Kryptowährungen kaufen & verkaufen 2021 – Einfach erklärt!

Unser Dienst wird Ihnen kostenlos zur Verfügung gestellt. Um ihn zu finanzieren, gehen wir Partnerschaften mit Unternehmen ein (siehe Kapitel: Unsere Finanzierung und Partnerschaften). Dabei setzen wir aber nicht auf klassische Anzeigen. Diese bergen immer die Gefahr, sich im Zweifelsfall zwischen dem Wunsch eines großen Kunden und der redaktionellen Unabhängigkeit entscheiden zu müssen. Stattdessen erhalten wir bei vielen Produkten eine Provision, wenn Sie einen Vertrag über unseren Vergleichsrechner oder einen Link von unserer Seite abschließen. Das hat für uns den Vorteil, dass wir offen sagen können, welches Unternehmen uns besser gefällt. Denn ob Sie einen Vertrag mit diesem oder einem anderen Anbieter aus unserem Vergleichsrechner schließen, hat für uns oft nur geringe Bedeutung. Grundsätzlich haben unsere Partner keinen Anspruch auf eine positive Berichterstattung. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, in unsere Vergleichsrechner und Tabellen nur Partner aufzunehmen. Somit können Konkurrenzanbieter mit vergleichbaren Angeboten unberücksichtigt bleiben, sofern sie nicht an unserem Partnerprogramm teilnehmen. Wichtig ist uns dabei Transparenz. Schaltflächen mit Beschriftungen wie „Jetzt direkt zum Broker“ enthalten sogenannte Affiliate-Links, bei denen wir eine Vergütung den dem Unternehmen bekommen. Dagegen sind reguläre Links im Text, sofern nicht besonders darauf hingewiesen wird, nicht gesponsert. Diese erkennen sie an dem (). Durch diese Art der Finanzierung bleibt die Seite mit ihren Dienstleistungen für Sie kostenfrei. Hier erfahren Sie mehr über uns.
Krypto Münzen Bitcoin, Ripple und Ethereum liegen aufeinander

Kryptowährung kaufen: Das Wichtigste in Kürze

 

Kryptowährung kaufen: So gehen Sie vor

  • Entscheiden Sie sich zunächst für eine passende Handelsstrategie. Davon hängen die Wahl der Handelsplattform und die allgemeine Vorgehensweise ab.
  • Als Einsteiger in den Handel mit Internetwährungen suchen Sie eine Krypto-Börse aus, die Euro oder US-Dollar beim Kryptowährungskauf akzeptiert.
  • Wählen Sie eine geeignete Handelsplattform und führen Sie die Kontoeröffnung, einschließlich Verifizierung durch. Unsere Empfehlung ist eToro.
  • Nach einer Guthabenaufladung können Sie mit Euro Kryptowährungen kaufen oder gegen eine Kryptowährung handeln.
  • Gekaufte Coins können Sie auf ein sicheres Krypto-Wallet transferieren oder auf einer Börse wieder tauschen oder verkaufen.

 

Name der Kryptowährung 
Bitcoin
Jetzt bei eToro handeln!
Risikohinweis: Krypto-Investitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von eToro Germany GmbH bereitgestellt. Ihr Kapital ist gefährdet.
Ethereum
Jetzt bei eToro handeln!
Risikohinweis: Krypto-Investitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von eToro Germany GmbH bereitgestellt. Ihr Kapital ist gefährdet.
Bitcoin Cash
Jetzt bei eToro handeln!
Risikohinweis: Krypto-Investitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von eToro Germany GmbH bereitgestellt. Ihr Kapital ist gefährdet.
XRP Ripple
Jetzt bei eToro handeln!
Risikohinweis: Krypto-Investitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von eToro Germany GmbH bereitgestellt. Ihr Kapital ist gefährdet.
Dogecoin
Jetzt bei eToro handeln!
Risikohinweis: Krypto-Investitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von eToro Germany GmbH bereitgestellt. Ihr Kapital ist gefährdet.
Litecoin
Jetzt bei eToro handeln!
Risikohinweis: Krypto-Investitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von eToro Germany GmbH bereitgestellt. Ihr Kapital ist gefährdet.
NEO
Jetzt bei eToro handeln!
Risikohinweis: Krypto-Investitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von eToro Germany GmbH bereitgestellt. Ihr Kapital ist gefährdet.
Monero
Jetzt bei eToro handeln!
Risikohinweis: Krypto-Investitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von eToro Germany GmbH bereitgestellt. Ihr Kapital ist gefährdet.
Zcash
Jetzt bei eToro handeln!
Risikohinweis: Krypto-Investitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von eToro Germany GmbH bereitgestellt. Ihr Kapital ist gefährdet.
Binance Coin
Jetzt bei eToro handeln!
Risikohinweis: Krypto-Investitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von eToro Germany GmbH bereitgestellt. Ihr Kapital ist gefährdet.
Chainlink
Jetzt bei eToro handeln!
Risikohinweis: Krypto-Investitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von eToro Germany GmbH bereitgestellt. Ihr Kapital ist gefährdet.

