finanzen.net Musterdepot Erfahrungen – Test und Bewertung

Finanzen.net zählt zu den größten Finanzportalen im deutschsprachigen Internet. Der Anbieter hat sein Angebot stetig weiterausgebaut und bietet inzwischen nicht nur zahlreiche Informationen, sondern auch eine aktive Community, Echtgelddepot und diverse Services. Zum Angebot zählt auch ein Übungsdepot.

Top 5 Aktien Depots ohne Führungsgebühr

1
Kosten pro Order
0,00 €
Kosten gesamt*
0,00 €
Testberichtzu Smartbroker
2
Kosten pro Order
1,00 €
Kosten gesamt*
12,00 €
Testberichtzu Trade Republic
3
degiro
Kosten pro Order
2,00 € + 0,018%
Kosten gesamt*
26,16 €
Testberichtzu DEGIRO
4
Kosten pro Order
3,95 €
Kosten gesamt*
47,40 €
Testberichtzu Consorsbank
5
Kosten pro Order
3,90 €
Kosten gesamt*
46,80 €
Testberichtzu Comdirect
* 12 Order p.a. je Order 1000€ incl. Depotkosten

Welche Voraussetzungen gelten für das finanzen.net Musterdepot?

Das finanzen.net Musterdepot ist kostenfrei und erfordert lediglich eine ebenfalls kostenfreie Registrierung. Ein Ausnahme besteht sogar bei der Nutzung der App. Hier können Nutzer das Depot sogar ohne Anmeldung nutzen.

Mitgliedern der großen Community von finanzen.net steht die Möglichkeit offen, bis zu 10 verschiedene Musterportfolios oder Watchlisten anzulegen. Die Nutzung ist zeitlich nicht begrenzt.

finanzen.net Webauftritt

Die Homepage von finanzen.net

Dagegen bietet der zum finanzen.net Broker gehörende Robo-Advisor Oskar kein Musterdepot. Das ist in diesem Fall aber auch nicht unbedingt sinnvoll, denn die ETFs wählt dort ein Algorithmus aus.

Jetzt zum Angebot von Oskar

Welche Funktionen bietet das Musterdepot?

Das Musterdepot bei finanzen.net bietet die üblichen Funktionen an. Sämtliche Positionen können im Nachhinein verändert werden, um so beispielsweise bereits getätigte Aktienkäufe abzubilden. Dies beinhaltet natürlich auch das Löschen der Datensätze. Dividenden können allerdings nicht nachträglich hinzugefügt werden, sodass Strategien im Nachhinein immer nur eingeschränkt abgebildet werden können.

Praktisch ist die Möglichkeit, bis zu acht Werte im Chart-Tool zu vergleichen. Wer ein Echtgeld-Depot bei finanzen.net besitzt, kann zudem Kauf und Verkauf der Wertpapiere per Mausklick einleiten.

finanzen.et Orderprovision

Die Orderprovision bei finanzen.net liegt aktuell bei 5,00 Euro

 

Nutzer können ein Musterdepot jederzeit exportieren, in dem sie den CSV Export nutzen, das Depot als PDF ausdrucken oder direkt drucken. Auch ein reiner Export der Historie ist möglich. Zudem können Kunden für die einzelnen Positionen Notizen hinterlegen. Es ist allerdings etwas bedauerlich, dass es nicht möglich ist, einen Link zum Depot zu erzeugen, das es ermöglicht, das Musterdepot von finanzen.net unkompliziert mit anderen zuteilen. Gerade bei der aktiven Community von finanzen.net wäre diese Möglichkeit sicherlich eine Bereicherung.

Bei den zahlreichen Informationen und Nachrichten, die der Broker bietet, wäre es sicherlich wünschenswert und sinnvoll, wenn es eine Nachrichtenliste gäbe, die alle im Übungsdepot enthaltenen Wertpapiere umfasst. Anleger können sich jedoch immerhin unter „myNews“ über bis zu zehn Aktien informieren lassen und dabei auch per Mail erhalten.

Das Musterdepot hat zudem im Vergleich zu vielen anderen Angeboten eine entscheidende Schwäche: Nutzer können sich nicht per E-Mail oder SMS darüber informieren lassen, dass eine bestimmte Kursgrenze erreicht wurde, obwohl dies bei vielen anderen Übungsdepot zum Funktionsumfang gehört.

