Bonus bei Depotübertrag – Arten von Prämien

Unser Dienst wird Ihnen kostenlos zur Verfügung gestellt. Um ihn zu finanzieren, gehen wir Partnerschaften mit Unternehmen ein (siehe Kapitel: Unsere Finanzierung und Partnerschaften). Dabei setzen wir aber nicht auf klassische Anzeigen. Diese bergen immer die Gefahr, sich im Zweifelsfall zwischen dem Wunsch eines großen Kunden und der redaktionellen Unabhängigkeit entscheiden zu müssen. Stattdessen erhalten wir bei vielen Produkten eine Provision, wenn Sie einen Vertrag über unseren Vergleichsrechner oder einen Link von unserer Seite abschließen. Das hat für uns den Vorteil, dass wir offen sagen können, welches Unternehmen uns besser gefällt. Denn ob Sie einen Vertrag mit diesem oder einem anderen Anbieter aus unserem Vergleichsrechner schließen, hat für uns oft nur geringe Bedeutung. Grundsätzlich haben unsere Partner keinen Anspruch auf eine positive Berichterstattung. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, in unsere Vergleichsrechner und Tabellen nur Partner aufzunehmen. Somit können Konkurrenzanbieter mit vergleichbaren Angeboten unberücksichtigt bleiben, sofern sie nicht an unserem Partnerprogramm teilnehmen. Wichtig ist uns dabei Transparenz. Schaltflächen mit Beschriftungen wie „Jetzt direkt zum Broker“ enthalten sogenannte Affiliate-Links, bei denen wir eine Vergütung den dem Unternehmen bekommen. Dagegen sind reguläre Links im Text, sofern nicht besonders darauf hingewiesen wird, nicht gesponsert. Diese erkennen sie an dem (). Durch diese Art der Finanzierung bleibt die Seite mit ihren Dienstleistungen für Sie kostenfrei. Hier erfahren Sie mehr über uns.

Bonus bei Depotübertrag

War das Aktiendepot übertragen noch vor einem Jahrzehnt häufig mit relativ hohen Gebühren verknüpft, können sich Neukunden heute sogar über Prämien freuen. Auf diese Weise lohnt sich der Depotwechsel häufig doppelt.

Arten von Prämien

Die Depotübertragung belohnen die Broker auf unterschiedliche Art:

Free-Trades

Viele Online Broker begrüßen Neukunden damit, dass sie eine bestimmte Anzahl an kostenfreien Trades ausführen können. Die Konditionen sind dabei allerdings sehr unterschiedlich. Manche Online Broker bieten eine gewisse Anzahl pro Monat über einen bestimmten Zeitraum, bei anderen stehen alle Free-Trades direkt zur Verfügung und verfallen nach einem bestimmten Zeitpunkt. Auch deswegen lohnt es sich, genau zu überprüfen, welche Konditionen der Online Broker dabei bietet. Nur wenn die Free-Trades auch mit der eigenen Anlagestrategie passen, sind sie tatsächlich profitabel.

In Einzelfällen kann es auch sein, dass Neukunden keine Frei-Trades erhalten, sondern stattdessen einen Rabatt auf ihre Order erhalten.

Neukunden sollten zudem nicht vergessen, dass die Online Broker dennoch die Gebühren der Handelsplätze berechnen. Trotz der Free-Trades werden also Gebühren anfallen, auf die der Online Broker keinen Einfluss nehmen kann und vom jeweiligen Handelsplatz abhängen.

Geldprämie

Manche Online Broker bieten ihren Kunden eine Geldprämie bei der Depotübertragung. Sie bewegt sich in der Regel in einem zweistelligen bis sehr niedrigen dreistelligen Bereich. Vieltrader profitieren häufig nicht so sehr von einer Geldprämie wie von Free-Trades. Für Kunden, die ihre Aktien lange halten, kann eine Geldprämie jedoch sehr attraktiv sein. Allerdings ist ein Discount Broker ohne Prämie oft günstiger als ein teurerer Anbieter mit Sonderzahlung.

Sachprämien

Sachprämien werden in den verschiedensten Formen angeboten. In Einzelfällen wird ein Depotübertragung sogar mit modernen und hochwertigen Smartphones belohnt. Ob sich eine Depotübertragung aufgrund der Sachprämie lohnt, hängt natürlich davon ab, ob der Gegenstand tatsächlich benötigt wird und die Anschaffung ohnehin geplant war. Sonst ist eine Sachprämie häufig nicht empfehlenswert.

