Lithium Aktien kaufen – Lithium Preis vor Vervielfachung?

Das Wichtigste in Kürze
Litihium kennt man in Verbindung mit Batterien und Akkus. Da diese auch in Zukunft benötigt werden, kann es sich bei Lithium Aktien um eine lohnenswerte, wenn auch risikoreiche, Investition handeln.


Lithium ist das leichteste aller Metalle, die es auf der Erde gibt. Das, und natürlich noch weitere Eigenschaften des Metalls, führen dazu, dass Lithium insbesondere in Akkus und Batterien verwendet wird. Da der weltweite Bedarf an leistungsstarken Batterien und Akkus in den nächsten Jahrzehnten immer weiter steigen wird, setzten Anleger in den letzten Jahren vermehrt auf Lithium Aktien. Seit Beginn 2018 brachen einige Aktienkurse jedoch regelrecht ein. Sollten Anleger daher jetzt Lithium Aktien kaufen?

Zukunftsmarkt Lithium

Bevor wir uns den einzelnen Unternehmen widmen, möchten wir zunächst klären, warum Lithium der Rohstoff der Zukunft werden könnte. Das hat vor allem damit zu tun, dass Lithium in Batterien und Akkus nicht mehr wegzudenken ist. Gleichzeitig steigt die Nachfrage nach Batterien immer mehr. Insbesondere im Fahrzeugsegment, wie E-Autos, sehen Experten einen regelrechten Boom für Lithium. Fakt ist, dass bis dato weltweit nicht mal 1 Prozent aller zugelassenen Autos E-Autos sind. Sollte dieser Wert in den nächsten Jahren auf 5 bis 7 Prozent steigen, so bedeutet das eine deutliche Steigerung der Nachfrage nach Lithium-Batterien. Gleichzeitig wird das Metall auch in anderen Geräten, wie Klimaanlagen, verwendet. Auf der anderen Seite kann der Abbau von Lithium nicht ohne Weiteres beschleunigt werden. Die Exploration und Aufbau einer Lithium Mine dauert im Schnitt 4 bis 7 Jahre.

Lithium Aktien kaufen oder nicht?

Da der Rohstoff Lithium nicht an der Börse gehandelt wird, müssen Anleger auf Alternativen zurückgreifen, wenn sie in Lithium investieren möchten. Eine Variante ist das Aktien Lithium kaufen. An dieser Stelle möchten wir jedoch betonen, dass es sich definitiv um risikoreiche Investitionen handelt. Denn der Kurs einer Lithium-Aktie geht nicht automatisch im Gleichschritt mit dem Lithium-Preis. Die Weltmarktführer beispielsweise bauen Lithium nur als Nebenprodukt ab. Der Fokus dieser Unternehmen liegt daher teilweise wo ganz anders. Deswegen müssen Anleger nicht nur den Lithium-Preis im Blick behalten, sondern noch eine ganze Menge weitere Punkte, wie:

  • Lithium kommt überwiegend in Südamerika vor: Politische Risiken
  • Unternehmen könnten technische Probleme bei der Förderung bekommen
  • Finanzielle Herausforderungen könnten trotz guter Standorte das Projekt zunichtemachen
  • Eine überaus starke Nachfrage nach Lithium in den nächsten Jahrzehnten ist nicht garantiert

Anleger sollten aufgrund des Risikos daher nur einen kleinen Teil ihrer Investitionssumme in Lithium Aktien investieren. Im nächsten Abschnitt gehen wir näher auf die Top Unternehmen ein.

Welche Lithium Aktien kaufen? Die Top 3 Aktien im Check

Grundsätzlich empfiehlt es sich, insbesondere auf die Weltmarktführer zu setzen. Grund ist, dass diese über ausreichende finanzielle Mittel verfügen, um auch mal ein erfolgloses Projekt zu überleben. Gleichzeitig hat das Management in der Regel auch deutlich mehr Know-how als kleine Explorationsfirmen. Das Risiko ist im Gegensatz zu kleinen Firmen deutlich geringer. Bei den Weltmarktführern im Lithium-Abbau ist der Rohstoff teilweise nicht mal das Hauptprodukt.