Jetzt zum Angebot von finanzen.net

Diese Statistiken und Informationen sind im Musterdepot enthalten

Finanzen.net bietet in seinem Musterdepot zwar durchaus die wichtigsten Statistiken und Werte, allerdings verzichtet das Unternehmen dabei fast vollständig auf „Extras“. Indikatoren oder interessante Kennzahlen bietet der Broker kaum. Stattdessen beschränkt er sich aufs wesentlich und bietet im Musterdepot unter anderem die folgenden Werte:

  • Stückzahl, Name und ISIN
  • Kaufkurs, – wert und –datum
  • Aktueller Kurs, aktueller Wert
  • Geld/Brief und Umsatz in Stück
  • Veränderung heute absolut und in Prozent
  • Veränderung gesamt absolut und in Prozent
  • Wert heute / Wert bei Kauf
  • Kaufpreis Gesamt / Gesamtwert aktuell
  • Performance heute absolut und in Prozent
  • Charts
  • Risikoanalyse mit KGV, langfristiges Wachstum, Dividende und Dividendenrendite
  • Steuer

Vor allem die Risikoanalyse setzt sich dabei vom Angebot der Mitbewerber ab und bietet zumindest einige der wichtigsten Kennzahlen.

Leider gibt es keine Möglichkeit, die Ansicht auf die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Die angezeigten Werte können also nicht nach den eigenen Vorstellungen zusammengestellt werden.

Jetzt zum Angebot von finanzen.net

Beantragung des Musterdepot bei finanzen.net

Um das Musterdepot bei finanzen.net nutzen zu können, müssen Interessenten sich in der Community registrieren. Hierfür müssen sie auf „Musterdepot“ und dann auf „Registrieren“ klicken. Es öffnet sich ein Formular, bei dem Neukunden die folgenden Daten angeben müssen:

  • Benutzername und Passwort
  • Vor- und Nachname
  • E-Mail-Adresse
  • Anlagerprofil (Privat oder Professionell)
  • In welche Wertpapiere sie investieren

Darüber hinaus können sie noch weitere Angaben wie Adresse, Haushaltsnettoeinkommen oder Risikoklasse angeben, diese Daten sind jedoch freiwillig. Im Anschluss akzeptieren sie Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen und klicken auf „Registrieren“.

Im Anschluss daran erhalten sie eine E-Mail, in der ein Aktivierungslink enthalten ist. Diesen müssen die neuen Communitymitglieder klicken, um die Registrierung abzuschließen. Nachdem Einloggen steht das Musterdepot zur Verfügung.

Vorteile und Nachteile des Musterdepots bei finanzen.net

finanzen.net Anleihen Suche

finanzen.net Anleihen Suche

Einer der größten Vorteile bei der Nutzung des Musterdepots bei finanzen.net ist das umfangreiche Angebot an Informationen. Es handelt sich bei finanzen.net um ein Informationsportal, das News und Analysen bietet und zudem eine aktive Community verzeichnen kann. Kunden können das Analysewerkzeug Trading-Desk nutzen oder sich im Diskussionsforum mit anderen Anlegern austauschen. Im myNews-Bereich können sie außerdem News für bis zu zehn Aktien per Mail erhalten.

Finanzen.net bietet darüber hinaus natürlich auch ein Online Brokerage-Angebot, das sich durch sehr günstige Orderkosten auszeichnet und mit dem Community-Account verknüpft werden kann. Es handelt sich also um ein Komplett-Angebot, das sowohl die Hintergrundinfos bietet, als auch den Börsenhandel selbst erlaubt.

Einer der größten Nachteile ist beim Musterdepot von finanzen.net die angezeigte Werbung. So wird bei der Orderaufgabe üblicherweise die Börse Stuttgart vorausgewählt und der Handelsplatz wird dauerhaft in der Übersicht bei den einzelnen Wertpapieren beworben. Dies ist zudem bei Weitem nicht die einzige Werbung, die noch dazu Ad-Blockern entgeht. Auch wenn es verständlich ist, dass finanzen.net das umfangreiche Angebot nicht werbefrei zur Verfügung stellt, bieten die meisten anderen Online Broker ihr Musterdepot üblicherweise ohne Werbung oder Sponsor an.

