Die 10 besten Krypto Trading Plattformen im Vergleich 2021

Krypto Trading Plattformen - Das Wichtigste in Kürze

 

So gehen Sie vor

  • Wählen Sie eine Krypto Handelsplattform entsprechend Ihrer Handelswünsche aus. Bei den meisten Anbietern sind die führenden Kryptowährungen im Portfolio. Spezielle Wünsche lassen sich auf Krypto-Börsen erfüllen.
  • Melden Sie sich auf der Krypto-Trading-Plattform an und führen Sie die Verifizierung durch.
  • Zahlen Sie Geld auf Ihr Handelskonto ein. Beachten Sie die Mindesteinlage und eventuelle Mindestbeträge.
  • Wählen Sie ein Krypto-Asset für den ersten Trade aus und bestimmen Sie den Einsatz.
  • Platzieren Sie den Trade long oder short zum Marktpreis oder zum gewünschten Preis.

Inhaltsverzeichnis

Liste Trading Anbieter

  
Jetzt Kryptowährungen bei xtb handeln!
Jetzt Kryptowährungen bei Libertex handeln!
Jetzt Kryptowährungen bei eToro handeln!
Hinweis: Cryptoasset-Investitionen sind in den meisten EU-Ländern und in Großbritannien nicht reguliert. Kein Verbraucherschutz.
Jetzt Kryptowährungen bei Admiral Markets handeln!
Jetzt Kryptowährungen bei Plus500 handeln!
Jetzt Kryptowährungen bei IG handeln!
Jetzt Kryptowährungen bei FXFlat handeln!
Jetzt Kryptowährungen bei AvaTrade handeln!
Jetzt Kryptowährungen bei Capital.com handeln!
Jetzt Kryptowährungen bei justTRADE handeln!
Sie riskieren Ihr Kapital

Die Top 5 Krypto Trading Plattformen

Wer mit Kryptowährungen handeln möchte, muss eine Reihe von wichtigen Entscheidungen treffen. Dazu gehört in jedem Fall die Auswahl einer seriösen Krypto Handelsplattform. Krypto Trading Plattformen gibt es für unterschiedliche Ansprüche und Zwecke, von der Krypto Exchange bis zum Krypto-Broker.

Dabei ist die Betrachtung der Handelsmöglichkeiten ebenso sinnvoll wie die Beschäftigung mit direkten und indirekten Krypto Trading Plattformen Gebühren. Was kostet Bitcoin Trading? Spread, Kommissionen, Übernachtgebühren; Krypto-Trading kann günstig oder teuer sein.

Bei uns erfahren Sie, welcher Broker in unserem Krypto Handelsplattform Vergleich die Nase vorn hat.

Vorstellung der Top 5 Krypto Trading Plattformen

eToro: Bester Anbieter im Kryptowährung Handelsplattform Vergleich

eToro ist der größte und bekannteste Social Trading-Anbieter, mit 20 Millionen Kunden (laut eigenen Angaben).
Diese haben die Möglichkeit, neben dem Setzen von Eigentrades, die Trades von erfahrenen Händlern zu kopieren. Der Broker hat sich einen Namen durch seine Innovationsbereitschaft gemacht. Das gilt nicht zuletzt auch für den Krypto-Bereich.

Auf der Multi-Asset-Plattform wird das Investieren in Aktien und Kryptowährungen angeboten. Zum Handelsangebot gehört außerdem das Trading von CFD-Instrumenten auf alle möglichen Assets, von Aktien über ETFs bis Kryptowährungen.

Bei eToro können 99 Krypto-Währungspaare gehandelt werden, darunter viele mit Bitcoin Beteiligung. Der Krypto-Bereich fällt damit ähnlich umfangreich aus wie bei großen Kryptobörsen, wobei die besten mehrere Hundert Krypto-Paare bereitstellen.

Zu sehen ist Ein Angebot von 10 Kryptowährungspaaren auf der eToro Handelsplattform - Krypto Trading Plattformen

Bei eToro können 16 Kryptowährungspaare und zahlreiche weitere Nebenwährungspaare (Krypto/Fiat-Währung/ Rohstoffe) gehandelt werden. (Quelle: eToro)

Mit einem Long Trade auf Kryptowährungen erwirbt der Kunde eine Kryptowährung. Diese kann er jederzeit in das eToro Wallet transferieren. Das eToro Wallet ermöglicht Kauf, Speichern, Empfang und Überweisung von mehr als 120 Kryptowährungen und 500 Paaren im Wallet.

