FXTM Forex Time

FXTM Forex- und CFD Broker Erfahrungen – Test und Bewertung

FXTM bietet außergewöhnlich günstige Spreads und acht unterschiedliche Kontomodelle. Doch kann der Broker auch durch Auswahl, Service und Support überzeugen?

Finanzprodukte und Basiswerte bei FXTM

FXTM hat sich nicht nur dem Forex-Handel verschrieben, wie es der Name vermuten lassen könnte. Über CFDS bietet der Broker auch die Möglichkeit, in andere Assetklassen zu investieren. Insgesamt können Trader bei FXTM so mit mehr als 250 Basiswerten handeln. Zur Auswahl stehen:

  • 60 Währungspaare
  • Gold und Silber
  • Mehr als 180 Aktien-CFDs aus den USA
  • Die Energieträger UK Brent, US Crude und US Natural Gas
  • 11 Aktienindizes
Jetzt zum Angebot von FXTM

Grundsätzlich werden die meisten Trader bei ForexTime also die Underlyings finden, mit denen sie Handeln möchten. Vor allem im Forex-Bereich ist der Broker recht gut aufgestellt. Leider fehlen Agrarrohstoffe und Aktien außerhalb der USA. Die Top-Aktien aus Deutschland und dem restlichen Europa, sowie die beliebtesten asiatischen Wertpapiere wären sicherlich eine sinnvolle Ergänzung.

FXTM Webauftritt

So präsentiert sich FXTM auf seiner Webseite

Unterschiedliche Kontomodelle bei FXTM

FXTM bietet drei unterschiedliche Kontomodelle, für die jeweils unterschiedliche Mindesteinzahlungen erforderlich sind:

  • Standard-Account: 100 Euro
  • Cent-Account: 5 Euro
  • Shares Account: 100 Euro

Standard- und Cent-Account ermöglichen dabei das Forex-Trading und Metallen. Im Standard-Account können auch die Indizes gehandelt werden. Nur im Shares-Account können Trader mit Aktien-CFDs handeln, dafür ist es anscheinend nicht möglich, die anderen Handelsinstrumente zu nutzen.

Darüber hinaus bietet der Broker auch ECN-Accounts an, bei denen die Kommission bei 4 US-Dollar beginnt. Mindestens sind hier 100 Euro Mindesteinzahlung möglich.

Die Tradinggebühren von FXTM

Der Broker verzichtet in einer Art der Kontomodelle auf Kommissionen und erhebt die Trading-Gebühren rein über Spreads. Wie hoch diese sind, hängt dabei auch davon ab, welches Konto ein Trader wählt. Der Broker bietet im Standard-Account Spreads ab 1.3 Pips und im Cent-Account ab 1.5 Pips. Wie genau die Spreads in der Realität und bei unterschiedlichen Basiswerten aussehen, gibt der Broker jedoch nicht eindeutig bekannt. Hier wäre mehr Transparenz wünschenswert.

Die minimalen Spreads in den ECN-Accounts sind bei FXTM teilweise sehr günstig. Die am häufigsten gehandelten Basiswerte weisen die folgende Differenz zwischen Geld- und Briefkurs auf:

  • EURUSD: 0.1 Pip
  • GBPUSD: 0.3 Pips
  • USDJPY: 0.3 Pips
  • USDCHF: 0.5 Pips
  • XAGEUR: 0.7 Punkte
  • XAUEUR: 28
  • Apple-Aktie: 16 Punkte
  • GDAXlm: keine Angaben

Trader dürfen dabei natürlich nicht außer Acht lassen, dass derart niedrige Spreads nur in Ausnahmefällen tatsächlich erreicht werden können. In vielen Fällen liegen die Spreads hingegen weit über dem Minimum. Trader müssen zudem natürlich auch die Kommission einkalkulieren. Diese beginnt bei 4 US-Dollar, bzw. 8 US-Dollar je Round-Turn.

Allerdings befinden sich innerhalb der ECN-Accounts teils deutliche Unterschiede. Im ECN-Zero erhebt der Broker nach eigenen Angaben keine Kommission, die Spreads beginnen jedoch erst bei 0.5 Pips.

FXTM Copy Trading

Copy Trading ist bei FXTMm möglich

Konditionen und Bedingungen des Trading

Bei FXTM gibt es zwei unterschiedliche Möglichkeiten: FXTM ist ein Market Maker und tritt als Handelspartner auf. Deswegen handelt es sich bei der Orderausführung auch immer um eine direkte Ausführung, eine Weiterleitung an ein Liquiditätsnetzwerk oder -pool erfolgt hingegen nicht. Der Broker läuft also wie alle Market Maker in Gefahr eines Interessenkonfliktes, kann im Gegenzug jedoch auch günstigere Preise und niedrigere Einstiegsschwellen als ein ECN- oder STP-Broker bieten. Das bedeutet für Trader allerdings auch, dass Sniping und Arbitrage-Handel nicht gestattet sind.