Jetzt zum Angebot von finanzen.net

Finanzen.net mit gutem Angebot für Einsteiger und Fortgeschrittene

Finanzen.net ist als Informationsportal gestartet, bevor es auch ein Online-Brokerage-Angebot stellt. Die Webseite zählt inzwischen zu einer der besten kostenfreien Finanz-Informationsplattformen im deutschsprachigen Internet. Mitverantwortlich dafür sind nicht nur die zahlreichen Analysen und Nachrichten, sondern auch die Community, die üblicherweise gerne weiterhilft und diskussionsfreudig ist. Auf diese Weise ist es für Einsteiger leicht möglich, einen guten Einblick in die wichtigsten Themen der Geldanlage zu erhalten und auch einzelnen Assets zu durchleuchten. Die zahlreichen Informationen sind auch für fortgeschrittene Anleger äußerst hilfreich. Dies gilt umso mehr, da üblicherweise sowohl die technische Analyse als auch die Fundamentalanalyse zur Geltung kommen und so meist ein sehr umfassendes Bild gezeichnet wird.

Einsteiger sollten aber auch die Eröffnung eines automatisiert verwalteten Depots bei Oskar als Alternative in Betracht ziehen.

Jetzt zum Angebot von Oskar

Für wen eignet sich das Musterdepot?

Das Musterdepot von finanzen.net eignet sich für jeden, der die eigenständige Geldanlage in Wertpapiere üben, unterschiedliche Strategien vergleichen oder schlicht interessante Assets im Auge behalten möchte. In Verbindung mit dem Informationsportal auf finanzen.net ergibt sich vor allem für Einsteiger ein sehr sinnvolles Angebot, das auf den ersten Blick jedoch vielleicht sogar etwas überfordern kann.

Nicht geeignet ist das Angebot allerdings für alle, die bei bestimmten Kursentwicklungen alarmiert werden möchten. Eine derartige Funktion gibt es nur bei der Watchlist von Finanzen.net, nicht jedoch im Übungsdepot.

Welche Produkte können Nutzer im Finanzen.net Übungsdepot nutzen?

Im finanzen.net Musterdepot können Anleger Aktien, Fonds, ETFs, Zertifikate und Anleihen handeln. Dafür stehen zahlreiche internationale und nationale Börsen zur Verfügung. Das Angebot umfasst derzeit unter anderem die folgenden Handelsplätze:

  • Berlin
  • Frankfurt
  • Düsseldorf
  • München
  • Hamburg
  • Hannover
  • Stuttgart
  • NASDAQ (OTC)
  • AMEX
  • Bats
  • Tradegate
  • XETRA
  • Mexiko
  • Virt-X
  • CHI-X
  • BX Swiss
  • Lang und Schwarz
  • Baader Bank

Nutzer haben also genügend Möglichkeiten, nach dem besten Preis für ihre Wertpapiere zu suchen.

finanzen.net Apps

Nutzen Sie schon die kostenlosen Apps?

Jetzt zum Angebot von finanzen.net

Die Musterdepot-App von Finanzen.net

Finanzen.net ist einer der wenigen Anbieter von Musterdepots, die tatsächlich eine funktionsfähige und zuverlässige Möglichkeit bieten, das Musterdepot auch mobil über Smartphone oder Tablett zu nutzen. Die Finanzen.net-App wird kostenfrei für iOS und Android zur Verfügung gestellt und ist in den jeweiligen Download-Stores erhältlich.

Im Gegensatz zur Web-Variante ist es sogar möglich, das Übungsdepot oder die Watchlist auch ohne Registrierung zu nutzen. Das Musterdepot kann allerdings auch mit finanzen.net verknüpft werden und sorgt dann für automatischen Datenaustausch zwischen beiden Varianten.