Wie eröffne ich ein Konto beim Krypto-Broker eToro?

 

Schritt 01
Über unseren Button zur eToro Anmeldeseite
Schritt 02
Unkompliziert anmelden auf der Krypto Trading Plattform
Schritt 03
Geld einzahlen & Bitcoin kaufen
Schritt 04
Verifizierung
Schritt 05
Bitcoin long oder short kaufen

Schritt 1: Über unseren Button zur eToro Anmeldeseite

Das Bild zeigt die Hompepage von eToro, wo über Handelsmöglichkeiten auf der weltweit führenden Social Trading Plattform informiert wird

Bei eToro können Anleger neben Kryptowährungen in Aktien, ETFs und CFDs investieren. (Quelle: eToro)

Auf der Homepage von eToro können sich Anleger u.a. über die Handelsmöglichkeiten, Märkte, Ausbildung, Hilfsangebote und Kontaktmöglichkeiten informieren. Alle Informationen sind über das Hauptmenü und per Scroll-Funktion abrufbar.

Jetzt bei eToro handeln!

Hinweis: CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der CFD-Konten von Privathändler verlieren ihr Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Schritt 2: Unkompliziert anmelden auf der Krypto Trading Plattform

Gezeigt wird ein Online-Formular zur Anmeldung bei eToro - Krypto Trading Plattformen

Bei eToro können Sie sich in Sekundenschnelle via Facebook oder Google anmelden. (Quelle: eToro)

Auf Homepage von eToro gelangen Sie über den Button „Jetzt Anmelden“ zum Anmeldeformular. Hier werden eine E-Mail und ein Passwort eingetragen. Alternativ ist die Anmeldung via Facebook, Apple oder Google möglich. Im Profil sind weitere Angaben zur Person, Adresse, Geburtsdatum und zur Telefonnummer nötig.

Mit der vollzogenen Kontoeröffnung können Sie bereits virtuell in Kryptowährungen investieren. Das gesamte weitere Handelssortiment von Aktien bis Indizes steht Ihnen gleichfalls zur Verfügung. Die Nutzung des eToro Demokontos ist kostenlos und dauerhaft erlaubt.

Schritt 3: Geld einzahlen & Bitcoin kaufen

Geld einzahlen bei eToro funktioniert mit PayPal - Krypto Trading Plattformen

Bei eToro können Nutzer mit PayPal und weiteren sicheren und schnellen Zahlungsmethoden Geld auf ihr Konto einzahlen. (Quelle: eToro)

Bei eToro werden zahlreiche Zahlungslösungen angeboten. Der Broker bietet neben PayPal weitere eWallets wie Skrill, Sofort und NETELLER an. Auch per Banktransfer und Kreditkarte können Sie Kontoaufladungen durchführen.

Schritt 4: Verifizierung

eToro erlaubt eine erste Einzahlung bis 2.000 Euro, nachdem das Profil vollständig ausgefüllt wurde. Das bedeutet, dass wie bei allen seriösen Krypto Trading Plattformen auf eine Verifizierung nicht verzichtet wird.

Möchten Sie Trading mit Echtgeld dauerhaft betreiben, müssen Sie sich erfolgreich verifizieren. Die Verifizierung eines jeden neuen Kontos wird durch aufsichtsrechtliche Bestimmungen verlangt. Zur Verifizierung Ihres Brokerkontos sind ein Identitätsnachweis und ein Adressnachweis notwendig. Zur Verifizierung können Sie die eToro-App einsetzen und die beiden Dokumente direkt in die Plattform uploaden bzw. scannen.

Sie erhalten per E-Mail alle Information über den Abschluss der Verifizierung. Der Vorgang dauert höchstens drei Tage. Ist das Konto verifiziert, können Sie Einzahlungen per Kreditkarte, PayPal oder Skrill ohne Limits vornehmen.

Schritt 5: Bitcoin long oder short kaufen

Das Bild zeigt die Handelsplattform Verkauf/Kaufen von Bitcoin mit aktuellem Preis. - Krypto Trading Plattformen

Bei eToro können Anleger Bitcoin günstig bereits ab 25 US-Dollar oder 100 US-Dollar kaufen. (Quelle: eToro)

Für den Handelsstart suchen Sie sich eine passende Kryptowährung aus. Ein Bitcoin Trade kostet mindestens 25 US-Dollar, wie alle anderen Krypto-Trades auch. Da Sie mindestens 200 Euro als Mindestkontobetrag einzahlen müssen, können Sie – wie im Bild gezeigt – 100 US-Dollar investieren. Sie haben die Wahl zwischen Kaufen (Long-Trade) und Verkaufen (Short-Trade).

