Forex Vergleich – Übersicht verschiedener Anbieter

Vergleichen Sie die Gebühren des Brokers in Form des Spreads und finden Sie den passenden für Ihren Handel. Ein Klick bringt Sie direkt zum Anbieter

Ø-Volumen pro Trade
Trades pro Monat
Order
Basiswert
Forexvolumen: 0.1 Lot / Trades pro Monat: 20 Order
flatex
  • Keine Depotkosten
  • Kostenloser Demoaccount
  • Keine Mindesteinlage
  • 37 Währungspaare
0,36 $ pro Trade
flatex
  • Keine Depotkosten
  • Kostenloser Demoaccount
  • Keine Mindesteinlage
  • 37 Währungspaare
0,36 $ pro Trade
Lynx Broker
  • Keine Depotkosten
  • 1000 EUR Mindesteinlage
  • 81 Währungspaare
0,50 $ pro Trade
FXFlat
  • Keine Depotkosten
  • Kostenloser Demoaccount
  • 200 EUR Mindesteinlage
  • 132 Währungspaare
0,80 $ pro Trade
Smart Markets
  • Keine Depotkosten
  • Kostenloser Demoaccount
  • Keine Mindesteinlage
  • 75 Währungspaare
1,20 $ pro Trade
Sparkassen Broker
  • Keine Depotkosten
  • Kostenloser Demoaccount
  • Keine Mindesteinlage
  • 70 Währungspaare
1,50 $ pro Trade
BANX Trading
  • Keine Depotkosten
  • 1 EUR Mindesteinlage
  • 128 Währungspaare
1,60 $ pro Trade
onvista bank
  • Keine Depotkosten
  • Keine Mindesteinlage
  • 70 Währungspaare
2,00 $ pro Trade
eToro
  • Keine Depotkosten
  • Keine Mindesteinlage
  • 40 Währungspaare
3,00 $ pro Trade
* Gebühren des Brokers in Form des Spreads. Bitte beachten Sie, dass es sich bei Forex um ein hochspekulatives Hebelprodukt handelt, das zum Verlust des gesamten Kapitals führen kann. Der Handel mit Forex ist unter Umständen nicht für Sie geeignet. Bitte stellen Sie sicher, dass sie die damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben. Alle Angaben ohne Gewähr, © 2018 financeAds.net

In der Vergangenheit war es nur institutionellen Investoren möglich mit Devisen zu handeln. Durch die zunehmende Beliebtheit sowie den gleichzeitig technischen Errungenschaften, können mittlerweile auch Kleinanleger vom Forex Handel profitieren. Damit man am Forex Handel teilnehmen kann, braucht man als Privatanleger ein Depot. Das Depot eröffnet man bei einem Forex Broker, der sich auf den Devisenhandel spezialisiert hat. Sicherlich gibt es eine Fülle von Anbietern, die sich auf den Devisenhandel spezialisiert haben. Wir haben in unserem Forex Broker Vergleich die besten Anbieter für Sie zusammengesucht. Ohne langes Suchen haben Sie bei unserem Vergleich eine Auswahl der besten Anbieter.

Wie funktioniert der Forex Handel?

Forex Handel

Viel Geld beim Forex Handel

Bevor Sie sich auf die Suche nach dem geeigneten Forex Broker machen, sollten Sie im Vorfeld verstehen, was eigentlich genau auf Sie zukommt. Sicherlich kann der Handel von Währungen auf den ersten Blick ein wenig kompliziert wirken. Die Funktionsweise ist aber einfach. Grundsätzlich sollten Sie sich vorstellen, dass nie mit einer einzelnen Währung gehandelt wird. Es wird immer das Wertverhältnis zwischen zwei Währungen spekuliert, welches von Angebot und Nachfrage beeinflusst wird. Dies führt dazu, dass Kursschwankungen entstehen. Und genau auf diese Schwankungen kann man beim Forex Handel spekulieren. Man kann sich den Forex Handel auch eine Wechselstube vorstellen, wo Währungen weltweit gehandelt werden.

Jetzt zum Broker Vergleich

Wichtiges zum Forex Handel

Bei den Forex Handelszeiten spielt also die Volatilität eine große Rolle. Dazu kommen auch die Wirkung des Hebels sowie die Höhe des Gewinns und aktuelle Charts und Analysen. Die Anforderungen an die Handelsplattform sind groß. Dies ist mit keinem anderen Handel von Finanzprodukten vergleichbar. Es sind daher ausführliche Tests und individuelle Lernphasen erforderlich, um sich das enorme Wissen vom Forex Wissen anzueignen. Auch beim Forex ist der Handel mit einem gewissen Risiko verbunden. Unterschätzt man dieses Risiko, so muss man mit einem Totalverlust rechnen. Dies möchte man natürlich vermeiden. Damit man dies verhindern kann, sollte man sich intensiv mit dem Forex Handel auseinandersetzen. Auch die Auswahl des richtigen Anbieters ist wichtig. Denn nur wenn man einen Broker gefunden hat, wo man sich wohlfühlt, wird man auch bessere Chancen haben Gewinne zu erwirtschaften. Unser Forex Broker Vergleich hilft Ihnen einen vertrauenswürdigen Anbieter zu finden, wo Sie schon gleich mit dem Handel anfangen können.

