Depot Vergleich – Das passende Depot für Ihre Bedürfnisse

Depot Vergleich – Das passende Depot für Ihre Bedürfnisse

Vergleichen Sie die Gebühren verschiedener Anbieter und finden Sie das für Ihre Bedürfnisse passende Depot. Ein Klick bringt Sie direkt zum Anbieter.

Ordervolumen
Euro
Order pro Jahr
Order
Anteil Order über Internet
Durchschnittl. Depotvolumen
Euro
Ordervolumen: 1000 € / Order pro Jahr: 12 Order
Depot
0,00 €
Kosten
Depot p.a.
2,08 €
Kosten
pro Order
24,96 €
Kosten
Gesamt
Depot
0,00 €
Kosten
Depot p.a.
5,80 €
Kosten
pro Order
69,60 €
Kosten
Gesamt
Depot
0,00 €
Kosten
Depot p.a.
5,90 €
Kosten
pro Order
70,80 €
Kosten
Gesamt
Festpreis-Depot
0,00 €
Kosten
Depot p.a.
6,50 €
Kosten
pro Order
78,00 €
Kosten
Gesamt
Depot
0,00 €
Kosten
Depot p.a.
8,90 €
Kosten
pro Order
106,80 €
Kosten
Gesamt
Wertpapierdepot
0,00 €
Kosten
Depot p.a.
9,90 €
Kosten
pro Order
118,80 €
Kosten
Gesamt
DKB-Broker
0,00 €
Kosten
Depot p.a.
10,00 €
Kosten
pro Order
120,00 €
Kosten
Gesamt
maxblue Depot
0,00 €
Kosten
Depot p.a.
10,90 €
Kosten
pro Order
130,80 €
Kosten
Gesamt
Depot
0,00 €
Kosten
Depot p.a.
10,90 €
Kosten
pro Order
130,80 €
Kosten
Gesamt
Wüstenrot Depot
0,00 €
Kosten
Depot p.a.
11,40 €
Kosten
pro Order
136,80 €
Kosten
Gesamt
* Kosten pro Jahr, berechnet auf Basis der aktuellen Konditionen vom 20.06.2018. Bei Wertpapiertransaktionen können zusätzlich zu den Bankgebühren fremde Spesen anfallen. Alle Angaben ohne Gewähr, © 2018 financeAds.net

Es ist völlig selbstverständlich, dass man als Anleger ein Aktien Depot mit den besten Konditionen haben möchte. Wir wissen das und haben somit den Großteil der Arbeit für Sie übernommen. Auf dieser Seite finden Sie eine Auswahl der besten Online Depots. Wir haben aus einer Vielzahl von Anbietern die besten rausgesucht, und dabei verschiedene Kriterien als Beurteilung herangezogen. Die Beurteilung erfolgte unabhängig und nach strengen Kriterien. Sparen Sie sich Zeit und Geld, und wählen Sie aus einem der folgenden Depot Anbieter aus. Eines ist auf jeden Fall sicher. Nur mit einem preiswerten Depot können signifikante Wertsteigerungen erwirtschaftet werden. Renditen müssen ja schließlich realisiert werden. Und zwischen den einzelnen Anbietern gibt es auch große Unterschiede. Sie müssen darauf achten, welche Papiere Sie kaufen möchten. Und auch die Tarifstrukturen sind nicht gerade übersichtlich. Und schließlich hängt die Entscheidung für das richtige Depot auch davon ab wieviel Geld Sie investieren möchten und wieviel Wertpapiere Sie kaufen oder verkaufen wollen. Unser Depot Vergleich hilft Ihnen das richtige Depot zu finden.

Jetzt zum Depot Ratgeber

Ihre Ansprüche – Ihr Depot

Ihre Ansprüche – Ihr Depot

Die Auswahl des richtigen Depots ist selbstverständlich auch eine Frage Ihrer Ansprüche. Ihre Strategien unterscheiden sich erheblich von denen anderer Anleger. Auch was die Finanzinstrumente angeht, verfolgen Sie einen individuellen Stil. So ist es auch kein Wunder, dass sich die vielen Depot-Anbieter auch durch Ihr Angebot an Handelsprodukten unterscheiden. Schwerpunkt ist bei allen Depots Anbieter auf jeden Fall die Leistungspalette.

Ein guter Depot Anbieter muss wettbewerbsfähig sein und in Kosten und Gebühren attraktiv erscheinen. Wenn man als Anleger das Ziel hat hauptsächlich an deutschen Börsen zu handeln, dann sind die Ordergebühren im Inland entscheidend. Es kommt aber auch vor, dass die Ordergebühr abhängig von der Höhe des Ordervolumens erhoben wird.

Anleger, die ihr Geld international anlegen möchten, müssen auf die Gebühren für die Auslandsorders achten. Schließlich ermöglicht fast jedes Depotkonto den Handel an ausländischen Börsen. Es ist aber zu beachten, dass die Börsengebühren und die direkten Gebühren für Orders sich stark unterscheiden können.