Beste Krypto Broker

Der Bitcoin-Preissprung auf über 60.000 US-Dollar zeigt, dass es immer mehr Menschen in den Kryptomarkt zieht. Das Kryptomarktportal Coinmarketcap hat mehr als 9.100 Kryptowährungen erfasst. Das macht eine Auswahl zum Investieren und Spekulieren nicht gerade einfach. Das Potenzial für schlechte Erfahrungen ist hoch.

Immer mehr Privatanleger stellen sich die Frage, ob sie Kryptowährungen kaufen sollen. Das Wie und Wo interessiert in diesem Zusammenhang natürlich besonders. Folgen Sie unserer Schritt-für-Schritt Anleitung, damit auch Sie vom Krypto-Boom profitieren können.

Was sind Kryptowährungen?

Bei Kryptowährungen handelt es sich um ein digitales Währungs- und Zahlungssystem. Die Verifikation von Transaktionen erfolgt über ein Netzwerk von Rechnern. Eine Verschlüsselung verhindert eine Überwachung durch finanzielle Institutionen und Regierungen.

Das Zahlungssystem zeichnet aus, dass die Durchführung und Bestätigung von Transaktionen ohne Einbeziehung herkömmlicher Banken auskommt.
Kryptowährungen können wie die Papierwährungen Euro, US-Dollar, Britische Pfund, etc. getauscht und gehandelt werden. Das Peer-to-Peer-System ermöglicht Benutzern Zahlungen ortsunabhängig zu tätigen und zu empfangen.

Auf Kryptomarktportalen sind bisher mehrere tausend Kryptowährungen erfasst und fast täglich kommen neue hinzu. Viele zeichnen sich durch einzigartige Merkmale und Anwendungsmöglichkeiten aus. Zu den Top Kryptowährungen gehören neben Bitcoin, Ethereum, Bitcoin Cash, BinanceCoin, Litecoin, Ripple XRP, Dash und Monero.

Auf einer Statista Grafik wird die Marktkapitalisierung von Bitcoin und 7 weiterer Kryptowährungen gezeigt.

Bitcoin ist die unangefochtene globale Nummer 1 der Kryptowährungen, was die Marktkapitalisierung anbelangt. (de.statista.com)

Der globale Marktführer ist unangefochten Bitcoin, der laut CoinMarketCap über Marktkapitalisierung von über einer Billion US-Dollar verfügt. In der oben aufgeführten Statista Grafik sind die deutlichen Abstände der Verfolger zu sehen.

Ethereum ist demnach 223 Milliarden US-Dollar wert. Die Marktkapitalisierung von BinanceCoin (48 Milliarden US-Dollar), Tether (41 Milliarden US-Dollar) und Cardano (38 Milliarden US-Dollar) ist um einiges niedriger. Das entspricht in etwa so viel wie dem Börsenwert mittelgroßer DAX-Unternehmen wie Infineon oder Henkel (Stand 04/2021).

Kryptowährungen kaufen: Worauf sollte man achten?

Wer den Einstieg in den Kryptowährungsmarkt beabsichtigt, muss sich vorab mit den Gegebenheiten und Besonderheiten von Bitcoin & Co. auseinandersetzen. Es gibt eine Reihe von Fragen, die ein Nutzer vor dem ersten Kryptogeschäft für sich beantworten sollte.

Die Preise für Kryptowährungen sind in den ersten drei Monaten 2021 stark angestiegen. Macht es Sinn, Kryptowährungen auf diesem Preisniveau zu kaufen? Bitcoin-Prognosen sehen den Bitcoin in nächster Zeit bei 100.000 US-Dollar. Bitcoin wird in den nächsten Jahren eine ähnliche Marktkapitalisierung wie Gold zugetraut. Zahlreiche andere Kryptowährungen werden vom Bitcoin-Boom profitieren.

Von Bedeutung ist die Frage, wo die besten Kryptowährungen gekauft werden können. Krypto-Interessenten haben die Wahl – direkter Kryptocoin-Kauf, Trading mit Kryptowährungen oder Spekulieren auf Preise von Bitcoin.

Ist Bitcoin die beste Kryptowährung für ein Investment? Bitcoin ist der globale Marktführer, was für viele Investoren ein Grund zum BTC-Kauf war und auch in Zukunft sein wird. Unter den tausenden digitalen Währungen finden sich jede Menge billige Coins. Für einen Euro können Sie 100 oder 1000 Coins erhalten. Steigt deren Kurs, sind sie eine gute Wahl.