Wie günstig ist der Bitcoin-Handel bei eToro?

eToro Spread für ausgewählte Krypto-CFDs (Stand 03/2021):

  • BTC Bitcoin 0,75 %
  • ETHEREUM Ethereum 1,90 %
  • BCH Bitcoin Cash 1,90 %
  • XRP Ripple 2,45 %

Werden Bitcoin-CFDs short ausgeführt, fallen zusätzlich zum Spread weitere Übernachtgebühren an. Das gilt in gleicher Weise beim Einsatz von Hebel bzw. Margin-Trades, wenn Trades long positioniert werden.

Beim Eröffnen einer Long-/Short-Position auf Bitcoin zahlen Händler bei einer Investition von 1.000 US-Dollar einen Spread von 0,75 bzw. 7,50 US-Dollar. Hebel bietet eToro für Krypto-CFDs nicht an. Somit ist der Broker einsteigerfreundlich und erhöht vorhandene Handelsrisiken nicht unnötig.

eToro gehört zu den mehrfach regulierten Krypto-Brokern. Zu diesen zählen auch die britische FCA und zypriotische CySEC. Deutsche Kunden handeln seit dem Vollzug des Brexit unter Aufsicht der CySEC (109/10). Kundeneinlagen sind bis zu 20.000 Euro durch die zypriotische Einlagensicherung abgesichert. Im Vergleich zur Konkurrenz, die wir später genauer betrachten, können User bei eToro die besten Krypto Trading Plattformen Erfahrungen sammeln.

  • Schneller und einfacher Handel von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, XRP und weitere
  • Keine Depotgebühren, keine Ordergebühren und Kontoeröffnung in wenigen Minuten
  • Müheloses Trading auf steigende und fallende Kurse, für jeden verständlich
  • Mindesteinzahlung 200 EUR, die Ein- und Auszahlung ist mit allen gängigen Methoden möglich, sogar mit PayPal
  • Cryptoasset-Investitionen sind in den meisten EU-Ländern und in Großbritannien nicht reguliert. Kein Verbraucherschutz.

Hinweis: CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der CFD-Konten von Privathändler verlieren ihr Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Plus500: Bitcoin-Handel zu günstigen Konditionen

Plus500 ist einer der führenden CFD- und Krypto-Broker weltweit. Bei den Handelsgebühren gehört der Anbieter zu den Anbietern mit günstigsten Spreads. Das Handelskonto ist kostenlos. Plus500 gehört gleichfalls zu den Bitcoin Brokern mit PayPal.

Das Kryptowährungsangebot umfasst diese 8 Produkte:

  • BTCUSD / Bitcoin
  • ETHBTC / Ethereum / Bitcoin
  • ETHUSD / Ethereum
  • LTCUSD / Litecoin
  • BABUSD / Bitcoin Cash ABC
  • XLMUSD / Stellar
  • ADAUSD / Cardano
  • Crypto10 / Krypto 10-Index

Während unseres Tests konnten Trader Bitcoin gegen US-Dollar für einen Spread von 173 US-Dollar je Bitcoin handeln. Wir haben diese Spreads zum Testzeitpunkt (Stand 15.03.2021) angetroffen:

  • Bitcoin BTCUSD – Spread 173,34
  • Ethereum/Bitcoin ETHBTC – Spread 0,00045
  • Krypto-10-Index Crypto10 – Spread 93,54
  • Litecoin LTCUSD – Spread 0,93

Damit ist der Bitcoin-Handel bei Plus500 insgesamt günstig. Hohe Bitcoin-Kurse von bis zu 60.000 US-Dollar haben eine Ausweitung der Spreads zur Folge.

Plus500 bietet gute Bedingungen für Bitcoin-Trading. Die Seriosität schätzen Kunden auch aus Deutschland. Plus500 soll eigenen Angaben zufolge der hierzulande beliebteste CFD-Anbieter sein.

Nach dem Brexit handeln deutsche Kunden ausschließlich über das Unternehmen Plus500 CY Ltd. mit Sitz auf Zypern und Regulierung durch die CySEC (250/14). Wie bei eToro gilt die zypriotische Einlagensicherung von maximal 20.000 Euro je Kunde.

Jetzt bei Plus500 handeln!

Hinweis: CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie genau verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen.

