Hang Seng Index 2021 – Investieren in HSI ETFs & Alternativen

Hang Seng Index investieren

Hang Seng Index: Das Wichtigste in Kürze

  • Der Aktienmarkt in Fernost ist dank der starken Präsenz chinesischer Unternehmen mehr und mehr in den Fokus privater Anleger gerückt. Für ein Investment stehen u.a. mehrere Indizes auf Aktien chinesischer Unternehmen an Handelsplätzen in China, Japan und Hong Kong zur Verfügung.
  • Eine große Rolle in Anlegerkreisen spielt seit Jahren die Hongkonger Börse. Herausgeber des Hang Seng Index (HSI), einem der wichtigsten Aktienindizes in Asien, ist der Börsenbetreiber die Hang Seng Bank. Der HSI verkörpert rund 57 Prozent der Marktkapitalisierung an der Hongkonger Börse.
  • Der Hang Seng bildet als führender Aktienindex in Hongkong die Entwicklung der 50 Blue-Chip-Unternehmen des Landes ab. Seit September 2020 gehören mit Alibaba und Xiaomi zwei der weltweit führenden chinesischen Tech-Unternehmen dem Hongkonger Marktindex an.
  • Neben dem HSI gibt es eine Vielzahl weiterer Indizes im Zusammenhang mit dem Hang Seng. Dazu gehören der Hang Seng Tech Index (HSTI) und der Hang Seng China Enterprises Index (HSCEI).
  • Zum einfachen Einstieg in den Hongkonger Aktienmarkt stellen wir nicht nur Hang Seng ETFs vor, sondern auch Alternativen zum HSI. Darunter den iShares BRIC 50 UCITS ETF, den Vanguard FTSE Emerging Markets UCITS ETF sowie den ComStage MSCI Emerging Markets UCITS ETF.

Die besten Hang Seng ETFs, die wir in diesem Artikel vorstellen

Name / WKNAnbieter
ComStage HSI UCITS ETF
ETF022WKN kopiert
ab 0 € kaufen - Bei Smartbroker verfügbar
Lyxor Hong Kong (HSI) UCITS ETF – Dist
LYX013WKN kopiert
ab 1 € kaufen - Bei Trade Republic verfügbar
ComStage HSCEI UCITS ETF
ETF023WKN kopiert
ab 0 € kaufen – bei justTrade verfügbar
Lyxor China Enterprise (HSCEI) UCITS ETF
LYX011WKN kopiert
ab 0 € kaufen - Bei Smartbroker verfügbar
Trading auf die besten Hang Seng ETFs – besonders einfach und verständlich jetzt eToro ausprobieren
Risikohinweis: 75% der CFD-Konten von Privathändler verlieren ihr Geld.
Wenn Sie den ETF anklicken, gelangen Sie zu unserer ausführlichen Analyse.

 

Alternativen zum HSI, die wir in diesem Artikel vorstellen

Name / WKNAnbieter
iShares BRIC 50 UCITS ETF
A0MR61WKN kopiert
ab 0 € kaufen - Bei Smartbroker verfügbar
ComStage MSCI Emerging Markets UCITS ETF
ETF127WKN kopiert
ab 1 € kaufen - Bei Trade Republic verfügbar
Vanguard FTSE Emerging Markets UCITS ETF
A1JX51WKN kopiert
ab 0 € kaufen - Bei eToro verfügbar
Risikohinweis: Ihr Kapital ist gefährdet.
Wenn Sie den ETF anklicken, gelangen Sie zu unserer ausführlichen Analyse.

 

Weitere attraktive Hang Seng Aktien

Name / WKNAnbieter
Hong Kong Exchanges and Clearing
A0NJY9WKN kopiert
ab 0 € kaufen - Bei Smartbroker verfügbar
Shenzhou International Group
A0HL4UWKN kopiert
ab 1 € kaufen - Bei Trade Republic verfügbar
Xiaomi
A2JNY1WKN kopiert
ab 0 € kaufen - Bei eToro verfügbar
Risikohinweis: Ihr Kapital ist gefährdet.
CSPC Pharmaceutical Group
548183WKN kopiert
ab 0 € kaufen - Bei Smartbroker verfügbar
Tencent
A1138DWKN kopiert
ab 1 € kaufen - Bei Trade Republic verfügbar