Allerdings können Sie auch auf null Euro fallen. Das Verlustrisiko ist hier besonders hoch. Die Antwort auf die Frage „Besteht beim Kauf von Kryptowährungen ein Risiko?“ lautet also: Ja, durchaus. Wer in digitale Währungen investiert, sollte nur einen Teil seines Kapitals einsetzen und bereit sein, etwaige Verluste hinzunehmen.

Kryptowährung kaufen einfach erklärt

Für die Beschaffung von digitalen Zahlungsmitteln haben Sie zwei Möglichkeiten: Sie tauschen herkömmliches Geld in Kryptowährungen um. Sie kaufen die Kryptowährung zu einem verfügbaren Kurs bzw. dem vom Verkäufer gestellten Kurs. Investieren Sie 1.000 Euro in einen Coin zu einem Kurs von einem Euro, dann erhalten Sie 1.000 Coins.

Bei einem höheren Preis bekommen Sie anteilig eine bestimmte Menge, beispielsweise Bitcoins oder Ethereum. Vorhandene, in Ihrem Besitz befindliche Kryptowährungen lassen sich in eine andere eintauschen. Bitcoin und Ethereum werden in der Regel beim Wechsel akzeptiert.

Bei welchem Anbieter Sie am besten Kryptowährungen kaufen, hängt von Ihrer Handelsstrategie ab. Möchten Sie Bitcoin kaufen, um die Coins anschließend in Ihr Wallet zu schicken oder definieren Sie Ihre Handelsgewohnheiten über aktiven Handel und Spekulieren auf Preisentwicklungen.

Lesetipp: In unserer Übersicht finden Sie Tipps für Trader*innen rund um den Handel mit Derivaten, CFDs und Kryptowährungen.

Bitcoin bei Krypto-Broker kaufen

Eine einfache Möglichkeit zum Kauf von Kryptowährungen sind Krypto-Broker. Bekannte Broker für Kryptowährungen sind eToro, Libertex, XTB und Admiral Markets (Admirals).

Die Besonderheit dieser Krypto-Plattformen ist, dass Krypto-Assets auf Basis CFD (Contracts for Difference) gehandelt werden. Im CFD-Kontrakt spiegelt sich der Kurs einer Kryptowährung wider.

Kunden benötigen weder eigene Krypto-Coins noch ein Wallet.

Bei einigen Brokern wie eToro können Sie Krypto-CFDs handeln und ebenso echte Kryptowährungen kaufen und im Broker-Wallet sicher verwahren.

Einzahlungen und Auszahlungen lassen sich in Euro abwickeln. Für Einzahlungen werden sichere und schnelle Zahlungslösungen angeboten – darunter PayPal, Skrill und Kreditkarte.

Seriöse Krypto-Broker sind im Besitz einer offiziellen Regulierung. EU-Kunden handeln meist unter der Aufsicht der CySEC (Zypern). Grundsätzlich müssen sich Neukunden im Zuge der Kontoeinrichtung beim Broker verifizieren.

Mehr dazu in unserem Krypto-Broker Vergleich.

Kryptowährungen bei einer Börse kaufen

Auf einer Krypto Exchange werden Kryptowährungen gehandelt. Welche Kryptowährungen das sind, entscheidet die jeweilige Börse. Bei vielen Börsen können Sie Bitcoin oder Ethereum gegen Fiat-Währungen (US-Dollar, Euro) handeln.

Möglich ist auch, Kryptowährungen untereinander zu tauschen. Zum Standard gehört der Handel von Bitcoin gegen Ethereum. Ein Großteil der Kryptowährungen kann je nach Börse direkt mit US Dollar oder Euro gekauft werden. Das geschieht oft, wie bei Kraken, über den Kauf von Bitcoin oder Ethereum. Damit lassen sich alle weiteren Kryptowährungen handeln.

Die Spanne der Exchange Gebühren reicht von 0,10 Prozent (Binance) bis 1,49 Prozent (Coinbase), wenn Sie dazu eigenes Börsen-Guthaben verwenden. Beim Kauf per Kreditkarte bei Coinbase werden 3,99 Prozent Gebühren berechnet. Sinnvoll ist, die Börsen und diese hinsichtlich der unterschiedlichen Zahlungsmöglichkeiten zu vergleichen.

Bei manchen Krypto Exchanges unterscheiden sich die Gebühren für Maker (Verkäufer) und Taker (Käufer). Ein Verkäufer-Fee ist in der Regel höher.

Neben den Kauf- und Verkaufsgebühren von Kryptowährungen werden Abhebungen extra berechnet. Die Gebühren entsprechen meist der jeweiligen Netzwerkgebühr.