Etablierte Banken besitzen oftmals eine große Anzahl von Handelspartnern, die nicht direkt was mit der Börse zu tun haben. Auf diese Weise können Kunden kontinuierlich günstig mit Handelspartnern des Online Brokers Aktien handeln. Sie sollten aber diese Kurse stets mit den aktuellen Börsenkursen vergleichen. Nur so können Sie erkennen, ob sich die günstigeren Gebühren auch wirklich lohnen.

Kundendienst

Der Kunden sollte immer im Vordergrund stehen. Dies ist nicht neu, und ist bei allen guten Anbietern der Standard. Ein umfassender Kundendienst sollte daher der Standard sein. Gute Depot Anbieter zeichnen sich nicht nur dadurch aus, dass sie telefonisch und per E-Mail erreichbar sind. Kunden sind heutzutage anspruchsvoller geworden und beschäftigen sich ebenfalls mit neuartigen Technologien. Es ist wichtig, dass Depot Anbieter Trends erkennen und diese auch befolgen. Beispielsweise bevorzugen viele Kunden heutzutage zurückgerufen zu werden, oder einen Live Chat in Anspruch zu nehmen, um schnell eine Antwort zu bekommen. Erstklassige Depot Anbieter bieten diese Dienstleistungen auch vermehrt an. Große Pluspunkte sammeln die Anbieter, die auch die mobile Verwaltung von Depots ermöglichen. Dies wird mit einer App gewährleistet. Natürlich wissen wir auch, dass noch nicht viele Anbieter eine App anbieten. Daher stellt dieses Kriterium noch kein Muss dar.

Top-Anbieter besitzen also nicht nur einfach einen Kundendienst. Es geht noch weiter. Der Kundendienst sollte zuvorkommend, professionell und kompetent sein. Und das Wichtigste ist, die Mitarbeiter sollten so gut geschult sein, dass sie in der Lage sind selbst mit den anspruchsvollsten Kunden umzugehen. Technische Probleme können auch in den späten Abendstunden oder am Wochenende entstehen. Der Kundendienst sollte also so gut aufgestellt sein, dass die zuvorkommenden und freundlichen Mitarbeiter auch zu späten Abendstunden erreichbar sind.

Neben einen gut erreichbaren Kundendienst ist es auch wichtig einen gut strukturierten und FAQ-Bereich zu besitzen. Nicht alle Anleger haben die Zeit eine E-Mail zu schreiben oder den telefonischen Support anzurufen. Ein organisierter FAQ-Bereich kann dieses Problem lösen, und auch diese Gruppe zufriedenstellen. Hier lassen sich zumindest die Antworten auf die wichtigsten oder am meisten gestellten Fragen finden.

Weiterhin findet man einen Blog auch bei den meisten Anbietern. Dies hat auch einen Grund, denn die Transparenz wird somit erhöht, und regelmäßige Beiträge über den Depot Anbieter schaffen Vertrauen. Der Anleger wird sich in der Regel für den Anbieter entscheiden, der aussagekräftig ist, und mit seinen Kunden auch kommuniziert.

Schließlich hilft auch ein separater Wissensbereich, mehr Vertrauen zu schaffen. Top-Anbieter bieten kostenlose Schulungsangebote an. Dazu gehören kostenlose Webinare und Video Tutorials. Der Anleger wird das Gefühl bekommen, dass die Weiterentwicklung eines jeden Traders für den Anbieter wichtig ist.

Umfangreiches Produktangebot

Produktangebot

Profitieren Sie von vielen verschiedenen Wertpapieren

Jeder Anleger hat seine individuellen Präferenzen. Depot Anbieter wissen das. Sie müssen in der Lage sein Produkte anzubieten, die auf die unterschiedlichsten Neigungen von Anlegern eingehen. Das Angebot des idealen Anbieters sollte dabei möglichst breit sein.

Weiterhin ist auch die Handelsplattform ein ausschlaggebendes Kriterium. Die Plattform sollte stets auf dem neuesten technischen Stand sein, und eine Vielzahl von hilfreichen und nützlichen Finanzinstrumenten besitzen. Schließlich möchte der Anleger sich auch wohlfühlen. Neben einer Auswahl von Analyse- und Charting-Tools sollte auch ein Musterdepot zur Verfügung gestellt werden, damit der Anleger unter realistischen Bedingungen seine Strategien ohne Risiko ausprobieren kann.

Ein Musterdepot kann ungemein helfen sich einen ersten Überblick über die Handelsplattform zu verschaffen. Schließlich möchte man sich dort wie zuhause fühlen. Wenn kein Demokonto vorhanden ist, dann sollte dies auf der Webseite des entsprechenden Anbieters vernünftig kommuniziert werden, oder zumindest ein zuverlässiger Kundendienst angeboten werden.

