commerzbank logo

Commerzbank Depot Erfahrungen und Test 2020

Die Commerzbank wurde bereits 1870 gegründet und entwickelte sich im Verlauf der Jahre zur viertgrößten Bank Deutschlands. Aktuell wird die Fusion mit der Direktbank comdirect vorangetrieben, auf deren Folgen für Sie als Kunden wir später näher eingehen. In diesem Erfahrungsbericht geht es vor allem um das Brokerage-Angebot, in dem die Bank viel zu bieten hat. Neben den Vor- und Nachteilen blicken wir ebenfalls auf die Depoteröffnung und die besten Alternativen zur Commerzbank.

Direkt zum Commerzbank Depot

Pros
  • Über 160.000 Handelsinstrumente stehen Ihnen zur Auswahl.
  • Mit 1.200 Filialen ist persönliche Hilfe garantiert.
  • Probieren Sie den Handel mit einem Musterdepot aus.
  • Viele Börsen im In- und Ausland sind verfügbar.
  • Günstiges Komplettpaket mit vielen weiteren Services nutzbar.
  • Die anfallenden Steuern werden direkt für Sie abgeführt.
  • Die Commerzbank App wird von den Nutzern sehr positiv bewertet.
Contra
  • Ihre Gebühren steigen bei hohen Ordersummen schnell an.
  • Undurchsichtige Kostenstruktur durch gleich fünf verschiedene Depots.
  • Sie zahlen Gebühren bei Inaktivität in einem Quartal.
  • Die Kontoeröffnung nimmt mit PostIdent mindestens vier Werktage in Anspruch.
  • Depot der Commerzbank eignet sich nicht für Trader mit geringem Handelsumfang.

Inhaltsverzeichnis

Die wichtigsten Daten zur Commerzbank

Handelbare BörsenplätzeInländische Handelsplätze (u.a. XETRA, FFM)
Ausländische Handelsplätze (u.a. USA, Mexiko, Schweiz)
Außerbörslicher Handel (Chi-X, L&S)
Handelbare WertpapiereAktien
ETF
ETF Sparplan
Fonds
Zertifikate / Optionsscheine
Futures
CFD
Forex
Anleihen
Angebotene FondsKeine Infos zur Anzahl angebotener Fonds, rabattierter Fonds, angebotener ETFs, rabattierter ETFs, angebotener Sparpläne sowie rabattierter Sparpläne.
OrderartenLimit, Stop, Stop-Limit, Trailing-Stop, One-cancels-Other
KostenKosten je Order: 4,90 Euro + 0,25 Prozent des Transaktionsvolumens (min. 9,90 Euro) im Inland
Zusatzkosten je Order: Handelsplatzentgelte abhängig von Instrument
Depotgebühren: Kostenlos ab 1 Order pro Quartal, sonst 0,175 Prozent p.a. (min. 4,95 Euro pro Quartal) auf das bewertete Depotvolumen.
Bonus /SonderaktionenAktuell keine Commerzbank Depot Prämie
RegulierungBaFin
Marie-Curie-Straße 24-28
60439 Frankfurt am Main
AdresseBaFin
Marie-Curie-Straße 24-28
60439 Frankfurt am Main
KundenserviceTelefon: 069 98 66 09 71
E-Mail: info@commerzbank.de
Persönlicher Termin in der Filiale
24 Stunden am Tag
App / Software
Demokonto
Realtime Kurse
Aktien Finder
Ja
Ja
Ja
Ja
VersteuerungDirekte Abführung

Commerzbank Depot-Test und Erfahrungen

Im Commerzbank Depot-Test blicken wir auf sämtliche Vor- und Nachteile des Anbieters. Hier zeigte sich die Bank von ihrer besten Seite:

Das Commerzbank Depot ist am besten für:

  • Commerzbank Trader die mit über 160.000 Instrumenten, aus einem riesigen Angebot schöpfen wollen.
  • Die erstklassige Commerzbank App ermöglicht den mobilen Handel von jedem Ort.
  • Sie erhalten eine persönliche Beratung in über 1.200 Filialen der Commerzbank.