Wichtig: Kryptowährungen gehören nicht zu den regulierten Finanzinstrumenten. Krypto Exchanges unterliegen nur zum Teil der Registrierung. Ohne irgendeine staatliche Aufsicht erhöht sich das Risiko bei Krypto-Börsen. Größere Mengen an Krypto-Coins sollten nicht auf der Börsen-Wallet deponiert, sondern sicher in der eigenen digitalen Geldbörse verwahrt werden.

Kryptowährungen auf P2P Marktplätzen kaufen

Marktplätze wie Bitcoin.de oder LocalBitcoins sind eine besondere Variante der Krypto-Exchanges, wo Angebot und Nachfrage unter Vermittlung der Marktplatzbetreiber aufeinandertreffen. Der Handel läuft nicht direkt über die Plattform ab, sondern unter den Plattformteilnehmern (Peer-to-Peer). Vom Marktplatz werden Handelsaktivitäten überwacht und das KYC durchgeführt.

Das sorgt für eine gewisse Sicherheit. Die Abwicklung der Transaktionen (Kauf/Verkauf) erledigen die beiden Parteien unter Austausch der jeweiligen Bankverbindung ohne Zutun des Marktplatzes. Im Unterschied zu Brokern kann meist kein Hebel genutzt werden. Bitcoin.de nutzt beispielsweise als Partner die Fidorbank. Bankkunden können sofort über ihr Bankkonto Bitcoin kaufen.

Kryptowährungen können Sie wie einen Gebrauchtwagen von anderen Personen abkaufen. Bei größeren Geldsummen ist Vorsicht geboten!

Jetzt bei Bitcoin.de handeln!

Kryptowährungen kaufen am Geldautomaten

In Deutschland besteht nur vereinzelt in Großstädten die Möglichkeit, Bitcoin oder Ethereum über einen Geldautomaten zu erwerben. Wer hierzulande einen Bitcoin Automaten aufstellen möchte, muss bei der BaFin Erlaubnis für den Handel gemäß Kryptoverwahrgesetz einholen.

Innerhalb eines Jahres hat sich die Zahl der weltweiten Geldautomaten für Kryptowährungen mehr als verdoppelt. Die Statista Grafik weist rund 14.000 Krypto-Automaten aus (Quelle: Coin ATM Radar). In den USA gibt es mit über 12.700 Stück den Großteil.

Für Deutschland wird die Zahl solcher Automaten mit 50 Stellplätzen angegeben. In den Nachbarländern Österreich und Schweiz sind insgesamt an die 250 Bitcoin Geldautomaten nutzbar.

Die Statista Grafik zeigt die Anzahl der Krypto-Geldautomaten weltweit

Die Anzahl der Geldautomaten für Kryptowährungen steigt deutlich und die Dichte ist in den USA am höchsten. (Quelle: de.statista.com)

Geldautomaten für Kryptowährungen gibt es in verschiedenen Varianten u.a. als Bitcoin-Geldautomat. Hier können Sie im Tausch gegen Bitcoin Bargeld erhalten. An weiteren Geldautomaten ist ein Umtausch von Litecoin und Ethereum in Euro oder US-Dollar möglich. An einigen der Krypto-Automaten können lediglich Bitcoins gekauft werden.

Krypto-Geldautomaten werden von Finanzdienstgesellschaften (hierzulande nur mit BaFin-Erlaubnis) betrieben und sind an eine Bitcoin-Börse angeschlossen. Der Umtausch von Euro in Bitcoin und umgekehrt erfolgt gegen eine Gebühr. Die Kaufgebühren bewegen sich 3,5 und 5 Prozent. Die Verkaufsgebühren reichen bis 5,5 Prozent.

Altcoins wie IOTA, Ripple, Cardano oder Polkadot können Sie weder am Krypto-Automaten nicht in Euro tauschen oder gegen Euro kaufen. Das funktioniert nur mithilfe eines Krypto-Brokers oder einer Krypto-Börse.

So einfach geht Kryptowährungen kaufen: Anleitung in fünf Schritten

Die folgende Schritt-für-Schritt-Anleitung soll Ihnen den Prozess von der Anmeldung bis zum Verkaufen bzw. Schließen einer Position aufzeigen.

Es gibt zahlreiche Anbieter mit unterschiedlichen Handelsangeboten und Dienstleistungen. Die grundsätzlichen Schritte gleichen sich. In wenigen Details werden Sie auf Abweichungen stoßen. Für den einfachen Einstieg, damit Sie in wenigen Minuten Kryptowährungen kaufen können, ist die Anleitung ausreichend.

