DAB Bank Aktiendepot Erfahrungen – Test und Bewertung

dab Bank Logo

DAB Bank Aktiendepot

Die DAB Bank aus München war eine der ersten Direktbanken in Deutschland. Da sie, wie die Nürnbergrer Direktbank Consors, heute Teil der BNP Paribas ist, wurde das Endkundengeschäft komplett an die Consorsbank übertragen. Die DAB besteht als Dienstleister für Broker, Finanzverwalter und andere Großkunden weiter. Sie wickelt beispielsweise die Aufträge von Smartbroker ab, einem 2020 gegründeten Discount Broker.

Aktiendepot im Überblick:

Aktiendepot Gebühren: kostenlos
Handelsplätze: alle deutschen sowie 22 ausländische Börsen plus 25 Partner für außerbörslichen Handel
Handelsprodukte: alle möglichen Wertpapiere wie Aktien, Fonds, Sparplan Fonds, ETF, Zertifikate, echtes Gold
Orderkosten: ab 4,95 Euro
Sonderaktionen: Extra Zinsen für Depotübetrag, No-Fee Aktion und Daytrader-Rabatte
Handelsplattform: DAB Trader, mobile App, Webtrader
Extras: Limit- und Orderänderungen kostenlos
Demokonto/Musterdepot: ja ohne zeitliche Einschränkungen nutzbar
Jetzt zum Angebot der DAB Bank

Leistungen und Konditionen beim DAB Bank Aktiendepot

  • Depoteröffnung, Depotführung, Depotübertrag kostenlos
  • bei Depotübertrag im Wert ab 5.000 Euro bis zu 3,5 Prozent Zinsen
  • Attraktive Konditionen: Traden ab 4,95 Euro
  • 20 Free-Trades auf ausgewählte Produkte für Neukunden
  • Kostenloser DAB Trader, DAB Profi Trader gebührenfrei ab einem Trade pro Monat
  • Aktienhandel über DAB Best Price – Handelsplatz mit Realtime-Push-Kursen
  • DAB Sekunden-Handel – außerbörslich über 1 Million Wertpapiere bei 25 Partnern handeln
  • Mobile App für Android, iPhone, iPad, iPod touch
  • DAB Star Partner, Daytrader-Rabatte, No-Fee Aktion
  • No-Fee-Aktionen im DAB Sekunden-Handel ab 1.000 Euro Ordervolumen 0 Euro
  • DAB Wertpapierkredit optional möglich
  • Kundensupport Montag bis Samstag
  • Gesetzliche Einlagensicherung und Mitglied im Einlagensicherungsfonds
  • Realtime-Kurse von Lang & Schwarz gebührenfrei
  • Kostenlose Informationen (Newsletter, Magazine, Benachrichtigungsservice)
  • Analysetools, Depot Contest, Börsennachrichten

Aktiendepot bei DAB Bank: Eröffnung, Führung, Wechsel

Wer Aktien auf ein anderes Depot übertragen will, kann das bei der DAB Bank nicht mehr direkt tun. Wie oben erwähnt hat die Consorsbank das Geschäft übernommen, die DAB Bank ist nur als Dienstleister für Vermögensverwalter oder andere Broker wie Smartbroker aktiv.

Top 5 Aktien Depots

1
Kosten pro Order
0,00 €
Kosten gesamt*
12,00 €
Testberichtzu flatex
2
justTRADE Logo
Kosten pro Order
0,00 €
Kosten gesamt*
0,00 €
Testberichtzu justTRADE
3
Kosten pro Order
0,00 €
Kosten gesamt*
0,00 €
Sie riskieren ihr Kapital
Testberichtzu eToroSie riskieren ihr Kapital
4
Kosten pro Order
0,00 €
Kosten gesamt*
0,00 €
Testberichtzu Smartbroker
5
Scalable Capital Top5 Logo
Kosten pro Order
0,99 €
Kosten gesamt*
11,88 €
Testberichtzu Scalable Capital
* 12 Order p.a. je Order 1000€ incl. Depotkosten

Kosten & Gebühren

Die Kosten und Gebühren für das Depot und das Trading lassen sich einfach auf der Webseite der DAB Bank entnehmen. Die Depotführung ist beim Discountbroker in vollem Umfang kostenlos. Eine Ausnahme bildet die Verwahrung von XETRA-Gold, denn in diesem Fall werden monatlich Gebühren in Höhe von 0,03 Euro verlangt. Kostenfrei ist auch ein Depotübertrag, wobei bei einer eventuellen Einstandskorrektur 15 Euro fällig werden. Gebührenfrei ist der gesamte Zahlungsverkehr. Eine telefonisch in Auftrag gegebene Überweisung kostet zwei Euro.

