Colmex CFD Broker

Colmex CFD- und Forex-Broker Erfahrungen – Test und Bewertung

Colmex präsentiert sich auf den ersten Blick durchaus professionell und wirbt mit sehr günstigen Spreads. Allerdings kann der CFD- und Forex-Broker den vielversprechenden Eindruck auf den zweiten Blick nicht bestätigen.

Welches Handelsangebot bietet Colmex?

Colmex ist ein CFD- und Forex-Broker. Der Anbietet hat sich dabei ausschließlich auf das Angebot von Währungshandel und Aktien-CFDs spezialisiert. Wer hingegen auch Rohstoffe oder Indizes handeln möchte, wird natürlich ebenfalls nicht enttäuscht, auch wenn die Auswahl im Vergleich zu den anderen beiden Assetklassen deutlich geringer ist. Alleine mehr als 4000 CFDs auf US-Aktien zeigen, dass der Broker ein wirklich umfangreiches Angebot in bestimmten Bereichen bietet. Hinzu kommen 47 Währungspaare.

So präsentiert sich Colmex auf seiner Webseite

Trader können zudem davon ausgehen, dass das Handelsangebot, dass derzeit auf westliche Märkte fokussiert ist, in der Zukunft weiter wachsen und diverser werden wird. Der Broker hat die Agenda ausgegeben, in der Zukunft auch den asiatischen Markt zu erobern und dies gelingt üblicherweise vor allem dann, wenn Trader auch ihre heimischen Werte handeln können. Bereits jetzt ist das Angebot jedoch recht ordentlich.

Jetzt zum Angebot von Colmex

Unterschiedliche Accounts bei Colmex

Colmex bietet unterschiedliche Accounts, die unterschiedliche Gebührenmodelle nutzen:

  • Colmex Pro – Semi Standard Account
  • Colmex Pro – Standard Account
  • Colmex Pro – VIP Account

Abgesehen von den unterschiedlichen Gebührenmodellen bestehen allerdings kaum Unterschiede zwischen den Accounts. Trader, die sich für ein Investment bei Colmex interessieren, sollten deswegen den Support kontaktieren, um herauszufinden, welches Kontomodell für sie am besten geeignet ist.

Wichtig ist allerdings, dass Trader je nach gehandelten Produkten unterschiedlich viel Geld als Ersteinzahlung hinterlegen müssen. Für das Trading von Forex sind 400 US-Dollar ausreichend, für CFDs sind 1.000 Euro notwendig. Wer das gesamte Angebot nutzen möchte, sollte 3.000 Euro Mindesteinzahlung einkalkulieren.

Wie hoch sind die Gebühren von ColmexPro und welche Konditionen sollten Trader beachten?

Die Kosten hängen grundsätzlich davon ab, welcher Account vom Trader genutzt wird. Der Spread beginnt bereits bei 0.3 Pips. Dies gilt für alle Account-Typen. Der Broker erhebt jedoch unterschiedliche Kommissionen:

  • Semi-Standard: 7 US-Dollar je Lot
  • Standard: 4 US-Dollar je Lot
  • VIP: 3 US-Dollar je Lot

Sehr niedrige und variable Spreads stehen also recht hohen Kommissionen gegenüber.

Der Broker erhebt keine Depotführungskosten. Allerdings verlangt Colmex eine Inaktivitätsgebühr in Höhe von 5 Euro. Diese fällt schon nach 30 Tagen ohne Trading-Aktivität an. Auch eine niedrige Handelsaktivität von fünf Trades im Monat reicht dann nicht aus, um den Account wieder als „aktiv“ gelten zu lassen. Der Broker kann zudem den Account schließen, wenn er mit wenig Geld kapitalisiert ist. Colmex macht hierzu allerdings keine genaue Angabe.

In den AGB verbietet der Broker keine Trading-Strategien wie Scalping oder automatisierten Handel. Das Trading mit EAs ist dabei eindeutig gestattet. Und auch Hedging ist bei Colmex kein Problem. Lediglich die Ausnutzung von Lags und Latenzzeiten sind nicht erlaubt. Das Gleiche gilt natürlich für Insider-Trading.

Der Broker verzichtet zudem auf die Nachschusspflicht. Trader können bei Colmex also nicht mehr Geld verlieren, als sie eingesetzt haben. Dabei erlaubt der CFD- und Forex-Anbieter immerhin noch einen Hebel von bis zu 1:200 im Währungshandel und 1:20 beim Kauf von Aktien-CFDs. Die Mindesthandelssumme beträgt 0.01 Lot.