 

  • Schneller und einfacher Handel von Aktien und ETFs
  • Keine Depotgebühren, keine Ordergebühren und Kontoeröffnung in wenigen Minuten
  • Mindesteinzahlung 200 EUR, die Ein- und Auszahlung ist mit allen gängigen Methoden möglich, sogar mit PayPal und Kreditkarte

 

Mit ETFs in den Hang Seng (HSI & HSCI) investieren

Der Hang Seng (Kurz HSI, manchmal auch Hang Seng 50 oder HKG50 genannt) ist ein führender Aktienmarktindex in Asien, der sich aus 50 Aktien zusammensetzt, die an der Börse von Hongkong (HKEX) gehandelt werden. Hongkong gilt als eines der wichtigsten Finanzzentren Chinas und besitzt einen guten Ruf als geschäftlicher Knotenpunkt in Asien. Das macht ihn unter anderem interessant für Anleger und Finanzinstitutionen weltweit.

Die gesamte Marktkapitalisierung der gelisteten Unternehmen im HSI-Index macht etwa 58 % der gesamten Marktkapitalisierung aller an der Hongkonger Börse gehandelten Unternehmen aus – daher gilt der HKG50 als ein Stimmungsbarometer für die Wirtschaft der chinesischen Sonderwirtschaftszone. Der Index enthält einige gut bekannte Unternehmen wie Tencent, Ping An, Alibaba (WKN: A117MEWKN kopiert) und Xiaomi. Eine Investition in den Hang Seng kann über Derivate wie CFDs oder börsengehandelte / Index ETFs erfolgen.

Mehrere Kapitalanlagegesellschaften, zu großen Teilen in China und Hongkong, geben Indexfonds auf den HSI heraus.

In Deutschland sind mit dem ComStage HSI UCITS ETF (WKN: ETF022WKN kopiert) und dem Lyxor Hong Kong (HSI) UCITS ETF – Dist (WKN: LYX013WKN kopiert) zwei Indexfonds auf den Hang Seng zugelassen.

Alternativ können Anleger in den zweitwichtigsten Hongkonger Aktienindex, dem Hang Seng China Enterprises Index (HSCEI), investieren. Zum Handel hierzulande zugelassen sind die ETFs ComStage HSCEI UCITS ETF (WKN: ETF023WKN kopiert) und Lyxor China Enterprise (HSCEI) UCITS ETF – Acc (WKN: LYX011WKN kopiert).

Im HSCI werden die wichtigsten 50 in Hongkong notierten Festland-Wertpapiere (China), im HSTI die 30 größten Technologieunternehmen erfasst.

Top 5 Broker für Hang Seng ETFs

1
Anzahl ETFs
1500
Orderkosten 1000€
0€
Sparplanfähige ETFs
600
Anzahl gebührenfreier ETFs
300
Testberichtzu Smartbroker
2
Anzahl ETFs
443
Orderkosten 1000 €
9,95€ + 1%
Sparplanfähige ETFs
443
Anzahl gebührenfreier ETFs
250
Testberichtzu Consorsbank
3
Anzahl ETFs
1000
Orderkosten 1000 €
4,90€ + 0,25%
Sparplanfähige ETFs
600
Anzahl gebührenfreier ETFs
170
Testberichtzu Comdirect
4
Anzahl ETFs
165
Orderkosten 1000 €
1€
Sparplanfähige ETFs
165
Anzahl gebührenfreier ETFs
0
Testberichtzu OnVista
5
Anzahl ETFs
728
Orderkosten 1000 €
4,90€ + 0,25%
Sparplanfähige ETFs
700
Anzahl gebührenfreier ETFs
150
Testberichtzu ING
Sie riskieren Ihr Kapital

Hang Seng Index: Bedeutung, Zusammensetzung & Historisches

Der Hang Seng- Index hat einen großen Einfluss auf den Aktienmarkt und das Handelsverhalten an der Börse in Hongkong. Anleger haben mit der Auflistung der Unternehmen eine sehr gute Basis für ihre Handelsentscheidungen. Hang Seng Mitglieder werden zugleich einem von vier Subindizes zugeordnet. Häufig orientiert sich ein Kursindex in die Richtung einer bestimmten Branche. Das ist beim Hang Seng Index nicht der Fall. Hier werden Unternehmen aus den verschiedensten Branchen zusammengefasst.

