Wo Dogecoin kaufen 2021: Die besten Anbieter kurz vorgestellt

wo dogecoin kaufen

Dogecoin (DOGE) ist die fünftgrößte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung. Was Anfang 2021 noch unvorstellbar war: Dogecoin hat inzwischen auch renommierte Digitalwährungen wie Tether, Bitcoin Cash oder Litecoin hinter sich gelassen.

Seitdem sich auch Prominente wie Elon Musk (Tesla) und Snoop Doog (US-Rapper) mit dem Dogecoin befassen, ist ein wahrer Hype um den Coin mit dem Doge-Hundekopf ausgebrochen.

Dogecoin ist mit 58 Milliarden Euro Marktkapitalisierung höher bewertet als die bekannten deutschen Börsenunternehmen Adidas (Marktkapitalisierung 54 Mrd. Euro), BMW (54 Mrd. Euro) und Bayer (53 Mrd. Euro) (Stand 05/2021).

Ein Dogecoin hat innerhalb weniger Monate eine Rendite von über 12.000 Prozent erzielt und kostet Anfang Mai 2021 weniger als einen halben Euro. Optimisten sehen den DOGE-Kurs schon bei 10 Euro.

Mit geringem Kapitaleinsatz könnte man DOGE-Millionär werden, was sich jedoch als schwierig erweisen könnte. Als kryptointeressierter Anleger können Sie mit Dogecoin experimentieren, ohne allzu große finanzielle Risiken mit Kryptowährungen einzugehen.

Top 5 Krypto

1
Max. Hebel
1:1
Mindesteinlage
200€
Regulierung
CySEC und FCA
67% der CFD-Konten von Privathändler verlieren ihr Geld
Testberichtzu eToro67% der CFD-Konten von Privathändler verlieren ihr Geld
2
Max. Hebel
1:2
Mindesteinlage
100€
Regulierung
brit. FCA
Testberichtzu Plus500
3
Max. Hebel
1:2
Mindesteinlage
10€
Regulierung
brit. FCA
Testberichtzu Trading 212
4
Max. Hebel
1:2
Mindesteinlage
200€
Regulierung
deut. BaFin
Testberichtzu FXFlat
5
Max. Hebel
1:2
Mindesteinlage
10€
Regulierung
zyp. CySEC
Testberichtzu Capital.com
Sie riskieren Ihr Kapital

Wo kann man Dogecoin kaufen?

Dogecoin ist hinter Bitcoin, Ethereum, Binance Coin und Ripple die fünftgrößte Kyrptowährung nach Marktkapitalisierung und gehört schon länger zum Angebot von Kryptotauschbörsen. Dogecoin ist erst seit kurzem eine der meistgehandelten Kryptowährungen und findet nach und nach den Weg ins Portfolio führender Krypto-Exchanges und Krypto-Broker (Capital.com, Libertex, eToro).

Diese erlauben den Wechsel von Fiat-Währungen wie Euro oder US-Dollar in Kryptowährungen und den Rückumtausch. Zahlreiche Börsen bieten zudem den Tausch unter digitalen Coins an, beispielsweise von Bitcoin in Dogecoin oder Ethereum in Dogecoin.

Beim Broker finden sich viele Zahlungsmöglichkeiten, beispielsweise Banküberweisung, Kreditkarten (MasterCard, VISA) und e-Wallets wie PayPal, Skrill und NETELLER. Das ist ein Vorteil gegenüber zahlreichen Kryptomarktplätzen, wenn Sie schnell und unkompliziert Dogecoin kaufen oder verkaufen möchten.

Anleger können Dogecoin unter anderem bei den folgenden Kryptoportalen kaufen:

  • Bitpanda – eine in Europa führende Krypto-Handelsplattform
  • Binance – Krypto Börse mit hohen Handelsumsätzen
  • eToro – die weltweit führende Social-Trading-Plattform
  • Kraken – eine US-Kryptobörse

Was ist der Dogecoin?

Der DOGE ist eine Erfindung der Software-Experten Billy Markus und Jackson Palmer. Was bei Gründung im Jahr 2013 als Scherz und Parodie auf den Bitcoin gedacht war, hat den Weg in den Krypto-Mainstream gefunden.