FXFlat: Erfahrener Allround-Broker mit Kryptohandelsangeboten

FXFlat ist seit 1998 tätig und gehört zu den erfahrenen Brokern. Der Online-Brokerage Anbieter verfügt über einen Unternehmenssitz in Deutschland. Der Betreiber ist die FXFlat Wertpapierhandelsbank GmbH, die von der BaFin ein hohes Maß an Zuverlässigkeit bietet. In den Anfangsjahren als CFD- und Forex-Broker gestartet, hat FXFlat sein Handelsportfolio nach und nach umfassend aufgestellt.

FXFlat bietet seinen Kunden Wertpapiere von Aktien und Rohstoffen über Devisen und Optionen bis CFDs auf Kryptowährungen an. Kunden können Differenzkontrakte auf die Performance von Bitcoin und weiteren fünf Kryptowährungen (Bitcoin Cash, Ripple, Ethereum, Litecoin, Dash) setzen.

CFDs auf Kryptowährungen werden in Paaren gehandelt. Der Online-Broker bietet Differenzkontrakte auf Litecoin in US-Dollar und Euro an. Bei den weiteren CFDs auf Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum und Ripple und Dash wird auf US-Dollar-Basis gehandelt.

Aktuelle durchschnittliche Spreads bei wichtigen Kryptowährungen:

  • Bitcoin/US-Dollar: ab 30 USD
  • Ethereum/US-Dollar: ab 1,01 USD
  • Rippel/US-Dollar: ab 0,021 USD
  • Litecoin/US-Dollar: ab 0,41 USD

Die FXFlat Kryptowährungen Spreads sind variabel und werden entsprechend den Marktgegebenheiten angepasst. In volatilen Marktphasen sind weitaus höhere Spreads nicht unüblich. Händler sollten beachten: Die hier aufgeführten Spread-Angaben haben wir der Brokerseite entnommen. Als letztes Aktualisierungsdatum wurde der 06.03.2019 angegeben.

Gut ausgebaut sind die Zahlungslösungen. Einzahlungen lassen sich schnell und sicher u.a. mit PayPal, Skrill oder Kreditkarte erledigen. Mit FXFlat können Sie einfach und jederzeit in Kontakt treten. Dabei können Sie E-Mail, Live Chat oder die kostenlose 0800-Hotline nutzen.

Jetzt bei FXFlat handeln!

Hinweis: CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 77.93% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

IG: Bitcoin-Handel per CFD auf Basis Spread

IG wurde 1974 gegründet und ist ein professionelles Brokerunternehmen mit 239.000 Kunden weltweit (nach eigenen Angaben). Das Handelsangebot ist so umfangreich wie bei kaum einem anderen Broker und umfasst 17.000+ Märkte.

Gehandelt werden Bitcoin und sechs weitere Kryptowährungen (Ether, Litecoin, Bitcoin cash, Stellar (XLM), NEO, EOS) per CFD. Mit dem Krypto 10-Index erhalten Trader einen größeren Marktzugang. Für den Kryptowährungshandel bei IG benötigen Privatanleger daher keine Wallet.

Per CFDs können sie Kryptowährungen auf fallende und steigende Märkte traden. Der BaFin-regulierte Broker bietet zudem garantierte Stops. Gehandelt wird mit Bitcoin-CFDs auf einer benutzerfreundlichen Trading-Plattform sowie in mobilen Apps.

Bei IG zahlen Krypto-Händler keine Provisionen oder dergleichen, sondern lediglich den Spread (Differenz zwischen Kauf- und Verkaufspreis).
Als durchschnittliche variable Spreads gibt der Broker an:

  • Bitcoin: 36 Punkte
  • Ether: 2 Punkte
  • Bitcoin Cash: 2 Punkte
  • Litecoin: 4 Punkte
  • Krypto 10 Index: 38 Punkte

Der Mindestspread von 36 Punkten bzw. US-Dollar beim Trading von Bitcoin gegen US-Dollar ist einer besten in der Branche. Letztlich kommt es auf den Spread zum jeweiligen Handelszeitpunkt an, da eine hohe Volatilität in der Regel zu einer deutlichen Spread-Ausweitung führt. Die Auswahl an Kryptopaaren ist bei IG durchschnittlich. Eine Spezialisierung auf die wichtigsten Kryptowährungen im Rahmen des CFD-Handels ist branchenüblich.