Handeln Sie jetzt bei der Commerzbank

Was wir mögen

Riesige Auswahl an Handelsinstrumenten

Die Auswahl an Handelsinstrumenten könnte bei der Commerzbank kaum größer sein. Insgesamt mehr als 160.000 verschiedene Instrumente stehen zur Auswahl. Neben Aktien können Sie ebenfalls mit Fonds, ETFs, Anleihen, Optionen, Zertifikaten, Devisen und CFDs handeln. Dazu besteht die Möglichkeit, mit Sparplänen monatlich Geld anzulegen.

Großer Umfang verschiedener Börsen im In- und Ausland

Die Wahrscheinlichkeit ist angesichts der vielen Handelsinstrumente groß, dass die Commerzbank genau die von Ihnen gesuchte Aktie zum Kauf anbietet. Dafür verantwortlich sind vor allem die vielen Handelsplätze, die von der Bank genutzt werden. Neben den wichtigsten deutschen Börsen Frankfurt am Main und XETRA sind auch viele ausländische Börsen, etwa in den USA, Kanada und der Schweiz, vorhanden. Dazu kommt der außerbörsliche Handel über Chi-X sowie L&S.

Regulierung durch die BaFin und Einlagensicherung

Ihr Commerzbank DirektDepot ist dahingehend besonders sicher, als dass das Finanzinstitut von der deutschen BaFin reguliert und lizenziert wird. Dazu kommt die Einlagensicherung, mit der Ihr Guthaben bis 100.000 Euro geschützt ist. Weiterhin ist die Commerzbank ein freiwilliges Mitglied im BdB-Einlagensicherungsfonds, sodass Ihr Guthaben im Wert von mindestens 750.000 Euro, in der Realität jedoch bis 15 Prozent des haftenden Eigenkapitals der Commerzbank, geschützt ist.

Über 1.200 Filialen im Alltag behilflich

Auch wenn der Großteil des Handels – vor allem im Commerzbank DirektDepot – mittlerweile online stattfindet, schadet es manchmal nicht zu wissen, dass sich ein Berater in der Nähe befindet. Bei der Commerzbank ist diese Möglichkeit gegeben, da das Unternehmen über 1.200 Filialen in ganz Deutschland aufweist. Hier kann Ihnen bei dringenden Fragen direkt persönlich geholfen werden, was bei einer Vielzahl anderer Broker nicht der Fall ist.

Nützliche App hilft beim Handel von überall

Ein weiterer positiver Punkt ist die Commerzbank App. Diese bietet einen großen Funktionsumfang und ermöglicht den Handel an fast jedem Ort der Welt. Wie in der Desktop-Variante können Sie Aktien handeln, CFDs traden und erhalten Zugriff auf alle weiteren Instrumente in Ihrem Depot. Zudem können Sie alle Kurse verfolgen, auch wenn das auf dem PC aus Platzgründen besser funktioniert.

Handeln Sie jetzt bei der Commerzbank

Was wir neutral sehen

Depot ist ab der ersten Order pro Quartal kostenlos

Das Depot wird als kostenlos beworben, doch ein kleines Sternchen schränkt diese Aussage etwas ein. Die Depotführung ist bei genauerem Studieren der Bedingungen schließlich nur solange kostenlos, wie Sie mindestens eine beliebig hohe Order pro Quartal abschließen. Dieser Wert sollte zwar von den meisten Händlern erreicht werden, doch vor allem Einmalkäufe und das anschließende Warten auf eine positive Wertentwicklung kann hiervon beeinflusst werden. Handeln Sie nicht einmal pro Quartal, zahlen Sie 0,175 Prozent Ihres Depotwertes p.a., mindestens jedoch 4,95 Euro pro Quartal.

