solarisBank Festgeldkonto – Test & Erfahrungen

solarisBank Festgeldkonto – Test & Erfahrungen

Die solarisBank stellt eine erste Banking-Plattform für die digitale Wirtschaft dar. Sie ist mit einer deutschen Vollbanklizenz ausgestattet und kombiniert digitale DANN, Expertise und Banking-Erfahrungen um somit eine Plattform für die digitale Welt anzubieten. Die Bank ist in Berlin ansässig und überzeugt mit einem umfangreichen Angebot an passgenauen Banking-Lösungen. Denn es gibt viele Marktplätze, E-Commece und Fintech-Unternehmen, die intensiv mit Banken zusammenarbeiten. In diesem Fall können traditionelle Banken nicht mehr die passenden Lösungen anbieten. Die solarisBank ist ganz neu auf dem Markt und wurde 2016 in Berlin gegründet. Die Bank unterliegt wie jede anderen Bank in Deutschland auch der Regulierung durch die BaFin. Die Bank setzt als FinTech mit einer Banklizenz auf einen modernen Banking-Ansatz. Das Unternehmen konzentriert sich auf Banking-Dienste für Unternehmen. Das heißt natürlich, das Konten, Transaktionen, Treuhandlösungen und Identifikationsverfahren mit inbegriffen sind. Somit kann man also behaupten, dass die solarisBank Banking-Lösungen für die digitale Wirtschaft anbietet. Es handelt sich daher um einen ganz interessanten Ansatz. Wir wollen uns diese Bank genauer ansehen.

Das Wichtigste zum solarisBank Festgeldkonto im Überblick

Festgeld

Festgeld der solarisbank

Zum Start dieses Artikels haben wir schon mal die wichtigsten Konditionen aufgeführt:

  • Bis zu 1,10 Prozent Zinsen
  • Laufzeiten von 12 bis 60 Monaten
  • Zinsen werden jährlich gutgeschrieben
  • Mindesteinlage beträgt 5.000 Euro
  • Maximaleinlage beträgt 100.000 Euro
  • Gesetzliche Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro pro Kunde
Jetzt zum Angebot der solarisBank

Wer sind die Kunden der solarisBank?

Kunden der solarisBank sind E-Commerce-Unternehmen, Marktplätze und FinTech Unternehmen. Diese Unternehmen können aber kaum ohne eine Partnerbank im Hintergrund agieren. Bisher waren diese agilen Startups mit traditionellen Banken verbunden, was sehr kostspielig war. Die Anbindungsprozesse an die analogen Banken waren nicht nur kostenintensiv, sondern haben auch viel Zeit gekostet. Die solarisBank möchte es besser machen und eine schnelle Implementierung von Banking-Prozessen über die solarisBank ermöglichen. Die Bank hat es sich als Ziel gesetzt zentraler Player im Fintech-Ökosystem in Deutschland und in Europa zu werden.

Wodurch sich die solarisBank auszeichnet

Dies ist sicherlich eine interessante Frage. Was macht nun diese Bank so besonders und warum sollte man sich als Firmenkunde auf diese Bank einlassen. Dass Alleinstellungsmerkmal dieser Bank ist, dass sie passgenaue Produkte nach einem „API-Banking“-Prinzip anbietet. API kennt man auch aus Programmen oder Software aus dem Internet. Es handelt sich hier um eine Programmierschnittstelle, um verschiedene Programme miteinander zu verbinden, damit der Datenaustausch gewährleistet werden kann. API wird oftmals in Open-Source Projekten genutzt.

Im Vergleich mit anderen Banken möchte sich also die solarisBank durch ein innovatives Baukasten-Modell abheben. Denn viele traditionelle Banken, und auch Direktbanken besitzen abgesteckte Produkte. Die Lösungen, die die solarisBank anbietet, sind immer ganz spezifisch auf das Geschäftsmodell des Kunden ausgerichtet. Die Leistungen unterscheiden sich in Payment Services, Banking Services und Add-On Services. In den einzelnen Gruppen findet man einzelne Leistungen, welche nach dem Baukasten-Prinzip zusammen oder in einzelnen Komponenten genutzt werden können.

Was den Bereich „Payment Services“ angeht, so geht es primär um das Bereitstellen und Abwickeln von Zahlungsvorgängen. Diese Leistungen können unter anderem auch mit einem Marktplatz genutzt werden. Selbst wenn Gutscheine oder Kundenzahlungen abgewickelt werden sollten, können die Leistungen mit einem anderen Marktplatz genutzt werden. Nach eigenen Aussagen bietet die solarisBank eine hundertprozentige Compliance an.

