Fallen Angel Aktien 2022 – In stark gefallene Qualitätsaktien investieren

Unser Dienst wird Ihnen kostenlos zur Verfügung gestellt. Um ihn zu finanzieren, gehen wir Partnerschaften mit Unternehmen ein (siehe Kapitel: Unsere Finanzierung und Partnerschaften). Dabei setzen wir aber nicht auf klassische Anzeigen. Diese bergen immer die Gefahr, sich im Zweifelsfall zwischen dem Wunsch eines großen Kunden und der redaktionellen Unabhängigkeit entscheiden zu müssen.

Stattdessen erhalten wir bei vielen Produkten eine Provision, wenn Sie einen Vertrag über unseren Vergleichsrechner oder einen Link von unserer Seite abschließen. Das hat für uns den Vorteil, dass wir offen sagen können, welches Unternehmen uns besser gefällt. Denn ob Sie einen Vertrag mit diesem oder einem anderen Anbieter aus unserem Vergleichsrechner schließen, hat für uns oft nur geringe Bedeutung.

Grundsätzlich haben unsere Partner keinen Anspruch auf eine positive Berichterstattung. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, in unsere Vergleichsrechner und Tabellen nur Partner aufzunehmen. Somit können Konkurrenzanbieter mit vergleichbaren Angeboten unberücksichtigt bleiben, sofern sie nicht an unserem Partnerprogramm teilnehmen.

Wichtig ist uns dabei Transparenz. Schaltflächen mit Beschriftungen wie „Jetzt direkt zum Broker“ enthalten sogenannte Affiliate-Links, bei denen wir eine Vergütung den dem Unternehmen bekommen. Dagegen sind reguläre Links im Text, sofern nicht besonders darauf hingewiesen wird, nicht gesponsert. Diese erkennen sie an dem ().

Durch diese Art der Finanzierung bleibt die Seite mit ihren Dienstleistungen für Sie kostenfrei.

Hier erfahren Sie mehr über uns.

Fallen Angel Beitragsbild

Fallen Angel Aktien sind Titel von Unternehmen, die an den Börsen über eine längere Zeit stark gefallen sind, die aber vor einem Turnaround stehen könnten. Diese Aktien können also zu hohen Gewinnen führen, aber nicht jede Fallen Angel Aktie schafft die Wende auch tatsächlich. Wir geben Tipps, wie Sie am besten in abgestürzte Qualitätsaktien investieren.

Warum Sie Aktien.net vertrauen können

Wir achten auf strenge redaktionelle Integrität – dieser Beitrag kann jedoch Hinweise auf Produkte unserer Partner enthalten. Hier finden Sie eine Erklärung, wie wir Geld verdienen.

Mehr lesen

Übersicht

Broker Vergleich Button
ETF Vergleich Button
Neo Broker Vergleich Button
p2p Vergleich Button
CFD Vergleich Button
Forex Vergleich Button

Unsere Arbeitsweise

analysierte investments
36
Analysierte
Investments
stunden investiert
22
Stunden
investiert
stunden recherchiert
16
Stunden
recherchiert
Analysierte Investments
8
Ausführliche
Analysen

 

Fallen Angel Aktien - Das Wichtigste in Kürze

  • Fallen Angel Aktien (auf Deutsch: gefallene Engel Aktien) sind ehemalige Börsenlieblinge. Nach einem Kursabsturz bzw. einer länger fallender Kurse haben sie einen Großteil ihres Börsenwertes verloren.
  • Beim Ausverkauf nach einem Börsencrash wird weniger zwischen hoch- und minderwertigen Aktien unterschieden. Fallen Angels könnten sich für risikobereite Aktienanleger*innen lohnen, denn unter ihnen befinden sich viele Qualitätsaktien.
  • Unterbewertete Fallen Angel Aktien, hinter denen echter Wert steht, besitzen Potenzial für einen erneuten Aufschwung. Bei Unternehmen ohne solide Geschäftsgrundlage besteht ein hohes Risiko weiterer Kursverluste.
  • Mit einer CFD-Trading Strategie können Anleger*innen short auf Fallen Angel Aktien und andere Assets spekulieren.

Inhaltsverzeichnis

5 Fallen Angel Aktien mit Potential 2022

  • Henkel & Co KGaA AG Pref
    WKN:604843KGV: 3,05
    ISIN:DE0006048432DIV/R:0.0307
  • Adobe Systems Incorporated
    WKN:871981KGV: 1,11
    ISIN:US00724F1012DIV/R:0
  • Sharps Compliance Corp
    WKN:A0RNRAKGV: 2,49
    ISIN:US8200171010DIV/R:0
  • Newell Brands Inc
    WKN:860036KGV: 1,42
    ISIN:US6512291062DIV/R:0.0605
  • Deutsche Bank Aktiengesellschaft
    WKN:514000KGV: 0,11
    ISIN:DE0005140008DIV/R:0.0221
WKNISINKGVMARKT KAP.Gewinn MargeDIV/R:
604843
DE0006048432
3,05
26.026
0.0541%
0.0307
871981
US00724F1012
1,11
134.042
0.28%
0
A0RNRA
US8200171010
2,49
170
0.0584%
0
860036
US6512291062
1,42
6.051
0.0689%
0.0605
514000
DE0005140008
0,11
17.549
0.1201%
0.0221

Auf der Suche nach dem passenden Depotanbieter? Aktien.net empfiehlt:

Broker Vergleich Banner

Was bedeutet „Fallen Angel“ in Bezug auf Aktien?

Fallen Angels können ein wirkliches Schnäppchen bei der Geldanlage sein. Die ehemaligen Lieblinge der Anleger*innen mussten durch Krisen deutliche Kursverluste hinnehmen.

Nachdem Fallen Angel Aktien aus meist selbstverschuldeten Gründen bei Aktienanalysten in Ungnade gefallen sind, werden sie von Anleger*innen aus den Depots geworfen oder ignoriert.

