Die besten Börsenfilme – Top 10

Die besten Börsenfilme – Top 10

Beste Börsenfilme

Vom Tellerwäscher zum Millionär: Seit jeher ist die Börse ein Ort, an dem Träume wahr werden. Doch auch Skandale und menschliche Abgründe sind hier zu finden. Kein Wunder, dass vor allem Hollywood die Börse immer wieder zum Schauplatz gemacht hat. Dies sind die 10 besten Börsenfilme:

  1. Wall Street 2 (USA, 2010)

Wall Street erfuhr 2009 eine Fortsetzung mit Wall Street: Geld schläft nicht. Michael Douglas übernimmt dort erneut die Rolle des Gordon Gekko, Charlie Sheen tritt ebenfalls als Cameo auf. In den Hauptrollen sind nun Shia LaBeouf, Josh Brolin und Carey Mulligan zu sehen. Auch Susan Sarandon wirkt in einer Nebenrolle mit.

Der Film beginnt mit der Gefängnisentlassung von Gekko, der nun seinen Schwiegersohn Shia LaBeouf unter seine Fittiche nimmt, der sich an einem Konkurrenten rächen möchte. Wirtschaftlich steht vor allem die Finanzkrise 2008 im Mittelpunkt.

Besonders interessant: Auch Warren Buffett absolviert einen Cameo-Auftritt. Unabhängig davon erhielt das Drama allerdings eher gemischte Kritiken. In der IMDb ist es mit einem Schnitt von 6,3/10 eher auf einem Mittelplatz zu finden.

  1. Arbitrage – Der Preis der Macht (USA, 2012)

Im Drama Arbitrage von Nicholas Jarecki spielt Richard Gere den erfolgreichen Hedgefondsmanager Robert Miller, der sich sowohl in seinem Liebesleben als auch geschäftlich in moralisch fragwürdige Verwicklungen verstrickt.

Auch wenn die IMDb dem Film nur eine Wertung von 6,6/10 Punkten zuspricht, gilt Arbitrage als ein sehenswertes Drama, das durch Intelligenz und Realismus zu überzeugen weiß. Auch die schauspielerische Leistung von Gere, Susan Sarandon und Tim Roth wird gelobt.

dab Bank

Die DAB Bank bietet sehr günstige Handelskonditionen

  1. Company Men (USA 2010)

Company Men ist ein Drama von John Wells, der auch das Drehbuch schrieb. In den Hautrollen sind Ben Affleck und Chris Cooper zu sehen, auch Kevin Costner und Tommy Lee Jones gehören zum Cast. Zentrales Thema des Filmes ist die Frage, wie Manager ihre Kündigung im Rahmen eines Downsizing des Unternehmens verkraften.

Das Drama wird derzeit in der IMDb mit einer Wertung von 6,8/10 möglichen Punkten gelistet. Gelobt wurde der Film vor allem für seine Ehrlichkeit und Authentizität gelobt.

  1. Pi (USA, 1998)

Der Erstling von Darren Aronofsky (Requiem for a Dream, Black Swan) ist fraglos keine leichte Kost. Der Thriller handelt vom begnadeten Mathematiker Max Cohen (Sean Gullette), der auf der Suche nach Regelmäßigkeiten ist und so unter anderem Kursentwicklungen voraussagen könnte. Dies ruft eine Wall-Street-Agentin auf den Plan, die Cohen davon überzeugen möchte, für ihn zu arbeiten. Auch eine jüdische Gruppierung interessiert sich für seine Ergebnisse. Der Mathematiker wird daraufhin zunehmend paranoid.

In der IMDb überzeugt der Thriller mit einer Wertung von 7,5/10. Auf Platz 7 in unserer Liste ist er deswegen zu finden, weil er das Thema Börse nur anschneidet. Gerade für alle Charttechniker dürfte der Film dennoch sehr interessant sein.