Die Colmex Handelsplattformen auf einen Blick

Die Handelsplattformen vom Colmex Pro im Test

Wer einen Blick auf die Handelsplattformen von Colmex wirft, kann schnell bei der Auswahl überfordert sein. Immerhin bietet der Broker die folgenden Lösungen an:

  • Web Trader
  • Colmex Pro Expert
  • Colmex Pro Trader CFDs
  • Colmex Pro MT4
  • Colmex Pro Trader
  • Colmex Pro MT4 Mobile

Colmex Pro setzt allerdings vor allem auf die Handelsplattform MetaTrader 4, die als Desktop-Version zum Download zur Verfügung steht. Die Handelsplattform ist bei den meisten Tradern sehr beliebt und dementsprechend werden die meisten Kunden mit dieser Handelsplattform zufrieden sein.

Der Broker bietet allerdings mit seiner eigenen Trading-Software Colmex Pro Expert auch eine Trading-Plattform an, bei der sich ein näherer Blick lohnt. Die Handelssoftware wartet mit 100 unterschiedlichen Indikatoren auf, kann verschiedene Charts gleichzeitig darstellen. Colmex Pro Trader richtet sich hingegen vor allem an Einsteiger, die sich möglichst schnell bei der Nutzung der Handelsplattform sicher fühlen wollen und dafür auch in Kauf nehmen, dass die Handelsplattform möglicherweise weniger Funktionen bietet.

Gibt es eine App?

Colmex bietet in Zusammenarbeit mit dem MetaTrader 4 eine App an, die das mobile Trading ermöglicht. Trader können dort ihren Account und alle wichtigen Parameter überprüfen und zudem bis zu 30 Indikatoren für die Marktanalyse nutzen. Die App kann kostenlos für IPhone und iPad heruntergeladen werden, sie für Android-Handys jedoch leider nicht erhältlich. Diese können allerdings die Colmex Pro Expert Mobile-App nutzen, die auch für Apple-Produkte genutzt werden kann.

Jetzt zum Angebot von Colmex

Ein- und Auszahlungen bei Colmex

Der Broker ermöglicht die Einzahlung über Kreditkarte, Banküberweisung und Skrill. Die Einzahlung ist kostenfrei. Es ist sinnvoll, möglichst schnell danach eine Verifizierung des Accounts durchzuführen, damit Trader bei Auszahlungen nicht noch darauf warten müssen, dass die eingereichten Dokumente überprüft werden.

Der Broker hat in seinen AGB festgelegt, dass Auszahlungsanforderungen noch am selben Tag bearbeitet werden, wenn das Formular bis 14:00 Uhr eintrifft. Banküberweisungen können dann bis zu drei weitere Werktage in Anspruch nehmen.

Bankgebühren muss der Kunde selbst tragen. Leider sind Auszahlungen auch darüber hinaus nicht immer kostenfrei. Der Broker erhebt je Auszahlung bis zu 30 Euro. Dabei ist allerdings jede erste Auszahlung im Monat, die den Wert von 500 US-Dollar nicht übersteigt, kostenfrei.

Test-Accounts bei Colmex und weitere Bildungsmaterialien

Wer Colmex testen möchte, ohne eine finanzielles Risiko einzugehen, kann einen der beiden Demoaccounts beim CFD-Broker nutzen. Der Broker bietet zum einen einen Forex-Demo-Account an, mit dem Trader 33 Währungspaare und einige CFDs handeln kann. Dabei bietet der Broker Echtzeit-Kurse, Marktinformationen und Finanznachrichten. Genauso ist es allerdings auch möglich, eine Demo des Colmex Pro-Accounts zu nutzen. Beide Demo-Accounts stehen für 30 Tage zur Verfügung und sollen dabei allerdings nicht möglichst realitätsgetreue Bedingungen bieten. Dies offenbaren zumindest im Gegensatz zum Werbeversprechen die AGB. Hier ist stattdessen davon die Rede, dass es einzig darum geht, dass der Trader die Benutzeroberfläche unter echten Marktbedingungen kennenlernen soll. Eine Kommission wird jedoch beispielsweise nicht erhoben.

  • Finden Sie den günstigsten Anbieter für Forexbroking:

    Ø-Volumen pro Trade:
    Euro
    Trades pro Monat:
    Basiswert:
  • Um Einsteigern einen möglichst erfolgreichen Start zu ermöglichen, bietet der Broker ein paar Trading-Tutorials in Video-Format. Diese setzen sich allerdings ausschließlich mit der Colmex Pro-Handelsplattform auseinander und bieten darüber hinaus keine Vermittlung von Lerninhalten. Im Vergleich zu vielen anderen Brokern für CFD und Forex ist das Angebot von Colmex hier also etwas dünn.