Doch nicht immer tragen Unternehmen direkt die Schuld für fallende Kurse. Der Markt kann sich trotz guter Unternehmensdaten gegen eine Aktie entscheiden. In volatilen Marktphasen bzw. durch überhitzte Märkte kommt es zu immer wieder zu größeren Kurskorrekturen, die ganze Sektoren betreffen.

Aktien mit Wert werden meist nur zeitweilig zu Fallen Angels. Das Interesse bei Investoren nimmt zu, wenn Unternehmen mit positiven Nachrichten aufwarten, die als Zeichen einer Wende gewertet werden. Wenn sich der Markt positiv entwickelt und die Anlegerstimmung aufhellt, wird eine abgestürzte Aktie mit Potenzial den Aufwärtstrend wieder aufnehmen.

Ideen zum Investieren: 5 Fallen Angel Aktien in der Analyse

Henkel

  • Henkel & Co KGaA AG Pref
    WKN:604843KGV: 3,05
    ISIN:DE0006048432DIV/R:0.0307
WKNISINKGVMARKT KAP.Gewinn MargeDIV/R:
604843
DE0006048432
3,05
26.026
0.0541%
0.0307

Die Henkel-Aktien werden aufgrund operativer Probleme im Körperpflegegeschäft und des anhaltenden Krieges in der Ukraine mit einem deutlichen Abschlag zum fairen Wert gehandelt. Ist jetzt der ideale Zeitpunkt, um zu investieren?

Positive Zahlen trotz fallendem Kurs

Wir beginnen mit einem Blick auf die letzten Jahresergebnisse, die zwar nicht perfekt waren, aber zumindest ein solides Umsatzwachstum aufwiesen. Der Umsatz stieg von 19.250 Mio. € im Geschäftsjahr 2020 auf 20.066 Mio. € im Geschäftsjahr 2021, was einem Wachstum von 4,2 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Das Betriebsergebnis stieg von 2.109 Mio. € im Geschäftsjahr 2020 auf 2.213 Mio. € im Geschäftsjahr 2021 - ein Plus von 4,9 % gegenüber dem Vorjahr. Und schließlich stieg der Gewinn je Vorzugsaktie von 3,25 € im Geschäftsjahr 2020 auf 3,78 € im Geschäftsjahr 2021 - ein Zuwachs von 16,3 % im Jahresvergleich. Der Gewinn je Aktie liegt jedoch immer noch unter den Ergebnissen der Jahre 2015 bis 2019, als dieser bei 5,79 Euro je Aktie lag.

Ausstieg aus dem Russlandgeschäft

Das Unternehmen unterstützt die Sanktionen gegen Russland und kündigte am 4. März 2022 an, nicht mehr in diesem Land zu investieren. Vor kurzem ging das Unternehmen noch einen Schritt weiter und kündigte den Ausstieg aus dem Russlandgeschäft an. Infolgedessen und aufgrund stark gestiegener Rohstoffpreise wird erwartet, dass die zuvor erwartete mittlere Betriebsmarge von 12,5 % um 250 Basispunkte schrumpft. Als Gegenmaßnahme werden derzeit Preiserhöhungen durchgeführt, doch wird es wahrscheinlich bis zum nächsten Jahr dauern, bis die Inflation der Inputkosten vollständig ausgeglichen ist. Hintergrund: Die Henkel AG & Co. KGaA ist ein deutsches multinationales Chemie- und Konsumgüterunternehmen mit Hauptsitz in Düsseldorf, Deutschland. Das Unternehmen ist sowohl im Konsumgüter- als auch im Industriesektor tätig. Das 1876 gegründete DAX-Unternehmen gliedert sich in drei weltweit operierende Unternehmensbereiche und ist unter anderem für Marken wie Loctite, Persil, Fa, Pritt, Dial und Purex bekannt. Selbst wenn man mit moderaten Wachstumsraten rechnet, ist Henkel unterbewertet. Wenn das Unternehmen seine langfristigen Ziele eines mittleren bis hohen einstelligen Wachstums erreichen kann, ist die Aktie derzeit ein echtes Schnäppchen.
Erstellt: 20.06.2022 | Autor: Victor Jove Roca

Adobe

  • Adobe Systems Incorporated
    WKN:871981KGV: 1,11
    ISIN:US00724F1012DIV/R:0
WKNISINKGVMARKT KAP.Gewinn MargeDIV/R:
871981
US00724F1012
1,11
134.042
0.28%
0

Adobe Inc. ist ein US-amerikanischer Software-Konzern. Zum Angebot gehören Programme für Grafik- und Bildbearbeitung, Audio- und Videoschnitt sowie Webanalyse. Zu den bekanntesten Softwareprodukten gehören Acrobat Reader, Photoshop, Flash und Dreamweaver. Lösungen für 3D und Metaverse werden in naher Zukunft eine große Rolle spielen. Adobe Inc. notiert an der US-Börse NASDAQ. Die Adobe Aktien werden ebenso auf XETRA oder LS Exchange gehandelt. Adobe ist im Purpose Enterprise Software ESG-S UCITS ETF enthalten und nimmt dort mit über 6,4 Prozent die führende Position ein.

Umsatz und Gewinn ansteigend für 2022

Der US-Software-Riese kann seit Jahren stetiges Umsatzwachstum vorweisen. Ähnlich gut läuft es bei den Gewinnsteigerungen, ausgenommen 2021. Im Geschäftsjahr 2022 soll der Gewinn wieder steigen, obwohl die revidierten Prognosen zum Umsatz und Gewinn je Aktie ein schwächeres Wachstum erwarten lassen. Begründet hat Adobe geänderte Prognose damit, dass das Unternehmen Geschäftsaktivitäten in Russland und Belarus größtenteils eingestellt hat. Negative Auswirkungen durch die Aufwertung des US-Dollar kommen hinzu. Adobe ist solide positioniert und sollte in einem rezessiven Umfeld bestehen.

