Allgemeine Informationen über die Grenke Bank

Allgemeine Informationen über die Grenke Bank

Grenke Bank

Die GRENKE Gruppe wurde ursprünglich vom heutigen Vorstandsvorsitzenden Wolfgang Grenke als Einzelunternehmen im Jahr 1978 gegründet. Seitdem befindet sich die Firma kontinuierlich auf Wachstumskurs und ist mittlerweile zu einer international agierenden Gruppe von Unternehmen geworden.

Ursprünglich ist das Unternehmen auf das Leasing für Büroausstattung und -kommunikation spezialisiert und ermöglicht es vor allem kleineren Unternehmen so, die benötigte Technik zu erwerben und zu expandieren. Durch umfassende persönliche Beratung hat die GRENKE Gruppe es sich zur Aufgabe gemacht, dem Mittelstand zu Wachstum und Erfolg zu verhelfen und ein verlässlicher Partner für Finanzierungsfragen zu sein.

Nach und nach kamen weitere Geschäftsfelder dazu und so erweitert nun auch die Grenke Bank mit ihren Fest- und Tagesgeldkonten für Privatkunden das Produktspektrum der GRENKE Gruppe.

Grenke Bank: Festgeldkonditioen

Grenke Bank: Festgeldkonditioen

Auch im sozialen Bereich engagiert sich GRENKE umfassend: Vor allem die Bereiche Schule, Schach und Musik werden umfassend gefördert, so dass die Unternehmensgruppe auch eine gesellschaftliche Funktion erfüllt. Der engagierte Einsatz für Bildungsprojekte, ohne dabei aufdringlich Werbung für das eigene Unternehmen zu machen erhält von den verschiedensten Stellen sehr positives Feedback.

Die Gelder auf den im Folgenden vorgestellten Festgeldkonten für Privatkunden werden unter anderem zur Refinanzierung von Verträgen der Grenke AG verwendet. Somit erfolgen alle Leistungen bei GRENKE aus einer Hand, was einer der Gründe für den Erfolg des Unternehmens ist.

Jetzt zum Angebot der Grenke Bank

Das Festgeldkonto bei der Grenke Bank

Sogar in der aktuellen Niedrigzinsphase bietet die Grenke Bank ihren Kunden attraktive Konditionen für die Geldanlage auf einem Festgeldkonto. Bis zu 1,15% Zinsen kann das angelegte Geld durch ein Grenke Bank Festgeldkonto jährlich einbringen.
Bei den Laufzeiten gibt es viele Wahlmöglichkeiten, so dass die Anleger hier für alle Wünsche die passende Möglichkeit vorfinden. Vor allem bei Kunden, die ihr Geld nicht allzu langfristig binden möchten, aber trotzdem einen guten Zinssatz herausholen möchten, sind die Festgeldkonten mit kurzer Laufzeit sehr beliebt. Die kürzeste mögliche Laufzeit für ein Festgeldkonto bei der Grenke Bank beträgt lediglich 3 Monate. Auf diese Weise lässt sich auch Geld, welches langfristig anderweitig eingeplant ist, übergangsweise zu attraktiven Konditionen verwalten. Um den maximalen Zinssatz von 1,15% für das angelegte Geld zu erhalten, ist dagegen eine Laufzeit von 48 Monaten erforderlich.

Ein negativer Punkt beim Vergleich des Festgeldkontos der Grenke Bank mit den Konditionen andere Anbieter ist die verhältnismäßig hohe Mindesteinlage: Erst ab einem Anlagebetrag von 5.000 Euro kann ein Festgeldkonto eröffnet werden.
Die Gutschrift der Zinsen erfolgt jährlich
, bei Festgeldkonten mit Laufzeiten von einem Jahr oder kleiner wird der Profit am Ende der Laufzeit gutgeschrieben. Rechtzeitig vor Ende der Laufzeit werden die Kunden automatisch von den Mitarbeitern der Grenke Bank über die Fälligkeit des Festgeldes informiert und können so entscheiden, ob die Anlage verlängert werden soll, oder ob sie sich das Geld auf das bei der Kontoeröffnung angegebene Referenzkonto überweisen lassen möchten.
Achtung: Erteilt der Kunde der Grenke Bank nicht spätestens 2 Tage vor Fälligkeit des Festgeldes den Auftrag zur Auszahlung des Geldes, so wird der Betrag automatisch für weitere 90 Tage fest angelegt. Wer sich sein Geld auszahlen lassen möchte, sollte daher die entsprechenden Fristen nicht versäumen.