Auf der anderen Seite tritt der Broker jedoch auch als ECN-Broker auf. Hier sind Scalping und Hedging erlaubt und die Orderausführung ist eine Marktausführung.

Der Hebel kann im Standard- oder Cent-Account zwischen 1:25 und 1:500 annehmen. Im Shares-Account ist der Trader hingegen auf eine fixe Margin zwischen drei und zehn Prozent festgelegt, die vom jeweiligen Basiswerte abhängt. Der Margin Call erfolgt im Standard- und Shares-Account bei 40 Prozent, das Stop Out bei 40 Prozent. Im Cent-Account liegen beide Werte um 20 Prozent höher. Der Broker scheint jedoch auf die Nachschusspflicht zu verzichten, sodass Trader nicht mehr als ihr eingezahltes Kapital verlieren können.

Die Mindesthandelssumme beträgt 0.01 Lot, wobei dies im Cent-Bereich natürlich nur ein Hundertstel im Vergleich zum herkömmlichen Lot bedeutet. Die maximale Handelsgröße ist dort dementsprechend auch auf nur ein Lot beschränkt, während Trader sonst bis zu 40 Lot handeln dürfen.

Jetzt zum Angebot von FXTM

PAMM-Accounts von FXTM

FXTM bietet darüber hinaus auch die Möglichkeit, einen PAMM-Account (Portfolio Asset Management Mechanism Programm) zu nutzen. Das Konzept dahinter ist allerdings nicht so innovativ, wie der Broker bewirbt. Letztlich bedeutet dies, dass erfahrene Trader ihre Trades zum Kopieren durch andere Händler zur Verfügung stellen können und im Gegenzug belohnt werden. Der Broker spricht in diesem Rahmen von einer Kompensationsgebühr von bis zu 20 Prozent.

MT4 und MT5 als Handelsplattform

FXTM bietet sowohl den MetaTrader 4 als auch den MetaTrader 5 für das Trading an. Der MT4 wird dabei für PC, Mac, iOS, Android und als WebTrader angeboten. Dementsprechend ist es auch kein Problem, bei FXTM mobil zu handeln. Der Trader kann sich die MT4-App herunterladen und sich dort mit seinem FXTM-Konto anmelden.

Lobenswert ist sicherlich, dass FXTM zu den Brokern gehört, die den Nachfolger MT5 ebenfalls anbieten. Er gilt gegenüber dem MT4 als noch leistungsfähiger und verfügt nicht nur über mehr Indikatoren, grafische Analyse-Tool und Zeitrahmen, sondern auch über viele weitere sinnvolle Funktionen wie Netting, die Möglichkeit, die Markttiefe anzuzeigen oder Social Trading zu nutzen.

FXTM Handelsplattformen

Die Handelsplattformenn bei FXTM im Überblick

Ein- und Auszahlungen bei FXTM

FXTM stellt die üblichen Zahlungsarten zur Einzahlung bereit:

  • Banküberweisung
  • Visa
  • MasterCard
  • Maestro
  • Neteller
  • Skrill
  • UnionPay
  • WebMoney

Der Broker übernimmt zudem die Kosten, die die jeweiligen Zahlungsdienstleister für die Einzahlung erheben könnten bis zu einer Höhe von 1.000 Euro. Die Einzahlung wird üblicherweise direkt gutgeschrieben, allerdings können Verzögerungen von bis zu fünf Tage eintreten, wenn der Broker das Geld nicht eindeutig zuordnen kann.

Auszahlungen sind hingegen häufiger mit Zusatzkosten versehen. So kostet die Auszahlung per Kreditkarte üblicherweise 2 Euro. Bei Skrill fallen im VIP-Status 1 Prozent Kommission an und WebMoney erhebt 0.8 Prozent Gebühr, maximal jedoch 50 Euro. Die Banküberweisung kostet mindestens 15 und maximal 50 Euro.

FXTM wirbt damit, dass er Auszahlungen noch am gleichen Werktag bearbeitet, vorausgesetzt der Broker hat alle relevanten Dokumente vorliegend. Sonst kann sich das Prozedere deutlich verzögern.