Positiv ist, dass der Mindestbetrag für BTC und andere Coins nur 25 US-Dollar beträgt. Außerdem steht PayPal neben weiteren eWallets als Zahlungsmethode zur Verfügung. Deutsche Krypto-Trader führen ihr Handelskonto bei der IG Europe GmbH. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt (Deutschland) steht unter der Aufsicht der BaFin sowie der Deutschen Bundesbank. IG besitzt weitere Regulierungen in der Schweiz und in Großbritannien.

Der IG.com Kundendienst ist mittels einer kostenlosen 0800-Hotline sowie per E-Mail erreichbar. Die IG Europe GmbH fällt im Konkursfall unter die Entschädigungseinrichtung der Wertpapierhandelsunternehmen (EdW), wobei die maximale Entschädigung nur 20.000 Euro beträgt.

Jetzt bei IG handeln!

Hinweis: CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.

Admiral Markets: Kundengelderschutzversicherung bis 100.000 Euro

Admiral Markets (jetzt Admirals) ist einer der renommiertesten Brokernamen weltweit. Zum umfangreichen Handelsangebot gehören 4.000+ CFDs auf Aktien, Währungen, Indizes, Rohstoffe, Metalle und Kryptowährungen.

Bei Admiral Markets können 32 Kryptowährungen gehandelt werden. Diese setzen sich aus 10 untereinander gehandelten digitalen Währungspaaren (u.a. BCHBTC, DSHBTC, ETHBTC, XMRBTC) und weiteren 22 Währungspaaren zusammen, wo die zweite Basiswährung durch eine Fiat-Währung (u.a. BTCUSD, BTCEUR, EOSEUR, DSHEUR) gestellt wird.

In den Produkterläuterungen weist Admiral Markets typische Spreads für Krypto-Paare von 0,5 und 1 Prozent aus. Die Realtime-Spreads sind da schon aussagekräftiger. Zum Testzeitpunkt (15.03.2021) haben wir folgende Original-Spreads auf der Krypto Trading Plattform vorgefunden:

  • BCHUSD: 02 Punkte
  • BTCUSD: 66 Punkte
  • ETHUSD: 96 Punkte
  • LTCUSD: 03 Punkte
  • XRPUSD: 003 Punkte

Nach dem Brexit wird die Admiral Markets Cyprus Ltd. für europäische Kunden das Hauptunternehmen sein. Das auf Zypern angemeldete Unternehmen besitzt eine Regulierung der Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC – 201/13). Die Einlagensicherung fällt dank einer Kundengelderschutzversicherung (seit 03/2021) für alle Zypern-Kunden mit bis zu 100.000 Euro deutlich höher aus als üblich. Bei den anderen im Krypto Trading Plattformen Test erwähnten und auf Zypern regulierten Finanzunternehmen gelten lediglich maximal 20.000 Euro.

Jetzt bei Admiral Markets handeln!

Hinweis: CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 71% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Kryptowährungen direkt oder über Derivate handeln

Mit Kryptowährungen haben Investoren innerhalb der letzten zwölf Monate mehr als 1.000 Prozent Profit gemacht. Kostete ein Bitcoin 2010 noch wenige Cent, beträgt der Preis Anfang März 2021 mehr als 50.000 US-Dollar. Mitte März wurde die 60.000 US-Dollar Marke geknackt. Einen Tag später war der Bitcoin-Kurs um rund 5.000 Punkte gefallen.

Bereits Anfang 2018 war der Bitcoin auf rund 18.200 US-Dollar geklettert, um dann unter die Marke von 3.500 US-Dollar abzustürzen. Das macht die hohe Volatilität von Bitcoin deutlich. Auch die anderen Kryptowährungen orientieren sich mit ihrem Preisverlauf weitgehend an dem des Marktführers.

Seit Oktober 2020 befindet sich der Bitcoin im Aufwärtstrend, wobei größere Kursausschläge auftreten. Krypto-Investoren müssen immer damit rechnen, dass die Krypto-Wale ihre Marktposition ausnutzen und mit News oder Entscheidungen den Kurs in ihre Richtung treiben. Kleinanleger werden hier in der Regel den Kürzeren ziehen und Geld verlieren.

Inhaber von Kryptowährungen können 100+ digitale Währungspaare auf einer Krypto Exchange direkt handeln.

Kryptowährungen lassen sich indirekt vorteilhafter über Derivate handeln. Besonders günstig sind CFDs auf Bitcoin & Co., die nur einen Bruchteil des Preises eines BTC kosten. Bei eToro funktioniert BTC-Trading ab 25 USD.