Dogecoin ist ein Open Source Krypto-Coin, basierend auf dem “DOGE” Internet-Meme. Die Anzahl der Dogecoin ist nicht begrenzt. Es sind mehr als 129,5 Milliarden Coins im Umlauf, weitere 5 Milliarden Münzen kommen pro Jahr hinzu.

Prominente Dogecoin Investoren: Elon Musk & Snoop Doog

Seit 2015 hat es keine Entwicklungen mehr am Coin gegeben. Die aktive Community sorgt dafür, dass DOGE im Gespräch bleibt. Zu den bekanntesten Verwendungen gehören Spenden auf Reddit und Twitter. Eine Akzeptanz als Kaufwährung in Online-Shops gibt es nicht.

Ein paar Bemerkungen von Elon Musk reichen aus, um den Wert der Kryptowährung durch die Decke gehen zu lassen oder zu Fall zu bringen. So kann es an einem Tag zu einem Anstieg von rund 50 Prozent kommen, an einem anderen zu einem Kurssturz von rund 25 Prozent. Die hohe Volatilität und das Risiko spekulativer Anlagen sollten Anleger beachten, wenn sie, um vom DOGE-Hype zu profitieren, Dogocoin kaufen oder traden.

Dogecoin bei eToro kaufen oder traden

Bei eToro können Sie Dogecoin kaufen, wenn Sie in den Besitz des Coins kommen möchten. Sie können Dogecoin traden und auf den DOGE-Preis spekulieren. Mit einem CFD auf DOGE oder einer anderen Kryptowährung haben Sie die Möglichkeit, sich short zu positionieren. Sie machen Profit, wenn der Kurs fällt.

Während Tauschbörsen Transaktionsgebühren zwischen 0,1 und 0,3 Prozent (bezogen auf das jeweilige Handelsvolumen) verlangen, zahlen Sie bei eToro einen geringen Spread von 2,9 Prozent je DOGE-Order. Bei Bitcoin beträgt die fixe Spread-Gebühr 0,75 Prozent.

Das Angebot an Zahlungsmethoden ist umfangreich und umfasst neben Banküberweisung und Kreditkarten ebenso PayPal. Gebühren für Einzahlungen und allgemeine Kontoservices fallen nicht an.

Neue eToro Kunden müssen die übliche Identitätsprüfung mit Personendaten- und Wohnsitznachweis (KYC) durchlaufen. Diese funktioniert bedeutend schneller und einfacher als auf vielen Kryptotauschbörsen, bei denen es Tage oder Wochen bis zur Kontofreischaltung dauern kann.

Wenn Sie bei eToro Dogecoins handeln bzw. kaufen und wieder verkaufen, benötigen Sie kein Krypto-Wallet. Der Broker bietet die Möglichkeiten, gekaufte Dogecoins sicher im eToro-Wallet zu verwahren. Wenn Sie DOGE traden, benötigen Sie kein Wallet. Handelserträge werden ihrem Handelskonto gutgeschrieben. Auszahlungen erhalten Sie in Euro oder einer anderen Kontowährung.

  • eToro ist geeignet für spekulative, eher kurzfristig orientierte Trader
  • Schneller und einfacher Handel von Aktien, ETFs, Rohstoffen, Währungen und Kryptos
  • Keine Depotgebühren, keine Ordergebühren und Kontoeröffnung in wenigen Minuten
  • Müheloses Trading auf steigende und fallende Kurse, für jeden verständlich
  • Mindesteinzahlung 200 EUR, die Ein- und Auszahlung ist mit allen gängigen Methoden möglich, sogar mit PayPal

Hinweis: CFDs sind komplexe Instrumente und haben ein hohes Risiko. Sie können durch die Hebelwirkung schnell Geld verlieren. 67% der CFD-Konten von Privathändler verlieren ihr Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie verstehen wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Schreiben Sie einen Kommentar

0.0

Thomas Detlef Bär

Thomas Detlef Bär schreibt seit mehr als zehn Jahren über Wirtschafts-, Finanz- und Verbraucherthemen. Bereits vor dieser Zeit galt sein Interesse dem Aktienmarkt. Seine Erfahrungen hat er in vielen Ratgebern niedergeschrieben und in Onlinemedien veröffentlicht. Thomas hat Betriebswirtschaft studiert und mehrere Jahre freiberuflich für Versicherungen gearbeitet. Seit 2020 schreibt er bei Aktien.net über Themen rund um den Aktienmarkt.

Weitere Artikel von Thomas Detlef Bär