Was uns weniger gut gefällt

Kein Gebührenlimit bei hohen Ordersummen

Insbesondere bei höherem Ordervolumen haben Sie im Commerzbank Online Depot einen Nachteil. Es besteht keinerlei Gebührenlimit, das den Preis in einem annehmbaren Rahmen hält. Grundsätzlich gilt eine Grundgebühr von 4,90 Euro, wozu noch 0,25 Prozent des Transaktionsvolumens kommen, mindestens fallen jedoch 9,90 Euro an. Kaufen Sie nun Aktien im Wert von 10.000 Euro, so zahlen Sie zusätzlich zur Grundgebühr von 4,90 Euro noch 25 Euro. Bei 50.000 Euro wären es bereits 125 Euro extra.

Keine Prämie mehr bei Depotübertrag

An sich ist es positiv zu bewerten, dass Sie Ihr vorhandenes Depot von anderen Banken zur Commerzbank übertragen können. Doch lange Jahre lockte die Bank mit attraktiven Wechselprämien, die wir aktuell leider vergeblich suchen. Statt bis zu 4.000 Euro Prämie erhalten Sie derzeit gar nichts. Immerhin fallen auch keinerlei Gebühren an. Die Commerzbank nutzt für Depotüberträge ihren Kooperationspartner fino.

Fünf verschiedene Depots erschweren die Auswahl für Neukunden

Gleich fünf verschiedene Depots bestehen bei der Commerzbank, sodass die Auswahl für Sie nicht unbedingt einfach ist. In diesem Artikel geht es vor allem um das beliebte Commerzbank DirektDepot, das zu 100 Prozent online nutzbar ist. Im StartDepot können alle Menschen bis 30 Jahre aktiv sein, während sich das KlassikDepot an gelegentliche Anleger wendet, aber auch deutlich teurer ist (z.B. Gebühren in Höhe von 1 Prozent des Transaktionsvolumens). Weiterhin besteht das PremiumFondsDepot und das Commerzbank PremiumDepot. Letzteres eignet sich vor allem für professionellere Trader, denen vier persönliche Beratungsgespräche sowie sämtliche Analysen und Marktberichte zur Verfügung gestellt werden. Der Service kostet jedoch auch ein Pauschalentgelt ab 145 Euro pro Quartal.

Der Commerzbank Broker ist richtig für Sie , wenn…

…Sie eine große Auswahl wünschen

Das Commerzbank Depot ist dann für Sie richtig, wenn Sie eine möglichst große Auswahl erhalten möchten. Das gilt sowohl im Hinblick auf die Handelsplätze als auch auf die angebotenen rund 160.000 Instrumente aus den unterschiedlichen Kategorien. Mehr geht im Hinblick auf die Auswahl bei kaum einem anderen Broker.

…Sie eine exzellente App nutzen möchten

Ein großer Pluspunkt des Anbieters ist die Commerzbank App. Von mehr als 75.000 Benutzern wurde sie bei Google Play mit 4,7 von 5 Sternen bewertet. Vor allem für Banking-Apps, mit denen der Aktienhandel möglich ist, handelt es sich um einen überragenden Wert. Von der Schnelligkeit bis zur zuverlässigen Anmeldung per Fingerabdruck hat fast niemand etwas auszusetzen.

…Sie persönliche Beratung in Anspruch nehmen

Die größere persönliche Note ist ein entscheidendes Argument, warum sich viele Händler bei der Commerzbank und eben nicht einem reinen Online Broker anmelden. Sie können sich mit einem Berater ausführlich über Strategien und Aktien unterhalten oder sogar telefonisch einen Trade abschließen. Das ist allerdings beim DirektDepot nicht der Fall, sondern etwa beim KlassikDepot und den drei anderen Varianten (Start, Premium, PremiumFonds), die sich nicht wie das DirektDepot ausschließlich auf die Online-Nutzung spezialisieren.

Commerzbank Depoteröffnung – Schritt für Schritt

Innerhalb weniger Minuten gelangen Sie bei der Commerzbank Depoteröffnung bis zur Identifizierung. Dann ist allerdings ein wenig Geduld gefragt.