Wir haben uns für den Krypto-Broker eToro entschieden, da es sich hierbei um eine der einsteigerfreundlichsten Krypto-Handelsplattformen handelt.

Jetzt bei eToro handeln!

Hinweis: Cryptoasset-Investitionen sind in den meisten EU-Ländern und in Großbritannien nicht reguliert. Kein Verbraucherschutz.

 

Schritt 01
Wahl des Anbieters / Handelsplattform
Schritt 02
Kontoeröffnung – Registrierung & Verifizierung
Schritt 03
Einzahlung auf das Konto
Schritt 04
Kryptowährung kaufen
Schritt 05
Kryptowährung Trade schließen

 

Schritt 1: Wahl des Anbieters / Handelsplattform

Unsere Wahl ist auf eToro gefallen. Möchten Sie einen anderen Anbieter benutzen, werfen Sie einen Blick auf unseren Krypto-Broker Vergleich, wo wir Handelsplattformen für Kryptowährungen im EU-regulierten Raum vorstellen und bewerten.

eToro ist bekannt als die weltweit größte Social-Trading-Plattform und für eine große aktive Trading-Community. Nach Angaben des Brokers sind mehrere Millionen Händler aktiv. Am 8.3.2021 wurde vom Unternehmen die Registrierung des 20 Millionsten Nutzers weltweit bekanntgegeben.

eToro gehört zu den Brokern mit einem umfangreichen Handelsangebot. Neben Kryptowährungen finden sich Aktien, ETFs, Rohstoffe, Indizes und Devisen. Alle Assets können sowohl long als auch short gehandelt werden.

Traden Sie mit Zuversicht auf der Social-Trading-Plattform eToro

Quelle: eToro

eToro wurde bereits 2007 gegründet und ist mit selbständigen Unternehmen in Europa, Großbritannien und Australien in den jeweiligen Märkten aktiv und reguliert.

Für EU-Kunden ist die eToro (Europe) Ltd. zuständig. Das auf Zypern registrierte Unternehmen ist durch die CySEC offiziell reguliert und EU-weit für Finanzgeschäfte zugelassen.

Die Sicherheit der Plattform ist ein weiteres Auswahlkriterium. Bei vielen Krypto-Handelsplätzen wurden in der Vergangenheit Sicherheitsprobleme deutlich. Bei eToro werden Sicherheitsfragen mit Priorität behandelt. Das zeigt sich darin, dass Angriffe von außen zuverlässig unterbunden werden konnten und noch keine Kryptowährungen in die Hände Unbefugter gelangten.

Bestens gelöst hat eToro Zahlungslösungen, Kundenservice und Demokonto. User können Kryptowährungen mit PayPal kaufen. Auch Skrill und NETELLER stehen Verfügung.

An Werktagen ist der Kundendienst rund um die Uhr ansprechbar. Kostenlos wird ein Demokonto von eToro bereitgestellt, sodass Sie Trading mit Kryptowährungen und anderen Assets risikofrei ausprobieren können.

Schritt 2: Kontoeröffnung – Registrierung & Verifizierung

Die Anmeldung für ein eToro Konto ist eine Sache von wenigen Minuten. Nutzen Sie dazu bitte unseren bereitgestellten Link. Möchten Sie zunächst testweise im virtuellen Konto handeln, reicht im Prinzip ein Klick auf Verbinden mit Facebook oder Verbinden mit Google.

eToro Account erstellen - Kryptowährung kaufen

Nun legen Sie einen Account bei eToro an. (Quelle: eToro)

Möchten Sie Ihr Facebook- oder Google-Konto nicht verwenden, tragen Sie einen Benutzernamen, eine aktuelle E-Mail-Adresse und ein geheimes Passwort ein. Ein Klick auf „Konto einrichten“ und Sie gelangen direkt zur Handelsplattform mit Einstellung „reales Portfolio“. Sie können alternativ „virtuelles Portfolio“ auswählen.

Im virtuellen Portfolio stehen Ihnen 10.000 US-Dollar Spielgeld zur Verfügung. Mit diesem Geld können Sie Kryptowährungen kaufen und verkaufen. Das dauerhaft nutzbare Demokonto lässt sich bei Bedarf über den Support mit neuem Spielgeld auffüllen. Sie können jederzeit zwischen Ihren beiden Portfolios hin und her wechseln.

Bevor Sie eine Kryptowährung real kaufen können, müssen Sie Ihr Profil vervollständigen. Wesentliche Bestandteile des Verifizierungsprozesses sind Telefonnummer-Verifizierung, Identitätsnachweis und Adressnachweis. Der Fortschritt bei der Profilerstellung wird mit 0 Prozent bis 100 Prozent angezeigt.