Im Bereich der „Banking Services“ ist das Angebot klassischer. Das Angebot orientiert sich an den Lösungen von klassischen Banken. Es können hier Konten eröffnet werden, Geld angelegt werden und Kreditgeschäfte durchgeführt werden. Die solarisBank bietet hier Schnittstellen an, womit sich die Banking Leistungen in das technische Grundgerüst des Unternehmens integrieren lassen.

Die Add-On Services stellen Leistungen dar, die über die Leistungen einer traditionellen Bank hinausgehen. Die Bank bietet auch Identifizierungen nach AML und KYC an. Es gibt aber auch weitere Identifizierungsmöglichkeiten, die mithilfe einer bereitgestellten Schnittstelle realisiert werden können. Die Add-On Leistungen können wie der Name schon sagt, als Ergänzung zu bestehenden Bankenleistungen genutzt werden.
Jetzt zum Angebot der solarisBank

Festgeld der solarisBank

Das Festgeld der solarisBank wird über Savedo angeboten. Savedo stellt einen Anlage-Marktplatz dar, und agiert als Vermittler zwischen Anleger und verschiedenen Partnerbanken. Dazu werden die Einlagen des Kunden vom eigenen Konto der Hausbank auf das Savedo-Konto gesendet. Von dort wird das Geld bei der solarisBank angelegt. Wenn dann die Laufzeit beendet ist, wird der Anlagebetrag sowie die Zinsen wieder auf das Savedo-Konto transferiert. Wenn man den Wunsch hat, kann man natürlich das Geld erneut bei einer Savedo-Partnerbank anlegen oder das Geld an die Hausbank weiterleiten.

Savedo

Kontoeroffnung

Das Festgeldkonto eröffnet man auf Savedo

Wir wollen hier kurz nochmal auf den Anbieter Savedo zu sprechen kommen. Es ist wohl offensichtlich, dass das Festgeld der solarisBank über Savedo angeboten wird. In einem unserer anderen Artikel haben wir uns schon über den Anbieter „WeltSparen“ geäußert. „WeltSparen“ ermöglicht es ein Konto ohne sprachliche Barrieren oder sonstige Hürden bei der J&T Banka in Tschechien zu eröffnen. Der Anbieter „Savedo“ ist in diesem Fall nicht anders. Der Anbieter bekommt für die Vermittlung von Geldanlagen an ausländische Banken Provisionen. Das Konzept ähnelt daher sehr dem von „WeltSparen“.

Konditionen Festgeld der solarisBank

Konditionen-Festgeld

So lauten die Konditionen des Festgeldes bei der solarisbank

Was das Zinsniveau angeht, so werden Sparer sicherlich großes Interesse haben. Der Anlagehorizont erstreckt sich von zwei bis fünf Jahren. Wir empfehlen eine Laufzeit von 3 Jahren. Man bekommt stolze 0,7 Prozent Zinsen, was in Ordnung ist. Die Zinsen werden zudem jährlich ausgezahlt. Die Sparer der solarisBank können vom Zinseszinseffekt profitieren. Die Zinsen werden immer am Ende der Laufzeit ausgezahlt. Eine Zinsgarantie besteht, und somit wird der Zinssatz im Vorfeld für die gesamte Laufzeit festgelegt. Man muss also keine Angst haben, dass sich die Zinsen ändern könnten. Die Mindesteinlage beträgt 5.000 Euro. Für ein Festgeldkonto ist das ein üblicher Betrag, wobei wir sagen müssen, dass anderen Banken auch niedrigere Mindesteinlagen ansetzen. Beispielsweise haben wir auch in unseren Erfahrungen Mindesteinlagen von 1.000 bis 2.500 Euro gesehen. Was das Limit angeht, so wird das Festgeld bis auf 100.000 Euro pro Kunde festgesetzt. Diese Summe entspricht genau der gesetzlichen Einlagensicherung. Wir sind der Meinung, dass man als Sparer auch nicht mehr auf einem einzelnen Konto anlegen sollte. Besser ist es sein Vermögen aufzusplitten, und andere Beträge auf einer anderen Bank anzulegen.

Sicherheit der Einlagen bei der solarisBank

Die Bank ist noch ganz neu auf dem Markt. Es liegen derzeit noch keine validen Geschäftsdaten vor, die Informationen über die Bonität oder die Sicherheit liefern können. Was aber alle Anleger wissen sollten ist, dass in Deutschland die gesetzliche Einlagensicherung greift. Die Einlagensicherung schützt Beträge von bis zu 100.000 Euro pro Kunde. Die Anlagen der Kunden sind daher zu 100 Prozent geschützt. Es gibt also hier keinerlei Bedenken. Eine erweiterte Einlagensicherung gibt es nicht. Wir sind aber der Auffassung, dass die gesetzliche Einlagensicherung als Vollschutz ausreicht.

