VTB Direktbank Geldanlage Erfahrungen – Test und Bewertung

VTB Direktbank Geldanlage Erfahrungen – Test und Bewertung

Die VTB Direktbank überzeugt aktuell durch hohe Zinsen und bietet Flexgeld schon ab einer vergleichsweise geringen Mindesteinlage in Höhe von 500 Euro. Anleger sollten über die Bank allerdings wissen, dass das Unternehmen nicht nur Verbindungen nach Österreich besitzt, sondern das Risiko auch durch Russland beeinflusst wird.

VTB Duo Flexgeldkonto: Wie gut ist das Angebot?

Beim VTB Duo  handelt es sich um ein typisches Flexgeld-Angebot. 80 Prozent der Geldanlage sind als Festgeld-Komponente des Angebots erst zum Laufzeitende verfügbar. 20 Prozent der Geldanlage sind hingegen frei verfügbar und können vom Kunden jederzeit genutzt werden. Eine Wiederanlage dieses Anteils ist allerdings im Gegensatz zum typischen Tagesgeld nicht möglich. Die Flexibilität eines Tagesgeldkontos soll also zumindest teilweise mit den guten Konditionen eines Festgeldkontos kombiniert werden.

Derzeit bietet die VTB Direktbank im Rahmen des flexiblen Festgeldkontos sehr gute Zinsen in Höhe von bis zu 0,90 Prozent jährlich, wenn der Kunde sich für eine 36 monatige Laufzeit entscheidet. Bei 24 Monaten kann er aktuell mit 0,70 Prozent kalkulieren.

So oder so ist die Zinshöhe weitaus mehr, als Kunden üblicherweise für Festgeld in Deutschland aktuell erwarten können, allerdings handelt es sich natürlich auch um eine österreichische Bank. Auch hier sind 0,90 Prozent Jahreszins allerdings kein schlechter Wert, der durch die Flexibilität noch attraktiver wird. Die Zinszahlung erfolgt dabei jährlich. Es ist auch eine monatliche Zinszahlung möglich, allerdings senkt die VTB die Zinsen dann um 0,05 Prozent.

Die VTB Direktbank bietet auch bei Mindest- und Maximalanlagesumme genügend Spielraum. Kunden können das Angebot schon ab 500 Euro nutzen. Möglich sind in Absprache mit der Bank Beträge bis zu 10 Millionen Euro.

VTB Direktbank Webauftritt

VTB Direktbank Webauftritt – so präsentiert sich die Bank

Welche Voraussetzungen müssen Kunden für das VTB Duo Flexgeld erfüllen?

Um das Konto über die Zweigniederlassung in Frankfurt am Main abschließen zu können, müssen Kunden die Volljährigkeit erreicht haben und in Deutschland gemeldet sein. Die Möglichkeit, ein Konto für Minderjährige zu eröffnen besteht nicht. Gemeinschaftskonten sind hingegen möglich.

Zudem müssen sie ein Girokonto bei einer deutschen Bank und ein Mobiltelefon sowie eine SIM-Karte eines Anbieters aus Deutschland und für das deutsche Mobilfunknetz haben. Eine gültige E-Mail-Adresse, Zugang zu einem PC mit Internet und der Adobe Acrobat Reader gehören zu den weiteren Voraussetzungen.
Jetzt zum Angebot der VTB Direktbank

Welche Alternativen zum Flexgeld bietet die VTB?

Die VTB ist ohne Frage auf Privatanleger und Sparer ausgerichtet und bietet eine Vielzahl an anderen Produkten, die für Interessenten des VTB Duo in Frage kommen. Natürlich könnte vor allem eine eigene Kombination aus Tages- und Festgeld für Kunden eine interessante Alternative darstellen, wenn die Verzinsung dort besser ist als beim VTB Duo.

Tatsächlich könnte die eigenständige Anlage die bessere Wahl sein. Derzeit bietet die VTB auf Festgeld bei einer Bindung von 24 Monaten 0,75 Prozent und bei 36 Monaten ein Prozent jährlich. Die Flexibilität, 20 Prozent vor Ende der Laufzeit abzuheben, „bezahlen“ Kunden der VTB also mit 0,05 Prozent oder 0,10 Prozent Abschlag auf die Zinsen. Im Tagesgeld bietet die VTB aktuell 0,25 Prozent, sodass das VTB Duo Flexgeldkonto für die meisten Kunden im Vergleich zu einer Kombination aus Fest- und Tagesgeld die bessere Wahl darstellt.

