zugang zu ausländischen Märkten. Das ist bei den meisten großen Brokern der Fall, etwa bei der Consorsbank. Dort können Anleger auch einen Sparplan für den db Physical Silver ETC abschließen. Die Gebühr ist mit 1,5 Prozent (Stand 2018) vergleichsweise moderat.

Fazit

Es muss nicht immer Gold sein. Wer ein Edelmetall mit ins Depot nehmen will, kann das auch mit Silber tun. Einen echten Silber-ETF findet man in der Schweiz. In Deutschland lässt sich ein Anteil an einem ETC aus Jersey kaufen. Oder man investiert in Silbermienen mit dem Global X Silver Miners ETF.

Top 5 Aktien Depots

Sie riskieren Ihr Kapital