Jetzt ein Commerzbank Depot eröffnen

Schritt
01
Persönliche Angaben eintragen
Schritt
02
Angabe der persönlichen Erfahrung
Schritt
03
Überprüfen Sie Ihre Angaben
Schritt
04
Legitimieren Sie sich
Schritt
05
Beginnen Sie das Trading

 

Erster Schritt: Persönliche Angaben eintragen

Um ein Depot bei der Commerzbank zu eröffnen, klicken Sie zunächst auf unseren obenstehenden Link. Dieser wird Sie auf die passende Website weiterleiten. Klicken Sie dort oben im Menü, einfach auf „Sparen & Anlegen“ und anschließend auf „Depot eröffnen“. Hier geben Sie an, ob Sie bereits ein Kunde der Commerzbank (etwa Girokonto-Besitzer) oder ein Interessent sind. Nun wird sich die folgende Eingabemaske öffnen:

Commerzbank DirektDepot - commerzbank depot erfahrungen

Tragen Sie Ihre persönlichen Daten in die entsprechenden Felder ein. – Quelle: Screenshot der Commerzbank Website

Geben Sie hier Ihre persönlichen Daten ein. Neben Ihrem Namen und Geburtsland werden der Beruf, die Staatsangehörigkeit, monatlicher Gehaltseingang, Adresse sowie der gewünschte Benutzername für das Online-Banking abgefragt.

Jetzt ein Commerzbank Depot eröffnen

Zweiter Schritt: Angabe der persönlichen Erfahrung

Im zweiten Schritt geben Sie an, wie viel Erfahrung Sie mit den unterschiedlichen Produktrisikoklassen bereits gesammelt haben. Das ist insofern wichtig, als dass Sie Ihrer Erfahrung entsprechend eingeteilt werden. Überhaupt nicht möglich ist der Handel mit CFDs, ehe Sie nicht mit einem Berater über diese Produktklasse gesprochen haben. Darüber, ob Sie Änderungen hinsichtlich der eigenen Erfahrung nachträglich noch vornehmen können, gibt die Commerzbank leider keine Auskünfte.

Commerzbank Produktrisikoklassen A-E - commerzbank depot erfahrungen

Die Produktrisikoklassen A bis E werden von der Commerzbank genau definiert abgefragt. – Quelle: Screenshot der Commerzbank Website

Dritter Schritt: Überprüfen Sie Ihre Angaben

Im dritten Schritt der Commerzbank Registrierung müssen Sie Ihre Angaben noch einmal überprüfen. Nehmen Sie sich einige Minuten dafür Zeit, da falsche Angaben im Nachhinein nur zu längeren Wartezeiten führen. Sollten noch Fragen auftauchen, wäre jetzt der optimale Zeitpunkt, um den Kundendienst unter 069 5 8000 8000 zu kontaktieren.

Commerzbank Persönliche Daten - commerzbank depot erfahrungen

Stellen Sie sicher, dass sämtliche Daten richtig eingegeben wurden. – Quelle: Screenshot der Commerzbank Website

Vierter Schritt: Legitimieren Sie sich

Zur nachfolgenden Legitimierung haben Sie drei Optionen zur Auswahl:

  • Video-Ident: Mit der videoIDENT-App identifizieren Sie sich in vier Minuten. Dafür benötigen Sie lediglich ein Smartphone oder Tablet mit Internetverbindung sowie Ihren Personalausweis (oder Reisepass), ein Blatt Papier und einen Stift zur Unterschriftskontrolle.
  • Post-Ident: Bringen Sie den ausgedruckten Coupon und Ihren Personalausweis (oder Reisepass) mit zur nächsten Postfiliale, wo Ihre Identität überprüft wird.
  • Identifikation von einem Mitarbeiter in einer Commerzbank-Filiale

Commerzbank Legitimierung - commerzbank depot erfahrungen

Sie haben drei Möglichkeiten, Ihre Identität nachzuweisen. – Quelle: Screenshot der Commerzbank Website