Demokonto und Services für Anfänger

Für alle, die ohne Risiko Erfahrungen mit FXTM sammeln möchten, bietet der Broker ein FXTM Demokonto an. Leider müssen Trader dafür nicht nur eine E-Mail-Adresse angeben, sondern auch eine gültige Telefonnummer. Diese muss zudem über eine PIN bestätigt werden, bevor Trader das Demokonto nutzen können. Zugleich informiert der Broker den Kunden nicht über seine Datenschutzbestimmung, sondern zwingt den Trader letztlich zuzustimmen, von FXTM kontaktiert zu werden. Von einem seriösen Broker können Interessenten hier weit mehr erwarten.

Im Rahmen von Bildungsmaterial bietet der Broker Informationen aus unterschiedlichen Bereichen:

  • Webinare
  • Seminare
  • E-Books
  • Artikel und Tutorials
  • Videos
  • Infografiken

Die Seminare sind allerdings für Kunden aus Deutschland nur bedingt relevant. Das einzige aktuell veröffentlichte Seminar findet in Shanghai statt. Auch im Rahmen der Webinare ist nur ein Event angekündigt. Immerhin haben Trader hier auch die Möglichkeit, sich bereits aufgezeichnete Veranstaltungen anzusehen. Die Webinarsprache ist allerdings immer Englisch.

FXTM Konto eröffnen

FXTM Konto eröffnen – hier wird einfach das Formular ausgefüllt

Weitere Services und Informationsversorgung

Der CFD- und Forex-Broker scheint relativ bemüht zu sein, seinen Kunden gut zu informieren. Er bietet eine tägliche Marktanalyse im Blog und als Video-Format (hier erfolgt allerdings kein tägliches Update). Ergänzt wird das Angebot durch verschiedene Vorhersagen und Überblicke, einem Wirtschaftskalender und einer News-Timeline. Services wie VPS oder Handelssignale abseits des Copy Tradings sind jedoch leider nicht Teil der Dienstleistungen des Brokers. Hier wäre es vor allem im Bereich der Signalgeber wünschenswert, wenn der Broker mit anderen Dienstleistern zusammenarbeiten würde.

Wie können Anleger den Kundenservice erreichen?

FXTM ist zwar vergleichsweise international ausgerichtet, dabei jedoch nicht unbedingt auf den deutschen Markt spezialisiert. Dementsprechend bietet der Broker keinen deutschsprachigen Kundensupport an. Auch eine kostenfrei Hotline suchen Interessenten aus Deutschland vergeblich. Ein LiveChat zur schnellen schriftlichen Kontaktaufnahme fehlt ebenfalls, sodass deutsche Tradern letztlich nur die Kontaktaufnahme per E-Mail zur Verfügung steht, was viel zu wenig ist und bei Problemen nicht ausreicht.

Ist FXTM vertrauenswürdig und seriös?

FXTM wird von unterschiedlichen Tochtergesellschaften betrieben, je nachdem, aus welchem Land der Trader stammt. Für Kunden aus Deutschland ist die ForexTime Limited zuständig, die von der CySEC reguliert wird. Dementsprechend muss der CFD- und Forex-Broker die Mindestanforderungen der MiFID erfüllen und bietet somit ein Mindestmaß an Sicherheit. Im Insolvenzfall würde zudem der Investors Compensation Funds Zypern greifen, sodass 90 Prozent der Kundeneinlagen bis zu einer Höhe von 20.000 Euro je Kunde geschützt wären.

Allerdings macht FXTM insgesamt nicht den Eindruck eines absolut professionellen und seriösen Brokers. Dafür ist der Broker in seinen Angaben teilweise zu intransparent. Die Datenschutzbestimmungen beim Registrierungsformular nicht zu verlinken, ist ein weiterer Minuspunkt. Auch die Awards, die der Broker nach eigenen Angaben gewonnen hat, sind alles andere als überzeugend.

Fazit: Vielfältiges Angebot von FXTM

FXTM bietet insgesamt 8 unterschiedliche Accounts mit sehr unterschiedlichen Konditionen. Wer sich für ein Investment beim CFD- und Forex-Broker sollte deswegen den Kundenservice kontaktieren und sich die Unterschiede und Bedingungen genau erklären und schriftlich geben lassen. Leider bietet der Broker weder deutschsprachigen Support noch eine kostenfrei Hotline, die aus Deutschland erreichbar wäre.

Während die Trading-Kosten auf den den ersten Blick durchaus überzeugend wirken, ist die Auswahl nur durchschnittlich. Insgesamt bietet der Broker jedoch ein durchaus solides Angebot, das jedoch nur bedingt auf den deutschen Markt abzielt.

Jetzt zum Angebot von FXTM
  • Finden Sie den günstigsten Anbieter für Forexbroking:

    Ø-Volumen pro Trade:
    Euro
    Trades pro Monat:
    Basiswert:
  • Top 5 Aktien Depots

    Sie riskieren Ihr Kapital