  1. Risiko – der schnellste Weg zum Reichtum (USA, 2000)

Im Thriller von Ben Younger übernimmt Seth Davis (Giovanni Ribisi) nach dem Abbruch seines Collegestudiums einen Job als Börsenmakler. Er steigt im Unternehmen schnell auf, stellt jedoch bald fest, dass nicht alles mit rechten Dingen zu geht.

Zum Cast gehören auch Vin Diesel und Ben Affleck. Die schauspielerische Darstellung gilt als überzeugend und vor allem die Spannung und das Tempo des Filmes gefiel den Kritikern. Der Debutfilm von Younger kann mit 7,0 von 10 Punkten auch die Community der IMDb überzeugen.

  1. Der große Crash: Margin Call (USA, 2011)

Der große Crash: Margin Call ist ein weiterer Börsenfilm, der auf wahren Begebenheiten beruht. Der Thriller behandelt ebenfalls die Finanzkrise von 2008/2009 und nutzt existierende Personen als Vorlage.

Der Film kann trotz seines geringen Budgets von nur 3,5 Millionen US-Dollar mit einem überraschend hochwertigen Cast aufwarten. Kevin Spacey, Demi Moore, und Paul Bettany sind allesamt angestellte einer Investmentbank, bei der zu viele faule Papiere in den Büchern lagern. Jeremy Irons als skrupelloser Chef verlangt eine Lösung, die nicht nur die Börse, sondern die Weltwirtschaft in eine Krise stürzen wird.

Die Kritiken für Margin Call waren größtenteils wohlwollend. In der IMDb erhält der Thriller 7,1 von 10 Punkten. Regisseur J. C. Chandor zeigt in seinem Erstling sowohl System als auch Mensch und sorgt so für eine ausgewogene Mischung.

  1. Die Glücksritter (USA, 1983)

In der Komödie von John Landis müssen Dan Akroyd und Eddie Murphy herausfinden, ob Erfolg im Leben von den Genen oder Erziehung und Umfeld abhängt. Dafür zwingen zwei Multimillionäre und Warentermin-Börsenmakler die beiden, ihre Plätze zu tauschen. Der erfolgreiche Börsenmakler Louis muss nun das Verbrecherleben von Billy Ray führen und umgekehrt.

Die Story orientiert sich dabei lose an mehreren Klassikern der Weltliteratur, darunter Alexandre Dumas Der Graf von Monte Christo und einer Kurzgeschichte von Mark Twain. Beeindruckend ist dabei, wie gut es den Drehbuch Autoren Timothy Harris und Herschel Weingrod gelungen ist, dies in eine stimmige und originelle Handlung umzuwandeln.

Gelobt wurde der Film nicht nur für die Handlung, sondern auch für sein hohes Tempo und überzeugende Hauptdarsteller. Eddie Murphy befindet sich in dem Film auf dem Höhepunkt seiner schauspielerischen Karriere und Leistung und auch der junge Dan Aykroyd weiß zu überzeugen. In der IMDb zählt er mit 7,5 von 10 Punkten zu den beliebtesten Börsenfilmen.

  1. The Big Short (USA, 2015)

The Big Short handelt von der Finanzkrise und beruht auf wahren Begebenheiten. Grundlage des Films ist das oscarprämierte adaptierte Drehbuch von Regisseur Adam McKay, der den gleichnamigen Bestseller „The Big Short: Inside the Doomsday Machine“ von Michale Lewis als Vorlage nutzte.

5 Oscar-Nominierungen, darunter als bester Film und bester Regisseur, zeigen, dass The Big Short sowohl beim Publikum als auch bei den Kritikern gut ankam. The Big Short bietet dabei durchaus große Namen: Mit Brad Pitt, Christian Bale, Ryan Gosling und Steve Carell finden sich einige der derzeit gefragtesten Schauspieler im Cast.

Im Film erkennt Hedgefonds-Manager Michael Burry, die Immobilienblase auf dem US-Markt und leitet hiervon die Finanzkrise ab. Bei dem Versuch, das ihm anvertraute Kapital zu retten, setzt er auf Credit Default Swaps und wird dafür in der Branche belächelt. Beim Platzen der Blase wird er hingegen bestätigt.