Unter anderem finden sich darin Unternehmen aus dem Bereich der Finanzen, Telekommunikation, Öl und Gas, Immobilien, Versorger und Konsumgüter. Das hat den Vorteil, dass es auch möglich ist, Informationen zu Einzelanlagen aus dem Index zu erhalten, und das aus den verschiedenen Branchen. Mit dabei sind beispielsweise die Unternehmen HSBC, China Mobile und Bank of China.

Berechnung im Detail

Der HSI Index setzt sich aus insgesamt 50 Unternehmen zusammen. Bei der Auswahl können alle Unternehmen ausgewählt werden, die an der Hong Kong Stock Exchange gelistet sind. Eine Splittung des Indexes erfolgt in vier Untergruppen.

Die Gewichtung der Unternehmen im HSI basierte lange Zeit auf der vollständigen Marktkapitalisierung. Ab dem 11. September 2006 bildet ausschließlich der Streubesitz die Berechnungsgrundlage. Das Gewicht der Einzelwerte darf eine Obergrenze von 10 Prozent nicht überstiegen.

Aktualisiert wird der HSI alle zwei Sekunden während der allgemeinen HKEX-Handelszeiten bzw. Öffnungszeiten der Börse: 9:30 bis 12:00 Uhr und 13:00 bis 16:00 Uhr Ortszeit / UTC+8 (2:30 bis 5:00 Uhr und 6:00 bis 9:00 Uhr MEZ.)

Alle an der Hongkonger Börse notierten Aktiengesellschaften können sich für die Aufnahme in den HSI empfehlen.

Eine Voraussetzung für die Aufnahme in den Index besteht darin, dass das Unternehmen gemessen an der Marktkapitalisierung und dem Handelsvolumen zu 90 Prozent zu den führenden Unternehmen gehört.

Die Aktie muss außerdem mindestens 24 Monate lang an der HKEX gehandelt worden sein. Allerdings sind einige Ausnahmen bei den 25 führenden Indexunternehmen vorgesehen, sodass beispielsweise die fünf Führungsunternehmen nur drei Monate lang an der Hong Kong Stock Exchange notieren müssen. Damit haben auch Aufsteiger die Chance, im Hang Seng Index gelistet zu werden. Wer auf dem Rang sechs bis 15 gelistet ist, muss sechs Monate an der Börse sein, bei den Rängen 16 bis 20 ist eine Listung von 12 Monaten notwendig. Die Hang Seng Zusammensetzung wird regelmäßig von HSI Services Limited neu bewertet.

Der Hangseng Index bildet verlässlich die Wertentwicklung der einflussreichsten Unternehmen an der Börse ab. Damit ist er eine ideale Grundlage für die Zusammenstellung von einem internationalen Portfolios. Durch die ständige Kontrolle und Aktualisierung ist er zudem besonders transparent. Sein bisheriges Allzeithoch erreichte der Hang Seng Index im Januar 2018 mit 33.154 Punkten. Davon ist der aktuelle Kurs rund 8.500 Punkte entfernt.

Neuausrichtung des Hang Seng im September 2020

Einmal je Quartal entscheiden die Indexbetreiber darüber, wer neu in den Index aufgenommen wird oder diesen verlassen muss. Die letzte Umstrukturierung des HSI erfolgt im März 2019, die aktuelle im August 2020. Der bisher vor allem auf Finanzunternehmen fokussierte Hongkonger Börsenindex kann sich der wachsenden Dominanz chinesischer Technologieunternehmen an der HKEX nicht entziehen.

Im September 2020 wurden drei chinesische Unternehmen auf dem Festland offiziell in den Hang Seng Index (HSI) aufgenommen. Im Einzelnen sind das Alibaba, Xiaomi und Wuxi Biologics. Alibaba und Xiaomi sind dem HSI mit gewichtetem Stimmrecht beigetreten. Das gab es in der mehr als 50-jährigen HSI Geschichte in dieser Form nicht. An der HKEX notieren Alibaba seit November 2019, Xiaomi seit Juli 2018 und Wuxi Biologics seit Juni 2017.

