comdirect ETF Sparplan Erfahrungen – Test und Bewertung

Die comdirect hat ETFs im Vergleich zu anderen Brokern relativ früh entdeckt und hat auf die Kundenfreundlichkeit schnell reagiert. Das Angebot des Geldinstituts ist im Rahmen von ETFs und ETF Sparplänen vergleichsweise hoch und kann auch bezüglich der Kosten überzeugen.

Wie vielfältig und umfangreich ist das Angebot an ETFs und ETF Sparplänen bei der comdirect?

Derzeit bietet der Broker mehr als 1.000 unterschiedliche ETFs. Davon sind über 260 ETFs sparplanfähig. Eine ähnlich umfangreiche Auswahl bieten nur wenige andere Broker. 90 Der ETFs gelten zudem als Top-Preis-ETFs und werden mit Nachschlägen bei den Orderkosten beworben.

Natürlich decken die ETFs sämtliche Anlageschwerpunkte ab:

  • Aktien
  • Renten
  • Mischfonds
  • Schwellenländer
  • Rohstoffe
  • Alternative Investments
Jetzt zum Angebot von comdirect

Aufgrund der großen Auswahl sind natürlich auch alle üblichen Regionen und Branchen als ETFs abgebildet. Der Broker bietet zudem auch zahlreiche unterschiedliche Fondsgesellschaften an und beschränkt sich keineswegs auf die Partner ComStage und Lyxor. Neben iShares, db x-trackers und UBS und Amundi finden sich auch viele Produkte kleinerer Gesellschaften im Angebot, unter ihnen auch HSBC und Wisdom Tree.

Comdirect Webauftritt

Der Comdirect Webauftritt

Welche Konditionen gelten?

Das Depot der comdirect ist unter vielen Bedingungen kostenfrei erhältlich. Grundsätzlich kostet es allerdings 1,95 Euro im Monat beziehungsweise 5,85 Euro im Quartal. Die Gebühr entfällt beispielsweise bereits dann, wenn der Broker für den Kunden eine Wertpapiersparplanausführung im abzurechenden Quartal abwickelt, sodass das Depot auch für Kunden optimal geeignet ist, die tatsächlich nur einen ETF-Sparplan mit einer geringen Sparrate besparen möchten. Aktive Anleger haben ohnehin kein Problem dabei, die Bedingungen für das kostenfreie Depot zu erfüllen und comdirect-Kunden erhalten es kostenfrei zu ihrem Girokonto.

Die Kosten für Sparpläne hängen auch davon ab, ob es sich um Angebots-ETFs oder nicht handelt. Üblicherweise kosten ETF Sparpläne bei der comdirect 1,5 Prozent des Ordervolumens pro Transaktion und WKN. Die comdirect bietet in Rahmen von Aktionen allerdings auf ausgewählte ETF-Sparpläne auch Rabatte an. Diese werden üblicherweise mit einem gelben „Aktion“-Button gekennzeichnet und sind so leicht von anderen unterscheidbar.

Zudem können sehr aktive Händler möglicherweise von einem Viel-Trader-Rabatt in Höhe von 15 Prozent profitieren. Die comdirect ist hier jedoch nicht eindeutig. Der Rabatt ist eindeutig auch unter Sparplänen aufgeführt. Bei der Beschreibung des Viel-Trader-Rabatts sind Sparpläne hingegen vom Rabatt ausgeschlossen. Ohnehin müssen Anleger dafür 125 Trades im Vorhalbjahr durchführen, sodass der durchschnittliche Nutzer von ETF-Sparplänen bei der comdirect vermutlich ohnehin niemals in greifbare Nähe kommen wird.

Die Mindestsparrate beträgt bei ETF-Sparplänen 25 Euro. Maximal ist die Sparrate auf 10.000 Euro gedeckelt. Die Direktbank erlaubt monatliche, zweimonatliche und quartalsweise Sparraten. Mögliche Ausführungstage sind neben dem 1. und 15. eines Monats auch der 7. und 23. Tag. Die comdirect ermöglicht dabei den Lastschrifteinzug von Drittkonten und eine Dynamisierung der Sparrate. Die automatische Wiederanlage von Ausschüttungen ist hingegen nicht möglich. Kunden können maximal 10 Wertpapiere über Sparpläne besparen.

ETFs abseits eines ETF Sparplan handeln

comdirect bietet deutlich mehr ETFs, als sparplanfähig wären. Wer auch die anderen Fonds nutzen möchte, muss diese über eine Einmalanlage finanzieren. Bei Orders zwischen 1.000 und 50.000 je ETF und beim Kauf über Xetra kostet dies den Kunden lediglich 3,90 Euro je Kauf bei ETFs, die durch Top-Konditionen handelbar sind. Die Top-Preis-ETFs der comdirect stammen entweder von ComStage oder von Lyxor.