Adobe Aktien-Entwicklungen

Die Adobe-Aktie musste seit Mitte November 2021 massive Rückschläge hinnehmen. Vom Allzeithoch bei rund 609 Euro stürzte die Aktie auf rund 343 Euro. Dort drehten die Titel nach oben und erreichten Ende Juni 2022 rund 367 Euro. Die Aktie kostet damit so viel wie im Juni 2020. Für 2022 erwartet Adobe ein Gewinnplus gegenüber dem Vorjahr um 8 Prozent auf 13,50 US-Dollar je Aktie. Das ist weniger als Anleger*innen die letzten Jahre gewohnt sind. Bereits im nächsten Geschäftsjahr 2023/2024 sollen die Wachstumsraten über 15 Prozent liegen.

Fazit

Die Aktie des Software-Unternehmens sollte eine nachhaltige Wende bei Erreichen des Kurses von 400 Euro einleiten. Die Adobe Aktie könnte bis auf 500 Euro klettern. Noch ist kein eindeutiger Aufwärtstrend zu erkennen, auch wenn Analyst*innen mit einem Kursziel von 600 bis 640 Euro sehr optimistisch sind.
Erstellt: 30.06.2022 | Autor: Thomas Detlef Bär

Sharps Compliance

  • Sharps Compliance Corp
    WKN:A0RNRAKGV: 2,49
    ISIN:US8200171010DIV/R:0
WKNISINKGVMARKT KAP.Gewinn MargeDIV/R:
A0RNRA
US8200171010
2,49
170
0.0584%
0

Sharps Compliance ist ein an der US-Börse NASDAQ gelistetes Unternehmen, dessen Geschäftstätigkeit die drei Bereiche Business-to-Business-Services für das Gesundheitswesen, Apothekeneinzelhandel und Langzeitpflege umfasst. Zu den Angeboten von Sharps Compliance gehören Lösungen für die Sicherstellung, Transport und Behandlung regulierter medizinischer und pharmazeutischer Abfälle und weiterer Risikoabfälle.

Umsatzrückgang und kein Gewinn

Der Umsatz für 2022 wird bei 65,4 Millionen US-Dollar erwartet. Gewinn wird das Unternehmen voraussichtlich nicht erwirtschaften. Das Nettoergebnis soll einen Verlust von -0,90 Millionen US-Dollar ausweisen. Das Unternehmen erwartet für 2023 einen Umsatz von 67,8 Millionen US-Dollar und ein Nettoergebnis von 2,23 Millionen US-Dollar. Im Vergleich mit dem Geschäftsjahr 2021 gibt es bei Umsatz und Nettoergebnis starke Einbrüche zu verzeichnen, denn damals betrugen Umsatz 76 Millionen US-Dollar und Nettoergebnis von 12,9 Millionen US-Dollar.

Sharps Compliance Aktien-Entwicklungen

Die Sharps Compliance Aktie befindet sich seit April 2021 im Abwärtstrend. Von 14,60 Euro stürzte der Wert bis Ende Juni 2022 auf 2,90 Euro. Das Kursminus bezogen auf die letzten zwölf Monate liegt bei -65 Prozent. Die Sharps Compliance Aktie zeigt mit Blick auf die Langzeitcharts keine Anzeichen für eine Kurswende. Wallstreet-Analyst*innen empfehlen daher keine zusätzlichen Aktien zu kaufen. Für 2023 wird ein positives Nettoergebnis erwartet, dann könnten die Sharps Compliance Titel anziehen. Erstellt: 30.06.2022 | Autor: Thomas Detlef Bär

 

Newell Brands INC

  • Newell Brands Inc
    WKN:860036KGV: 1,42
    ISIN:US6512291062DIV/R:0.0605
WKNISINKGVMARKT KAP.Gewinn MargeDIV/R:
860036
US6512291062
1,42
6.051
0.0689%
0.0605

Newell Brands Inc ist ein weltweit aktives Unternehmen, welches sich mit der Entwicklung, der Produktion und dem Vertrieb von Verbraucher- und Handelsprodukten beschäftigt. Das Sortiment umfasst Lebensmittel und Haushaltswaren, Outdoor-Freizeitprodukte, Schreibwaren, Kunstzubehör und Stahlkochgeschirr. Bekannte Newell-Marken sind Baby Jogger, Dymo, Graco, Paper Mate, FoodSaver, Sharpie, EXPO, Parker, Marmot, Oster, Rubbermaid und Sunbeam.

Hohe Schulden in der Bilanz

Für das Geschäftsjahr 2022 wird ein Umsatz von 10,16 Milliarden US-Dollar erwartet. Das Nettoergebnis wird auf 789 Millionen US-Dollar geschätzt. Der Gewinn je Aktie soll bei 1,98 US-Dollar liegen. Der Umsatz wird gegenüber 2021 (10,8 Milliarden US-Dollar) leicht zurückfallen. Das Nettoergebnis beim Konsumgüterkonzern wird das Vorjahresergebnis von 572 Millionen US-Dollar übertreffen. Für das kommende Geschäftsjahr 2023 wird mit einem leichten Umsatzplus auf 10,30 Millionen US-Dollar gerechnet. Das Nettoergebnis wird auf 743 Millionen zurückgehen. Die Nettoverschuldung wird die Marke von 4 Milliarden US-Dollar übersteigen.

Newell Brands Aktien-Entwicklungen

Die globale Konsumgüteraktie Newell Brands ist im ersten Halbjahr 2022 um 16 Prozent gefallen. Mit 20 US-Dollar liegt der Kurs weit von den Analystenempfehlungen, die Aktie zum Kauf empfehlen und ein Kursziel von um die 30 US-Dollar sehen. Newell Brands will im Geschäftsjahr 2022 ein Einnahmenwachstum von 4,9 Prozent erreichen. Im Geschäftsjahr 2023 sollen Einnahmen um 9,9 Prozent gesteigert werden. Dem stehen ein Umsatzrückgang von 4 Prozent in 2022 und minimales Umsatzwachstum von 1,4 Prozent in 2023 gegenüber. Ein erhebliches Problem dürften die hohe Schulden für das Unternehmen sein. Der Schuldenberg beträgt 5,57 Milliarden US-Dollar. An Barmitteln enthält die Bilanz lediglich 344 Millionen US-Dollar. Die Aktie von Newell Brands ist einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 10 günstig bewertet. Sie bildet ein erhebliches Risiko für fundamental orientierte Anleger*innen. Gründe sind neben dem zyklischen Wachstum des Konsumgütergeschäfts die weniger gute Bilanz des Unternehmens.
Erstellt: 30.06.2022 | Autor: Thomas Detlef Bär

Deutsche Bank AG

  • Deutsche Bank Aktiengesellschaft
    WKN:514000KGV: 0,11
    ISIN:DE0005140008DIV/R:0.0221
WKNISINKGVMARKT KAP.Gewinn MargeDIV/R:
514000
DE0005140008
0,11
17.549
0.1201%
0.0221

Das Geschäftsjahr 2022 begann positiv, und es sieht so aus, als sei das Unternehmen auf dem besten Weg, sein Ziel einer Rendite von 8%, wie sie der DB-CEO Cristian Swinger versprochen hatte, zu erreichen.