Für an der Nasdaq notierte chinesische Unternehmen wird es bei einem zunehmend unfreundlicher werdenden regulatorischem Umfeld in den USA notwendig, eine Zweitnotierung in Hongkong anzustreben. Alibaba hat sich daher nach der Erstnotierung an der New Yorker Börse für eine Zweitnotierung in Hongkong entschieden. Eine Erweiterung der wichtigsten Börsenindizes behalten sich die Indexbetreiber bei Zunahme der Aktienunternehmen vor.

Expertentipp
Ein Aktienindex wie der Hang Seng 50 spiegelt Entwicklungen der im Index erfassten Wertpapiere. An den Wertpapierbörsen werden neben dem Hauptaktiendex eine Reihe von Nebenindizes und weitere Spezial-Indizes (Rentenindizes, Branchenindizes, Rohstoffindizes, etc…) herausgegeben. Für ausführliche Informationen rund um Aktienindizes lesen Sie unseren Ratgeber „Wichtige Indizes erklärt“.

Die Geschichte des Hang Seng Index

Der Hang Seng Index wurde von Anfang an durch die Hang Seng Bank herausgegeben. Die Veröffentlichung erfolgte erstmals im November 1969. Er wurde von der HSI Services Limited herausgegeben. Hierbei handelt es sich um eine Tochtergesellschaft der Hang Seng Bank. Bei dem Hang Seng Index erfolgte eine Rückberechnung. Diese reichte zurück bis zum Jahr 1964.

Den Basiswert stellten 100 Punkte dar. Das erste Tief gab es schon bei der Rückrechnung im Jahr 1967. Hier lag der Leitindex bei 58,61 Punkten. Aber auch das Hoch ließ nicht lange auf sich warten. 1973 erreichte der Leitindex rund 1.774 Punkte. Für einen erneuten Tiefstand sorgten schließlich die Ölkrise im Jahr 1973 sowie die Rezession im Jahr 1974. Der Tiefstand lag bei rund 150 Punkten. Ein Auf und Ab kennzeichnet den Hang Seng Index. So stieg er 1981 auf rund 1.780 Punkte und überstieg damit das bisherige Hoch.

Auch im 21. Jahrhundert war die Entwicklung des Index bisher geprägt durch beeindruckende Entwicklungen in beide Richtungen. 2003 erreichte der Hang Seng Index einen damaligen Tiefstand von 8409 Punkten. Im Vergleich zu 18.292 Punkten im Jahr 2000 war der Fall tief. 2006 erreichte der Index dann schließlich die Marke von 20.000 Punkten. Seinen bisherigen Höchststand erreichte der Hang Seng Index im Jahr 2007, als knapp 32.000 Punkte vermeldet werden konnten. Derzeit bewegt er sich im Rahmen der 20.000 Punkte-Marke.

Ein Blick auf die Geschichte des Hang Seng Index macht deutlich, dass es sich hierbei um einen Index mit einer starken Zusammensetzung handelt. Hochs und Tiefs kennzeichnen die Entwicklung, dabei konnte sich der Index aber auch nach starken Krisen immer wieder fangen.

Hang Seng SWOT Analyse

Stärken: Handelsplatz der größten chinesischen Unternehmen

Der Hongkonger Aktienmarkt ist ein Handelsplatz der größten chinesischen Unternehmen, die international von Investoren Geld einsammeln möchten. Zugleich finden sich dort internationale Aktiengesellschaften, die für ihre Geschäfte den chinesischen Markt nutzen. Tech-Konzerne wie Alibaba, Tencent oder Xiaomi sind längst keine Unbekannten auf dem Weltmarkt mehr. Wer auf dem weltgrößten Binnenmarkt zu den führenden Unternehmen gehört, verfügt über ein funktionierendes Businesskonzept. Für die weltweite Expansion braucht es das Kapital internationaler Investoren und den Zugang zum US-Markt.