Top 5 ETF Broker

1
Degiro
Anzahl ETFs
-
Orderkosten 1000€
2,00€ + 0,03%
Sparplanfähige ETFs
0
Anzahl gebührenfreier ETFs
200
Testberichtzu Degiro
2
Anzahl ETFs
165
Orderkosten 1000 €
1€
Sparplanfähige ETFs
165
Anzahl gebührenfreier ETFs
0
Testberichtzu OnVista
3
Anzahl ETFs
1000
Orderkosten 1000 €
4,90€ + 0,25%
Sparplanfähige ETFs
600
Anzahl gebührenfreier ETFs
170
Testberichtzu Comdirect
4
Anzahl ETFs
443
Orderkosten 1000 €
9,95€ + 1%
Sparplanfähige ETFs
443
Anzahl gebührenfreier ETFs
250
Testberichtzu Consorsbank
5
Anzahl ETFs
746
Orderkosten 1000 €
5,90€ + 0,59%
Sparplanfähige ETFs
746
Anzahl gebührenfreier ETFs
358
Testberichtzu Flatex
Sie riskieren Ihr Kapital

Die App wird dabei von vielen Nutzern gelobt. Allerdings gibt es auch einige immer wiederkehrende Kritikpunkte. So beschweren sich User darüber, dass die Internetverbindung relativ häufig unterbrochen wird. Zudem hat die Werbehäufigkeit in den letzten Monaten deutlich zugenommen, was bei vielen Usern für Unmut sorgt.

Bietet finanzen.net ein Demokonto?

Finanzen.net bietet derzeit kein Demokonto an. Grundsätzlich sind derartige Test-Accounts ohnehin vor allem im Bereich des Daytrading üblich, während ein Musterdepot, wie finanzen.net es anbietet, eher für Brokerage-Angebote typisch sind. Der Broker bietet aktuell keine klassischen Daytrading-Produkte an und richtet sich somit auch nicht an spekulative Trader, auch wenn dieser Themenbereich natürlich informativ und in der Community abgedeckt wird. Ein Demo-Account bietet das Unternehmen dementsprechend nicht an.

Watchlist bei finanzen.net

Finanzen.net bietet mit seiner Watchlist noch eine ähnliche Möglichkeit an, Wertpapiere zu beobachten und ihre Entwicklung im Auge zu behalten. Hier handelt es sich auf den ersten Blick um genau das gleiche Angebot wie beim Musterdepot. Der Broker bietet die gleiche Ansicht, die Funktionen sind dieselben und auch eine Zusammenfassung über den Depotwert ist Teil des Angebots. Es gibt allerdings einen wesentlichen Unterschied zwischen den einzelnen Angeboten.

So können Kunden der Watchlist eine Alarmfunktion nutzen. Wenn bestimmte Kursgrenzen erreicht werden, werden sie per E-Mail davon in Kenntnis gesetzt. Im Übungsdepot fehlt diese Funktion hingegen leider.

Warum das Unternehmen sowohl Watchlisten als auch Musterdepots anbietet und nicht einfach eines der Features mit Alarmfunktion anbietet, wird nicht klar. Immerhin steigt so die Anzahl der möglichen „Musterdepots“ von 10 auf 20, da auch 10 Watchlists erlaubt sind. Beide Angebote voneinander abzugrenzen, wäre jedoch sicherlich für Kunden ebenfalls eine interessante Möglichkeit.

Jetzt zum Angebot von finanzen.net

Oskar als Alternative bei der Geldanlage

Wer sich unsicher ist, ob er die nötige Kenntnis für die Aktienanlage mitbringt oder keine Lust hat, sich um das Zusammenstellen seines Depots zu kümmern, für den kann auch der zu finanzen.net gehörende Robo Advisor Oskar eine gut Alternative sein. Dabei sucht ein Algorithmus die zum Risikoprofil des Kunden passenden ETFs aus. Bei risikobereiten Anlegern werden 90 Prozent des Geldes in Aktien angelegt, bei risikoscheuen dagegen nur die Hälfte. Das übrige Geld wird in festverzinsliche Anleihen und in Gold investiert.

Der Robo Advisor achtet außerdem darauf, dass kostengünstige ETFs ausgewählt werden, mit denen sich möglichst viele Branchen und Regionen abdecken lassen. So wird das Risiko weiter gestreut.

Ein solches automatisiert verwaltetes Depot lohnt sich nicht nur für Anleger, die ihre Geldanlage nicht selbst in die Hand nehmen wollen, sondern kann auch für aktive Investoren eine gute Ergänzung zu Einzelaktien sein.

