Börse Stuttgart – der Handelsplatz für Privatanleger in Deutschland

Unser Dienst wird Ihnen kostenlos zur Verfügung gestellt. Um ihn zu finanzieren, gehen wir Partnerschaften mit Unternehmen ein (siehe Kapitel: Unsere Finanzierung und Partnerschaften). Dabei setzen wir aber nicht auf klassische Anzeigen. Diese bergen immer die Gefahr, sich im Zweifelsfall zwischen dem Wunsch eines großen Kunden und der redaktionellen Unabhängigkeit entscheiden zu müssen.

Stattdessen erhalten wir bei vielen Produkten eine Provision, wenn Sie einen Vertrag über unseren Vergleichsrechner oder einen Link von unserer Seite abschließen. Das hat für uns den Vorteil, dass wir offen sagen können, welches Unternehmen uns besser gefällt. Denn ob Sie einen Vertrag mit diesem oder einem anderen Anbieter aus unserem Vergleichsrechner schließen, hat für uns oft nur geringe Bedeutung.

Grundsätzlich haben unsere Partner keinen Anspruch auf eine positive Berichterstattung. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, in unsere Vergleichsrechner und Tabellen nur Partner aufzunehmen. Somit können Konkurrenzanbieter mit vergleichbaren Angeboten unberücksichtigt bleiben, sofern sie nicht an unserem Partnerprogramm teilnehmen.

Wichtig ist uns dabei Transparenz. Schaltflächen mit Beschriftungen wie „Jetzt direkt zum Broker“ enthalten sogenannte Affiliate-Links, bei denen wir eine Vergütung den dem Unternehmen bekommen. Dagegen sind reguläre Links im Text, sofern nicht besonders darauf hingewiesen wird, nicht gesponsert. Diese erkennen sie an dem ().

Durch diese Art der Finanzierung bleibt die Seite mit ihren Dienstleistungen für Sie kostenfrei.

Hier erfahren Sie mehr über uns.

Börse Stuttgart Beitragsbild

Die Börse Stuttgart ist die Privatanlegerbörse in Deutschland und nach der Wertpapierbörse Frankfurt der wichtigste deutsche Börsenplatz. Europas Marktführer im Handel mit verbrieften Derivaten ist außerdem im Digital- und Kryptogeschäft tätig.

Börsenplatz Stuttgart – Spezialist für den Parketthandel mit ETFs & Anleihen

Die Ursprünge der Wertpapierbörse Stuttgart reichen zurück bis ins Jahr 1861. Am 11. Februar 1861 erfolgten die Gründung des „Stuttgarter Börsenvereins“ und der Start einer Wertpapierbörse. Im Handelssaal der Börse Stuttgart arbeiten 2022 an Börsentagen von 8 bis 22 Uhr 50 Handelsspezialisten.

Die Börse Stuttgart ist mit einem Orderbuchumsatz von etwa 35 Prozent des deutschen Parketthandels Deutschlands zweitgrößter Handelsplatz. Sie ist Marktführer in Deutschland im börslichen Handel mit Unternehmensanleihen. Bei verbrieften Derivaten (u.a. Optionsscheine, Hebel-Zertifikate, Aktienanleihen, Anlagezertifikate) ist die Börse Stuttgart mit ihrem Handelssegment Euwax die Nummer eins in Europa.

Neben dem Handelssegment Euwax (seit 1999) gibt es an der Börse Stuttgart u.a. mit „Bondx“ ein Handelssegment für festverzinsliche Wertpapiere, „ETF Bestx“ Handelssegment für börsengehandelte Indexfonds und „4x“ ein Handelssegment für ausländische Aktien.

An der Börse für Privatanleger*innen können Aktien, Anleihen, Fonds und ETPs sowie Anlage- und Hebelprodukte gehandelt werden. Anleger*innen profitieren vom Best-Price-Prinzips, denn der Handelspreis orientiert sich an den jeweiligen Referenzmärkten.

Der Stuttgarter Börsenplatz ist Teil der Gruppe Börse Stuttgart. Diese gilt als die sechstgrößte Börsengruppe in Europa. Ihre Kompetenz erstreckt sich auf das Kapitalmarktgeschäft sowie Digital- und Kryptogeschäft. Die Gruppe Börse Stuttgart betreibt weitere Börsen in Schweden (NGM) und in der Schweiz (BX Swiss). Das Digital- und Kryptogeschäft umfasst die Angebote Börse Stuttgart Digital Exchange (BSDEX), BISON und blocknox.

Handelsangebot an der Börse Stuttgart

  • Aktien
  • Schwedische Aktien
  • Hebelprodukte (Optionsscheine, Knock-out-Zertifikate, Faktor-Zertifikate
  • Anlageprodukte (Index-, Bonus-, Discount-Zertifikate, Aktienanleihen)
  • ETPs (ETC, ETF, ETN)
  • Anleihen (Unternehmensanleihen, Staatsanleihen, Fremdwährungsanleihen, etc.)
  • Fonds
  • Kryptowährungen
  • Genussscheine
  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Währungen

Börse Stuttgart Gebühren

Die Börse Stuttgart berechnet für Orders ein fixes oder variables Transaktionsentgelt abgestimmt auf jeweilige Wertpapierklassen. Der Handelsplatz garantiert beste Ausführungspreise, sodass Anleger*innen von engen Handelsspannen profitieren.