Schwächen: Enttäuschende 3-Jahres Performance

Der Hongkonger Kursindex weist im 3-Jahres-Vergleich zu den Börsenindizes Dax und Dow Jones eine schwache Performance auf. Dax und Dow Jones bewegen sich mit rund 5 Prozent bzw. rund 25 Prozent im grünen Bereich. Beim Hang Seng sind es -10 Prozent. Auch auf Jahressicht bleibt den Investoren zurzeit eine negative Rendite von etwa -10 Prozent.

Chancen: Wachstum durch Technologieunternehmen

Der Hongkonger Aktienmarkt ist bedeutend nicht nur für den asiatischen Markt. Mit Alibaba und Xiaomi sind auf dem Weltmarkt bekannte und einflussreiche Unternehmen Mitglied im HSI. Für Chinas-Aktienunternehmen ist der Standort attraktiv, weil er ihnen den Zugang zum Weltmarkt und zu Investoren in den USA gibt. Die Börse möchte mit solchen Maßnahmen wie der Einführung des neuen Technologieindex HSTI potentielle Anleger überzeugen. Der Tech-Index soll die New Yorker Nasdaq für Investoren unattraktiver machen und den Umsatz an der Hongkonger Börse steigern.

Indexgebundene Fonds, die den Hauptindex von Hang Seng HSI nachbilden, müssen neue Mitglieder wie Xiaomi und Alibaba ins Portfolio aufnehmen und entsprechend Umschichtungen vornehmen. In Kürze werden ETFs auf den Markt gelangen, die den Hang Seng Tech Index nachbilden werden. Der neue Tech-Index lieferte für 2019 und das laufende Jahr höhere Renditen als der HSI.

Risiken: Gestörte Handelsbeziehungen China-USA

Hongkonger Börsenunternehmen sind vielfach eng mit dem Festland China verbunden. China nimmt immer mehr Einfluss auf die politischen und wirtschaftlichen Geschicke der ehemaligen britischen Kronkolonie. Vor allem die USA reagieren sehr gereizt auf eine derartige unzulässige Einflussnahme. Regierungsbeschlüsse oder Sanktionen gegen bestimmte Unternehmen durch China oder die USA können den Index abwärts treiben.

Ergebnis der SWOT Analyse

Wenn Sie in den Hang Seng investieren möchten, sollten Sie die Stärken und Schwächen sowie die Chancen und Risiken kennen. Ein Blick auf den 1-Jahres-Chart zeigt den Index in einer Seitwärtsbewegung. Andere Märkte haben nach den Kurseinbrüchen zu Beginn der Corona-Pandemie Verluste weitestgehend wieder wettgemacht. Der Handelskrieg zwischen den USA und China erweist sich für die Entwicklung des Hongkonger Börsengeschehens als nicht förderlich.

Gerade wer Geld für die Zukunft zurücklegen oder ein Aktiendepot für Kinder anlegen will, sollte mit einer Investition wegen der hohen Risiken vorsichtig sein.

Einzelwerte aus dem HSI wie Tencent (WKN: A1138DWKN kopiert) +44,6%, Hongkong Exchanges +45,5% oder Xiaomi (WKN: A2JNY1WKN kopiert) +123% weisen durchaus eine gute 12-Monats-Performance auf. Mit ihrer Rendite liegen sie weit über der Performance des Hang Seng Index.

Unsere Top 5 ETF Broker

1
Anzahl ETFs
1500
Orderkosten 1000€
0€
Sparplanfähige ETFs
600
Anzahl gebührenfreier ETFs
300
Testberichtzu Smartbroker
2
Anzahl ETFs
443
Orderkosten 1000 €
9,95€ + 1%
Sparplanfähige ETFs
443
Anzahl gebührenfreier ETFs
250
Testberichtzu Consorsbank
3
Anzahl ETFs
1000
Orderkosten 1000 €
4,90€ + 0,25%
Sparplanfähige ETFs
600
Anzahl gebührenfreier ETFs
170
Testberichtzu Comdirect
4
Anzahl ETFs
165
Orderkosten 1000 €
1€
Sparplanfähige ETFs
165
Anzahl gebührenfreier ETFs
0
Testberichtzu OnVista
5
Anzahl ETFs
728
Orderkosten 1000 €
4,90€ + 0,25%
Sparplanfähige ETFs
700
Anzahl gebührenfreier ETFs
150
Testberichtzu ING
Sie riskieren Ihr Kapital