Woran erkennt man einen guten Forex Broker?

Es gibt wohl kaum einen anderen Finanzmarkt, wo es so wichtig ist sich das Wissen konsequent anzueignen. Dies hat auch seine Gründe. Der Trader muss in der Lage sein seine eigenen Kompetenzen ständig weiter zu entwickeln und sich Strategien zurechtzulegen. Auch wenn es auf den ersten Blick mühsam erscheint, können Gewinne langfristig optimiert werden und Risiken besser eingegrenzt werden. Ein guter Forex Broker wird seine Kunden auch nicht mit zu hohen Spreads erschrecken. Ganz im Gegenteil. Die Spreads sollten gering sein, und somit eine langfristige profitable Handelstätigkeit ermöglichen.

So erkennen Sie einen guten Forex Broker:

  • Günstige Spreads
  • Keine Gebühren für Kontoführung
  • Attraktive Mindesteinlagen
  • Kostenloses und zeitlich unbegrenztes Demokonto

Die unterschiedlichen Anforderungen von Tradern

Unteschiedliche Anforderungen

Unterschiedliche Anforderungen an den weltweiten Forex Handel

Die Suche nach einem geeigneten Forex Broker ist alles andere als einfach. Jeder Trader hat seine eigenen Vorstellungen, was den besten Anbieter angeht. Beispielsweise legen Daytrader einen großen Wert auf geringe Transaktionskosten und eine schnelle Orderausführung. Diese Gruppe von Menschen ist sehr kurzfristig orientiert. Anfänger sind zudem auch an einem umfangreichen Angebot von Schulungsmaterialien interessiert. Kein Wunder, denn gerade, wenn man als unerfahrener Trader seinen Lieblingsanbieter gefunden hat, so wird man auch mehr Zeit auf der Webseite verbringen. Es sollte daher der Standard sein, dass dem Kunden ein attraktives Schulungsmaterial zur Verfügung gestellt wird. Dies müssen nicht unbedingt nur interessante Berichte sein. Auch kostenlose Webinare mit Ratschlägen und Tipps würden den begeisterten Trader glücklich machen. Viele Broker besitzen auch einen Blog und FAQ-Bereich, wo man sich ebenso ausgiebig informieren kann.

Die Handelsplattform als wichtiges Kriterium

Gerade die Handelsplattform ist so wichtig. Denn der Forex Handel ist nicht zu unterschätzen. Es bedarf eine Menge Fachwissen und umfangreiche Analysen, um mit einer hohen Aussicht auf Gewinne zu handeln. Daher sollte die Handelsplattform auch so aufgebaut sein, dass der Trader vielfältige Möglichkeiten hat sein Geld richtig zu investieren. Sie als Trader können auf der Handelsplattform von vielfältigen Tools, Charts und Analysen Gebrauch machen. Schließlich werden Sie diese Werkzeuge für den alltäglichen Handel brauchen. Bevor Sie also für einen Anbieter entscheiden, müssen Sie schauen, ob Sie die Instrumente, die Ihnen zur Verfügung gestellt werden, auch nutzen können. Hier können Sie also von einem Demokonto Gebrauch machen.

Demokonto

Nahezu jeder Forex Broker bietet ein Demokonto an. Mit einem Demokonto haben Sie die Möglichkeit den Forex Broker ohne Risiko zu testen. Sie handeln mit virtuellem Geld und erproben Ihre Strategien. Gleichzeitig können Sie das Demokonto nutzen, um die verschiedenen Instrumente in Anspruch zu nehmen. Nur so sehen Sie, ob Sie den Forex Anbieter auch langfristig nutzen möchten. Sie sollten auch darauf achten, dass die Trading-Plattform auch in einer mobilen Variante angeboten wird. Wenn Sie überwiegend an Ihrem Computer zuhause oder auf der Arbeit handeln, dann ist dieser Aspekt natürlich nicht so wichtig.

Welche Leistungen sind wichtig?

Leistungen

Zusatzleistungen sind neben den erhoffen Renditen ebenso wichtig

Sehr wichtig sind natürlich auch die Leistungen eines jeden einzelnen Anbieters. Es geht nicht nur um die Basisleistungen, die jeder Forex Anbieter gewährleistet. Als Anleger wird man sich auch für zusätzliche Leistungen interessieren, und den passenden Anbieter basierend auf diesen Kriterien auswählen. Besonders zu erwähnen ist hier das Demokonto, welches wir bereits angesprochen haben. Dies sollte dem Nutzer kostenlos und zeitlich unbegrenzt zur Verfügung gestellt werden. Auch der mobile Handel sollte zum Zusatzangebot gehören. Auf der anderen Seite wissen wir auch, dass sich noch nicht alle Forex Anbieter zu diesem Schritt entschieden haben. Anfänger freuen sich zudem über einen umfangreichen Wissensbereich. Dazu zählt ein Blog, ein gut strukturierter FAQ-Bereich, sowie Webinare und Video-Tutorials. Insgesamt ist es natürlich wichtig, dass Sie auch die Möglichkeit bekommen Ihr Wissen ständig zu erweitern. Gute Anbieter wissen das und bieten Ihnen sämtliche Möglichkeiten an, damit Sie beim Forex Trading besser werden.