Trading mit Krypto-CFDs bis Krypto ETNs

Auf Wertpapierbörsen oder außerbörslich finden sich zunehmend Finanzinstrumente auf Basis Kryptowährungen, die von Terminbörsen, Banken und weiteren Finanzgesellschaften aufgelegt werden. Dazu gehören Krypto-CFDs, Krypto-Zertifikate, Krypto-Futures und Krypto ETNs.

Gehandelt werden diese auf Krypto Trading Plattformen, wobei der Anbieter das jeweilige Handelssortiment vorgibt. Wer einen speziellen Anlagewunsch hat, den der derzeitige Broker nicht erfüllt, kann zusätzlich ein kostenloses Konto bei einer Krypto Handelsplattform eröffnen.

Welche Kryptowährungen kann man als CFDs traden?

Der Kryptowährungsmarkt besteht aus einer Vielzahl von Kryptowährungen. Laut coinmarketcap.com sind es mehr als 2.000. Krypto Broker fokussieren sich auf jene mit der höchsten Nachfrage. Dazu gehören u.a.

Jetzt bei eToro handeln!

Hinweis: CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der CFD-Konten von Privathändler verlieren ihr Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Mit Zertifikate, Futures & ETNs auf Bitcoin & Co. setzen

Zu den neuesten Finanzinstrumenten im Bereich Wertpapierhandel gehören Zertifikate, Futures & ETNs auf Bitcoin & Co. Es handelt sich um sehr risikoreiche Anlageinstrumente, die erfahrene Händler zum Spekulieren oder zur Absicherung von Depotportfolios einsetzen sollten. Das Risiko vervielfacht nicht zuletzt die hohe Volatilität der zugrunde gelegten Krypto-Coins.

Mit Zertifikate, Futures & ETNs auf Bitcoin & Co. setzen

Name / WKN 
Partizipationszertifikat auf Bitcoin
VL3TBCWKN kopiert
Index/Benchmark: Bitcoin Open End
21Shares Crypto Basket Index ETP
A2TT3DWKN kopiert
Index/Benchmark: Amun Crypto Basket Index
Bitcoin Futures CME
BTCH1WKN kopiert
Index/Benchmark: US Index
VanEck Vectors Bitcoin ETN
A28M8DWKN kopiert
Index: MVIS CryptoCompare Bitcoin VWAP Close Index
BTCetc - Bitcoin Exchange Traded Crypto
A27Z30WKN kopiert
Benchmark: Bitcoin (Bloomberg Cryptocurrency Fixing)
Jetzt bei IG handeln!

Hinweis: CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.

Mit Krypto-Aktien auf Bitcoin & Co. setzen

Kryptowährungen und Blockchain-Technologie sorgen für eine Art Goldgräberstimmung auf dem Aktienmarkt. Der Bitcoin Boom hat die Preise vieler Kryptowährungen teuer gemacht. Es kann daher anstelle eines Direktinvestments sinnvoll sein, Aktien von Unternehmen zu kaufen, die im Bereich Kryptowährungen und Blockchain-Technologie engagiert sind.

  • Bitcoin Group SE O.N. (WKN: A1TNV9)
  • Bitfarms (WKN: A2PMY9)
  • com (WKN: 645086)
  • Microsoft (WKN: 870747)
  • Square Aktie (WKN: A143D6)

Jetzt bei FXFlat handeln!

Hinweis: CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 77.93% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Was ist die bessere Wahl: Krypto-Börse oder Krypto-Broker?

Krypto-Trader können wählen, wie sie ihr Trading mit Bitcoin & Co. gestalten. Wie und wo sie Bitcoin kaufen bzw. handeln, ist letztlich eine persönliche Entscheidung. Entsprechende Handelsangebote für eine Handelsstrategie der Wahl bieten Krypto-Börsen und Krypto-Broker.

Krypto-Trading ist auf speziellen Krypto-Exchanges wie Binance, Bitpanda oder der BSDEX (Börse Stuttgart Digital Exchange) möglich. Trader können dort mit ihren Bitcoins und anderen Coins auf Kursentwicklungen spekulieren und sowohl long als auch short handeln. Das erfordert, dass sie beispielsweise Bitcoin oder Ethereum auf der Krypto-Börse kaufen und/oder aus ihrer Wallet auf ein Handelskonto der Krypto-Börse transferieren.