Die Konditionen im Überblick

  • Mögliche Laufzeiten: 3 Monate, 6 Monate, 9 Monate, 12 Monate, 24 Monate, 36 Monate oder 48 Monate
  • Maximaler Zinssatz: 1,15% jährlich
  • Mindesteinlage: 000 Euro
  • Maximaleinlage: Nach oben offen. Bei Beträgen von mehr als 500.000 Euro ist eine Rücksprache mit der Bank nötig.
  • Gutschrift der Zinsen: jährlich, bei Konten mit kürzerer Laufzeit am bei Fälligkeit des Geldes
  • Einlagensicherung: Bis 26,04 Millionen Euro pro Kunde über den Einlagensicherungsfond des Bundesverbandes deutscher Banken
  • Verlängerung: Nach Ende der Laufzeit wird das Geld automatisch für weitere 90 Tage angelegt, wenn der Kunde keine Auszahlung in Auftrag gibt.
  • Legitimierung: Post-Ident-Verfahren
  • Kundenservice: Montag bis Freitag von 8 – 18 Uhr

Geld sicher anlegen: Die Einlagensicherung bei der Grenke Bank


Bis zu einem Betrag von 100.000 Euro sind die Gelder der Kunden deutscher Banken durch die gesetzliche Einlagensicherung geschützt. Die Grenke Bank geht hier aber noch einen Schritt weiter und hat sich dem Einlagensicherungsfonds der deutschen Banken angeschlossen. Durch die Mitgliedschaft in diesem Fond sind die Gelder der Kunden bis zu einem maximalen Betrag von 26,04 Millionen Euro pro Kunde unter Garantie abgesichert.
Somit ist ein Festgeldkonto bei der Grenke Bank auch bei höheren Beträgen sehr sicher. Selbst wenn es zu Zahlungsschwierigkeiten oder gar zur Insolvenz der Bank kommen sollte, erhalten die Anleger ihre Gelder über den jeweiligen Sicherungsfonds auf jeden Fall zurück.

So funktioniert die Kontoeröffnung bei der Grenke Bank

Die Eröffnung eines Festgeldkontos bei der Grenke Bank ist unkompliziert und lässt sich größtenteils online durchführen. Alle erforderlichen Formulare können auf der Website der Bank heruntergeladen werden oder dort direkt online ausgefüllt werden. Natürlich können sich die Kunden die Unterlagen auch komplett zuschicken lassen, dieser Service wird aber immer seltener in Anspruch genommen, denn durch die Online-Kontoeröffnung wird der Prozess deutlich vereinfacht und das Anlegen eines Grenke Bank Festgeldkontos ist in kürzester Zeit erledigt.
Um online ein Festgeldkonto zu eröffnen, füllen die Kunden den Kontoeröffnungsantrag am Computer aus. Mit einer anschließenden Bestätigung der Daten öffnet sich automatisch ein PDF-Dokument, in welchem die Angaben bereits eingetragen wurden. Dieses druckt der Kunde nun aus, unterschreibt es und sendet es per Post an die Grenke Bank.
Die gesetzlich vorgeschriebene Legitimation erfolgt mit dem bewährten Post-Ident-Verfahren. Das entsprechende Formular kann ebenfalls über die Website der Grenke Bank ausgedruckt werden. Mit diesem Formular sucht der Antragsteller eine Filiale der Deutschen Post auf und bestätigt dort mit Hilfe eines Personalausweises oder Reisepasses seine Identität. Weder für die Beantragung eines Festgeldkontos, noch für das Post-Ident-Verfahren fallen Kosten für den Kunden an. Somit ist die Kontoeröffnung bei der Grenke Bank komplett kostenlos.
Sobald die zugesendeten Formulare bei der Grenke Bank vorliegen, erhält der Kunde die Zugangsdaten zu seinem neuen Grenke Bank Festgeldkonto. Der Anlagebetrag wird automatisch vom im Kontoeröffnungsantrag angegebenen Referenzkonto eingezogen.

Jetzt zum Angebot der Grenke Bank

Der Kundenservice:

Sollten weitere Fragen zum Grenke Bank Festgeldkonto bestehen, so hilft der Kundenservice Montags bis Freitags von 8 bis 18 Uhr weiter. Der Kontakt kann per Telefon, E-Mail oder über das praktische Kontaktformular auf der Website der Grenke Bank erfolgen.

