Börse München – Referenzmarktpreise & transparente Entgelte

Unser Dienst wird Ihnen kostenlos zur Verfügung gestellt. Um ihn zu finanzieren, gehen wir Partnerschaften mit Unternehmen ein (siehe Kapitel: Unsere Finanzierung und Partnerschaften). Dabei setzen wir aber nicht auf klassische Anzeigen. Diese bergen immer die Gefahr, sich im Zweifelsfall zwischen dem Wunsch eines großen Kunden und der redaktionellen Unabhängigkeit entscheiden zu müssen.

Stattdessen erhalten wir bei vielen Produkten eine Provision, wenn Sie einen Vertrag über unseren Vergleichsrechner oder einen Link von unserer Seite abschließen. Das hat für uns den Vorteil, dass wir offen sagen können, welches Unternehmen uns besser gefällt. Denn ob Sie einen Vertrag mit diesem oder einem anderen Anbieter aus unserem Vergleichsrechner schließen, hat für uns oft nur geringe Bedeutung.

Grundsätzlich haben unsere Partner keinen Anspruch auf eine positive Berichterstattung. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, in unsere Vergleichsrechner und Tabellen nur Partner aufzunehmen. Somit können Konkurrenzanbieter mit vergleichbaren Angeboten unberücksichtigt bleiben, sofern sie nicht an unserem Partnerprogramm teilnehmen.

Wichtig ist uns dabei Transparenz. Schaltflächen mit Beschriftungen wie „Jetzt direkt zum Broker“ enthalten sogenannte Affiliate-Links, bei denen wir eine Vergütung den dem Unternehmen bekommen. Dagegen sind reguläre Links im Text, sofern nicht besonders darauf hingewiesen wird, nicht gesponsert. Diese erkennen sie an dem ().

Durch diese Art der Finanzierung bleibt die Seite mit ihren Dienstleistungen für Sie kostenfrei.

Hier erfahren Sie mehr über uns.

Stadt München, Bayern

Die Börse München ist ein traditionsreicher deutscher Börsenplatz mit fast 200-jähriger Geschichte. Das Handelsangebot umfasst unterschiedliche Arten von Wertpapiere aus mehr als 60 Ländern. Die Börse München ist Heimatbörse bekannter DAX-Unternehmen wie Allianz, BMW, Infineon, Linde oder Siemens. Betrieben wird der bayerische Börsenplatz durch die Bayerische Börse AG.

Börse München – Moderner Handelsplatz mit Tradition

Der Bayerische Börse wurde 1830 gegründet und gehört zu Deutschlands traditionsreichsten Handelsplätzen für Wertpapiere von Aktien über ETFs bis Fonds. Anleger*innen profitieren beim Fondshandel über die Münchner Börse von 100 Prozent Rabatt auf den Ausgabeaufschlag. Neben der der Ordersumme fallen lediglich Maklercourtage und Bankgebühr an.

Privatrechtliche Trägerin der Münchener Börse ist die Bayerische Börse AG. Die AG betreibt neben dem Börsenplatz Börse München mit dem Handelssystem MAX-ONE als Spezialistenhandel den Handelsplatz gettex als Market-Maker-Modell.

Das elektronische Handelssystem MAX-ONE garantiert Anleger*innen Bestausführung zu Referenzkursen in mehr als 22.000 Wertpapieren. Bei gettex umfasst das Handelsangebot über 240.000 Wertpapiere und Zertifikate.

2005 wurde das Mittelstandssegment m:access zum Zweck der Eigenkapitalfinanzierung mittelständischer Unternehmen installiert. Seit 2010 können hier Unternehmensanleihen platziert werden. Kleinere und mittlere Unternehmen können sich Kapital beschaffen, ohne dass sie an der Börse notiert sind. Seit 2019 wird das Mittelstandssegment m:access in einem eigenen Index m:access-All-Share Index mit inzwischen über 60 Unternehmen geführt und vom Index-Provider Solactive berechnet.