Jetzt zum Depot Ratgeber

Wie Sie ein Depot online eröffnen

Depot online eröffnen

Depot online überall in der Welt eröffnen

Haben Sie den Gedanken ein Konto zu eröffnen, so können Sie gerne auch einen Umzugsservice nutzen. Viele Banken bieten dies an. Dazu einfach ein Formular ausfüllen und die neue Bank ermächtigt die Wertpapiere des alten Depots zu wechseln. Natürlich kann man auch nur einzelne Wertpapiere oder Fonds auswählen. Es gibt auch die Möglichkeit den Depotwechsel komplett online durchzuführen. Dazu gibt man bei der neuen Bank den Namen der vorherigen Bank ein.

Viele Anleger, die zum ersten Mal ein eigenes Depot eröffnen, treten zum ersten Mal auch in eine faszinierende Welt der Börse ein. Daher gibt es auch wichtige Faktoren, auf die man gerade als Anfänger achten muss.

Da ist es zum einen der Faktor Zeit. Wieviel Zeit kann und möchte man aufwenden? Dazu sollte man auf jeden Fall Presseberichte lesen, Einschätzungen von Börsen- und Branchenexperten studieren und wichtige Unternehmenskennzahlen anschauen. Diese Informationen geben ein Gesamtbild, welches einen nicht im Blindflug investieren lassen.

Auch das Geld spielt einen wichtigen Faktor. Es ist dabei die Frage mit wieviel Geld man an die Börse gehen kann. Zuwenig Kapital ermöglicht keine ausreichende Streuung. Investiert man mit einem Startkapital, welches zu gering ist, stehen die Orderkosten und Gebühren in einem rentablen Verhältnis zu den möglichen Renditen.

Dann muss man auch seine gewünschte Rendite kalkulieren. Je höher die gewünschte Rendite ist, desto höher ist das Risiko. Es sei dabei egal, ob man kurzfristig Wertpapiere an- oder verkauft.

Schließlich müssen Sie als Anleger auch in der Lage sein mit Ihrem eigenen Geld umzugehen. Grundsätzlich ist es immer besser die Aktionen zu planen. Kühle Berechnungen sollten der Standard sein. Zu hohe Emotionen lassen Sie besser weg. Lassen Sie sich nicht von Ihren Emotionen beeinflussen. Nur so können Sie gute Entscheidungen treffen, die auch Gewinne bringen.

Wo das Depot eröffnen?

Oftmals verfügt man bereits ein Girokonto, Fest- oder Tagesgeldkonto bei der Hausbank. Da sollte sich auch die Möglichkeit ergeben den Bankberater auf das Depot anzusprechen. Sicherlich haben Sie als langjähriger Kunde Ihrer Bank auch Vorteile. Grundsätzlich ist es sehr bequem alle Finanzprodukte von einem einzigen Anbieter zu bekommen. Sie bekommen zudem eine gebührenfreie Anlageberatung angeboten. Schließlich können Sie auch das Depot bei Ihrer Bank einfach und bequem online verwalten.

Auf der anderen Seite müssen Sie aber auch folgendes beachten:

Die Depot Kosten könnten bei Filialbanken wesentlich höher sein als bei spezialisierten Online Brokern. Denn Online Broker arbeiten rein online und unterhalten keine Filialen. Dann sollten Sie auch überlegen, ob Ihr Berater aussagekräftige Empfehlungen für Finanzprodukte aussprechen kann. Denn dieser ist in der Regel auf den Verkauf von Krediten, Altersvorsorge und Bausparen spezialisiert.

Unsere Tipps zum erfolgreichen Start

Haben Sie endlich einen passenden Depot Anbieter gefunden? Glückwunsch. Nun geht es auch ans Eingemachte. Zunächst ist es wichtig, dass Sie eine klare Anlagestrategie verfolgen. Diese können Sie im Test Depot natürlich vorher ausgiebig testen, ohne dass Sie irgendwelche Risiken haben. Beim Handeln sollten Sie weiterhin stets rational vorgehen und immer einen kühlen Kopf bewahren. Handeln Sie auch nur mit Wertpapieren, die Sie auch wirklich verstehen, und verfolgen Sie Ihre Strategie, sofern diese Ihnen auch langfristig Gewinne bringt. Streuen Sie Ihre Anlagen sinnvoll auf verschiedene Assets, um das Risiko zu minimieren. Schließlich sollten Sie sich immer Ihre eigene Meinung bilden. Folgen Sie niemals blind irgendwelchen Empfehlungen von Menschen, die sich als Experten oder erfahrene Börsenexperten darstellen.

Fazit

Wie Sie sehen ist es gar nicht so schwer ein Depot zu führen. Es ist auch nicht schwer den richtigen Anbieter auszuwählen. Denn wir haben für Sie schon die größte Arbeit abgenommen. Sparen Sie sich viel Zeit und Geld, und setzen Sie auf unsere langjährigen Erfahrungen als Börsenexperten. Unser Depot Vergleich hilft Ihnen das richtige Depot auszuwählen.

Jetzt zum Depot Ratgeber

Top 5 Aktien Broker