Profil auf eToro bearbeiten - Kryptowährung kaufen

Quelle: eToro

Wichtig ist, dass Sie Fragen zur Person wahrheitsgetreu beantworten. Diese werden im Laufe der Verifizierung überprüft. Nur bei Übereinstimmung werden Sie zum Kaufen von Kryptowährungen auf der eToro Plattform zugelassen.

Jetzt bei eToro handeln!

Hinweis: Cryptoasset-Investitionen sind in den meisten EU-Ländern und in Großbritannien nicht reguliert. Kein Verbraucherschutz.

Schritt 3: Einzahlung auf das Konto

Bis zum Abschluss der Profilüberprüfung können Nutzer maximal 2.000 Euro einzahlen. Diese Grenze entfällt nach erfolgter Verifizierung. Von einer Einzahlung ohne abschließende Kontoberechtigung sollten Sie nicht Gebrauch machen, denn eine Auszahlung ist an die erfolgreiche Verifizierung gebunden.

Bei eToro finden Sie eine Vielzahl von schnellen und sicheren Zahlungsmethoden. Mit PayPal, Skrill oder NETELLER lässt sich eine Einzahlung in wenigen Sekunden vornehmen.

Auf einer Grafik werden 9 nutzbare Einzahlungsmethoden beim Broker eToro gezeigt. - Kryptowährung kaufen

Bei eToro können Sie Kryptowährungen mit PayPal kaufen – günstigere Kurse bei Einzahlungen gibt es bei Kreditkarte & Sofortüberweisung. (Quelle: eToro)

Der von eToro voreingetragene Einzahlungsbetrag kann vom User individuell eingestellt werden. Der Mindestbetrag für die erste Kontoeinzahlung liegt bei 200 US-Dollar oder 172 Euro (Stand 06.04.2021). Umgerechnet werden Euro/US-Dollar Kurse immer zu marktnahen Tageskursen, wobei bei Kreditkarte und Sofortüberweisung die Umrechnungskurse günstiger als PayPal oder Trustly sind.

Einen Umtausch zum echten Wechselkurs sollten Sie nicht erwarten. Bei Banküberweisungen entscheidet der Zeitpunkt des Zahlungseingangs über die in US-Dollar transferierte Guthabensumme.

Erledigen Sie zum Abschließen des Einzahlungsprozesses den geforderten Formalitäten. Je nach Wahl des Zahlungsanbieters erfolgt eine Kontogutschrift sofort oder nach ein bis drei Tagen (Banküberweisung).

Schnell und sicher funktioniert die Einzahlung mit PayPal. Dafür benötigen Sie neben dem Zahlungsbetrag lediglich Ihre E-Mail-Adresse. Im Zuge der Weiterleitung zu PayPal können Sie dort wie gewohnt Geld an eToro senden.

Schritt 4: Kryptowährung kaufen

Nach der Gutschrift auf dem Konto können Sie in den Handel mit Kryptowährungen einsteigen. Über „Märkte“ gelangen Sie zu den handelbaren Märkten, über „Krypto“ zu den bei eToro verfügbaren Coins.

In einer Grafik werden 10 bei eToro handelbare Kryptowährungen aufgeführt. - Kryptowährung kaufen

Der eToro Krypto-Markt umfasst fast 100 Handelsangebote, darunter alle wichtigen Kryptowährungen. (Quelle: eToro)

Bei eToro können Sie 16 Kryptowährungen auf US-Dollar-Basis erwerben bzw. gegen US-Dollar handeln. Neben Bitcoin Sie Kryptowährungen wie Ethereum, Litecoin, BinanceCoin, Ripple, Dash und Cardano kaufen. Zum Eröffnen einer Position klicken Sie auf „Verkauf“ oder „Kaufen“.

Im Oderformular können Sie einen passenden Betrag eingeben und weitere Einstellungen wie Stop Loss und Take Profit vornehmen. Um die bereits hohen Risiken beim Kryptowährungen-Trading nicht unnötig zu vergrößern, werden Bitcoin & Co. 1:1 ohne Hebel gehandelt.

Schritt 5: Kryptowährung Trade schließen

Unter Portfolio werden alle offenen Trades angezeigt. Hier können Sie jederzeit einen Stop Loss und Take Profit für einen Trade nachträglich eintragen. Sie können direkt im Trade neue Positionen des gleichen Assets „Kaufen“ oder „Verkaufen“.

Die Grafik zeigt, zu welchem Kurs und Gewinn/Verlust eine aktive Position geschlossen werden kann.

Bevor Sie bei eToro Ihren Trade schließen schauen Sie sich unter G/V Aktuell den Gewinn / Verlust an. (Quelle: eToro)

Haben Sie einen Stop Loss oder einen Take Profit gesetzt und wurde das Limit erreicht, wird der Trade automatisch geschlossen. Ohne Limit-Setzung erledigen Sie das Schließen der Position manuell zu dem Ihnen genehmen Zeitpunkt.

