TARGOBANK Erfahrungen – Test und Bewertung

Die TARGOBANK hat es sich zum Ziel gesetzt, sich als faire Bank mit verständlichen Anlageprodukten auf dem Markt zu etablieren. Als moderne Direktbank konnte sie dabei mehr als einmal Kunden und Tester von der hohen Qualität des Angebotes überzeugen. Im Bereich Online Brokerage bietet das Unternehmen faire Gebühren und mit dem Plus-Depot einen in Deutschland derzeit einzigartigen Dienst an.

Was bietet die TARGOBANK im Bereich des Wertpapierhandels?

Die TARGOBANK bietet Privatanlegern eine breite Auswahl an Anlageklassen:

  • Aktien
  • Anleihen
  • Optionsscheine
  • Knock-Out Produkte
  • Zertifikate
  • ETFs
  • An der Börse handelbaren Fonds

Dabei setzt die TARGOBANK nicht nur auf die typischen inländischen Handelsplätze, wovon sie allerdings alle wichtigen im Programm hat. Darüber hinaus bietet sie auch den außerbörslichen Handel an und vermittelt dabei Order zu den 20 marktführenden Handelspartnern.

Ein Manko ist allerdings der Verzicht auf ausländische Handelsplätze. Dieses Angebot ist bei der TARGOBANK schlicht nicht gegeben, sodass Kunden bei marktrelevanten Nachrichten tatsächlich auf den außerbörslichen Handel zurückgreifen müssen, wenn sie außerhalb der Handelszeiten in Deutschland schnell reagieren möchten.

Eine Besonderheit ist der Umstand, dass die TARGOBANK keine Finanzprodukte selbst herausbringt und auch dem Mutterkonzern nicht verpflichtet zu sein scheint. Sie wirbt damit, unabhängig zu sein und so Kunden abseits von hauseigenen Produkten die besten Investitionsmöglichkeiten vorschlagen und anbieten zu können.

”Jetzt bildschirmfoto-2016-11-04-um-20-54-25 Die TARGOBANK hat für jeden Anleger das richtige Depot[/caption]

Teil des Angebots ist die Anlageberatung durch zertifizierte Berater. Auch Tools und Services wie der Anlageberater können von den Kunden genutzt werden.

Handeln können Kunden bereits ab 8,90 Euro je Transaktion. Die Orderprovision beträgt dabei 0,25 % des Ordervolumens und ist auf maximal 34,90 Euro begrenzt. Die Höchstgrenze gilt auch für Telefon-Brokerage durch Mitarbeiter oder die Odererteilung in der Filiale, allerdings steigt hier der Prozentsatz am Ordervolumen auf 0,50 %. Taggleiche Teilausführungen sind dann nicht mehr kostenfrei. Dennoch handelt es sich um ein sehr faires Angebot. Den direkten Mitarbeiterkontakt bei der Orderaufgabe müssen Kunden häufig mit mehr Geld entlohnen.

Limits und ihre Änderungen sind kostenfrei.

Das Plus-Depot der TARGOBANK

Die TARGOBANK hat mit dem Plus-Depot ein völlig neues Angebot geschaffen, das so bislang nicht existierte.

Die Bank klärt hier im Vorfeld persönliche Anlagevorlieben ab und bietet dann nach dem Vorbild der Honorarberatung eine provisions- und emittentenunabhängige Beratung an. Der Anleger erhält dann Vorschläge aus einer Auswahl von rund 6.000 aktiv gemanagten Investmentfonds und mehr als 2.000 ETFs. Der Anleger erhält dabei Unterstützung von einem Bankberater. Für die Dienstleistung muss er 1,25 Prozent des angelegten Vermögens im ersten Jahr einplanen. Danach wird ein Volumenentgelt von 1,75 % p.a. fällig, falls nichts anderes vereinbart wird. Im Gegenzug sind darin enthalten:

  • Ein kostenfreier Depotcheck im Quartal
  • Ausgabeaufschlag auf Investmentfonds
  • Orderprovisionen für ETFs
  • 50 Free Trades für alle weiteren Wertpapier-Transaktionen

Die Laufzeit des Plus-Depots beträgt dabei immer 12 Monate und verlängert sich automatisch, wenn der Kunde es nicht kündigt.

Unabhängig davon können Kunden auch den Anlageplaner nutzen. Hier erhalten sie eine Reihe von Vorschlägen, die zu ihrem Risikoprofil und ihren Anforderungen passt. Dabei werden auch konkret Fonds und andere Produkte vorgeschlagen. Der Hauptunterschied hierbei ist allerdings die Tatsache, dass hier kein regelmäßiger Depotcheck stattfindet.