Steigende Zinssätze im Sommer

Die DB musste in der Eurozone in den vergangenen Jahren meist mit negativen Zinssätzen arbeiten, was für eine Bank natürlich außerordentlich schwer ist und auch mit der Grund für das vergleichsweises schlechte Abschneiden von europäischen Banken gegenüber der amerikanischen Konkurrenz war. Doch die Jahre des Negativzinses sind vorbei. Die EZB will die 10-jährigen Bundesanleihen ab dem Sommer wieder mit 1% Zinsen handeln. Die Auswirkung dieses Kurswechsels auf die Rentabilität der DB könnte groß sein.

Ist die DB zu schlecht bewertet?

Auch die Bewertung der DB bleibt derzeit auf einem bedenklichen Niveau von ~0,38x des materiellen Buchwerts. In Anbetracht der Tatsache, dass die DB für 2022 eine Eigenkapitalrendite von 8 % und in den Folgejahren von mehr als 10 % erwartet, scheint der Aktienkurs falsch bewertet zu sein oder außergewöhnlich ungünstige Ergebnisse zu berücksichtigen. Auch durch die Einführung von Dividenden und eine, vielversprechenden Kapitalrückführprogramm, in Höhe von ca. 5 Mrd. Eur. sollten die aktuell sehr schwache Bewertung nicht für bare Münze genommen werden. Hintergrund: Die Deutsche Bank AG ist eine deutsche multinationale Investmentbank mit Hauptsitz in Frankfurt am Main, die sowohl an der Frankfurter Börse als auch an der New Yorker Börse notiert ist. Das Netzwerk der Deutschen Bank erstreckt sich über 58 Länder in Europa, Nord- und Südamerika sowie Asien. Im Jahr 2020 war die Deutsche Bank gemessen an der Bilanzsumme die 21. größte Bank der Welt und wenn es nach der Marktkapitalisierung geht, die 63. größte Bank der Welt. Die Kombination aus steigender Rendite und Zinsen sollte sich spätestens im kommenden Jahr merklich auf den Kurs auswirken und könnt die DB durchaus wieder zurück zu alter Größe bringen. Mit einer Investition zum aktuell noch niedrigen Preis kann man wenig falsch machen.
Erstellt: 08.06.2022 | Autor: Victor Jove Roca

Die besten Fallen Angels ETFs

  • iShares Fallen Angels High Yield Corporate Bond UCITS ETF USD (Acc)
    WKN:A2JE36TER:0.50%
    ISIN:IE00BDFJYP58AUM:831
  • VanEck Vectors Global Fallen Angel High Yield Bond UCITS ETF
    WKN:A2JEMGTER:0.40%
    ISIN:IE00BF540Z61AUM:42
  • Invesco US High Yield Fallen Angels UCITS ETF Dist
    WKN:A2AN8TTER:0.45%
    ISIN:IE00BD0Q9673AUM:176
WKNISINTERAUMA/TTD
A2JE36
IE00BDFJYP58
0.50%
831
🔄
-
A2JEMG
IE00BF540Z61
0.40%
42
🔄
-
A2AN8T
IE00BD0Q9673
0.45%
176
☑️ 4.71%
1.52%

ETFs als Alternative zu Fallen Angel Aktien

iShares Fallen Angels High Yield Corporate Bond UCITS ETF USD (Acc)

  • iShares Fallen Angels High Yield Corporate Bond UCITS ETF USD (Acc)
    WKN:A2JE36TER:0.50%
    ISIN:IE00BDFJYP58AUM:831
WKNISINTERAUMA/TTD
A2JE36
IE00BDFJYP58
0.50%
831
🔄
-

Ziel des iShares Fallen Angels High Yield Corporate Bond UCITS ETF USD ist die Nachbildung der Wertentwicklung des Bloomberg Global Corporate ex EM Fallen Angels 3 Prozent Issuer Capped Index. Der Index setzt sich aus hochrentierlichen Anleihen von Unternehmen in entwickelten Ländern zusammen. Die 3 Top-Positionen im 336 Positionen umfassenden ETF bilden BLK ICS USD LEAF AGENCY, Sprint Capital Corp und Vodafone Group Plc.

VanEck Vectors Global Fallen Angel High Yield Bond UCITS ETF

  • VanEck Vectors Global Fallen Angel High Yield Bond UCITS ETF
    WKN:A2JEMGTER:0.40%
    ISIN:IE00BF540Z61AUM:42
WKNISINTERAUMA/TTD
A2JEMG
IE00BF540Z61
0.40%
42
🔄
-

Ziel des VanEck Global Fallen Angel High Yield Bond UCITS ETF ist die Nachbildung des ICE Global Fallen Angel High Yield 10 Prozent Constrained Index. Der Index enthält Unternehmensanleihen unterschiedlicher Währungen (Euro, US-Dollar, Kanadischer Dollar, Britisches Pfund Sterling). Die 3 Top ETF-Positionen bilden Petroleos Mexicanos, Vodafone Group Plc und Kraft Heinz.

