Hang Seng Index

Hang Seng Index – die wichtigsten Informationen im Blick

Alles rund um den Hang Seng Index

Der Hang Seng Index hat einen großen Einfluss auf dem Aktienmarkt. Informieren Sie sich hier über alles Wissenswerte.

Wer Interesse an der Entwicklung von internationalen Aktien hat und in diese auch investieren möchte, der sollte sich einen Blick auf den Hang Seng Index nicht entgehen lassen. Als führender Aktienindex in Hongkong bildet er die Entwicklung der wirtschaftlich wichtigsten Unternehmen des Landes ab.

  • Führender Aktienindex von Hongkong
  • Herausgegeben von der Hang Seng Bank
  • Abbildung von 45 Unternehmen
  • Wichtige Grundlage für den internationalen Aktienhandel

Der Aktienindex – wichtige Grundlage für Trader

Sich vor dem Trading über eine Aktie zu informieren ist eine der wichtigsten Grundlagen beim Aktienhandel an der Börse. Nur weil eine Aktie in den letzten Wochen einen Trend nach oben verzeichnen konnte, muss das nicht heißen, dass dies auch so bleibt. Daher ist es wichtig, sich Informationen über die Entwicklungen der Wertpapiere zu holen und vielleicht auch vor allem auf die Wertpapiere von Unternehmen zu setzen, die besonders vertrauenswürdig sind.

Eine Grundlage für die Information sind hier die Indizes. Der Börsenindex, auch als Aktienindex bekannt, dient als eine Kennzahl. Er beschäftigt sich mit der Entwicklung von Aktienkursen und dient als eine repräsentative Darstellung für Trader. Allerdings bezieht sich ein Aktienindex hier nicht auf alle Aktien, die gehandelt werden können. Ein Aktienindex bezieht sich stattdessen auf eine bestimmte Branche oder einen bestimmten Bereich. Der Deutsche Aktienindex beispielsweise, auch DAX benannt, enthält die Kennzahlen der umsatzstärksten Unternehmen des Landes. Ähnlich ist es beim Hang Seng Index. In diesem Aktienindex sind 45 Unternehmen vereint, die insgesamt 70% der Marktkapitalisierung von der Börse in Hongkong ausmachen.

Für die Berechnung eines Aktienindexes gibt es einen bestimmten Startpunkt. Hierbei handelt es sich um den Tag, an dem mit der Zusammenstellung des Index begonnen wurde. Teilweise werden auch Rückwärtsberechnungen durchgeführt, die über den Zeitpunkt der Gründung hinaus in die Vergangenheit gehen. Das ist aber eher selten der Fall.

Anleger müssen zwischen dem Performanceindex sowie dem Kursindex unterscheiden. Bei dem Kursindex, oder auch Preisindex, handelt es sich um einen Index, der auf Basis der Aktienkurse zusammengestellt wird. Bei diesem Index ist es unabhängig, ob es zu Kapitalveränderungen oder auch zu Dividendenzahlungen kommt. Anders ist es beim Performanceindex. Hier geht es darum, dass alle erzielten Einnahmen der Aktien auch wieder investiert werden, so auch die Dividenden. Ausschüttungen haben keinen Einfluss auf den Performanceindex.

Nicht jedes Unternehmen kann mit seinen Aktien in einen Index aufgenommen werden. Es gibt Voraussetzungen, die hier erfüllt sein müssen. Je nach Index wird beispielsweise ein Mindestprozentsatz in dem Streubesitz gefordert. Es erfolgen immer wieder Überprüfungen, ob die Unternehmen den Anspruch und die Vorgaben mit ihren Aktien noch erfüllen.

Mit dem Aktienindex wird die Wertentwicklung von ausgewählten Unternehmen am Aktienmarkt gespiegelt. Hier können Interessierte Trader, die an der Börse handeln möchten, einen Überblick über die Aktienwerte der letzten Zeiten bekommen.