Steuerliche Behandlung

Als Anleger sollte man wissen, dass in Deutschland Kapitalerträge wie gewohnt versteuert werden müssen. Es kann aber durchaus Sinn machen der solarisBank einen Freistellungsauftrag zur Verfügung zu stellen. Ansonsten wird die Bank automatisch die Abgeltungssteuer abführen. Grundsätzlich unterliegen Zinserträge von bis zu 801 Euro pro Jahr keinen Steuerabzügen. Wenn man eine Nichtveranlagungsbescheinigung berücksichtigt, sollte man sich als Kontoinhaber mit Savedo oder der solarisBank in Verbindung setzen.

Wie erfolgt die Konteröffnung bei der solarisBank?

Die Kontoeröffnung kann recht schnell vorgenommen werden. Damit man zum Festgeld der solarisBank kommt, folgt man einem der Links auf dieser Webseite. Was dann passiert ist, dass man direkt auf die Seite von Savedo kommt. Dort bekommt man die wichtigsten Informationen des Festgeldkontos auf den Punkt gebracht. Dann wählt man die Laufzeit aus und die Registrierung wird gestartet. Als Neukunde muss man sich natürlich registrieren. Daran führt kein Weg vorbei. Man startet die Registrierung mit einer E-Mail-Adresse sowie einem Passwort. Das ist eigentlich ganz simpel. Beim Passwort muss man lediglich darauf achten, dass man mindestens acht Zeichen eingibt. Wir empfehlen immer eine Kombination aus Buchstaben, Zahlen und besondere Zeichen. Somit kann man sicherstellen, dass man seinen Account vor unautorisierten Personen schützen kann. Wenn man auch diesen Schritt erledigt hat, öffnet sich die erste Seite des Antrags. Es werden dann die persönlichen Daten abgefragt wie Name, Geburtsdatum, Familienstand. Dann ist man auch fertig, und liest sich die allgemeinen Geschäftsbedingungen durch. Auf der zweiten Seite gibt man dann auch die Adresse und die Kontaktdaten ein. Eine Plausibilitätsprüfung wird an dieser Stelle nicht durchgeführt. Im dritten Schritt muss man auch seinen Beruf und die Steuernummer eingeben. Es werden verschiedene rechtliche Fragen geklärt. Unter der Zusammenfassung kann man seinen Antrag nochmal überprüfen. Sollte alles in Ordnung sein, schickt man den Antrag ab. Um seine Person zu identifizieren, kann man sich für die Online-Identifikation oder das PostIdent-Verfahren entscheiden.

Wie führt man sein Konto?

Das Konto kann man über Savedo führen. Dies ist kostenlos. Die kontoführende Bank des Savedo Kontos ist die FinTech Group Bank AG. Dann kommt sicherlich auch die Frage auf, ob man eine vorzeitige Verfügbarkeit des solarisBank Festgeldes hat. Da müssen wir leider sagen, dass man diese Verfügbarkeit leider nicht hat. Was die Kontoführung betrifft, so kann man Kontos über Savedo nur online führen. Eine Kontoführung mithilfe des Telefons ist nichtexistierend. Grundsätzlich ist das Konto bei Savedo nur über E-Mail-Adresse und Passwort geschützt.