Außerhalb von Xetra und den Top-Preis ETFS gelten die üblichen Gebühren. Sie betragen dann 4,90 Euro zuzüglich 0,25 Prozent des Ordervolumens, dabei jedoch mindestens 9,90 und maximal 59,90 Euro.

Comdirect Support

An 7 Tagen die Woche 24 Stunden steht der Support für Fragen zur Verfügung

comdirect mit eigenen ETFs

comdirect ist die Direktbank der Commerzbank. Eine weitere Marke der Gruppe ist ComStage. Die dazugehörige Verwaltungsgesellschaft ist die Commerz Funds Solutions S. A. (CFS), die ihren Hauptsitz in Luxemburg hat. Registriert ist ComStage als offene Investmentgesellschaft in Form einer SICAV. Die ETFS sind üblicherweise als Teilfonds nach luxemburgischem Recht aufgelegt und werden durch die luxemburgische Aufsichtsbehörde CSSF beaufsichtigt. Das Unternehmen setzt dabei vor allem auf Swap-ETFs, um das Indextracking möglichst genau zu ermöglichen. Bei ComStage ETFs ist der Swap-Anteil immer vollständig besichert. Indirekt replizierende ComStage ETFs werden mithilfe der Swappartner Commerzbank AG, Goldman Sachs International und Barclays Bank Plc abgesichert.

Jetzt zum Angebot von comdirect

Über die comdirect

Die comdirect wurde 1994 als Tochtergesellschaft der Commerzbank gegründet und gilt heute als eine der führenden Online Banken und Online Broker in Deutschland. 2016 konnte das Unternehmen mehr als zwei Millionen Kunden verzeichnen, die insgesamt 38 Milliarden Euro investierten.

Dabei werden Angebot und Bank auch in der Fachpresse durchaus gelobt. Das Unternehmen kann regelmäßig Auszeichnungen in den großen Tests gewinnen. Darunter befand sich alleine in der ersten Hälfte 2017 eine Auszeichnung als fairste Direktbank durch Focus Money, Platz 1 beim Profihandel beim Test der €uro am Sonntag und Platz 1 in Bezug auf das Produktangebot unter den Onlinebrokern bei Börse Online. Die comdirect muss sich also vor ihrer Konkurrenz keineswegs verstecken und richtet sich dabei nicht nur an Profis, sondern durchaus auch an Einsteiger.

Comdirect Depot eröffnen

Comdirect Depot eröffnen geht am einfachsten über das Formular

Einen ETF-Sparplan bei der comdirect anlegen

Um einen ETF-Sparplan bei der comdirect anzulegen, ist natürlich ein Depot erforderlich. Hier müssen sich Kunden einloggen. Im Anschluss daran sind nur fünf Schritte erforderlich.

  1. Kunden müssen im Reiter „Geldanlage“ den Menüpunkt „Wertpapiersparplan“ auswählen und dann auf „Sparplan einrichten“. Im Anschluss daran legen sie in dem Fenster unkompliziert die Sparrate ab, mit der sie den jeweiligen Sparplan besparen möchten. Diese wird automatisch vom angegebenen Verrechnungskonto abgebucht.
  2. Nun können sie die Wertpapiere auswählen. Entweder geschieht dies direkt über die Eingabe der WKN/ISIN in den entsprechenden Fenstern oder über die Wertpapiersuche. Für jeden einzelnen ETF oder anderes Wertpapier gilt dabei die Sparrate von 25 Euro.
  3. Nun können Anleger festlegen, ob sie den Sparplan dynamisieren lassen wollen. Dies ist beispielsweise sinnvoll, wenn der Sparer direkt die Inflation einkalkulieren möchte oder mit steigendem Gehalt rechnen. Die Gesamtsparrate wird dann einmal jährlich zum entsprechenden Prozentsatz erhöht.
  4. Im Anschluss dran können die allgemeinen Sparplandaten erfasst werden. Dazu zählen neben einem frei wählbaren Namen auch Merkmale wie:
  • Kaufintervall (monatlich, zweimonatlich, vierteljährlich)
  • Kauftag
  • Erster Kauf
  • Letzter Kauf
  • Konto, von dem der Anlagebetrag abgebucht werden soll
  1. Im letzten Schritt können Anleger alle Daten noch einmal kontrollieren und können diese anschließend wie gewohnt per TAN freigeben. Der Kunde erhält dann noch einmal alle wichtigen Daten in der Übersicht.

Wer seinen Sparplan ändern möchte, kann dies ähnlich unkompliziert tun. Kunden können zudem jederzeit mit den Sparraten aussetzen und so auf finanzielle Engpässe reagieren. Auch die Dynamisierung der Sparrate kann hier angepasst werden.