Die Geschichte des Hang Seng Index

Der Hang Seng Index wurde von Anfang an durch die Hang Seng Bank herausgegeben. Die Veröffentlichung erfolgte erstmals im November 1969. Er wurde von der HSI Services Limited herausgegeben. Hierbei handelt es sich um eine Tochtergesellschaft der Hang Seng Bank. Bei dem Hang Seng Index erfolgte eine Rückberechnung. Diese reichte zurück bis zum Jahr 1964.

Den Basiswert stellten 100 Punkte dar. Das erste Tief gab es schon bei der Rückrechnung im Jahr 1967. Hier lag der Leitindex bei 58,61 Punkten. Aber auch das Hoch ließ nicht lange auf sich warten. 1973 erreichte der Leitindex rund 1.774 Punkte. Für einen erneuten Tiefstand sorgten schließlich die Ölkrise im Jahr 1973 sowie die Rezession im Jahr 1974. Der Tiefstand lag bei rund 150 Punkten. Ein Auf und Ab kennzeichnet den Hang Seng Index. So stieg er 1981 auf rund 1.780 Punkte und überstieg damit das bisherige Hoch.

Auch im 21. Jahrhundert war die Entwicklung des Index geprägt durch beeindruckende Entwicklungen in beide Richtungen. 2003 erreichte der Hang Seng Index einen damaligen Tiefstand von 8409 Punkten. Im Vergleich zu 18.292 Punkten im Jahr 2000 war der Fall tief. 2006 erreichte der Index dann schließlich die Marke von 20.000 Punkten. Seinen bisherigen Höchststand erreichte der Hang Seng Index im Jahr 2007, als nun knapp 32.000 Punkte vermeldet werden konnten. Derzeit bewegt er sich im Rahmen der 20.000 Punkte-Marke.

Ein Blick auf die Geschichte des Hang Seng Index macht deutlich, dass es sich hierbei um einen Index mit einer starken Zusammensetzung handelt. Hochs und Tiefs kennzeichnen die Entwicklung, dabei konnte sich der Index aber auch nach starken Krisen immer wieder fangen.

Die wichtigsten Informationen zum Hang Seng Index

Der Hang Seng Index hat einen großen Einfluss auf das Handelsverhalten an der Börse in Hongkong. Anleger haben mit der Auflistung der Unternehmen eine sehr gute Basis für ihre Handelsentscheidungen. Dennoch ist es natürlich gut, sich auch erst einmal ausreichend über den Index selbst zu informieren:

Welche Branchen sind vertreten?

Häufig orientiert sich ein Index in die Richtung einer bestimmten Branche. Das ist beim Hang Seng Index nicht der Fall. Hier werden Unternehmen aus den verschiedensten Branchen zusammengefasst. Unter anderem finden sich Unternehmen aus dem Bereich der Finanzen, Telekommunikation, Öl und Gas, Immobilien, Versorger und Konsumgüter. Das hat den Vorteil, dass es auch möglich ist, Informationen zu Einzelanlagen aus dem Index zu erhalten und das aus den verschiedenen Branchen. Mit dabei sind beispielsweise die Unternehmen HSBC, China Mobile und Bank of China.

Wie erfolgt die Zusammensetzung?

Der Hang Seng Index setzt sich aus insgesamt 45 Unternehmen zusammen. Bei der Auswahl können alle Unternehmen ausgewählt werden, die an der Hong Kong Stock Exchange gelistet sind. Eine Splittung des Indexes erfolgt in vier Untergruppen. Eine lange Zeit wurde die Gewichtung allein von der Marktkapitalisierung abhängig gemacht. Seit 2006 ist es jedoch so, dass nun auch der Streubesitz in die Rechnung mit einbezogen werden muss. Eine Aktualisierung des HSI erfolgt jede Sekunde während der Handelszeiten an der Hong Kong Stock Exchange.