Invesco US High Yield Fallen Angels UCITS ETF Dist

  • Invesco US High Yield Fallen Angels UCITS ETF Dist
    WKN:A2AN8TTER:0.45%
    ISIN:IE00BD0Q9673AUM:176
WKNISINTERAUMA/TTD
A2AN8T
IE00BD0Q9673
0.45%
176
☑️ 4.71%
1.52%

Das Ziel des Invesco US High Yield Fallen Angels UCITS ETF besteht im Nachbilden der Wertentwicklung des FTSE Time-Weighted US Fallen Angel Bond Select Index. Der Index setzt sich aus Unternehmensanleihen aus den USA und Kanada zusammen. Die 3 Top Einzeltitel im ETF sind APA Corp, Howmet Aerospace Inc und Nordstrom Inc.

Trading mit CFDs auf Fallen Angel Aktien

Mit CFDs können Anleger*innen auf die Kurse von Aktien und anderen Assets spekulieren. Fallen Angel Aktien reagieren auf Nachrichten (egal ob gut oder schlecht) besonders stark. Damit eignen sie sich sehr gut zum kurzfristigen Trading mit CFDs. Mit CFDs können Trader*innen mit Aktien-Positionen oder ETFs long oder short gehen. Durch das Traden mit Hebelwirkung lassen sich mit kleinen Einsätzen große Handelsvolumen umsetzen.

Ein empfehlenswerter Broker für das CFD-Trading mit Fallen Angel Aktien ist eToro. Das Depot ist kostenlos, Paypal ist als Zahlungsmethode verfügbar und ein Demokonto kann zeitlich unbegrenzt genutzt werden.

So gehen Sie vor

  • Machen Sie sich mit den Gegebenheiten des aktuellen Aktienmarktes und den Besonderheiten von Fallen Angel Aktien & ETFs vertraut.
  • Suchen Sie sich abgestürzte Qualitätsaktien (unterbewertete Aktien), ETFs oder Anleihen und einen zum Asset passenden Handelsplatz.
  • Auf unserer Webseite gelangen Sie unter dem Menü Chart zur Aktien Suche. Zu jeder Aktie finden sich die wichtigsten Kennzahlen. Außerdem haben unsere Expert*innen eine aktuelle Bewertung angefertigt.
  • Für Ihr Depot zum Handel mit Fallen Angel Aktien & ETFs, Fonds eignet sich Smartbroker mit Ordergebühren ab 0 Euro je Order besonders gut.
  • Von größeren Kursverlusten betroffene Internationale Aktien können Sie mit dem Broker LYNX an einer Auslandsbörse NYSE oder NASDAQ handeln.

Die wichtigsten Fakten über Fallen Angel Aktien

Nicht jede Aktie, die stark abgestürzt ist, ist ein vielversprechender Fallen Angel. Um die Aktien zu entdecken, die sich besonders lohnen, ist es wichtig, die Unternehmen gründlich zu durchleuchten. Ein starker Kurseinbruch ist nämlich kein ausreichendes Signal. Vereinzelt werden Unternehmen so stark überbewertet, dass eine einfache Korrektur ohne besonderen Auslöser einen deutlichen Kurseinbruch verursachen kann. Dies bedeutet jedoch nicht, dass die Aktie dann unterbewertet wäre.

Wie erkennt man Fallen Angels?

Eine gute Auswahl lässt sich häufig bereits über einige wichtige Kennzahlen der Fundamentalanalyse und vor allem der quantitativen Unternehmensanalyse erreichen.

Tipp: Auf unserer Webseite werden wichtige Kennzahlen wie KGV, KBV oder KUV für eine Vielzahl von Aktien erfasst. Sie finden diese über das Menü Charts und die Aktien Suche.

Aktien.net Navigationsleiste

Geben Sie die Bezeichnung der gewünschten Aktie, WKN oder ISIN ein und Sie gelangen zu einer detaillierten Aktienanalyse. Unter Bewertung erscheint eine Tabellenübersicht mit wichtigen Kennzahlen.

Aktien.net Bewertungsübersicht

  1. KGV

Das Kurs-Gewinn-Verhältnis gibt das Verhältnis zwischen Aktienkurs zum erwirtschafteten Gewinn pro Aktie an. Es sollte mit dem Branchen-KGV verglichen werden, um zu erkennen, ob eine tatsächliche Unterbewertung vorliegt. Je geringer das KGV, umso stärker unterbewertet ist die Aktie.

Interessenten sollten allerdings unbedingt beachten, dass das KGV mit zurückliegenden Daten ermittelt wird. Ein besonders geringes KGV kann also auch dadurch zustande kommen, dass der Markt mit deutlichen Gewinneinbußen rechnet und sich dies im Aktienkurs schon niederschlägt, das KGV aber noch mit den alten Daten errechnet wird.

  1. KCV

Das Kurs-Cash Flow-Verhältnis gibt das Verhältnis des Kurses zum Cash Flow je Aktie an. Der Cash-Flow wird als Indikator für die Ertragskraft genutzt und gibt den Umsatzüberschuss aus den geschäftlichen Aktivitäten an. Er wird deswegen dem Gewinn häufig vorgezogen, weil er schlechter manipulierbar ist und zudem auch bei schwankungsstarken Sektoren oder investitionsintensiven Jahren aussagekräftige Ergebnisse liefert.

  1. Kurs-Buchwert-Verhältnis

Das KBV ermöglicht es, die Summe der Vermögensgegenstände und die ausstehenden Verbindlichkeiten gegenzurechnen. Im Prinzip lässt sich so also errechnen, wie viel die Aktiengesellschaft bei einer vollständigen Liquidation wert wäre.

Das KBV sollte bei der Ermittlung von Fallen Angels in jedem Fall betrachtet werden. Tendiert es zu 1 oder liegt sogar darunter, könnte es sich um eine besonders attraktive Investitionsmöglichkeit handeln. Allerdings kann es auch sein, dass Verluste den Marktwert des Eigenkapitals vernichten, ohne dass sich dies schon auf den Buchwert auswirkt.

  1. Eigenkapitalquote

Die Eigenkapitalquote ist eine der wichtigsten Kennzahlen, wenn es darum geht, die wirtschaftliche Stabilität des Fallen Angels zu bewerten. Eine hohe Eigenkapitalquote ermöglicht es dem Unternehmen auch in wirtschaftlich schweren Zeiten, Fremdkapital zu akquirieren und so Insolvenzen abzuwenden.