    Die Kontoeröffnung bei Colmax erfolgt über das Formular auf der Webseite

    Welche weiteren Informationen und Services bietet der Broker?

    Colmex ist anscheinend nicht daran interessiert, für Trader ein möglichst umfassendes Serviceangebot zur Verfügung zu stellen, das ihn vor anderen Anbietern auszeichnet. Er kann zwar einige Marktinformation und Finanznews über die Handelsplattform anbieten, darüber hinaus ist das Angebot allerdings sehr mager. Der Broker bietet im Prinzip keine weiteren Service-Dienstleistungen. Weder umfangreiche und interessante Analysen, Handelssignale von anderen Anbietern oder sinnvolle Services wie ein VPS sind Teil des Angebotes. Stattdessen scheint der Broker darauf zu setzen, seine Kosten möglichst gering zu halten und zumindest einen günstigen Spread weiterzugeben.

    Wie können Anleger den Kundenservice erreichen?

    Der Support von Colmex soll auf unterschiedliche Arten erreichbar sein. Der Live Chat hat in unserem Colmex Test allerdings nicht funktioniert. Darüber hinaus steht auch eine E-Mail-Adresse zur Verfügung. Das Unternehmen bietet Support auch per Hotline an, allerdings ist dieser nicht mit deutscher Vorwahl erreichbar. Wenn Kunden sich dennoch für eine telefonische Kontaktaufnahme entscheiden, können sie auch die „Remote“-Funktion nutzen, unter der Servicemitarbeiter sehen können, was der Kunde sieht und ihm so bei Problemen besser helfen. Allerdings ist der Support nicht in deutscher Sprache nutzbar.

    Ist Colmex seriös?

    Colmex ist ein relativ unbekannter Anbieter, sodass viele zuerst den Eindruck haben würden, dass Colmex unseriös oder sogar Betrug sein könnte. Der Broker ist auf Zypern ansässig und wird dementsprechend von der zypriotischen Finanzaufsichtsbehörde CySEC reguliert. Leider ist die Zusammenarbeit bislang nicht konfliktlos verlaufen.

    Colmex wurde im Dezember 2016 zu einer Strafe in Höhe von 100.000 Euro durch die CySEC verurteilt. Dabei wurden unterschiedliche Gründe genannt. So soll der Broker Kunden nicht ausreichend über Risiken des Tradings informiert haben und irreführende Werbung genutzt haben. Zudem ist der Broker mit dem Betriebsrisiko nicht richtig umgegangen und es gab noch einige weitere kleinere Verstöße.

    Auch wenn dies kein eindeutiger Hinweis darauf ist, dass der Broker nicht seriös ist, sollten Trader bei Colmex entsprechend vorsichtig und aufmerksam sein. Zudem sollten sie sich auch darüber im Klaren sein, dass es sich trotz Kommission nicht um einen STP- oder ECN-Broker handelt, sondern um einen Market Maker.

    Fazit: Colmex mit Schwächen

    Auf den ersten Blick macht Colmex einen relativ guten Eindruck. Der Broker bietet sehr günstige Spreads und wirkt relativ professionell. Bei genauerer Prüfung werden einige Schwächen jedoch ebenfalls sichtbar. So erhebt der Broker recht hohe Kommissionen und macht so den Preisvorteil der niedrigen Spreads zunichte. Auch die Auszahlungsgebühren sind viel zu hoch. Die Inaktivitätsgebühren sind in ihrer Höhe zwar durchaus in Ordnung, nur einen Monat ohne Transaktionen, bis diese greifen, ist jedoch ein viel zu kurzer Zeitraum.

    Außerdem bietet der Broker kaum Services, die für viele Trader einen wichtigen Kritikpunkt darstellen. Einsteiger erhalten zu wenig Informationen, um erfolgreich handeln zu können. Vor der CySEC als regulierende Behörde können Trader halten, was sie wollen – dass der Broker mit ihr in Konflikt geraten ist, ist ein wichtiges Warnsignal. Insgesamt weiß Colmex also nicht zu überzeugen. Es gibt bessere Broker auf dem Markt.

    Jetzt zum Angebot von Colmex
  • Finden Sie den günstigsten CFD-Broker:

    Ø-Volumen pro Trade:
    Euro
    Trades pro Monat:
    Basiswert:
  • Top 5 Aktien Depots

    Sie riskieren Ihr Kapital