Jetzt bei eToro handeln!

Hinweis: Cryptoasset-Investitionen sind in den meisten EU-Ländern und in Großbritannien nicht reguliert. Kein Verbraucherschutz.

Kryptowährungen direkt oder auf Basis CFD zum Trading kaufen

Als Krypto-Anleger haben Sie die Wahl, ob Sie Kryptowährungen kaufen, mit ihnen handeln oder Krypto-CFDs kaufen und auf Preisentwicklungen spekulieren. Geht es Ihnen darum, von der Wertentwicklung einer bestimmten Kryptowährung zu profitieren, finden Sie geeignete Kaufangebote bei Krypto-Börsen, Krypto-Brokern und weiteren Krypto-Marktplätzen.

Bei besonders exotischen Coins zeigen Ihnen Kryptomarktportale wie Coinmarketcap, wo sich geeignete Handelsplätze befinden. Kryptowährungen sind nicht reguliert. Daher ist es sinnvoll, Coins auf zuverlässigen und seriösen Handelsplätzen zu kaufen. Ihnen kann es sonst passieren, dass Sie Opfer von Betrug oder eines Börsen-Hacks werden. Schadensersatz dürfen Sie kaum erwarten. Sie werden Ihr Geld oder die Coins unwiderruflich verlieren.

CFD-Trading mit Kryptowährungen

Sie müssen keine Kryptowährungen in physischer Form erwerben, wenn Sie auf dem Krypto-Markt engagiert sein möchten. Dank moderner Handelsinstrumente wie Bitcoin Futures, Zertifikate und CFDs können Sie über den Preis auf Entwicklungen bestimmter digitaler Währungen spekulieren. Assets wie Bitcoin und Ethereum nehmen hier eine Hauptrolle ein. Regelmäßig umfasst das Handelssortiment bei CFD-Brokern CFDs auf ein Dutzend der führenden Kryptowährungen.

CFDs gehören zu den Derivaten und Hebelprodukten, die Ihnen das Spekulieren auf die Kursbewegungen von Kryptowährungen erlauben, ohne in deren Besitz zu sein. Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie sich beispielsweise beim Bitcoin Long (Kaufen) oder Short (Verkaufen) positionieren können.

Dank der Hebelwirkung bei CFDs reicht eine kleine Einlage, um größere Handelsvolumen zu bewegen und attraktive Gewinne realisieren. Das Verlustrisiko ist ebenso groß. Beim Krypto-Broker eToro können Sie sowohl Kryptowährungen direkt als auch auf Basis CFD zum Trading kaufen.

Eine Grafik Trade eröffnen zeigt die Konditionen (Preise bei eToro, Betrag) beim Bitcoin kaufen

eToro hat den Mindestbetrag zum BTC kaufen auf 25 US-Dollar festgelegt. (Quelle: eToro)

Der eToro-Vorteil

  • Handel von Kryptowährungen: Handeln Sie die 16 wichtigsten digitalen Währungen und weitere 14 Kryptowährungspaare und 63 Nebenwährungspaare mit geringen Gebühren und wechseln Sie sie in Euro oder US-Dollar.
  • Leerverkaufen von Kryptowährungen: Profitieren Sie von der Volatilität der Kryptowährungen. Machen Sie Gewinn bei fallenden Krypto-Kursen.
  • Kaufen von Kryptowährungen im Original: Bei eToro können Sie in Kryptowährungen über CFDs investieren. Ebenso können Sie echte Krypto-Anlagen gegen Fiat-Währungen oder untereinander im eToro Wallet traden und halten.
  • Sicherheit einer offiziellen EU-Regulierung: eToro ist auf Zypern ansässig und von der CySEC offiziell gemäß EU-Gesetze reguliert.

  • Schneller Handel von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, XRP und weitere
  • Kontoeröffnung in wenigen Minuten
  • Müheloses Trading auf steigende und fallende Kurse, für jeden verständlich
  • Mindesteinzahlung 200 EUR, die Ein- und Auszahlung ist mit allen gängigen Methoden möglich, sogar mit PayPal
  • Cryptoasset-Investitionen sind in den meisten EU-Ländern und in Großbritannien nicht reguliert. Kein Verbraucherschutz.

FAQ Antworten auf typische Fragen rund um Kryptowährungen kaufen

Wo kaufe ich am besten Kryptowährungen?

Kryptowährungen kaufen können Sie in Bitcoin-Wechselstuben (Broker) oder bei Krypto-Börsen. Einfacher ist es beim Broker (eToro, Bitwala, BISON App), günstiger kann ein Kurs bei großen Börsen (Binance, Coinbase, Kraken) sein. Handeln Sie CFDs auf Bitcoin & Co. beim CFD-Broker, können Sie von Steuervorteilen und der Hebelwirkung profitieren.