  • Ein variables Entgelt gibt es bei Aktien, Fonds, Anlage- oder Hebelprodukten und ETPs. Bei Aktien und den verbrieften Derivaten ist es nach oben begrenzt.
  • Ohne Entgelt sind Orders von Anlage- oder Hebelprodukten bis in Höhe von 1.100 Euro.
  • Bei Anleihen kosten die Order ein fixes Entgelt von 4,20 Euro, zuzügliche einem variablen Entgelt.
  • DAX-, MDAX- und EURO STOXX 50-Aktien sowie zahlreiche ETFs ordern Anleger*innen während der Haupthandelszeit ohne Spread. Das heißt: Der Verkaufspreis entspricht dem Kaufpreis.

Ausgewählte Transaktionsentgelte in der Übersicht

AnlageklasseOrdervolumenFestes EntgeltVariables Entgelt*Min./ Max.
Derivate (Hebelprodukte, Anlageprodukte)Ab 1.101,01 Euro0,00 Euro0,95%bis 11,90 Euro bzw. 15,80 Euro
Aktien DAXBis 15.000,00 Euro0,00 Euro0,95%ab 2,09 Euro bis 63,00 Euro
AuslandsaktienBis 15.000,00 Euro0,00 Euro0,95%ab 2,73 Euro bis 63,00 Euro
Fonds & ETPsBis 12.000,00 Euro0,00 Euro1,00%k.A.
Anleihen (Euro-Staatsanleihen)Bis 25.000,00 Euro4,20 Euro0,315%ab 0,32 Euro
Genussscheine
(Stücknotierte Genussscheine)
Bis 15.000 Euro0,00 Euro0,95%Ab 2,73 Euro bis 63,00 Euro
*Das variable Entgelt verringert sich stufenweise mit zunehmendem Ordervolumen, beispielsweise 0,10 Prozent bei ETPs ab 100.000 Euro oder 0,36 Prozent für DAX-Werte ab 50.000,01 Euro. Details können in der Gebühren- und Entgeltübersicht der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse nachgelesen werden.

Ordertypen

  • Market-Order
  • Limit-Order
  • Stop-Loss-Order
  • Stop-Buy-Order
  • Trailing-Stop-Order
  • Once-cancels-other-Order

Broker für Handelsplatz Börse Stuttgart

Smartbroker
Consorsbank
Comdirect
S Broker
maxblue
Commerzbank
DEGIRO
DKB
Postbank
ING
Finanzen.net Broker
Flatex
Onvista Bank
Lynx

Handelszeit an der Börse Stuttgart

An der Börse Stuttgart ist die allgemeine Handelszeit von Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 22:00 Uhr. Während Anleihen bis 18 Uhr handelbar sind, ist der Handel mit Aktien, Fonds, ETPs sowie zahlreichen Hebel- und Anlageprodukte bis zum Börsenschluss um 22 Uhr vorgesehen. Erweiterte Handelszeiten bieten Anleger*innen die Möglichkeit, auf aktuelle Marktentwicklungen in den USA zu reagieren.

Handelszeiten ausgewählter Finanzinstrumente in der Übersicht:

Aktien8:00 - 22:00 Uhr
Fonds & ETPs 8:00 - 22:00 Uhr
Anleihen 8:00 - 18:00 Uhr
Genussscheine8:00 - 22:00 Uhr
Verbriefte Derivate 8:00 - 22:00 Uhr

Kontaktdaten Börse Stuttgart

Börsen-Adresse:

Boerse Stuttgart GmbH / Baden-Württembergische Wertpapierbörse GmbH / EUWAX Aktiengesellschaft / Vereinigung Baden-Württembergische Wertpapierbörse e.V.
Börsenstraße 4
70174 Stuttgart

Postanschrift: Postfach 10 06 43, 70005 Stuttgart
Webseite: www.boerse-stuttgart.de
Kundenservice: Erreichbar ist der Kundendienst der Börse Stuttgart per Email & Telefon

 EmailTelefon*
Support private Anleger*innen[email protected]030 - 890 21-100
Support Bison-Kund*innen [email protected]-
Support BSDX-Kund*innen[email protected]-

Weitere Handels- und Börsenplätze Deutschland & weltweit

  • Börse Frankfurt
  • Börse Berlin
  • Börse München
  • Börse Stuttgart
  • BÖAG Börsen AG
  • Börse Düsseldorf
  • Börse Hamburg
  • Börse Hannover
  • Tradegate
  • Xetra
  • Gettex
  • Quotrix
  • LS Exchange (Lang & Schwarz)
  • Börse Wien
  • LSE London
  • SIX
  • Börse Amsterdam
  • Börse Paris
  • Börse Mailand
  • Börse Madrid
  • Euronext
  • Eurex
  • Nasdaq
  • NYSE
  • Tokio
  • Hongkong
  • Börsen in Shanghai & Shenzhen

Schreiben Sie einen Kommentar

0.0

Thomas Detlef Bär schreibt seit mehr als zehn Jahren über Wirtschafts-, Finanz- und Verbraucherthemen. Bereits vor dieser Zeit galt sein Interesse dem Aktienmarkt. Seine Erfahrungen hat er in vielen Ratgebern niedergeschrieben und in Onlinemedien veröffentlicht. Thomas hat Betriebswirtschaft studiert und nach Abschluss seines Studium mehrere Jahre als Ökonom in einem ostdeutschen Automobilbetrieb gearbeitet. In den 1990er Jahren startete er als freiberuflicher Versicherungs- und Vermögensberater. 2009 begann er Ratgeber für das bekannte Portal helpster.de zu verfassen. Seitdem veröffentlicht er regelmäßig Beiträge auf zahlreichen Finanz-Portalen, darunter mikrokredit24.net, gevestor.de, onlinebanken.com. Seit 2020 schreibt er bei Aktien.net über Themen rund um den Aktienmarkt.

Weitere Artikel von Thomas Detlef Bär