Ist das Plus-Depot tatsächlich so einzigartig?

Ja, dies scheint der Fall zu sein. Die TARGOBANK füllt mit dem Plus-Depot die Lücke zwischen Anlageberater und Robo Advisor. Robo Advisor arbeiten üblicherweise mit einer passiven Anlagestrategie in ETFs. Dabei bieten sie in der Regel nach unterschiedlichen Risikostufen passende Portfolios an, die sich allerdings nicht individualisieren lassen. Sie können zwar den passenden Anlagemix für ihren Risikotyp und ihre Anlageziele wählen, darüber hinaus bleiben Anlegern jedoch kaum Möglichkeiten, Einfluss auf die Geldanlage zu nehmen.

Beim Plus-Depot der TARGOBANK ist dies anders. Hier können Kunden selbst die ETFs und Fonds auswählen, die für sie am besten geeignet sind und werden dabei durch einen Bankmitarbeiter beraten, der dies unabhängig tut. Auf diese Weise können Anleger und Berater gemeinsam die Finanzprodukte finden, die für den Anleger am besten geeignet sind. Der Berater überprüft das Depot zudem einmal im Vierteljahr, um sicherzugehen, dass alles in Ordnung ist oder den Kunden auf mögliche Schwachstellen und Korrekturmöglichkeiten hinzuweisen.

Für viele Kunden dürfte dieses Angebot außerordentlich interessant sein. Wer jederzeit die Kontrolle über seine Geldanlage behalten möchte und in ETFs oder Fonds anlegen möchte und dennoch von einem kompetenten Finanzexperten unterstützt werden möchte, findet ein vergleichbares Angebot derzeit nicht auf dem deutschen Markt.

[button type=”default” size=”normal” label=”Jetzt zum Angebot der TARGOBANK” link=”https://www.aktien.net/goto/targobank/” icon_position=”left” icon=”fa fa-chevron-right”

Außerbörslicher Handel

Die TARGOBANK ermöglicht den direkten Handel mit unterschiedlichen Handelspartnern. Elektronisch können dabei Aktien, Anleihen, ETFs, Optionsscheine und Zertifikate gehandelt werden. Dabei bietet die TARGOBANK Echtzeithandel mit sofortiger Ausführung zum Fixpreis oder per Limithandel. Teilausführungen gibt es dabei nicht. Direkter telefonischer Handel erweitert die Möglichkeiten auf Optionsscheine, Zertifikate, Fremdwährungsanleihen und Euroanleihen.

Die Handelszeiten sind von 08:00 Uhr bis 22:00 Uhr, sodass Kunden auf Kursveränderungen und Nachrichten auch außerhalb der deutschen Börsenhandelszeiten reagieren können. Je Transaktion wird dabei eine Mindestorderprovision von 8,90 Euro fällig. Bei 0,25 % des Ordervolumens werden maximal 34,90 Euro fällig. Maklercourtage, Transaktionsentgelte oder Handelsentgelte der Börsen entfallen dabei.

Der Investment-Sparplan der TARGOBANK

Die TARGOBANK bietet außerdem die Möglichkeit, einen Investment-Sparplan anzulegen. Er ermöglicht es, langfristig Vermögen aufzubauen und bietet zu diesem Zweck rund 6.000 besparbare Fonds an. Online erhalten Kunden dabei bis zu 50 % Rabatt auf den Ausgabeaufschlag. Die Mindestsparrate beträgt dabei 25 Euro, in der Höhe ist sie nicht begrenzt. Auch die Gesamtanlage ist natürlich nicht gedeckelt.

Der Investmentsparplan wird dabei vollkommen flexibel angelegt. Kunden können ihn jederzeit unterbrechen, in der Höhe ändern oder sogar beenden.

Sicherheit bei der TARGOBANK

Die TARGOBANK ist –Teil der Crédit Mutuel Bankengruppe und zählt somit zu einer der größten Genossenschaftsbanken der Welt. Die Kundeneinlagen genügen dabei nicht nur den Mindestanforderungen Deutschlands, in dem die Bank Mitglied in der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken ist. Darüber hinaus ist die TARGOBANK auch dem Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands deutsche Banken e. V. angeschlossen, was derzeit einer Absicherung von über 250 Millionen Euro je Kunde gleichkommt.