In welche Kryptowährung soll man 2021 investieren?

Die Preisentwicklung bei Bitcoin in den ersten drei Monaten von 2021 lässt vermuten, dass dem Marktführer die größte Aufmerksamkeit der Investoren zuteilwird. Zahlreiche Kryptowährungen haben mehr als nur Wertspeicher- oder Zahlungsfunktionen zu bieten. Potential besitzen Coins wie Ethereum, BinanceCoin, Tether, Cardano, XRP Ripple und Chainlink.

Wo kann man seriös Bitcoins kaufen?

Bitcoins können Sie bei hunderten geschäftlichen und weiteren privaten Anbietern in aller Welt, darunter kaufen. Möchten Sie seriös Bitcoin kaufen, empfehlen wir regulierte Krypto-Broker wie eToro, Krypto-Plattformen wie Bitcoin.de oder Finanzinstitute wie Bitwala oder Börse Stuttgart (BISON App).

Kann man Kryptowährungen bei der Bank kaufen?

Ja, die Möglichkeit besteht durchaus. Kaufangebote werden Sie bei traditionellen Banken und Sparkassen nicht finden. Investieren in Kryptowährungen ermöglichen die Bank Bitwala oder Börse Stuttgart (BISON). Die Online-Bank Fidorbank arbeitet mit dem Börsenportal Bitcoin.de zusammen und sichert die Abwicklung eines Sofortkaufes.

Was braucht man um Kryptowährung zu kaufen?

Zum Kaufen einer Kryptowährung benötigen Sie einen Anbieter. Dieser gibt vor, welche Zahlungslösungen nutzbar sind. Das können für Euro-Zahlungen Banktransfer oder Kreditkarte sein. Für die Händler-Verifizierung benötigen Sie gültige Meldedokumente und einen Adressnachweis. Einfache und ohne Bürokratie funktioniert das Bitcoin kaufen am Krypto-Geldautomaten.

Was kosten Kryptowährungen?

Krypto-Börsen, Krypto-Broker und weitere Kypto-Marktplätze bieten Ihnen Zugang zu Kursen, die sich am Markt orientieren. Als Käufer zahlen Sie den verfügbaren Kurs einer gewünschten Kryptowährung. Hinzu kommen Anbietergebühren wie Exchange Fees und Transaktiongebühren beim Senden und Empfangen.

Sind Kryptowährungen eine sichere Geldanlage?

Kryptowährungen sind keine sichere Geldanlage. Anleger müssen mit hohen Wertschwankungen von täglich 10 Prozent und mehr sowie einem möglichen Totalverlust rechnen. Während sich hinter zahlreichen digitalen Kryptowährungen ein praktischer Nutzen verbirgt, sind die meisten Coins reine Spekulationsobjekte ohne eigentlichen Wert bzw. Shitcoins.

Fazit

Kryptowährungen kaufen: Viele Möglichkeiten - besonders einfach beim Krypto-Broker

  • Wer den Kryptowährungsmarkt für seine Geschäfte nutzen möchte, muss sich für eine infrage kommende Form des Handels entscheiden. Krypto-Börsen, Bitcoin-Wechselstuben und Krypto-Broker stehen für unterschiedliche Handelsstrategien beim Kaufen von digitalen Währungen.
  • Suchen Sie einen seriösen Anbieter, ist der Krypto-Broker eToro eine gute Wahl, wenn es um das Kaufen von Kryptowährungen und das Spekulieren über den Preis von Bitcoin & Co. geht.
  • Erworbene Coins können Sie in der kostenlosen eToro Wallet sicher verwahren. Möchten Sie Bitcoin nicht kaufen, können Sie auf fallende Bitcoin-Kurse spekulieren. Im Angebot von eToro ist ein Demokonto kostenlos enthalten. Damit können und sollten Sie das Kaufen und Trading mit Krypto-Instrumenten ohne Risiko ausprobieren.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

0.0

Thomas Detlef Bär schreibt seit mehr als zehn Jahren über Wirtschafts-, Finanz- und Verbraucherthemen. Bereits vor dieser Zeit galt sein Interesse dem Aktienmarkt. Seine Erfahrungen hat er in vielen Ratgebern niedergeschrieben und in Onlinemedien veröffentlicht. Thomas hat Betriebswirtschaft studiert und mehrere Jahre freiberuflich für Versicherungen gearbeitet. Seit 2020 schreibt er bei Aktien.net über Themen rund um den Aktienmarkt.

Weitere Artikel von Thomas Detlef Bär