Fünfter Schritt: Beginnen Sie das Trading

Nun sind Sie nach der Bestätigung vonseiten der Commerzbank – die abhängig von der gewählten Methode einige Tage dauern kann – dazu in der Lage, Ihren ersten Trade über die Commerzbank abzuschließen. Melden Sie sich dazu einfach mit Ihren in den vorherigen Schritten festgelegten Daten beim Login der Commerzbank an. Auf der eigenen Handelsplattform erhalten Sie alle wichtigen Informationen zu den Instrumenten und den zugehörigen Unternehmen. Über die Suchfunktion finden Sie genau die Aktie oder den Fonds, nach dem Sie gerade suchen. Mit einem Klick auf „Kaufen“ können Sie die ausgewählte Aktie jetzt zu den beschriebenen Konditionen kaufen.

Mit dem Commerzbank Depot handeln

Es gibt bessere Broker, wenn…

…Sie Wert auf geringe Gebühren legen

Wie oben erwähnt sind die Gebühren ein Negativpunkt beim Commerzbank Broker. Sie werden definitiv ein besser geeignetes Depot mit geringeren Handelsgebühren finden. Bestes Beispiel dafür sind die diversen Discount-Broker wie Smartbroker.

…Sie keine weiteren Dienstleistungen der Bank benötigen

Die Commerzbank hat viel zu bieten. Girokonten, persönliche Anlageberatung, Kreditkarten, Berufsunfähigkeitsversicherungen und noch einiges mehr. Wenn Sie all diese Vorzüge nicht benötigen, bzw. sie bereits andernorts nutzen, lohnt sich die Commerzbank nicht.

…Sie mit geringen Summen handeln

Der Broker richtet sich eindeutig an jene Nutzer, die ein hohes Handelsvolumen erreichen oder zumindest regelmäßig aktiv sind. Sind Sie es nicht, müssen Sie zum Beispiel Gebühren für Ihr Depot zahlen, mit denen mögliche Gewinne am Ende verlorengehen können. Dazu kommen ungedeckelte Ordergebühren in Höhe von 0,25 Prozent Ihres Transaktionsvolumens.

Commerzbank Depot kündigen

Falls Sie Ihr Commerzbank Depot auflösen möchten, ist das jederzeit möglich. Beginnen Sie damit, Ihre noch vorhandenen Wertpapiere zu verkaufen, sofern Sie keinen Depotübertrag anstreben. Sollten Sie Ihr Verrechnungskonto von der Commerzbank behalten wollen, geben Sie das bei Ihrer Kündigung ebenfalls an.Wenn Sie Ihr Commerzbank Depot kündigen möchten, tun Sie das am besten schriftlich, sei es per Post, E-Mail oder Fax. Geben Sie an, was mit dem Depot geschehen soll und vergessen Sie nicht, wichtige Informationen wie Ihren Namen, die Anschrift und Ihre Depotnummer zu nennen. Ein eigenes Formular bietet die Commerzbank auf ihrer Website nicht an. Es fallen abseits der Abschlussrechnung vonseiten der Bank keine weiteren Kosten an.

Fusion zwischen Commerzbank und comdirect

Die Commerzbank hält bereits seit Januar mehr als 90 Prozent der Anteile an seiner Online Tochterfirma comdirect. Nun wurde beschlossen, dass auch die verbliebenen Aktionäre per Squeeze-Out verdrängt werden sollen. Doch welche Folgen hat die Entwicklung für den Kunden? Aktuell ist diese Frage noch nicht eindeutig geklärt. Durch die unterschiedliche Zielgruppe beider Banken (Commerzbank offline mit vielen Filialen; comdirect online) ist davon auszugehen, dass mindestens eine Seite bei den anstehenden Veränderungen nicht zufrieden sein wird. Das Ziel der Commerzbank dürfte es sein, sich aufgrund der zunehmenden Digitalisierung moderner aufzustellen und Elemente von comdirect zu übernehmen. Ob und wie lange comdirect bestehen bleibt, ist aktuell nicht klar.