Orderkosten für Trades an Börsen Inland / Ausland

Die DAB Bank Kosten pro Order setzen sich aus einer Basisprovision zusammen. Diese beträgt für den Handelsplatz DAB Best Price 0,25 Prozent, sodass Händler je mindestens 4,95 Euro und maximal 29,95 Euro zahlen. Grundpreis einer jeden Transaktion beträgt mindestens 4,95 EUR. Hinzu können handelsplatzabhängige Entgelte kommen. Der Handel an den Weltbörsen I und II kostet ab 15 Euro bzw. 24 Euro, bei anderen internationalen Börsen kann das Mindestorderentgelt 40 Euro oder 60 Euro betragen. Eine Telefonorder oder die Order per Brief kostet 10 Euro.

Für zahlreiche weitere Anlagegüter berechnet die DAB Bank pauschal 4,95 Euro je Transaktion. Für Vieltrader gibt es ein Rabattangebot. Die Ordergebühr vermindert sich ab 100 Trades im Halbjahr um bis zu 30 Prozent.

Bei der DAB Bank können neben Aktien bei DAB Star Partnern günstig Fonds, ETFs, ETCs und Derivate (über 400.000 Optionsscheine) gehandelt werden. Im Rahmen eines Flat Fee Angebots kostet die Order 4,95 Euro. Teilweise muss ein Mindestvolumen von 1.000 Euro eingehalten werden. Bei den DAB Star Fonds gibt es 100 Prozent Rabatt auf den regulären Ausgabeaufschlag. Komplett ohne Gebühr sind Handelsangebot bei einer No-Fee Aktion nutzbar. Das Stornieren und Ändern einer Order sowie Teilausführungen sind kostenlos.

Besonders günstige Angebote offeriert der DAB 60 Sekunden Handel bzw. außerbörsliche Handel. Denn hier fallen weder Börsenentgelte noch Provisionen an. Bei 19 Partnern können rund eine Million Wertpapiere gehandelt werden.

Produktsortiment beim DAB Bank Aktiendepot

Das Handelsangebot der DAB Bank umfasst eine Vielzahl unterschiedlicher Wertpapiere, die an der Börse oder außerbörslich handelbar sind. Allein der außerbörsliche Handel bietet die Möglichkeit, mehr als 1.000.000 Wertpapiere zu ordern. Top-Aktien wie DAX 30-Aktien, MDAX-Aktien und ausgewählte US-Aktien können beim DAB Best Price Angebot preiswert gehandelt werden. Die DAX 30 Werte können zu 0,25 Prozent vom Handelsvolumen (mind. 4,95 Euro) geordert werden.

Bei der DAB können neben Aktien weitere Wertpapiere wie Anleihen und Fonds sowie auch Futures, ETFs und ETCs gehandelt werden. Weitere Handelsmöglichkeiten sind EUREX Terminhandel und Sparpläne. Das Fondsangebot umfasst 40 ausgewählte Fonds ohne Ausgabeaufschlag. Anleger können in mehr als 200 unterschiedliche ETF-Sparpläne anlegen. Für den Forex Handel stehen mehr als 50 Währungspaare bereit.

Sein Trading-Angebot für Forex, CFDs und Futures hat der Broker zum 30.09.2015 eingestellt. Handelsmöglichkeiten gibt es alternativ bei der Consorsbank, die bekanntlich ebenfalls zur BNP Paribas gehört.

Jetzt zum Angebot der DAB Bank

DAB Bank Depot: Handelsplattform und Mobiles Trading

Weil die DAB Bank kein Angebot für Endkunden mehr hat, gibt es auch die DAB Bank App nicht mehr. Wem eine gute Börsenapp bei der Wahl des Brokers wichtig ist, der sollte unseren Beitrag Beste Börsen App lesen!

Expertentipp
Ein guter Depotanbieter ist nur eine Voraussetzung für den erfolgreichen Aktienhandel. Die Auswahl der Aktien und die Handelskosten sind nicht minder wichtig. In unseren Ratgebern Aktiendepot für KinderWelche Aktien jetzt kaufen und Gebühren beim Aktienkauf geben wir Tipps und Hinweise.

Serviceangebot im Detail (Support, Bildung, Musterdepot)

Bei der DAB Bank erwartet Kunden ein umfangreiches Serviceangebot. Den Depot-Anbieter erreichen sie auf verschiedenen Wegen und in genügend großen Zeitfenstern. Zu den Kontaktmöglichkeiten gehören E-Mail, Festnetzrufnummer, Fax und der Postweg. Ein Live-Chat Angebot gibt es nicht.

Kontakt per Telefon können neben Kunden auch Interessenten aufnehmen. Der Broker offeriert hierzu jeweils eine Festnetzrufnummer. Erreichbar ist der Telefon-Support von Montag bis Freitag in der Zeit von 8:00 bis 22:00 Uhr und zusätzlich am Samstag zwischen 9:00 und 15:00 Uhr. DAB Kunden müssen zur Legitimation Zugangsdaten und die Telefon-PIN bereithalten.

Die Discountbank legt großen Wert auf günstige Wertpapierhandelangebote. Bei der Vermittlung von Wissen ist sein Angebot sicherlich nicht überragend. Punkten kann er mit den regelmäßig stattfindenden kostenlosen Webinare zu diversen Finanzthemen, den DAB Bank-Magazinen und einem Newsletter. In den umfangreichen FAQs bzw. bei Fragen & Antworten werden die am häufigsten gestellten Fragen beantwortet.