Weitere Leistungen der Grenke Bank

Die Grenke Bank definiert sich als Partner des Mittelstandes und bietet daher besondere Unterstützung von kleinen und mittelständischen Unternehmen an. Existenzgründer erhalten hier Kredite zu günstigen Konditionen und werden bei der Beantragung von Fördergeldern unterstützt.

Die Grenke Bank unterstützt auch das Programm „mein Mikrokredit“, dessen Initiator die Bundesregierung ist. Mit staatlich unterstützten Mikrokrediten wird Start-Ups und Kleinstunternehmen zum nötigen Kapital verholfen, um den Betrieb aufzubauen und somit eine Existenzgrundlage zu schaffen. Mit solchen Mikrokrediten werden auch insbesondere Existenzgründer unterstützt, die bei anderen Banken keinen Kredit erhalten.

Neben dem Festgeldkonto wird auch ein Tagesgeldkonto angeboten, mit welchem die Kunden täglich über ihr Geld verfügen können und trotzdem attraktive Zinsen in Höhe von aktuell 0,3% jährlich erhalten. Die Zinsen für das Tagesgeld werden monatlich gutgeschrieben.

Fragen und Antworten zum Grenke Festgeldkonto (für wen?)

Für wen eignet sich das Festgeldkonto bei der Grenke Bank?

Das Grenke Bank Festgeldkonto ist für alle Privatkunden geeignet, die über Kapital verfügen, welches sie in den nächsten Monaten oder Jahren nicht kurzfristig benötigen und daher gewinnbringend anlegen wollen. Durch die Möglichkeit, Festgeld bereits ab drei Monaten anzulegen, kann mit den Grenke Festgeldkonten gut geplant werden und auch mittelfristig eingeplantes Geld übergangsweise mit gutem Profit angelegt werden.

Durch die relativ hohe Mindesteinlage von 5.000 Euro ist das Grenke Festgeldkonto leider nicht geeignet, um auch kleinere Beträge anzulegen. Kunden mit dem Wunsch, einen kleineren Betrag fest anzulegen, sollten sich daher einen anderen Anbieter ohne Mindesteinlage suchen.

Was passiert mit meinem Geld im Fall einer Insolvenz der Grenke Bank?

Die Anlagen der Grenke Bank Kunden sind gleich doppelt abgesichert. Zunächst werden Beträge bis zu 100.000 Euro über die staatliche Einlagensicherung geschützt. Aber sogar bei höheren Investitionen sind die Anleger auf der sicheren Seite, denn die Grenke Bank ist Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V. , so dass pro Kunde Beträge von bis zu 26,04 Millionen Euro abgesichert sind.
Somit lohnt sich eine Investition bei dieser Bank auch bei höheren Beträgen, denn die entsprechenden Sicherheitsfaktoren sind hier vollständig erfüllt.

Wird das Festgeld nach Ende der Laufzeit automatisch ausgezahlt?

Nein. Hier müssen die Kunden der Grenke Bank aufpassen, dass sie die entsprechenden Fristen nicht versäumen. Wird nicht spätestens zwei Tage vor Fälligkeit des Festgeldes eine Auszahlung auf das entsprechende Referenzkonto in Auftrag gegeben, so wird das Geld automatisch für weitere drei Monate fest angelegt. Zwar erfolgt eine rechtzeitige Erinnerung seitens der Grenke Bank an die baldige Fälligkeit des Geldes, um die Beantragung der Auszahlung muss sich der Kunde aber selber kommen.

Kann ich mehrere Konten bei der Grenke Bank führen?

Ja. Es ist sowohl möglich, ein oder mehrere weitere Festgeldkonten zu eröffnen, wie auch ein zusätzliches Tagesgeldkonto. So können die Kunden zum Beispiel auch Gelder zu unterschiedlichen Laufzeiten anlegen und so zukünftige finanzielle Investitionen besser planen und strukturieren. Die Einlagensicherung gilt immer für das Gesamtguthaben des Kunden, egal auf wie viele Einzelkonten dieses verteilt ist. Da durch die maximale Einlagensicherung von 26,04 Millionen Euro pro Kunde aber sehr hohe Beträge abgesichert sind, dürfte dies ohnehin nur die wenigsten Kunden betreffen.

Kann ich vorzeitig über mein Guthaben verfügen?

Nein. Mit einer Festgeldanlage ist das Kapital für die Dauer der Laufzeit gebunden. Eine vorzeitige Auszahlung kann nur in absoluten Ausnahmefällen erfolgen.

Jetzt zum Angebot der Grenke Bank

Top 5 Aktien Broker