Jetzt zum Broker Vergleich

Kundendienst

Steil nach oben

Mit dem richtigen Kundendienst geht es steil nach oben

Auch der Kundendienst spielt eine große Rolle bei der Auswahl des richtigen Forex Anbieters. Schließlich möchten Sie ja auch, dass Sie sich in guten Händen befinden. Insbesondere, wenn Sie mit Devisen handeln, sollten Sie über einen kompetenten Ansprechpartner verfügen. Auch wenn es zu technischen Problemen kommen sollte, sollte der Anbieter über einen deutschsprachigen Support, der auch zu Abendstunden oder am Wochenende erreichbar ist. Achten Sie darauf, dass folgende Kriterien bei Ihrem Forex Anbieter erfüllt werden:

  • Verschiede Möglichkeiten für die Kontaktaufnahme (E-Mail, Live-Chat, Telefon, Skype)
  • Ständig gute Erreichbarkeit, auch am Wochenende und zu späten Abendstunden
  • Idealerweise deutschsprachiger Support
  • Kompetenter und professioneller Kundendienst

Weitere wichtige Konditionen für den Vergleich

Ein weiterer Faktor ist die Mindesteinzahlung. Da der Forex Handel nicht mehr nur für institutionelle Großanleger in Frage kommt, sollten Kleinlanleger die Möglichkeit haben schon mit kleineren Summen zu handeln. Gute Anbieter werden eine Mindesteinzahlung fordern, die sich im Rahmen hält, und für den Kleinanleger machbar ist. Anfänger bevorzugen Summen wie mindestens 100 oder 200 Euro.

Weiterhin sollten Sie sich auch anschauen, ob der Anbieter Gebühren erhebt. Das Konto sollte in der Regel kostenlos sein. Das gleiche gilt für die Kontoführung.

Eine weitere Frage ist wie der Anbieter reguliert ist. In Deutschland werden Forex Anbieter durch die BaFin reguliert und überwacht. Auch eine gesetzliche Einlagensicherung sollte den Standard darstellen. Schließlich möchte man auch sichergehen, dass das eingesetzte Kapital sich in sicheren Händen befindet. Wenn der Anbieter in Insolvenz gehen sollte, so kann man sichergehen, dass man sein Kapital im Extremfall zurückbekommt.

Auch auf den Spread sollte man als Interessent achten. Der Spread stellt eine Gebühr dar, die beim Devisen-Handel anfällt. Wie wichtig dieser Faktor ist, das hängt von der Trading-Strategie ab. Trader, die langfristig orientiert sind, werden auch höhere Spreads aushalten können. Daytrader dagegen werden sich eher an geringeren Spreads orientieren, da diese den Unterschied über Gewinn und Verlust ausmachen können.

Schließlich ist auch die Anzahl der handelbaren Währungspaare ein wichtiges Kriterium. Die besten Forex Anbieter bieten ihren Kunden mehr als 150 Devisenpaare an. Unsere Erfahrungen zeigen, dass den meisten Tradern auch 50 bis 60 Devisenpaare ausreichen. Die meisten Währungspaare wie EUR/USD, USD/JPY, GBP/USD, und USD/CHF werden von allen Brokern angeboten. Exotische Währungspaare wie EUR/TRY bieten nicht alle Broker an.

Fazit

Den besten Forex Broker gibt es nicht. Sie sollten beim Vergleich auf die einzelnen und feinen Unterschiede achten. Sie können natürlich Ihre Kollegen, Bekannten und Freunde um Rat fragen, aber auch diese Personen werden ihre eigene Meinung haben und Ihnen letztendlich was empfehlen, was für Sie gar nicht passt. Die Alternative ist die eigenständige Recherche nach dem besten Anbieter. Auch hier sollten Sie aber nicht vergessen, dass insbesondere der Forex Handel sehr umfangreich ist, und es Wochen dauern kann, bis Sie die Kriterien alle verstehen und einen geeigneten Anbieter ausgewählt haben. Überlassen Sie uns diesen Prozess. Wir sind auf diesem Gebiet Experten und haben als Forex Tester verschiedene Erfahrungsberichte zu den einzelnen Anbietern verfasst. Lesen Sie rein, und bringen Sie mehr über Ihren Top Broker in Erfahrung. Schließlich finden Sie bei unserem Forex Broker Vergleich bereits eine List der besten Forex Broker. Sie müssen diese nur noch miteinander vergleichen, und können schon schnell ein Konto eröffnen.

Jetzt zum Broker Vergleich

Top 5 Aktien Depots

Sie riskieren Ihr Kapital