Auch wenn der Film sich hauptsächlich an die Fakten hält, lobten Kritiker vor allem, dass er das Thema unterhaltsam und verständlich umsetzen würde. Der sarkastische Humor traf dabei nicht den Geschmack aller Kritiker, dennoch weißt The Big Short zu überzeugen und kann dies mit einer IMDb- Wertung von 7,8/10 untermauern.

  1. Wall Street (USA, 1987)

Lange Zeit war Wall Street von Oliver Stone der Börsenfilm schlechthin. Im Mittelpunkt steht der in ärmlichen Verhältnissen aufgewachsene Bud Fox (Charlie Sheen), der als aufstrebender Börsenmakler ein einsames Leben führt. Er erhält einen Insider Tipp, den er an Gordon Gekko, einem Corporate Raider, verrät. Gekko, gespielt von Michael Douglas, nimmt Fox unter seine Fittiche und weiht ihn in seine Geschäfte ein.

Vorbild für Gekko waren dabei sowohl Ivan Boesky als auch Carl Icahn. Im 1985 spielenden Film werden vor allem die Skandale um Insiderinformationen thematisiert. Stone widmete den Film seinem verstorbenen Vater, der Broker war.

Die großartige Darstellung des skrupellosen Finanzhais brachte Michael Douglas den zweiten Oscar für die männliche Hauptrolle in seiner Karriere. Ohnehin wurde der Film für seine schauspielerische Darstellung gelobt. Einzige Ausnahme ist Nebendarstellerin Daryl Hannah, die für ihre Leistung sogar eine Goldene Himbeere bekam.

In der IMDb erhält Wall Street immerhin 7,2 von 10 möglichen Punkten. Er gilt unter Kritikern als Film, der Maßstäbe gesetzt hat, allerdings etwas in die Jahre gekommen ist. Dennoch ist er schon alleine aufgrund der Darstellung von Michale Douglas absolut sehenswert.

  1. The Wolf of Wall Street (USA, 2013)

The Wolf of Wall Street handelt vom Börsenmakler Jordan Belfort, der aus einfachen Verhältnissen stammt, an der Börse und mit Pennystocks jedoch ein Vermögen verdienen konnte. Dabei bedient er sich jedoch nicht immer legalen Mitteln und bald ist ihm das FBI auf den Fersen. Viel Humor, Drama und Spannung sorgen dafür, dass der Film auch für Zuschauer interessant ist, die sich nicht für die Börse interessieren.

Daran, dass Martin Scorsese und Leonardo DiCaprio eine gute Kombination sind, besteht kein Zweifel. Wolf of Wall Street war nach Gangs of New York, Aviator, Shutter Island und Departed – Unter Feinden die fünfte Zusammenarbeit der beiden Filmschaffenden. Kein Wunder also, dass Fans und Cineasten an The Wolf of Wallstreet besonders hohe Erwartungen stellten.

The Wolf of Wall Street enttäuschte nicht, wie fünf Oskar-Nominierungen bewiesen. Für viele Zuschauer ist der Film der beste Scorsese seit Casino. Die Krimikomödie mit biografischen Zügen weiß dabei durch Zynismus, Schnelligkeit und darstellerische Leistung zu überzeugen. Nicht wenigen war es völlig unverständlich, warum DiCaprio die Oscar-Nominierung nicht in einen Gewinn verwandeln konnte. An seiner Seite brillieren Matthew McConaughey und Jonah Hill in spritzigen Dialogen, sodass das dreistündige Werk zu keiner Zeit Längen aufweist.

Dies spiegelt sich fraglos auch in der Bewertung von 8,2/10 möglichen Punkten in der IMDb wieder, sodass sich der Film in den inzwischen fast legendären Top250 auf Platz 147 einreihen konnte.

Fazit:

Unter den zahlreichen Börsenfilmen gibt es einige wirkliche Perlen zu entdecken, die sich aufgrund ihrer hohen Qualität auch für Zuschauer lohnen, die sich für die Thematik nicht interessieren.

Top 5 Aktien Broker