Alternativen zum HSI: Investieren in China / Asien

Der Finanzplatz Hongkong ist für chinesische Unternehmen der wichtigste Marktplatz, um sich mit internationalem Kapital zu versorgen. Hongkong gehört zu China, auch wenn die Stadt einen gewissen Sonderstatus einnimmt. China ist neben den USA die führende Wirtschaftsmacht in der globalen Welt. Vielen Privatanlegern sind einige der größeren China-Unternehmen ein Begriff. Dazu gehören bekannte Smartphone-Hersteller wie Xiaomi und Huawei oder das mit Amazon konkurrierende Handelsportal Alibaba. Doch es gibt noch weit mehr Kandidaten, die für ein Investieren in chinesische Aktien infrage kommen.

Die Hongkonger Börse HKEX wird als dritte Börse Chinas geführt und gehört zu den Top-10-Börsen der Welt. Die asiatischen Börsen gelten als die am schnellsten wachsenden Handelsplätze. Von der allgemeinen Investitionsbereitschaft profitieren vor allem die in den großen Aktienindizes aufgeführten Unternehmenstitel.

China-Aktien sind aufgrund der vielen nicht kalkulierbaren Risiken (Handelskrieg, staatliche Einflussnahme, nicht immer nachvollziehbare Bilanzierung) nur risikofreudigen Anlegern zu empfehlen. Gleichwohl gehört China zu den Wachstumsmärkten der näheren Zukunft.

Als Anleger können Sie von den Wachstumsmärkten profitieren, indem Sie mit Risikostreuung in Indizes auf Aktien der Schwellenländer investieren. Die wichtigsten in Deutschland zugelassenen börsengehandelten Indexfonds bzw. Hong Kong ETFs auf den HSI und HSCI wurden bereits vorgestellt.

Für potentielle Anleger mit Fokus auf den China-Markt empfehlen wir Schwellenländer-Indizes mit hohem China-Anteil.

Es gibt drei geeignete Schwellenländer-Indizes, die von mehr als einem Dutzend ETFs nachgebildet werden. Das sind FTSE BRIC 50, FTSE Emerging Markets und MSCI Emerging Markets. Der China-Aktien-Anteil bewegt sich zwischen 40 und 80 Prozent.

Hang Seng Index investieren

China ist neben den USA die führende Wirtschaftsmacht in der globalen Welt. (Bild: Unsplash | © Charles Postiaux)

ETFs auf Schwellenländer-Indizes mit Schwerpunkt China Aktien

iShares BRIC 50 UCITS ETF

(WKN: A0MR61WKN kopiert, ISIN: IE00B1W57M07ISIN kopiert)

Der iShares BRIC 50 UCITS ETF ist ein Indexfonds mit Nachbildung des Index FTSE BRIC 50.

Im FTSE BRIC 50 Index notieren die 50 wichtigsten Aktien der BRIC-Staaten (Brasilien, China, Indien, Russland).

  • Kapitalanlagegesellschaft: BlackRock Asset Management Ireland
  • Top-Unternehmen: 17,39% Alibaba Group Holding Ltd, 15,86% Tencent Holdings Ltd, 7,86% MEITUAN DIANPING CL.B
  • Rendite (1 Jahr): 9,82% Wertentwicklung

Jetzt zu Smartbroker!

Vanguard FTSE Emerging Markets UCITS ETF

(WKN: A1JX51WKN kopiert, ISIN: IE00B3VVMM84ISIN kopiert)

Indexfonds mit Nachbildung des FTSE BRIC 50

Im FTSE Emerging Markets Index sind wichtige Aktien aus Schwellenländern weltweit enthalten. Hier die wichtigsten Informationen zum Vanguard FTSE Emerging Markets UCITS ETF:

  • Kapitalanlagegesellschaft Vanguard Group (Ireland) Ltd.
  • Top-Unternehmen: 7,82% Alibaba Group Holding Ltd, 7,00% Tencent Holdings Ltd, 6,18% Taiwan Semiconductor Manufacturing Co Ltd
  • Rendite (1 Jahr): +0,95% Wertentwicklung

Jetzt zu Trade Republic!