Zudem steht das Unternehmen dann häufig auf einer soliden Grundlage und die Einnahmen werden nicht durch Zinsen aufgefressen. Auf der anderen Seite ermöglicht Fremdkapital jedoch nicht nur Steuerersparnis, sondern ermöglicht es dem Unternehmen auch, schneller zu wachsen, sodass eine ausgewogene Mischung sinnvoll ist.

  1. Dividendenrendite

Die Dividendenrendite ist einer der Hauptgründe, warum sich Fallen Angels häufig lohnen. Der Aktienkurs ermöglicht oft nur eingeschränkte Aussagen über den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens. Gerade etablierte Aktiengesellschaften können trotz negativer Schlagzeilen am Ende des Geschäftsjahres einen Gewinn verbuchen, den diese dann natürlich in Teilen nutzen, um ihre Aktionäre zufriedenzustellen und den Kurs zu stabilisieren.

Behält ein Unternehmen seine Dividendenzahlung in gleicher Höhe bei, während der Kurs deutlich gestiegen ist, können mutige Anleger*innen noch einmal stärker profitieren. Allerdings kann ein starker Kurseinbruch natürlich auch Anzeichen dafür sein, dass das Unternehmen nicht länger Gewinn verbuchen kann und somit die Dividendenzahlung ausfällt. Auch die Dividendenrendite kann sich nur aus zurückliegenden Werten errechnen und ist deswegen nur bedingt aussagekräftig.

Ergeben all diese Kennzahlen eine Unterbewertung, dann ist es sinnvoll, die Aktiengesellschaft noch etwas genauer anzusehen.

Wichtige Merkmale bei Fallen Angel Aktien

Um vielversprechende Fallen Angels herauszufiltern, ist es dann notwendig, sich die Unternehmensgeschichte und den Vorstand genauer anzusehen. Häufig finden Sie dort wichtige Merkmale und Anzeichen für eine Kurserholung.

Ein Fallen Angel kann nur dann als attraktive Anlagemöglichkeit in Betracht gezogen werden, wenn:

  • Alle Altlasten abgetragen sind
  • Keine neuen Skandale drohen
  • Das Management erneuert wurde oder Fehler eingestanden und korrigiert hat
  • Einigkeit im Management herrscht
  • Probleme und Lösungsvorschläge transparent kommuniziert wurden
  • Die Maßnahmen bereits greifen.
  • Die Branche oder der Sektor nicht in einer langanhaltenden Krise steckt

Hierbei kann durchaus auch die Marktmeinung in Betracht gezogen werden. Privatanleger*innen haben in der Regel nicht die Analysemöglichkeiten und Einsichten von Finanzexperten und Analysehäusern. Deswegen ist es durchaus sinnvoll, darauf zu achten, ob die ersten Analysten bereits wieder eine Kaufempfehlung geben und sich die Stimmung wieder dreht.

Fallen Angel Aktien 2022 in unserer SWOT Analyse

Stärken: Potenzial bei niedriger Aktienbewertung unter Buchwert

An den Finanzmärkten gibt es wie aufgrund der Finanzkrise 2007 oder der Corona-Pandemie 2002 immer wieder Phasen, wo weltweit die Indizes regelrecht abstürzen und Aktien schnell zweistellig an Wert verlieren. Der Markt reagiert überstürzt, die Anleger*innen geraten in Panik. Betroffen vom Ausverkauf sind nicht nur direkt von der Krise betroffene Aktien. Für viele überbewertete Börsenlieblinge beginnt eine längere Phase der Konsolidierung.

Für andere am Markt gut positionierte und gewinnträchtige Unternehmen ändert sich über Nacht nichts. Ganz im Gegenteil: Sie werden für Investoren dank günstigerer Bewertungen interessant und bieten ausgewählte Einstiegsmöglichkeiten. Die Auswahl passender Unternehmen (Stock-Picking) ist entscheidend.

Schwächen: Unerfüllte Erwartungen und vormals übertriebene Bewertungen

Zahlreiche Fallen Angel Aktien befinden sich zu Recht im Börsenabseits. An der Börse wird bekanntlich die Zukunft gehandelt. Sitzt das Geld bei Anleger*innen locker, dann führen allzu große Renditeerwartungen zu verstärkten Aktienkäufen und zu überbewerteten Aktien. Besonders bei sogenannten Meme-Aktien ist die Bewertung extrem stark übertrieben. Sie werden schnell zu Fallen Angel Aktien, ohne dass sie sich vom Kurssturz jemals wieder erholen.

Werden Erwartungen von Analyst*innen und Investor*innen nicht erfüllt, kommt es in der Folge zu einem massiven Abverkauf.

So kann es sein, dass ein Unternehmen ernsthaft gefährdet ist und die Insolvenz eine reale Gefahr darstellt. In diesem Fall ist bei den Fallen Angels sogar ein Totalverlust wahrscheinlich, der bei anderen börsennotierten Unternehmen häufig undenkbar ist.

Genauso kann das Problem vorliegen, dass die Aktiengesellschaft sich nicht an geänderte Marktbedingungen anpassen konnte. Möglicherweise wird sie von der Konkurrenz verdrängt oder kann schlicht nicht weiter wachsen, da ihr Potenzial ausgeschöpft ist. Solche Aktien sind mit Vorsicht zu betrachten und sind im Vergleich zu anderen Wertpapieren häufig riskanter.

Chancen: Hohes Renditepotential bei richtigem Einstiegszeitpunkt

Wie hoch der Gewinn mit einer Fallen Angel Aktie sein kann, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Um den Profit zu maximieren, muss der Anleger*in den Moment finden, in dem der Aktienkurs einen Boden erreicht und wieder umkehrt. Kauft er die Aktie hingegen während sie noch fällt und greift somit in das sprichwörtlich fallende Messer, kann es sein, dass der Gewinn sehr lange auf sich warten lässt.