Kundendienst

Grundsätzlich gibt es die Möglichkeit über E-Mail, Telefon oder Chat mit der solaris Bank in Kontakt zu treten. Fragen zum Festgeld kann man über die telefonische Hotline klären. Diese ist Montag bis Freitag von 9 bis 19 Uhr aktiv. Mit den Servicezeiten sind wir sehr zufrieden. Die längeren Servicezeiten eignen sich auch für diejenigen, die länger arbeiten müssen und erst danach den Kundendienst der Bank anrufen können. Wir würden uns aber hier wünschen, dass der Kundendienst auch am Samstag erreichbar ist. Dies sollte man zumindest von einer Bank erwarten, die mit höheren Summen arbeitet. Die Mitarbeiter am Telefon sind sehr zuvorkommend und man hat das Gefühl, dass die Bankmitarbeiter gesonderte Schulungen durchlaufen. Auf jeden Fall ist das Team unheimlich gut geschult was den Umgang mit Kunden angeht. So kann man sich auf jeden Fall sicher sein, dass man bei dieser Bank gut aufgehoben ist. Der Kundenservice ist selbstverständlich deutschsprachig und man hat auch die Möglichkeit eine E-Mail an den Support zu schreiben. Auch hier kann man sich sicher sein, dass man sehr gute Antworten bekommt. Man sollte sich aber bewusst sein, dass es bis zu 48 Stunden dauern kann, bis man eine Antwort bekommt. Es gibt viele Menschen, die ihre Fragen gerne schriftlich beantwortet haben möchten. Der Support gibt sich aber allergrößte Mühe auf die einzelnen Anfragen so gut wie möglich einzugehen. Einen Live-Chat gibt es leider nicht. Dies wäre nicht schlecht um längere Wartezeiten zu vermeiden. Auch eine Rückruffunktion vermissen wir leider hier. Dafür gibt es aber einen Blog, der recht dynamisch und ansprechend wirkt. Sollte man also nach weiteren Informationen suchen, so bietet der Blog eine erste gute Anlaufstelle. Und weiterhin kann man natürlich den Kundendienst direkt kontaktieren. Auch in den sozialen Medien ist das Unternehmen vertreten. Sollte man nicht das Kontaktformular auf der Webseite nutzen oder eine E-Mail schreiben, so kann man auch auf Facebook oder Twitter eine Nachricht hinterlassen. Die Fragen werden hier schneller beantwortet als bei der E-Mail. Natürlich sollte man sich bewusst sein, dass man in den sozialen Medien keine endlosen Nachrichten schreiben kann. Das Medium eignet sich nur für kurze Fragen oder Anfragen.

Für diejenigen, die nach ganz spezifischen Antworten suchen, eignet sich auch der gut strukturierte FAQ-Bereich. Insgesamt bekommt der Neukunde oder Interessent eine Fülle von Informationen, mit denen er sich einen ersten Eindruck von dieser Bank verschaffen kann. Selbstverständlich werden auch die technischen Begriffe richtig erklärt und was die Bank anbietet.

Webauftritt

Der Webauftritt wirkt gut strukturiert. Die Benutzerfreundlichkeit ist als sehr gut einzustufen. Wir hatten ja bereits erwähnt, dass das Team der Bank aus vielen Talenten zusammengesetzt ist. Bei der Bank hat man es zudem mit Vorreitern in der Technik zu tun. Die Betreiber haben ein sehr gutes Gespür dafür, was auf dem Markt gerade angesagt ist. Und so sieht man es auch auf der Webseite. Der Interessent wird auf der Webseite unheimlich gut abgeholt und zu seinen gewünschten Informationen gebracht.

Schön ist auch, dass man in Fallstudien einsehen kann. Dort wird exemplarisch aufgezeigt, wie die Bank ihre Produkte und Leistungen schon erfolgreich in anderen Unternehmen integriert hat. Wenn man auf die Kunden dieser Bank sieht, so sollte es auch nicht weiter verwunderlich sein, wenn man bereits einige bekannte Unternehmen sieht.

Die Webseite wirkt sehr frisch und modern. Die Farben sind gut ausgewählt und angenehm für das Auge. Es wird auf der Webseite nicht so viel geredet. Stattdessen dominieren weniger Inhalte die Webpräsenz, was wir auch nicht weiter schlimm finden.

Fazit

Insgesamt sind wir mit dieser Bank sehr zufrieden. Die Bank besitzt ein enormes Potential, auch wenn sie ganz neu auf dem Markt ist. Durch API und Schnittstellenmanagement, können die einzelnen Produkte und Leistungen gemäß dem Baukastenprinzip ganz oder teilweise in andere Unternehmen integriert werden. Damit ist diese so junge Bank dynamisch und wettbewerbsfähig. Auch der Kundendienst ist tadellos. Die Mitarbeiter sind hervorragend geschult und wissen auf alle technischen Fragen gelungene Antworten. Was wir auch gut finden ist das auf der Webseite Fallstudien angezeigt werden. Somit kann man sich einen Überblick verschaffen inwiefern die Bank in anderen Unternehmen schon ihre Produkte und Leistungen integriert hat. Die solarisBank hat Charakter und wird zukunftsweisend im Banking-Bereich sein. Da die Bank noch jung ist, ist sie noch nicht so oft in der Presse erschienen oder ausgezeichnet worden. Wir sind aber überzeugt, dass dies in naher Zukunft noch kommen wird.
Jetzt zum Angebot der solarisBank

Top 5 Aktien Broker