Wie finden Anleger ETF-Sparpläne bei der comdirect?

Comdirect persönlicher Bereich Musterdepot

Zum Musterdopot gelangt man über den Login im persönlichen Bereich

comdirect bietet diverse Möglichkeiten, die besten ETFs herauszufiltern. Der ETF-Selector ermöglicht, die zahlreichen ETFs von comdirect nach bestimmten Kriterien zu filtern. Kunden können beispielsweise direkt die ETFs ausschließen, die nicht sparplanfähig sind. Die Merkmale „Kundenfavorit“ und „ETFs aus aktuellen Aktionen“ erlauben eine weitere Vorauswahl. Anleger können jedoch auch folgende Filtermöglichkeiten nutzen:

  • Anlagetyp und Kategorie
  • Index
  • Besondere Strategien wie Short, Hebel, Dividenden und Sonstige
  • Fondsgesellschaft
  • Performance in Euro über bestimmte Zeiträume
  • Total Expense Ratio oder Verwaltungsvergütung
  • Ursprungsland
  • Ertragsverwendung ausschüttend oder thesaurierend
  • Abbildungsart replizierend oder swap-basiert
  • Indexwährung
  • Fondswährung und Fondsvolumen
  • Tracking Error über bestimmte Zeiträume
  • Korrelation
  • Relative Performance zum Vergleichsindex
  • Volatilität
  • Maximaler Verlust
  • Maximale Verlustperiode

Auf diese Weise können Anleger Fonds, die zur ihrer Anlagestrategie passen, sehr genau herausfiltern. Verschiedene Statistiken und Rankings wie „ETFs – Top-Performer“, die meistgehandelten ETFs oder Kundenlieblinge helfen zusätzlich dabei, die Auswahl einzuschränken.

 

Geldanlage bei comdirect – Direktbank bietet Beratungsangebot

Für alle Kunden, die sich unsicher bei der Geldanlage sind, bietet die comdirect das Angebot ComInvest an. Hier gibt es drei unterschiedliche Angebote. Die Kosten gelten für das Mindestinvestment in Höhe von 3.000 Euro:

  • „Wir für Sie“ für monatlich 3,75 Euro
  • „Wir gemeinsam“ für monatlich 2,70 Euro
  • „Sie für sich“ mit kostenfreien Expertentipps

Namen und Kosten machen die Beratungsintensität bereits sehr gut deutlich. Bei „Wir für Sie“ stimmt das Unternehmen die Anlagestruktur auf die Bedürfnisse des Kunden ab und überwachen das Depot börsentäglich. Die Geldanlage wird automatisch optimiert. Im „Wir gemeinsam“-Angebot erhält der Kunde hingegen einen Anlagevorschlag, der zu den Wünschen des Anlegers passt. ComInvest überwacht auch hier die Geldanlage börsentäglich und meldet sich beim Anleger, wenn Handlungsbedarf besteht, sodass das dieser zeitnah reagieren kann.

Beide Angebote sind mit zweiwöchiger Frist zum Monatsende kündbar. Zudem können Anleger ihre Fondsanteile jederzeit verkaufen.

Das Angebot „Wir für Sie“ bietet hingegen Vorschläge für unterschiedliche Risikobereitschaft und setzt dabei auch maßgeblich auf ETFs, Fonds und ETCs. Anleger können dabei auch einen Sparplan einrichten. Um die Empfehlungen der ComInvest umzusetzen und noch dazu die Mindestrate auf Sparpläne zu erreichen, wäre allerdings in allen Risikostufen 130 Euro Sparplanrate monatlich notwendig. Dieses Angebot eignet sich dennoch sehr gut für einen ersten Überblick über mögliche Strategien und lohnenswerte ETFs und kann unkompliziert und kostenfrei genutzt werden.

Jetzt zum Angebot von comdirect

Fazit: Bei der comdirect ETF Sparpläne in großer Auswahl handeln

Die comdirect ist einer der besten Online Broker, bei denen Kunden ETFs und ETF Sparpläne handeln können. Sie besticht dabei durch faire Preise, überzeugt allerdings noch mehr in Bezug auf die Auswahl. Gepaart mit einem professionellen Kundenservice und genauso viel Beratung, wie der Kunde sich wünscht, ist das Angebot für viele Kunden sicherlich unschlagbar. Die comdirect vereint gerade beim Handel mit ETF Sparpläne viele Vorteile und erlaubt sich keine wirkliche Schwäche, sodass das Angebot für Sparer durchaus einen näheren Blick wert sein sollte.

Top 5 Aktien Depots

Sie riskieren Ihr Kapital