Albemarle Corporation

Lithium Aktien kaufen

Möglicherweise wäre jetzt ein guter Einstiegszeitpunkt.

Albemarle Corporation ist der Weltmarktführer im Lithium Segment. Das Unternehmen kontrolliert ungefähr ein Drittel des globalen Lithium Marktes. Die jährlichen Wachstumsraten liegen seit Jahren im positiven zweistelligen Bereich. Vor allem die erhöhte Nachfrage nach Lithium bescherte dem Unternehmen deutliche Gewinnsteigerungen. Auch in den kommenden Jahren dürfte der Gewinnanteil deutlich steigen. Die Albermarle Corporation Aktie ist von ihrem Hoch aktuell circa 35 Prozent entfernt. Möglicherweise ergeben sich hier interessante Einstiegsmöglichkeiten.

Sociedad Quimica Minera de Chile (SQM)

Ebenfalls ein Weltmarktführer ist das chilenische Unternehmen Sociedad Quimica Minera de Chile (im Folgenden nur kurz SQM). Auch SQM beansprucht, Weltmarktführer zu sein. Auf lange Sicht gesehen, hat SQM wohl die besseren Voraussetzungen. Grund ist, dass Chile das mit Abstand lithiumreichste Land der Welt ist. Lithium ist hier ebenfalls nur eins von mehreren Geschäftsbereichen, obwohl es mittlerweile der wichtigste Geschäftsbereich ist. Das Unternehmen stellt auch Düngemittel, Kalisalze, Industriechemikalien sowie Jod her.

Eine Vereinbarung von SQM mit der chilenischen Regierung, die Fördermengen bis zum Jahr 2025 deutlich auszuweiten, war auch eine Ursache für den starken Lithium-Preisverfall Anfang 2018. Obwohl wir hier ehrlicherweise sagen müssen, dass es sich bis dato nur um eine Vereinbarung bzw. Absichtserklärung handelt. Tatsächlich ist noch kein Handgriff in Richtung mehr Abbau getan worden. Der Abbau soll jedenfalls in den nächsten 7 Jahren um das 4-fache erhöht werden.

Die SQM Aktie ist vom Hoch Anfang 2018 aktuell rund 25 Prozent entfernt. Der langfristige Aufwärtstrend ist noch intakt. Theoretisch besteht hier sogar noch Spielraum für fallende Kurse, ohne das der Aufwärtstrend infrage gestellt werden muss.

Lithium Minen Aktien

Die SQM Aktie könnte in den nächsten Jahren zum unumstrittenen Weltmarktführer aufsteigen.

Orocobre

Orocobre ist das Unternehmen mit den geringsten Kosten für den Lithium-Abbau weltweit. Die Kosten belaufen sich je Tonne derzeit auf 4.300 USD und sollen auf 3.000 USD rutschen. Für den Verkauf erhält das Unternehmen je Tonne über 11.000 USD. Damit ist das Projekt bereits jetzt hochprofitabel. Gemeinsam mit Toyota und einem lokalen Unternehmen betreibt Orocobre in Argentinien eine Lithium-Mine mit mehr als 6,4 Millionen Tonnen Lithiumcarbonat Vorkommen. Der Abbau für die nächsten 40 Jahre ist damit gesichert. Dadurch dass die Kosten so derart gering sind, könnte ein Einstieg nach einem Kursrücksetzer in die Orocobre Aktie angebracht sein.

Oder doch besser einen Lithium ETF kaufen?

Wer den direkten Einstieg in Lithium Minen Aktien scheut, könnte auf einen Lithium ETF zurückgreifen. Im Global X Lithium & Battery ETF zum Beispiel befinden sich neben Lithium Aktien auch der Rohstoff selbst. Aufgrund der breiteren Streuung ist das Risiko für Anleger hier deutlich geringer.

Top 5 Aktien Depots

Sie riskieren Ihr Kapital