Zusatzangebote

In Verbindung mit einem Depotübertrag machen viele Banken ihren Neukunden auch ihre anderen Angebote schmackhaft. Ein kostenfreies Girokonto, ein gutverzinstes Tagesgeldkonto oder andere Vergünstigungen können Teil des Angebots beim Depotwechsel sein.

Welche Bedingungen haben Prämien beim Depotübertrag?

In der Regel erhalten Neukunden die Prämie nicht ohne bestimmte Bedingungen zu erfüllen. Häufig sind die Prämien an ein Mindestvolumen gekoppelt. Nur wenn der Anleger einen Depotübertrag in einer gewissen Höhe vornimmt, kann die Prämie in Anspruch genommen werden.

Zudem machen viele Online Broker es zusätzlich zur Bedingung, dass das Depotvolumen über einen gewissen Zeitraum gehalten wird oder Wertpapiere in einem bestimmten Zeitrahmen nicht verkauft werden. Nur wenn diese Bedingungen erfüllt werden, wird die Prämie ausgezahlt. Es kann also durchaus passieren, dass der Neukunde erst ein Jahr nach dem Depotübertrag von dem Bonus profitieren kann.

Sind Prämien mit höheren Folgekosten verbunden?

Viele Neukunden haben Angst davor, dass die Prämie mit höheren Folgekosten verbunden ist. In Einzelfällen kann es tatsächlich passieren, dass besonders günstig erscheinende Angebote langfristig gesehen teurer sind, weil die Ordergebühren deutlich über dem Branchendurschnitt liegen. Bei den meisten Anbietern ist dies allerdings nicht der Fall. Zudem sind die Ordergebühren für Bestandskunden vor dem Depotübertrag für den Neukunden einsehbar, sodass er eigentlich nicht böse überrascht werden sollte. Derzeit sind allerdings die Online Broker mit Neukundenprämie überraschenderweise sogar keine Anbieter, die darauf abzielen, mit einem Bonus die möglicherweise schlechtere Gebührenstruktur zu überdecken. Stattdessen sind es wesentlich häufiger die Broker mit geringen Gebühren, die auf diese Weise die Motivation für einen Depotwechsel erhöhen möchten. Deutliche Ausreißer, die eher an Wucher grenzen, gibt es zudem nach unserem Wissen auch nicht.

Dennoch ist es natürlich sinnvoll, zuerst das Gebührenmodell eines Online Brokers zu überprüfen und sich vor allem auf dieser Grundlage für oder gegen einen Anbieter zu entscheiden. Nur wenn die Rahmenbedingungen stimmen, sollte eine Neukundenprämie bei Depotübertrag in die Entscheidungsfindung einbezogen werden.

Warum bieten Broker einen Bonus bei Depotübertrag?

Die Konkurrenz unter den Online Brokern ist sehr groß. Zudem sind gerade deutsche Anleger nicht unbedingt wechselwillig. Obwohl ein Depotübertrag für den Inhaber kaum mit Aufwand verbunden ist, scheuen die meisten Bankkunden den Wechsel. Dies ist selbst dann der Fall, wenn sie im Vergleich zu ihrem jetzigen Broker mehrere Hundert bis Tausende Euro an Depotkosten sparen können. Dies liegt auch daran, dass sich viele Anleger nicht wirklich um ihre Depotgebühren kümmern. Sie akzeptieren sie als gegeben und hinterfragen nicht, ob ein anderer Anbieter günstiger wäre. Häufig handelt es sich bei dieser Art von Anlegern zudem um vergleichsweise passive Anleger, die auch durch Flatrate-Angebote nicht gelockt werden können, da sie denken, dass die Mehrkosten bei wenigen Trades nicht allzu stark ins Gewicht fallen.

Dies ändert sich jedoch häufig durch Wechselangebote. Die Anleger sehen dann einen deutlichen und direkten Vorteil und sind eher dazu gewillt, einen Depotübertrag in Erwägung zu ziehen und sich mit den unterschiedlichen Gebühren zu beschäftigen. Es ist also für die Anbieter sinnvoll, Neukundenprämien zu stellen, obwohl der Depotübertrag an sich für sie natürlich mit Zusatzkosten verbunden ist.