Die besten Alternativen

Consorsbank

Bei der Consorsbank handeln Sie ebenfalls bei einer großen Bank. Im Gegensatz zur Commerzbank erhalten Sie hier sogar eine Prämie im Wert von 20 Euro auf den ersten Sparplan sowie bis zu 1.000 Euro beim Depotübertrag. Der größte Vorteil ist unterdessen, dass eine Order an deutschen Börsen maximal 69 Euro kostet, unabhängig vom Transaktionsvolumen. International besteht hier oftmals ebenfalls keine Deckelung. Im Angebotsumfang von Aktien, ETFs und Co. unterscheiden sich die Banken nicht allzu stark. Allerdings bietet die Commerzbank den direkten Forex-Handel an, was die Consorsbank nicht tut.

Jetzt zur Consorsbank

Smartbroker

Besonders günstigen Handel betreiben Sie derweil bei Smartbroker. Ab 500 Euro Ordervolumen ist der Handel über gettex sowie der Direkthandel über die Premium-Partner kostenlos. Dazu kommt die grundsätzlich kostenfreie Depotführung. Allerdings ist die Anzahl der Handelsinstrumente deutlich geringer als bei der Commerzbank.

Direkt bei Smartbroker handeln

Häufig gestellte Fragen

FAQ (6)

Es ist möglich, bei der Commerzbank Aktien per Telefon zu kaufen oder verkaufen. Dafür fällt allerdings eine Zusatzgebühr in Höhe von 9,50 Euro pro Order an.

Wenn Sie Ihr Depot in der Commerzbank App verwalten möchten, können Sie das in zwei Sprachen tun. Neben Deutsch wird auch Englisch als Sprache in der App geführt.

Wenn Sie nur Aktienkurse verfolgen möchten, ist das leider nicht möglich. Um die Commerzbank App inklusive aller Vorteile des Depots zu nutzen, müssen Sie ein Kunde bei der Bank sein.

Bei der Commerzbank sind insgesamt fünf Limitarten ohne weitere Kosten nutzbar. Hierbei handelt es sich um die folgenden: Limit-Order, Stop-Order, Stop-Limit-Order, Trailing-Stop-Order und One-Cancels-Other-Order.

Es handelt sich um eine Kombination aus einer Stop- und einer Limit-Order in einem einzigen Auftrag. Die Besonderheit ist, dass nur eine Ihrer Orders letztlich ausgeführt wird, während die andere gelöscht wird.

Auf der Homepage klicken Sie auf „Sparen & Anlegen“ und dann auch „Anlageideen“. Hier erhalten Sie Tipps in Text- und Videoform sowie weitere Anlageempfehlungen, die jeweils kurz und knapp begründet werden.

Fazit

Darum lohnt sich das Commerzbank Depot

Das Commerzbank Depot ist unseren Erfahrungen nach eine erstklassige Broker-Option. Es handelt sich um eine der größten Banken Deutschlands, die einen Service anbietet, der sich sehen lassen kann. Die vielen beratenden Tätigkeiten, Live-Kurse, Nachrichten und riesige Auswahl an Börsen und Instrumenten sorgen dafür, dass die Gebühren etwas höher als bei bestimmten Konkurrenten sind. Allerdings kann sich das für viele vor allem dann lohnen, wenn dadurch eine bessere Investmentstrategie zustandekommt.

Ein Negativpunkt ist derweil, dass Ordergebühren nach oben nicht limitiert sind. Das führt zu sehr hohen Gebühren, die deutlich über jenen anderer Anbieter liegen. Positiv ist wiederum, dass Sie eine großartige App für Ihre Trading-Aktivititäten zur Seite gestellt bekommen. Im Großen und Ganzen ist das Commerzbank Depot nur zu empfehlen.

Nutzen Sie den Commerzbank Broker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.