Hinter dem Namen „VTB Flex“ versteckt sich überraschend kein Flexgeld, wie Kunden auf den ersten Blick erwarten würden. Stattdessen handelt es sich um einen Vermögenssparplan, den Kunden über einen Zeitraum ab vier Jahren abschließen können und der derzeit mit einem Zins von bis zu 1,20 Prozent relativ attraktiv ist. Kunden können dabei per Ratenzahlung Geld einzahlen. Nach der Kündigungssperrfrist können Kunden durch eine Kündigung innerhalb von drei Monaten über das gesamte Kapital oder bis zu 2.000 Euro im Monat frei verfügen. Wer über sieben Jahre anspart, kann mit der VTB auch VL-Sparen betreiben.

VTB Direktbank Festgeld

Sas wichtigste zum Festgeld auf einen Blick

Bis zu welcher Höhe ist die Geldanlage empfehlenswert?

Die VTB Direktbank ist eine Zweigniederlassung einer österreichischen Bank und gehört über diese der Einlagensicherung der Banken & Bankiers GmbH in Österreich an. Der Einlagensicherungsfonds sichert die folgenden Produkte ab:

  • Guthaben auf Konten oder Sparbüchern
  • Sichteinlagen
  • Festgelder
  • Kapitalgelder

Die maximale Höhe ist allerdings auf 100.000 Euro pro Anleger und Bank begrenzt. Sollte die VTB Direkt oder die Muttergesellschaft zahlungsunfähig werden, würde der Fonds Kundengelder bis zu diesem Betrag an die Kunden zurückzahlen. Allerdings ist der österreichische Einlagensicherungsfonds im Vergleich mit dem deutschen eher illiquide, sodass Kunden sich darüber im Klaren sein sollten, dass das Geld nicht so sicher ist, wie sie es von ihrer deutschen Hausbank erwarten würden.

Darüber hinaus sichert die VTB Direktbank Kundengelder jedoch nicht ab. Dementsprechend wären Summen, die darüber hinausgehen, nicht für den Fall einer Insolvenz abgesichert. Vorsichtige Anleger, die viel Wert auf die Sicherheit ihres Geldes legen, sollten dementsprechend nicht mehr als 100.000 Euro bei der VTB Direktbank anlegen.

Die VTB Gruppe ist weltweit tätig und hat ihren eigentlichen Sitz in Russland. Sie gilt als zweitgrößte russische Bank und befindet sich mehrheitlich in Staatsbesitz. Kunden sollten sich also darüber im Klaren sein, dass die Gruppe unter der finanziellen Lage in Russland durchaus in Mitleidenschaft gezogen werden könnte, zumal ein Großteil der Kredite natürlich im Heimatland vergeben werden.

Bonusprogramm bei der VTB: Kunden werben Kunden

Wer mit der VTB Direktbank Erfahrungen gemacht hat, die dazu führen, dass er das Angebot weiterempfiehlt, kann davon selbst auch profitieren. VTB zahlt allen Kunden, die einen anderen Kunden werben, eine Prämie in Höhe von 30 Euro.

Voraussetzung dafür ist allerdings, dass der Werbende innerhalb von vier Wochen ein Tagesgeldkonto eröffnet und eine Mindesteinlage von 1.000 Euro tätigt. Damit müssen Geworbene relativ strikte Bedingungen erfüllen, was schade ist. Wenn Kunden beispielsweise von positiven Erfahrungen mit dem VTB Duo berichten und so andere für dieses Finanzprodukt gewinnen können, reicht dies nicht für eine Prämie.

Zudem ist auch das Prozedere bei der Kundenwerbung nicht ganz optimal. Der Werbende muss Name, E-Mail-Adresse und Geburtsdatum des Geworbenen über ein Formular an die VTB übermitteln. Es reicht also nicht, wenn der Geworbene sich über einen Code selbst anmeldet und damit selbst entscheidet, dass er seine Daten an das Unternehmen übermitteln möchte.

VTB Direktbank Bonus

VTB Direktbank Bonus – Eine Empfehlung bringt 30 Euro


Jetzt zum Angebot der VTB Direktbank

Wie gewährleistet die VTB die Sicherheit der Kundengelder?