Anleger müssen sich erkundigen, ob es angesichts der hohen Preise sinnvoll erscheint, zu Handelszwecken direkt in Bitcoin oder Ethereum zu investieren. Oder sind Produkte wie CFDs und Zertifikate auf Kryptowährungen eine bessere Alternative, da diese an eine jeweilige Preisentwicklung gekoppelt sind?
Trading beim Krypto-Broker setzt den Kauf von Kryptowährungen und entsprechender Wallets nicht voraus. Der Kauf der Derivate erfolgt zu den Bedingungen des jeweiligen Brokers. Die Kauf und Verkaufspreise orientieren sich dabei an den durchschnittlichen Marktpreisen.

Der Handel beim Krypto-Broker bietet Ihnen als Privatanleger eine Reihe von Vorteilen. Wenn Sie Kryptowährungen günstig gekauft haben, sollten Sie sie nicht den hohen Trading-Risiken aussetzen. Die hohe Volatilität zeigt sich in den täglichen Kursschwankungen von mehr als 10 Prozent. Für Ihr eingesetztes Kapital kann das in der Folge den Totalverlust zur Folge haben.

Im Vergleich mit Aktien und Forex ist der Handel von Kryptowährungen auf einer Krypto Handelsplattform durchaus lukrativ. Durch die höhere Volatilität sind die Renditechancen größer, was für das Verlustrisiko in gleicher Weise anzumerken ist.

Top 5 Krypto

1
Max. Hebel
1:1
Mindesteinlage
200€
Regulierung
CySEC und FCA
67% der CFD-Konten von Privathändler verlieren ihr Geld
Testberichtzu eToro67% der CFD-Konten von Privathändler verlieren ihr Geld
2
Max. Hebel
1:2
Mindesteinlage
100€
Regulierung
brit. FCA
Testberichtzu Plus500
3
Max. Hebel
1:2
Mindesteinlage
10€
Regulierung
brit. FCA
Testberichtzu Trading 212
4
Max. Hebel
1:2
Mindesteinlage
200€
Regulierung
deut. BaFin
Testberichtzu FXFlat
5
Max. Hebel
1:2
Mindesteinlage
10€
Regulierung
zyp. CySEC
Testberichtzu Capital.com
Sie riskieren Ihr Kapital

Hinweis: CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der CFD-Konten von Privathändler verlieren ihr Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Cryptoasset-Investitionen sind in den meisten EU-Ländern und in Großbritannien nicht reguliert. Kein Verbraucherschutz.

Handelskonto auf einer Krypto Handelsplattform einrichten & verifizieren

In unseren Krypto Trading Plattformen Vergleich ist eToro als bester Krypto-Broker hervorgegangen. Wie einfach es ist, ein Handelskonto auf einer Krypto Handelsplattform einzurichten und zu verifizieren, haben wir bereits am Beispiel eToro (siehe oben) gezeigt.

Die einzelnen Schritte bis zum ersten Bitcoin-Trade sind:

  • Krypto-Broker auswählen
  • Beim Broker für ein Handelskonto anmelden
  • Verifizierung der persönlichen Angaben
  • Konto aufladen / Einzahlung des Mindestbetrages
  • Kaufen & Verkaufen von Kryptowährungen

Wichtig: Bei einer seriösen Krypto Handelsplattform werden Sie eine Verifizierung durchlaufen und dabei einen Personen- und Adressnachweis erbringen müssen. Der Abschluss der Verifizierung wird spätestens bei der ersten Auszahlung verlangt. Ohne erfolgreiche Verifizierung bleiben Ihre Trading-Gewinne beim Broker.

Regulierung, Gebühren, Zahlungsmethoden & App

Deutsche Händler werden nach dem Brexit vor allem bei CFD-Brokern mit Sitz auf Zypern und CySEC-Regulierung handeln. Teilweise erlauben Broker das Trading bei UK-Unternehmen, die damit dem britischen Recht und der FCA und nicht EU-Recht unterliegen. Es gibt Broker mit speziellen Regulierungen, beispielsweise FXFlat in Deutschland und AvaTrade in Irland.

Für die Anmeldung und Kontoführung fallen keine Gebühren an. Auch ein bereit gestelltes Demokonto ist kostenfrei nutzbar. Die Trading-Gebühren sind abhängig vom jeweiligen Krypto-Broker und betreffen meist Spreads. Spreads werden in Punkten oder in Prozent angegeben. Hinzu kommen etwaige Übernachtgebühren, die beim Schließen des Trades verrechnet werden. Weitere Gebühren können beim Transfer von Kryptowährungen anfallen. Häufig werden Gebühren bei längerer Inaktivität berechnet.