Jetzt zum Broker Vergleich

Wie finde ich den besten Bonus für den Depotübertrag?

Viele Online Broker begrenzen die Wechselangebote zeitlich. Häufig verpassen Anleger deswegen den besten Zeitpunkt zum Wechsel. Es kann deswegen sinnvoll sein, die Angebote der Branche im Blick zu behalten und zuerst interessante Online Broker in die nähere Auswahl zu fassen. Stellt dann einer der Anbieter einen guten Bonus beim Depotübertrag, kann der Kunde das Depotwechsel und von der Prämie profitieren.

Worauf sollte man beim Bonus für den Depotübertrag achten?

Die folgenden Merkmale sind wichtig, damit sich der Bonus beim Depotübertrag auch lohnt:

  • Der Broker muss hinsichtlich Gebührenmodell, Service und Angebot auch dann zum Anleger passen, wenn der Neukundenbonus nicht mehr wirkt.
  • Der Anleger sollte die Bedingungen für die Prämie mit Leichtigkeit erfüllen können. Wer zeitlich beispielsweise nicht genügend Orders durchführt oder ein bestimmtes Volumen nicht oder nur knapp aufbringen kann, wird mit großer Wahrscheinlichkeit nicht von der Prämie profitieren können. Selbst wenn er den Bonus für den Depotübertrag erhält, hat er dafür möglicherweise Kapital oder Orderfrequenz geändert und beides sollte nicht wegen einer Prämie geschehen.
  • Der Anleger sollte sich nicht nur Free-Trades dazu verleiten lassen, deutlich häufiger zu handeln, als seine Anlagestrategie es vorsieht.
  • Der Neukunde sollte schon vor dem Übertrag seiner Wertpapiere aus dem alten Depotkonto die wichtigsten Fristen im Auge behalten: In welchem Zeitraum gilt der Bonus und was muss er bis dahin erledigt haben? Muss das Depot bereits übertragen sein oder reicht die Beauftragung der neuen Bank?

Depotübertrag mit Gläubigerwechsel

Für einen Depotübertrag mit Gläubigerwechsel bieten Banken in der Regel keine Prämie an. Ohnehin ist ein solcher Übertrag häufig auch finanziell nachteilig, da Steuern anfallen und vor 2009 angeschaffte Wertpapiere unter Umständen nicht mehr als solche behandelt werden. Eine Schenkung oder Übertragung auf den Ehepartner wird allerdings als unentgeltlicher Übertrag klassifiziert, sodass keine zusätzlichen Steuern anfallen. Anders sieht dies bei einem Depotübertrag an Dritte aus. Er gilt als Veräußerung, sodass Abgeltungssteuern fällig werden können.

Mehr zum Thema Wahl des richtigen Depotanbieters lesen Sie in unseren Ratgebern Depot für Anfänger und Depot für Zertifikate.

Weiterführende Beiträge

So kündigen Sie Ihr Depot in wenigen Schritten!

Manchmal möchten Anleger ihr Depot kündigen oder auflösen. Was es zu beachten gilt und welche Kosten anfallen, erklären wir im Test. mehr lesen

Consorsbank Prämie » So profitieren Sie 2021 bei der Consorsbank

Die Consorsbank ist einer der beliebtesten Online Broker und bietet wie viele andere Broker auch, eine Prämie. Wie man sie erhält verraten wir im Text! mehr lesen

Aktiendepot übertragen: Symboldbild Mann im Anzug
Aktien übertragen: So gelingt der Depotübertrag

Ein Aktiendepot zu übertragen ist deutlich weniger aufwändig und kompliziert, als die meisten Anleger glauben. Wir sagen, worauf zu achten ist. mehr lesen

Paul Scheuschner

Paul ist Autor von Aktien.net und schreibt seit 2016 für das Portal. Im August 2006 - Januar 2009 hat er eine Ausbildung zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzen bei der Allianz Versicherung absolviert. Hier war er unter anderem im Investmentbanking bei der Dresdner Bank (damals noch Teil der Allianz, heute Commerzbank) eingesetzt. Paul interessiert sich insbesondere für Aktienindizes, ETFs, Fonds, Rohstoffe und Anleihen.