Darüber hinaus versucht die TARGOBANK auch für die technische Sicherheit von Kundengeldern und Daten zu sorgen. Sie schützt alle wichtigen Transaktionen mit moderner Verschlüsselungstechnik und legt zudem im Datenschutz fest, die Kundendaten nicht ohne Einwilligung des Kunden an Dritte weiter zugegeben.

Besonderes Angebot für Depotwechsler

Wer sein Depot auf die TARGOBANK überträgt, kann derzeit von einem exklusiven Aktionszins von 2 % p.a. für sein Tagesgeld erhalten. Voraussetzung ist ein Depotübertrag im Wert von mindestens 7.000 Euro. Bis zu einem Betrag von maximal 40.000 Euro gilt der Zins. Wie lange dieser garantiert wird, teilt die TARGOBANK auf ihrer Webseite allerdings nicht an prominenter Stelle mit.

Das Angebot setzt voraus, dass die Wertpapiere innerhalb von 12 Monaten bei der TARGOBANK verbleiben, wobei allerdings einzelne Positionen durchaus verkauft werden können. Das Angebot ist nur gültig für Kunden, die innerhalb der letzten 36 Monate kein Depot bei der TARGOBANK geführt haben. Den Wechsel übernimmt die Bank ohne Zusatzkosten auf Antrag.

Kundenservice der TARGOBANK

Die TARGOBANK bietet außergewöhnlich umfangreiche Kontaktmöglichkeiten. Am ungewöhnlichsten ist wohl das Angebot der Beratung zu Hause. Dafür bietet das Unternehmen sogar eine Online-Terminvereinbarung an, bei der der Kunde sich zwischen Filialbesuch oder Hausbesuch entscheiden kann.

Darüber hinaus kann der Kundenservice natürlich auch telefonisch erreicht werden. Das Kontaktformular empfiehlt sich immer dann, wenn Kunden nur kurze Fragen haben oder kleine Anmerkungen oder Änderungen anbringen möchten. Die schriftliche Kommunikation kann entweder per Email oder auf postalischem Wege erfolgen. Dabei sichert die DE-Mail die Nachweisbarkeit und Schnelligkeit der Kommunikation.

Wer sich bei der TARGOBANK legitimieren möchte, kann dies inzwischen auch per Video-Ident-Verfahren. Natürlich ist auch ein Besuch in einer der Filialen zur Eröffnung möglich.

Handelsplattform und App

Die TARGOBANK bietet über die Webseite die Möglichkeit, sich im Online Broker-Bereich einzuloggen und dort direkt aus dem Browser heraus mit Aktien zu handeln. Dabei bietet sie schnellen Intraday-Handel sowie integrierte Marktinformationen, die Kurse in Echtzeit und alle notwendigen Analyse- und Trading-Tools an. In Teilen ist die Handelsplattform der TARGOBANK sogar individualisierbar.

Die TARGOBANK bietet derzeit keine Möglichkeit, mobil mit Wertpapieren zu handeln. Das Unternehmen stellt seinen Kunden zwar eine App zur Verfügung, allerdings können Kunden hier nur ihr Wertpapierdepot einsehen, allerdings ist ein Handel nicht möglich. Wer also unterwegs bemerkt, dass er Wertpapiere verkaufen sollte, muss dafür die Hotline anrufen und eventuell Mehrkosten in Kauf nehmen. Auch wenn es lobenswert ist, dass die TARGOBANK diese Möglichkeit vergleichsweise kostengünstig anbietet, wäre es dennoch für viele Kunden vorteilhaft, wenn die TARGOBANK bald eine App anbieten würde, mit der mobile Brokerage möglich ist.

Fazit:

Die TARGOBANK bietet mit dem Plus-Depot ein wirklich innovatives Produkt an, das die Lücke zwischen Filialberatung und Robo Advisor füllt. Darüber hinaus bietet das Unternehmen auch ein Klassik-Depot mit Bankberatung an, bei dem die Konditionen vor allem bei großen Handelsvolumen günstig sind. Ergänzt wird das Angebot durch einen freundlichen und kompetenten Service sowie einer kompetenten Finanzberatung und einer guten Auswahl an Wertpapieren.

[button type=”default” size=”normal” label=”Jetzt zum Angebot der TARGOBANK” link=”https://www.aktien.net/goto/targobank/” icon_position=”left” icon=”fa fa-chevron-right”

Top 5 Aktien Depots

Sie riskieren Ihr Kapital