Eine mobile Trading App gehört bei Krypto-Brokern zum üblichen Standardangebot. Damit können Sie via Mobilgerät jederzeit und ortsunabhängig in Kryptowährungen investieren oder CFDs auf Bitcoin traden.

FAQ: Unsere Antworten auf typische Fragen rund um Krypto Trading Plattformen

Was ist ein Krypto Broker?

Ein Krypto-Broker ist ein CFD-Broker, der geeignete Finanzinstrumente für den Handel mit Kryptowährungen bereithält. Preise für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen werden vom Broker festgelegt. Kryptowährungen im Angebot haben u.a. Plus500, FXFlat und Admiral Markets.

Worin unterscheiden sich Kryto-Börse und Krypto Broker?

Ein Broker für Kryptowährungen vermittelt den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen zu von ihm festgelegten Konditionen auf der eigenen Krypto Trading Plattform. Eine Krypto- Börse bzw. Kryptowährungs-Exchange bietet Käufern und Verkäufern von Krypto-Coins auf der Handelsplattform gegen die Zahlung Tradinggebühren die Möglichkeit, Kryptowährungspaare auf der Grundlage aktueller Börsenpreise zu traden

Was sind Krypto CFDs?

Beim Krypto CFDs handelt es sich um ein Finanzinstrument mit einer Kryptowährung als Basiswert. Gehandelt werden CFD-Kontrakte gemäß Vertrag zwischen Händler und CFD-Broker.

Welche Gebühren fallen auf einer Kryptowährungen Handelsplattform an?

Anleger werden es in der Regel nicht mit Krypto Trading Plattformen Gebühren für die Nutzung von Handels- oder Demokonto zu tun bekommen. Bei den meisten Brokern wie eToro werden Bitcoin-Trades auf Basis Spread abgerechnet. Beim Offenhalten von Trades oder dem Handel mit Hebel kommen weitere Übernachtgebühren obendrauf.

Welche Steuern fallen beim Krypto-Trading an?

Krypto-Trading wird als Wertpapierhandel bewertet, sodass Händler auf die dort erzielten Erträge die Abgeltungssteuer von 25 Prozent + Soli/Kirchensteuer zu entrichten haben. Eine Aufrechnung von und Verlust ist zulässig. Bei ausländischen Brokern muss sich der deutsche Kunde selbst um die Deklarierung der Trading-Erträge kümmern. Bei reinen Krypto-Investitionen wird auf der Grundlage des persönlichen Steuersatzes besteuert. Steuerfrei bleiben Gewinne nach Ablauf der einjährigen Haltefrist.

Fazit

Auf Krypto Trading Plattformen auf die Preisentwicklung von Bitcoin & Co. setzen

  • Die Preise für Kryptowährungen befinden sich im Aufwind. Besonders deutlich zeigt sich die Preisentwicklung beim Bitcoin, der am 15. März 2021 die 60.000 US-Dollar Marke übersprungen hatte. Ein Bitcoin für 50.000 US-Dollar und mehr ist damit teuer. Wer vom Krypto-Boom profitieren möchte, hat gegenüber dem Direktkauf an der Krypto-Börse Alternativen.
  • Krypto Trading Plattformen bieten ihren Kunden die Möglichkeit, auf die Preisentwicklung von Bitcoin & Co. zu spekulieren. Wichtig bei der Auswahl einer seriösen Krypto Handelsplattform sind sichere Regulierung, eine zuverlässige Handelsplattform und schnelle Zahlungslösungen.
  • Bei eToro können Sie bereits ab 25 Euro in Kryptowährungen investieren und auf steigende oder fallende Kurse setzen. Nutzen Sie die hohe Volatilität von Bitcoin & Co. für ihre Trading-Profite. Beim Social-Trading-Anbieter eToro können Sie Follower werden, Trades kopieren und so von den Erfahrungen erfolgreicher Händler profitieren.

Schreiben Sie einen Kommentar

0.0

Thomas Detlef Bär

Thomas Detlef Bär schreibt seit mehr als zehn Jahren über Wirtschafts-, Finanz- und Verbraucherthemen. Bereits vor dieser Zeit galt sein Interesse dem Aktienmarkt. Seine Erfahrungen hat er in vielen Ratgebern niedergeschrieben und in Onlinemedien veröffentlicht. Thomas hat Betriebswirtschaft studiert und mehrere Jahre freiberuflich für Versicherungen gearbeitet. Seit 2020 schreibt er bei Aktien.net über Themen rund um den Aktienmarkt.

Weitere Artikel von Thomas Detlef Bär