ComStage MSCI Emerging Markets UCITS ETF

(WKN: ETF127WKN kopiert, ISIN: LU0635178014ISIN kopiert)

Indexfonds mit Nachbildung des MSCI Emerging Markets

Der MSCI Emerging Markets Index umfasst die größten und finanzstärksten Aktien aus Schwellenländern. Mehr zum ComStage MSCI Emerging Markets UCITS ETF.

  • Kapitalanlagegesellschaft Lyxor Funds Solutions S.A.
  • Top-Unternehmen: 7,51% Alibaba Group Holding-Sp Adr, 6,29% Tencent Holdings Ltd, 5,70% Taiwan Semiconductor Manufac
  • Rendite (1 Jahr): 10,87% Wertentwicklung

Alle drei vorgestellten Schwellenländer ETFs sind sparplanfähig und über Trade Republik oder Smartbroker handelbar.

Jetzt zu Smartbroker!

Hang Seng CFDs fürs Daytrading

Neben Geld in Einzelwerte oder in ETFs anlegen gibt es für aktive Händler eine weitere Möglichkeit mit Trading von CFDs auf Indizes und andere Basiswerte. Ein wesentliches Merkmal des CFD-Handels ist, dass Anleger auf steigende wie auf fallende Basiswertkurse von Aktien, Rohstoffen oder Indizes spekulieren können. Beste Broker für CFD Trading sind eToro, Plus500 oder FXFlat.

eToro ist einer der führenden Trading-Anbieter und die bekannteste Social-Trading-Plattform weltweit. Das Handelsangebot umfasst alle möglichen Basiswerte von Aktien über Indizes bis Kryptowährungen. Bei dem Broker können Trader ein CFD-Konto eröffnen und dank der Hebelwirkung mit wenig Geld traden. Gehandelt wird auf Marge, was bedeutet, dass Kapital für nur einen Teil des Wertes einer Position zu hinterlegen ist. Das ist abhängig von den vom Broker maximal bereitgestellten Hebeln, wobei der Händler meist über die Hebelwirkung mitbestimmen kann.

  • eToro is geeignet für spekulative, eher kurzfristig orientierte Trader
  • Schneller und einfacher Handel von Aktien, ETFs, Rohstoffen, Währungen und Kryptos
  • Keine Depotgebühren, keine Ordergebühren und Kontoeröffnung in wenigen Minuten
  • Müheloses Trading auf steigende und fallende Kurse, für jeden verständlich
  • Mindesteinzahlung 200 EUR, die Ein- und Auszahlung ist mit allen gängigen Methoden möglich, sogar mit PayPal

Risikohinweis: CFDs sind komplexe Instrumente und haben ein hohes Risiko. Sie können durch die Hebelwirkung schnell Geld verlieren. 75% der CFD-Konten von Privathändler verlieren ihr Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie verstehen wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bei eToro müssen für Aktien 20 Prozent und für kleinere Indizes 10 Prozent hinterlegt werden. Bei den großen Indizes wie Hang Seng 50, Dow Jones oder NASDAQ reichen bereits 5 Prozent. Als Trader können Sie mit 100,- Euro eine Position im Wert von 2.000,- Euro auf den Hang Seng handeln.

Beim CFD-Trading fallen im Gegensatz zum Handel an Wertpapierbörsen keine Ordergebühren, Provisionen und sonstige Börsenentgelte an. Der Trader bezahlt den Anbieter-Service über den Spread bzw. die Differenz zwischen Kauf- und Verkaufskurs. Lediglich für das Offenhalten von Positionen über den Eröffnungstag hinaus werden Swap-Gebühren berechnet.

CFD-Handel ist eine von mehreren Handelsstrategien für Daytrader. Das eToro Angebot richtet sich ebenso an Privatanleger, die Geld in Aktien oder Gold anlegen möchten. Diese Anlagemöglichkeit schließt den Hebeleinsatz und Leerverkäufe wie an der normalen Aktienanlage aus.

Jetzt zu eToro!

Hinweis: 75% der CFD-Konten von Privathändler verlieren ihr Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie verstehen wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

FAQ zu Hang Seng

Was ist der Hang Seng?