Auch an einem Musterdepot fehlt es nicht. DAB Kunden können nach Belieben Musterdepots erstellen. Weder die Anzahl der Demodepots noch die Menge an Wertpapieren ist begrenzt. Man kann ein beliebiges Handelskapital einrichten und jederzeit ändern. Das Testen erfolgt unter realen Bedingungen.

Regulierung, Einlagensicherung, Sicherheit

Die DAB Bank AG wird von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) beaufsichtigt. Sie ist bei der BaFin als Einlagenkreditinstitut (ID Nummer: 145205) lizensiert. Eine indirekte Regulierung erfolgt dabei zusätzlich durch die Europäische Zentralbank (EZB).

Das Thema Sicherheit besitzt einen großen Stellenwert bei der DAB. Das umfasst neben sicheren Transaktionen sowie Sicherheit für Hard- und Software die Sicherheit der Kundenvermögen. Hinsichtlich der Einlagensicherung kann die DAB Bank ohne Einschränkungen überzeugen. DAB Kunden können von der gesetzlichen Einlagensicherung und der Mitgliedschaft im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands Deutscher Banken profitieren. Über die Konzernmutter BNP Paribas Beteiligungs AG wird die gesetzliche Einlagensicherung (100.000 Euro je Kunde) gewährleistet. Die DAB ist Mitglied im Einlagensicherungsfonds, wodurch Kundeneinlagen bis zu einer Höhe von mehr als 34 Millionen Euro abgesichert sind.

Der Depot-Anbieter verwendet in allen Bereichen wie Webseite und Login eine zertifizierte SSL-Verschlüsselung. Jede Order oder Überweisung wird nach einer Autorisierung des Händlers über dessen Handy ausgeführt. DAB Bank gibt Tipps zur Sicherheit für Hard- und Software. Außerdem weist sie regelmäßig auf Gefahren im Internet wie Phishing hin.

Jetzt zum Angebot der DAB Bank

Fragen & Antworten zur DAB Bank

Wie eröffne ich ein Depot bei der DAB Bank? 

Die DAB Bank ist heute eine reine b2b-Bank. Privatkunden können ein Depot bei der Consorsbank eröffnen. 

Was macht die DAB Bank? 

Die DAB ist Partner von Vermögensverwaltern und Brokern ohne eigene Wertpapierabwicklung. Zu den Kunden gehört beispielsweise Smartbroker

Was bedeutet DAB Bank? 

Die Buchstaben DAB stehen für Direkt Anlage Bank. Unter diesem Namen wurde das Unternehmen 1994 von der damaligen Bayerischen Hypotheken- und Wechsel-Bank gegründet. 

Weiterführende Beiträge

Kostenloses Aktiendepot im Vergleich – unser Test 2021

Heute sind kostenlose Wertpapierdepots nicht völlig ohne Zusatzkosten. Wir erklären, wo Kosten versteckt sein können. mehr lesen

Aktienarten im Überblick – diese Unterschiede gibt es

Welche Aktienarten gibt es und was sind ihre Vor- und Nachteile? Welche Aktienart ist für Privatanleger am Besten geeignet? Jetzt informieren. mehr lesen

Invesiteren
Investieren in Krisenzeiten – Eine kluge Strategie

Investieren in Finanzkrisen – Das Wichtigste in Kürze Investieren in der Krise: Darum ist es sinnvoll! Finanzkrisen wie ein Euro Crash sind mehr lesen

Schreiben Sie einen Kommentar

0.0

  • Manfred Kuchler
    Posted: 24. August 2020
    1.0

    Ich habe nur schlechte Erfahrungen mit der DAB Bank mit meinem dortigen Wertpapierdepot gehabt. Schleppende Bearbeitung , bei Anrufen keine oder unbefriegende Auskünfte, die Gebühren aus meiner Sicht unangemessen hoch! Ich würde nie mehr mit dieser Bank Geschäfte machen! Ich bedauere, nicht früher die ganzen negativen Kommentare anderer Kunden gelesen zuhaben und kann diesen nur beipflichten!

  • karl
    Posted: 18. Juli 2017

    Die DAB gehört ja jetzt zur Consorsbank, die Kondition sind mittlerweile auch angepasst. Wer also die Consors gut findet, findet auch DAB gut. so einfach! Ich finde, es ist zu teuer geworden und habe deshalb gewechselt.

Paul ist Autor von Aktien.net und schreibt seit 2016 für das Portal. Im August 2006 - Januar 2009 hat er eine Ausbildung zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzen bei der Allianz Versicherung absolviert. Hier war er unter anderem im Investmentbanking bei der Dresdner Bank (damals noch Teil der Allianz, heute Commerzbank) eingesetzt. Paul interessiert sich insbesondere für Aktienindizes, ETFs, Fonds, Rohstoffe und Anleihen.