Die maximale Rendite hängt dann vor allem von der Differenz zwischen Aktienkurs und fairem Wert ab. Letzterer kann sich natürlich noch verändern und ist nicht allzu leicht zu bestimmen. Der ursprüngliche Kurs wird gerade bei sehr deutlichen Einbrüchen allerdings nicht allzu schnell wieder erreicht.

Häufig können Anleger*innen nicht einmal damit rechnen, dass sich der Kurs innerhalb der nächsten fünf Jahre wieder auf altem Niveau bewegen wird. Das ist einer der Gründe, warum es besonders wichtig ist, einen guten Zeitpunkt zum Einstieg zu erwischen. Ein neues Allzeithoch ist bei fast jedem Fallen Angel in weiter Ferne.

Risiken: Weitere Kursverluste nicht ausgeschlossen

Fallen Angel Aktien sind bei der richtigen Auswahl kaum riskanter als andere Wertpapiere. Sie können durch die meist sehr starke Unterbewertung sogar deutlich höhere Renditechancen bei geringerem Risiko bieten. Auf der anderen Seite können bedeutende Kursverluste auch nur weitere Rückgänge andeuten. Ein Sturzflug kann auch das Investment von Späteinsteiger*innen innerhalb kürzester Zeit vernichten.

Fallen Angels müssen also nicht zwangsläufig riskanter sein als andere Aktien, können jedoch ein erhöhtes Risiko bergen.

Um diese Fragen zuverlässig beantworten zu können, ist es häufig notwendig, Experten zurate zu ziehen. Häufig werden sehr stark abgestürzte Aktien der ehemaligen Lieblinge in der Fachpresse und in den Communitys ausführlich diskutiert. Hier lässt sich häufig ein erster Einblick darüber erhalten, wie die Marktstimmung ist und wie kompetent das Management eingeschätzt wird. Die Geschäftszahlen sollten unabhängig von Drittquellen analysiert werden, auch hier können zusätzliche Meinungen jedoch sinnvoll sein.

Ergebnis der SWOT-Analyse

Gerade bei Fallen Angel Aktien kann es sinnvoll sein, mit dem Kauf etwas abzuwarten. Egal, wie stark ein Kurseinbruch war – es kann immer weiter bergab gehen. Auch eine kurze Erholung ist ein typisches Zeichen hierfür. Für Chartanalyst*innen gilt sie sogar als Warnsignal. Ein Investment ist erst dann empfehlenswert, wenn sich ein Boden ausgebildet hat oder die Marktstimmung deutlich positiver wird. Sonst gehen Anleger*innen das Risiko ein, weitere Kurseinbrüche voll mitgehen zu müssen.

Beim Stock-Picking sollten Anleger*innen auf Unternehmen setzen, die über eine starke finanzielle Basis verfügen und mit ihrem Geschäftsmodell robust aufgestellt sind. Für Gesellschaften, deren bisheriges Geschäftsmodell wenig erfolgreich war, besteht nach einem Börsencrash kaum die Chance auf eine schnelle Erholung.

FAQ: Unsere Antworten auf typische Fragen rund um Fallen Angel Aktien

 Warum und wie fallen Aktien?

Angebot und Nachfrage bilden wie jedem anderen Handelsgut die Basis beim Aktienhandel. Aktien werden an der Börse gehandelt, wo auch deren Kurse festgestellt werden. Starkes Käuferinteresse lässt den Wert einer Aktie steigen. Wenn mehr Anleger*innen eine Aktie verkaufen als kaufen, sinkt der Kurs der Aktien.

Was sind Fallen Angels?

Als Fallen Angels (auf Deutsch gefallene Engel) gelten hochverzinste Unternehmensanleihen, die ursprünglich über ein Investment-Grade-Rating verfügten und in Folge einer Abstufung des Bonitätsniveaus zu Hochzinsanleihen bzw. Schrottanleihen (engl. Junk Bonds) mutierten.

Was sind Fallen Angel Aktien?

Fallen Angel Aktien sind Anteile börsennotierter Unternehmen, die an der Börse als Überflieger galten und unter Anleger*innen und Analyst*innen ihre frühere Wertschätzung verloren haben.

Nach einer längeren Zeit fallender Kurse oder nach einem Kursabsturz werden Fallen Angel Aktien nicht selten rund 40 bis 50 Prozent unter ihrem Allzeithoch gehandelt. Aktien, die einen echten Wert verkörpern, gelingt meist die Wende. Unternehmen ohne solides Geschäftsmodell bleiben nach einem Absturz in aller Regel dauerhaft im „Börsenkeller gefangen“.

Was sind Fallen Angel ETFs?

Fallen Angel ETFs wie iShares Fallen Angels High Yield Corporate Bond UCITS ETF USD (Acc), VanEck Vectors Global Fallen Angel High Yield Bond UCITS ETF und Invesco US High Yield Fallen Angels UCITS ETF Dist investieren auf der Basis eines Fallen Angel Referenzindex in ausgewählte Unternehmensanleihen, deren Emittenten vormals über ein Investment-Grade-Rating verfügten und in der Folge abgestuft wurden. Zinserträge aus den Hochzinsanleihen bzw. Anleihen mit Junk-Bond-Status werden an Anleger*innen ausgeschüttet oder wieder neu angelegt.

Wie in Fallen Angel Aktien anlegen?

Beim Anlegen in Fallen Angel Aktien kommt es auf richtiges Stock-Picking an. In Zeiten von Börsencrashs gibt es einige Aktien, die trotz eines robusten Geschäftsmodells und stabiler Gewinnaussichten unterbewertet sind. Potenzial haben einzelne Fallen Angel Aktien wie Henkel, Adobe oder Newell Brands INC.

Fazit: Fallen Angel Aktien

Fallen Angel Aktien sind in vielen Fällen durchaus riskanter als herkömmliche Wertpapiere, bieten jedoch häufig auch ein enormes Renditepotenzial. Privatanleger*innen sollten eine Fundamentalanalyse durchführen, um unterbewertete Aktien zu erkennen. Zudem sind die Gründe für den Kurseinbruch wichtig. Diese sollten durch ein fähiges Management beseitigt werden, bevor ein Einstieg in Betracht gezogen wird. Im Zweifel ist Geduld wichtig, um nicht in ein fallendes Messer zu greifen.