Der Hang Seng ist der wichtigste Aktienindex der Börse Hongkong. Darin sind die 50 führenden und an der KKEX notierten Unternehmen gelistet. Vergleichbar wie beim DAX wird der Kursindex während der üblichen Handelszeiten ständig aktualisiert und bei Handelsschluss ein Schlusskurs festgestellt.

Wer ist der Betreiber des Hang Seng Index?

Der HSI wird von Hang Seng Indexes Company Limited, einer Tochterfirma der Hang Seng Bank herausgegeben. Die Hang Seng Bank ist selbst im HSI vertreten und die Hang Seng Bank Aktie (WKN: 862271) kann als Einzeltitel gehandelt werden.

Wie kann ich den Hang Seng handeln?

Anleger haben die Wahl ob sie den Index über einen ETF oder als CFD bei einem Broker wie Plus500 oder eToro handeln.

Was sind wichtige Indizes im Zusammenhang mit dem HSI?

Der Hang Seng ist der Index der Hongkonger Börse, der besonders häufig genannt und zitiert wird. Daneben gibt es eine Reihe weiterer Indizes von Subindizes bzw. Branchenindizes bis spezialisierte Tech-Indizes. Diese und weitere enthalten Hang Seng bezogene Aktienwerte:

  • Hang Seng China Enterprises Index
  • Hang Seng Tech Index
  • Hong Kong Stock Connect Hong Kong Index
  • Hang Seng China (Hong Kong-listed) 100 Index
  • Hang Seng China (Hong Kong-listed) 25 Index
  • Hang Seng China-Affiliated Corporations Index
  • Hang Seng Composite Index

Was ist HKEX?

HKEX ist das Kürzel für Hong Kong Exchanges & Clearing, dem Betreiberunternehmen der Hongkonger Börse. Die Hongkonger Börse nimmt unter den zehn führenden Handelsplätzen der Welt Rang sechs ein. Sie verbindet seit vielen Jahren internationale Börsen mit den chinesischen Märkten. In Asien sind die Börse Tokio und die chinesische Börse in Schanghai vor der HKEX platziert.

Fazit

HSI wichtigster Hongkonger Aktienindex der drittgrößten Börse Asiens

Der Hang Seng ist der bekannteste und wichtigste Aktienindex der Börse Hongkong (HKEX). Nach jahrelanger Fokussierung auf traditionelle Finanzunternehmen hat sich die Indexgesellschaft im August 2020 zu einer Neuausrichtung entschlossen. Mit der Aufnahme von Alibaba, Xiaomi und Wuxi Biologics in den Index wird der Fokus vermehrt auf Wachstumswerte aus China mit Hong Kong Notierung gelegt.

Der Hang Seng hat in den letzten Jahren keine besondere Performance erzielt. In den letzten fünf Jahren betrug sie insgesamt nur rund 12 Prozent. Einige Tech-Werte haben Investoren allein 2020 ein Vielfaches der Rendite beschert. Vielleicht gelingt ein nachhaltiger Performancesprung beim HSI mit den neuen Wachstumswerten.

Aus Gründen der Risikostreuung und weil die meisten Hongkonger Aktien hierzulande weniger bekannt sein dürften, empfehlen wir das Investieren in ETFs auf den Hang Seng. Gehören Sie zu den erfahrenen Händlern am Markt, bieten sich Ihnen beim CFD-Trading auf Aktien und Indizes interessante Profitmöglichkeiten.

Weiterführende Beiträge

US Aktien Empfehlung 2021: Wachstumsaktien der US-Börsen für Ihr Depot

US Aktien – Das Wichtigste in Kürze US Aktien Empfehlung 2020: Mit Wachstumsaktien zu höheren Renditen Ein allgemeiner Rat an Anleger ist, mehr lesen

Griechenland Aktien
Aktienindex Griechenland ETF » So profitieren Investoren 2021

So profitiern Sie von der Griechenlandkrise mehr lesen

Dow Jones
Dow Jones erklärt » Wissenswertes für den Handel 2021

Was ist der Dow Jones und welche Werte verbergen sich dahinter. Ein oft benutzter Begriff wird endlich verständlich erklärt. mehr lesen