Neben der finanziellen Absicherung ist gerade bei langfristigen Anlagen entscheidend, dass sich unberechtigte Dritte keinen Zugriff zu den Kundendaten und –geldern verschaffen können. Die VTB Direktbank sichert das Online-Banking mit PIN und mobiler TAN ab. Die Übermittlung der Daten zwischen Kunden und Banken wird zu jedem Zeitpunkt nach modernen Sicherheitsstandards verschlüsselt.

Zudem bietet die Bank einige Informationen, wie Kunden sich selbst vor Betrug schützen können. Das Geldinstitut bietet jedoch im Betrugsfall keine Garantie, die den entstandenen Schaden übernimmt, wenn der Kunde sich korrekt verhalten hat.

Wie kann die VTB Direktbank erreicht werden?

Die VTB ist in Deutschland ausschließlich als Direktbank tätig und bietet dementsprechend kein umfassendes Filialnetz, das Kunden eine Beratung vor Ort ermöglichen würde. Stattdessen setzt der Anbieter wie die meisten Direktbanken auf den Kundensupport per E-Mail, Kontaktformular und Hotline. Diese verfügt über eine Frankfurter Vorwahl und ist dementsprechend für deutsche Kunde kostengünstig zu erreichen.

Die VTB Erfahrungen in Bezug auf den Kundenservice sind größtenteils positiv. Kunden loben sowohl die Schnelligkeit des Service als auch die Freundlichkeit. Die Kontoeröffnung und andere organisatorische Hürden meistert die VTB üblicherweise sehr schnell und ohne Komplikationen.

Auszeichnungen der VTB Direktbank

Üblicherweise schneidet die VTB Direktbank im Test gut ab. Das Unternehmen konnte durchaus die ein oder andere Auszeichnung gewinnen. Darunter fallen:

  • Top Sparbuch durch Handelsblatt und FMH
  • „Bestes Festgeld“ beim Zinsaward 2017 über drei und fünf Jahre
  • de: Direktbank – „sehr gut“ im Jahr 2017
  • Platz 2 Neukundenzins im Tagesgeld 5-Jahres Test
  • 4,5 von 5 Sternen für das Festgeld bei biallo.de im September 2015
  • Rang der Ökotest für den VTB Auszahlplan im Juni 2015

Das Unternehmen konnte in den vergangenen Monaten also zahlreiche Tester von sich überzeugen und kann in verschiedenen Produktkategorien punkten.

VTB Direktbank Festgeld Konditionen

VTB Direktbank – aktuelle Festgeld Konditionen

Über die VTB

Das Angebot für deutsche Kunden wird über eine Zweigniederlassung in Frankfurt am Main betrieben. Verantwortlich für dieses Angebot ist die VTB Bank (Austria) AG. Diese wiederum gehört vollständig der russischen VTB Bank Gruppe. Über eine staatliche Beteiligungsgesellschaft ist der Staat in Besitz von 61 Prozent der Anteile und kann somit über die Mehrheit verfügen. Die Bank gilt als die zweitgrößte Bank in Russland und zu den 100 größten Banken der Welt (gemessen am Bilanzvolumen). Sie kann weltweit mehr als sechs Millionen Kunden verzeichnen und beschäftigt mehr als 100.000 Mitarbeiter, die unter anderem für 1.400 Filialen zuständig sind.

Auf dem deutschen Markt ist die VTB beileibe keine unbekannte. Schon seit mehr als vierzig Jahren ist die VTB mit der Tochter VTB (Deutschland) AG auf dem hiesigen Markt aktiv. Allerdings bietet diese ihre Dienste keinen Privatkunden an.
Jetzt zum Angebot der VTB Direktbank

Fazit: VTB mit lukrativem Flexgeld

Die VTB Direktbank bietet mit ihrem als „Duo“ bezeichnetes Flexgeld ein sehr gutes Angebot, das hinsichtlich der Zinsen kaum hinter dem Festgeld zurückbleibt und dennoch erlaubt, bis zu 20 Prozent der Geldanlage jederzeit abzuheben. Einer der größten Vorteile des Angebotes ist, dass das Geldinstitut die Anlage bereits ab einer Mindestanlage von 500 Euro ermöglicht, was bei dieser Art von Finanzprodukten relativ außergewöhnlich ist.

Die hohen Zinsen haben wie üblich jedoch auch einen Haken: Indirekt befindet sich die VTB Direktbank in russischer Staatshand. Dementsprechend müssen Kunden ein etwas höheres Risiko bei der Geldanlage kalkulieren als bei einem reinen deutschen oder österreichischen Anbieter.

Top 5 Aktien Broker