Handelsangebot an der Börse München

  • Aktien (Anzahl: 8.100+)
  • Anleihen (Anzahl 14.805+)
  • Fonds (Anzahl: 3.850+)
  • ETFs (Anzahl: 1.850+)
  • Derivate (Anzahl: 200.000+)
  • ETC, ETN & Zertifikate (Anzahl: 360+)

Börse München Gebühren

Bei der Börse München wird der Wertpapierhandel nach einem volumenbasierten Entgeltmodell abgerechnet Das Entgelt wird in Abhängigkeit vom Ordervolumen ermittelt. Anleger*innen können das fällige Entgelt bereits vor der Ordererteilung ermitteln. Bei Vermittlung der Orders durch einen Spezialisten wird eine Courtage berechnet.

Ausgewählte Transaktionsentgelte in der Übersicht

AnlageklasseOrdervolumenCourtage*Orderentgelt
DAX-Werte0,4%, ab 0,75 Euro0,029%, ab 1,30 Euro - 10 Euro
Aktien, Bezugsrechte, Optionsscheine, Fonds, ETFs0,8%, ab 0,75 Euro0,029%, ab 1,30 Euro - 10 Euro
AnleihenBis 25.000 Euro
Über 25.000 – 50.000 Euro
0,75%, ab 0,75 Euro
0,40%, ab 18,75 Euro
0,01%, ab 1,00 Euro -14 Euro
*Für außerbörsliche Orders wird 1,00 Euro pro Schlussnote berechnet. Weitere Entgelte Dritter können hinzukommen.

Ordertypen

  • Limitierte Order
  • Stop Buy Order ohne Limit
  • Stop Loss Order ohne Limit
  • Stop Loss Order mit Limit
  • Stop Buy Order mit Limit

Broker für Handelsplatz Börse München

Smartbroker
Consorsbank
Comdirect
S Broker
maxblue
Commerzbank
DKB
Postbank
ING
Finanzen.net Broker
flatexDEGIRO
Onvista Bank
Lynx

Handelszeit an der Börse München

An der Börse München ist die allgemeine Handelszeit von Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 22:00 Uhr. Während Anleihen bis 18 Uhr handelbar sind, können Aktien, Optionsscheinen, Fonds und ETFs sowie Derivaten bis zum Börsenschluss um 22 Uhr ge- und verkauft werden. Dank der erweiterten Handelszeiten können Anleger*innen aktuelle Marktentwicklungen in den USA bei ihren Handlungen brücksichtigen.

Handelszeiten ausgewählter Finanzinstrumente in der Übersicht:

Aktien8:00 - 22:00 Uhr
Fonds & ETPs 8:00 - 22:00 Uhr
Anleihen 8:00 - 20:00 Uhr
Optionsscheine8:00 - 22:00 Uhr
Verbriefte Derivate 8:00 - 22:00 Uhr

Kontaktdaten Börse München

Börsen-Adresse:

Bayerische Börse AG
Träger der Börse München
Karolinenplatz 6
80333 München

Webseite: www.boerse-muenchen.de

Kundenservice: Erreichbar ist der Kundendienst der Börse München per Email, Telefon & Kontaktformular

 EmailTelefon
Allgemeiner Kontakt[email protected]+49 89 549045-0

Weitere Handels- und Börsenplätze Deutschland & weltweit

Schreiben Sie einen Kommentar

0.0

Thomas Detlef Bär schreibt seit mehr als zehn Jahren über Wirtschafts-, Finanz- und Verbraucherthemen. Bereits vor dieser Zeit galt sein Interesse dem Aktienmarkt. Seine Erfahrungen hat er in vielen Ratgebern niedergeschrieben und in Onlinemedien veröffentlicht. Thomas hat Betriebswirtschaft studiert und nach Abschluss seines Studium mehrere Jahre als Ökonom in einem ostdeutschen Automobilbetrieb gearbeitet. In den 1990er Jahren startete er als freiberuflicher Versicherungs- und Vermögensberater. 2009 begann er Ratgeber für das bekannte Portal helpster.de zu verfassen. Seitdem veröffentlicht er regelmäßig Beiträge auf zahlreichen Finanz-Portalen, darunter mikrokredit24.net, gevestor.de, onlinebanken.com. Seit 2020 schreibt er bei Aktien.net über Themen rund um den Aktienmarkt.

Weitere Artikel von Thomas Detlef Bär