Jetzt zum Angebot von Oskar

Hintergrund zu Finanzen.net

Finanzen.net ist ein Informationsportal der Axel Springer AG, die auch bekannte Zeitungen wie BILD oder Welt herausgibt. Mit mehr als vier Millionen Besuchern und mehr als 200 Millionen Seitenabrufen pro Monat (Stand 2019) ist es nach eigenen Angaben die größte Finanz-Website in Deutschland. Die redaktionellen Inhalte steuert der Finanzen Verlag aus München bei, Herausgeber von Börse Online, €uro und €uro am Sonntag.

Beim Depot ist Finanzen.net aber nur Vermittler, denn bereitgestellt werden die Dienstleistungen von der onvista bank in Frankfurt, die wiederum eine Marke der comdirect bank ist. Es handelt sich also um Whitelabbeling, ähnlich wie im Supermarkt, wo Produkte unter Eigenmarken wie Ja! oder Gut und Günstig verkauft, aber von unabhängigen Herstellern produziert werden.

OnVista Siegel

Die mehrfach ausgezeichnete OnVista Bank ist der Dienstleister hinter dem Depot von Finanzen.net

Die onvista bank wiederum geht auf den1997 gegründeten französischen Broker Fimatex zurück. Nachdem sowohl Fimatex als auch onvista von Boursorama, einer Tochter der Société Générale, übernommen worden waren, wurde der Broker in onvista bank umbenannt (alte Schreibweise OnVista Bank). 2017 kaufte die comdirect Bank onvista und übernahm sowohl das Medien- als auch das Bankgeschäft. Damit steht hinter dem Brokerage-Angebot von Finanzen.net indirekt die Commerzbank, die mehr als 80 Prozent von comdirect besitzt.

Während das Angebot von OnVista Bank und Finanzen.net weitgehend identisch ist, unterscheidet sich das von comdirect nach wie vor. So hat sich die 1994 als Online-Broker gegründet comdirect Bank mittlerweile zu einer Direktbank weiterentwickelt, während bei der onvista bank und Finanzen.net die Wertpapiergeschäfte im Vordergrund stehen. Beim Robo Advisor greift finanzen.net nicht auf das cominvest Depot der comdirect bank zurück, sondern nutzt für seine automatisierte Vermögensverwaltung Oskar die Dienste von Scalable Capital.

Jetzt zum Angebot von Oskar

Fragen & Antworten zum finanzen.net Musterdepot

FAQ

Wer betreibt das finanzen.net Musterdepot? 

Das finanzen.net Musterdepot wird vom Finanzportal finanzen.net angeboten, einer Tochter des Axel Springer Verlags

Wie kann ich ein finanzen.net Musterdepot anlegen?

Am einfachsten lässt sich das Depot über die Seite finanzen.net anlegen, also nicht über den Broker, sondern das Finanzportal. Dort findet man rechts oben die Schaltfläche "myfinanzen". 

Was kann ich mit dem finanzen.net Musterdepot handeln? 

Mit dem finanzen.net Musterdepot lassen sich die an den Wertpapierbörsen notierten Papiere handeln, also vor allem Aktien, Anleihen, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. 

Kann ich das Wertpapierdepot über eine App nutzen? 

Die finanzen.net App für Android bietet ein App-Depot ohne Anmeldung. Die iPhone App offeriert mit der Watchlist einen ähnlichen Service. Natürlich lässt sich auch das Online-Musterdepot über das Smartphone nutzen. 

Für wen eignet sich das finanzen.net Musterdepot? 

Das Musterdepot eignet sich vor allem für Menschen, die zunächst ihre Fähigkeit als Anleger testen wollen. Es bietet sich an, die Entwicklung des eigenen Depot mit der des DAX oder eines weltweiten Index zu vergleichen. 

Fazit: Finanzen.net mit gutem Musterdepot

Das Finanzen.net Musterdepot ist kostenfrei erhältlich und kann als App sogar ohne Registrierung genutzt werden. Die Grundfunktionen und Statistiken sind in jedem Fall Teil des Angebotes, das zudem an ein Informationsportal und Finanz-Community angeschlossen ist. Etwas ärgerlich sind die vielen Werbeeinblendungen und die Verbindungsprobleme in der App. Unabhängig davon handelt es sich um ein sehr gutes Angebot.