Weitere Fallen Angel Aktien

  • Netflix Inc
    WKN:552484KGV: 2,04
    ISIN:US64110L1061DIV/R:0
  • Etsy Inc
    WKN:A14P98KGV: 2,66
    ISIN:US29786A1060DIV/R:0
  • Shutterstock
    WKN:A1J51NKGV: 2,65
    ISIN:US8256901005DIV/R:0.0182
  • Meta Platforms Inc.
    WKN:A1JWVXKGV: 1,66
    ISIN:US30303M1027DIV/R:0
  • Amedisys Inc
    WKN:915582KGV: 1,19
    ISIN:US0234361089DIV/R:0
  • Vicor Corporation
    WKN:881341KGV: 0,00
    ISIN:US9258151029DIV/R:0
  • Generac Holdings Inc
    WKN:A0YGR4KGV: 1,07
    ISIN:US3687361044DIV/R:0
  • Alibaba Group Holding Ltd
    WKN:A117MEKGV: 4,19
    ISIN:US01609W1027DIV/R:0
  • Zoom Video Communications Inc
    WKN:A2PGJ2KGV: 10,50
    ISIN:US98980L1017DIV/R:0
  • Qorvo Inc
    WKN:A12CY9KGV: 1,45
    ISIN:US74736K1016DIV/R:0
  • Trade Desk Inc
    WKN:A2ARCVKGV: 2,22
    ISIN:US88339J1051DIV/R:0
  • Universal Display
    WKN:917585KGV: 0,69
    ISIN:US91347P1057DIV/R:0.0118
  • Block Inc
    WKN:A143D6KGV: 1,58
    ISIN:US8522341036DIV/R:0
  • Autodesk Inc
    WKN:869964KGV: 1,13
    ISIN:US0527691069DIV/R:0
  • Illumina Inc
    WKN:927079KGV: 3,14
    ISIN:US4523271090DIV/R:0
  • Hibbett Sports Inc
    WKN:A0MK8DKGV: 7,81
    ISIN:US4285671016DIV/R:0.0186
  • Veeva Systems Inc Class A
    WKN:A1W5SAKGV: 1,49
    ISIN:US9224751084DIV/R:0
  • STAAR Surgical Company
    WKN:870353KGV: -4,89
    ISIN:US8523123052DIV/R:0
  • LGI Homes
    WKN:A1W61XKGV: 0,69
    ISIN:US50187T1060DIV/R:0
  • ANSYS Inc
    WKN:901492KGV: 3,42
    ISIN:US03662Q1058DIV/R:0
  • Paycom Soft
    WKN:A1XFVGKGV: 1,78
    ISIN:US70432V1026DIV/R:0
  • Emergent Biosolutions Inc
    WKN:A0LC2WKGV: 1,55
    ISIN:US29089Q1058DIV/R:0
  • Best Buy Co Inc
    WKN:873629KGV: 2,38
    ISIN:US0865161014DIV/R:0.0512
  • Vanda Pharmaceuticals Inc
    WKN:A0JJT3KGV: -2,42
    ISIN:US9216591084DIV/R:0
WKNISINKGVMARKT KAP.Gewinn MargeDIV/R:
552484
US64110L1061
2,04
100.686
0.1642%
0
A14P98
US29786A1060
2,66
12.214
0.1701%
0
A1J51N
US8256901005
2,65
1.786
0.0979%
0.0182
A1JWVX
US30303M1027
1,66
377.359
0.2816%
0
915582
US0234361089
1,19
3.497
0.0633%
0
881341
US9258151029
0,00
2.636
0.1032%
0
A0YGR4
US3687361044
1,07
11.271
0.1228%
0
A117ME
US01609W1027
4,19
212.985
0.0467%
0
A2PGJ2
US98980L1017
10,50
22.160
0.2306%
0
A12CY9
US74736K1016
1,45
8.496
0.1787%
0
A2ARCV
US88339J1051
2,22
27.923
0.0243%
0
917585
US91347P1057
0,69
4.609
0.318%
0.0118
A143D6
US8522341036
1,58
33.210
-0.03%
0
869964
US0527691069
1,13
40.398
0.1176%
0
927079
US4523271090
3,14
29.947
-0.0043%
0
A0MK8D
US4285671016
7,81
645
0.0676%
0.0186
A1W5SA
US9224751084
1,49
25.244
0.1967%
0
870353
US8523123052
-4,89
3.844
0.1284%
0
A1W61X
US50187T1060
0,69
1.948
0.1467%
0
901492
US03662Q1058
3,42
19.986
0.2296%
0
A1XFVG
US70432V1026
1,78
19.554
0.1885%
0
A0LC2W
US29089Q1058
1,55
1.088
0.0602%
0
873629
US0865161014
2,38
15.485
0.036%
0.0512
A0JJT3
US9216591084
-2,42
547
0.0419%
0

Thomas Detlef Bär schreibt seit mehr als zehn Jahren über Wirtschafts-, Finanz- und Verbraucherthemen. Bereits vor dieser Zeit galt sein Interesse dem Aktienmarkt. Seine Erfahrungen hat er in vielen Ratgebern niedergeschrieben und in Onlinemedien veröffentlicht. Thomas hat Betriebswirtschaft studiert und nach Abschluss seines Studium mehrere Jahre als Ökonom in einem ostdeutschen Automobilbetrieb gearbeitet. In den 1990er Jahren startete er als freiberuflicher Versicherungs- und Vermögensberater. 2009 begann er Ratgeber für das bekannte Portal helpster.de zu verfassen. Seitdem veröffentlicht er regelmäßig Beiträge auf zahlreichen Finanz-Portalen, darunter mikrokredit24.net, gevestor.de, onlinebanken.com. Seit 2020 schreibt er bei Aktien.net über Themen rund um den Aktienmarkt.

Weitere Artikel von Thomas Detlef Bär