Damit ein Unternehmen in den Hang Seng Index mit aufgenommen wird ist es wichtig, dass es bei der Hong Kong Stock Exchange gelistet ist und zudem ein Teil der 90% der Unternehmen ist, die am besten platziert sind in Bezug auf das Handelsvolumen sowie die Marktkapitalisierung. Auch eine Listung des Aktienwertes mit einer Dauer von 24 Monaten an der Börse muss nachgewiesen werden. Hier gibt es jedoch Ausnahmen. Diese beziehen sich auf die fünf Konzerne, die am besten platziert sind. Hier muss eine Listung nur drei Monate stattgefunden haben. Damit haben auch Aufsteiger die Chance, im Hang Seng Index gelistet zu werden. Wer auf dem Rang sechs bis 15 gelistet ist, muss sechs Monate an der Börse sein, bei den Rängen 16 bis 20 ist eine Listung von 12 Monaten notwendig. Eine Überprüfung der Zusammensetzung erfolgt jedes Quartal durch die HSI Services Limited.

Was spricht für die Orientierung am Hang Seng Index?

Generell ist ein Aktienindex für Trader eine gute Grundlage, um sich vor der Investition ausreichend zu informieren. Es besteht die Möglichkeit, Einzelinvestitionen zu tätigen oder auch in den Index zu investieren. Die Orientierung am Index ist aus folgenden Gründen von Vorteil:

  • Es erfolgt eine Vorauswahl bei den Unternehmen
    Da es strenge Voraussetzungen für die Unternehmen gibt, die im Index aufgenommen werden, sind die hier abgebildeten Unternehmen für die Anleger vertrauenswürdig. Das ist nicht nur für Einsteiger auf dem Parkett der Börse eine wichtige Grundlage für den Handel.
  • Das Marktgeschehen wird angezeigt
    Das Marktgeschehen ist die Grundlage für die Wertangaben, die in einem Index zu finden sind. Damit können Trader über den Hang Seng Index verlässliche Hinweise zur Entwicklung der Aktien erhalten und sich ein Bild über die mögliche Weiterentwicklung machen.
  • Transparente Zusammensetzung
    Bei Fonds ist die Zusammensetzung nicht immer einfach nachvollziehbar. Hier hat der Index deutlich mehr Vorteile, da die Zusammensetzung besonders transparent ist und so Vertrauen geweckt wird.
  • Mit dem Index das Risiko streuen
    Wer sich für eine internationale Investition auf Basis des Hang Seng Index entscheidet, der hat den Vorteil, dass sich so gut das Risiko streuen lässt. Das Kapital wird in die Wertpapiere mehrerer Unternehmen angelegt und ist so nicht abhängig von der Entwicklung eines Unternehmens. Auch wer sich auf Basis des Hang Seng Index für die Investition in Einzelunternehmen unterscheidet, kann so das Risiko minimieren, wenn das Kapital auf mehrere Unternehmen verteilt wird.

Der Hang Seng Index bildet verlässlich die Wertentwicklung der einflussreichsten Unternehmen an der Börse ab. Damit ist er eine ideale Grundlage für die Zusammenstellung von einem internationalen Portfolio. Durch die ständige Kontrolle und Aktualisierung ist er zudem besonders transparent.

Fazit

Hang Seng Index als internationale Größe

Die Investition auf dem internationalen Markt ist für viele Trader an der Börse noch immer eine Herausforderung. Das Risiko lässt sich jedoch minimieren, wenn auf verlässliche Indizes gesetzt wird. Zu diesen Indizes gehört auch der Hang Seng Index, der durch die Hang Seng Bank herausgegeben wird und 45 erfolgreiche Unternehmen abbildet.

 

  • Finden Sie den günstigsten Depotanbieter:

    Ordervolumen
    Euro
    Order pro Jahr:
    Order
    Anteil Order über Internet:
    Durchschnittl. Depotvolumen:
    Euro
  • Weiterführende Beiträge

    Aktienindex Griechenland ETF » So profitieren Investoren 2018

    So profitiern Sie von der Griechenlandkrise mehr lesen

    Dow Jones
    Dow Jones erklärt » Wissenswertes für den Handel 2018

    Was ist der Dow Jones und welche Werte verbergen sich dahinter. Ein oft benutzter Begriff wird endlich verständlich erklärt. mehr lesen

    Top 5 Aktien Depots

    Sie riskieren Ihr Kapital