Robocash Erfahrungen und Testbericht

Robocash ist eine P2P Plattform, die zum Unternehmen „FinTerra“ gehört. FinTerra wurde bereits im Jahr 2010 gegründet, die Robocash P2P Plattform dagegen erst im Februar 2017. Damit handelt es sich noch um ein recht neues Projekt. Der Sitz des Unternehmens ist, wie bei den meisten P2P Kredit Plattformen, in Lettland. Unsere Robocash Erfahrungen zeigen, dass der Anbieter mit einer Rendite von 14 Prozent p.a. wirbt. Eine Buyback Garantie greift nach 30 Tagen und die Darlehen werden in Spanien, Russland und Kasachstan vergeben. In diesem Artikel beschreiben wir unsere Erfahrungen mit Robocash. Dabei gehen wir sowohl auf die Stärken aber auch Schwächen des Anbieters ein.

Über Robocash

Robocash ist eine P2P Kredit Plattform, auf der Anleger Geld in unbesicherte Verbraucherdarlehen investieren können. Robocash gehört zur FinTerra Holding, die es bereits seit 2010 gibt. Unter dem Dach der Holding existieren mehrere Firmen, die entweder direkt in Filialen vor Ort oder online Kredite vergeben. Meist handelt es sich um kurzlaufende Darlehen von um die 30 Tage Laufzeit. Diese Darlehen werden, zumindest zum Teil, über die Plattform Robocash an Investoren aus aller Welt verkauft. Der Sitz des Unternehmens ist in Riga, Lettland. Die Darlehensvergabe findet derzeit in drei Ländern statt: Kasachstan, Russland und Spanien. Die Holding beschäftigt über 1.150 Mitarbeiter.

Der Kreditnehmer bekommt von all dem nichts mit. Er leistet seine Zahlungen weiterhin an den Darlehensgeber. Dieser wiederum leitet die entsprechenden Gelder an die Investoren weiter. Der Anbieter wirbt mit einer sogenannten Robocash Buyback Garantie. Dabei erhalten Anleger im Falle eines Zahlungsverzugs durch den Darlehensnehmer ihre Zahlungen nach spätestens 30 Tagen erstattet, inklusive Zinsen. Das Risiko wird in dem Fall von den Kreditgebern übernommen.

Investitionen sind bereits ab 10 Euro je Kredit möglich. Manchmal gibt es Darlehen bzw. noch „Restbestände“, bei denen auch geringere Summen investiert werden können. Bis März 2018 hatte die Plattform nach eigenen Angaben über 2.200 Investoren. Etwas mehr als die Hälfte davon sind Anleger aus Deutschland. Seit 2010 wurden bereits über 2,5 Millionen Darlehen vergeben. Wie viel Euro das sind, konnten wir in unserem Robocash Test nicht genau herausfinden. Allerdings wurden circa 31 Millionen Euro dabei von den Anlegern finanziert. Hierbei muss natürlich berücksichtigt werden, dass Robocash erst im Februar 2017 seine Arbeit aufnahm. Daher ist das Ergebnis im Vergleich sehr gut. Robocash hat durchaus Potential in den nächsten Jahren noch deutlich zu wachsen.

Vorteile von Robocash

  • Konto sofort eröffnen (ohne Post- oder Video-Ident)
  • 10 Euro Mindestsumme für Investitionen
  • Kredite mit BuyBack Garantie
  • Geldanlage mit Robocash Autoinvest automatisieren
  • Bis 14 Prozent p.a.

Nachteile von Robocash

  • Kein Sekundärmarkt
  • Es können maximal 10.000 Euro investiert werden
Jetzt direkt zum Anbieter und Robocash Konto eröffnen

Unsere Robocash Erfahrungen im Detail

Wie funktioniert Robocash?

Wie unsere Robocash Erfahrungen zeigen, ist die Plattform Teil einer Holding, sprich ein Verbund von mehreren Unternehmen. Dabei vergibt FinTerra über Tochterfirmen wie Zaymer, Zaimer sowie Prestamer Darlehen in mehreren Ländern. Wie bereits erwähnt, erfolgt die Kreditvergabe direkt vor Ort in Filialen oder online. Die Firmen betreiben dabei über 200 Niederlassungen in Russland und Kasachstan. In Spanien erfolgt die Darlehensausgabe ausschließlich online. Bei einer Kreditvergabe wird natürlich die Bonität und Solvenz der Kunden genau überprüft.

Robocash P2P kredite

Auf einen Blick: So funktioniert Robocash.

Robocash spricht auf seiner Website davon, dass sowohl kurzlaufende Kredite als auch klassische Ratenkredite vergeben und an die Investoren verkauft werden. Unsere Erfahrung zeigt, dass es sich in den allermeisten Fällen bisher nur um kurzlaufende Kredite handelt. Im Schnitt ist die effektive Darlehenszeit 18 Tage. Diese etwas kürzere Zeit kommt dadurch zustande, dass die Kreditnehmer das Darlehen auch vorzeitig zurückgeben können. In dem Fall erhalten Anleger natürlich nur die Zinsen für die entsprechende Zeit. Die Darlehensgeber sprechen auch eine Robocash Rückkaufgarantie aus. Sollte das Darlehen mit mehr als 30 Tagen im Verzug sein, so wird der Kredit inklusive aufgelaufener Zinsen an den Investor zurückgezahlt.

Die Robocash Mindestinvestition beträgt 10 Euro, was für keinen Anleger eine Herausforderung darstellen sollte. Der Vorteil von Robocash gegenüber anderen P2P Plattformen ist, dass die Rendite mit 14 Prozent p.a. vergleichsweise hoch ist. Da die Holding zudem in Kasachstan und Russland aktiv ist, können Anleger hier in Ländern investieren, die es bei anderen Anbietern teilweise nicht gibt.

Unser Robocash Test: Renditen bis 14 Prozent p.a.

Wie schon erwähnt, liegen die Renditen bei 14 Prozent p.a. Uns ist aufgefallen, dass die Zinssätze immer bei 14 Prozent liegen. Bei anderen Plattformen schwankt der Zinssatz ja gelegentlich, wie unsere Mintos Erfahrungen beispielsweise zeigen. Die individuelle Rendite kann natürlich auch davon abweichen, je nachdem ob der Anleger immer zu 100 Prozent investiert ist oder nicht. Bei unterjähriger Neuanlage der Zinsen, profitieren Investoren zudem vom Zinseszinseffekt. In dem Fall kann die Rendite sogar über den 14 Prozent liegen.

Robocash Rendite

Der durchschnittliche Robocash Zins liegt bei ordentlichen 14 Prozent p.a.

Robocash Buyback Garantie: Bei allen Krediten vorhanden

Wie im Baltikum üblich, so gibt es auch auf der Robocash P2P Kredit Plattform eine Rückkaufgarantie (Englisch: Buyback). Wir haben das Prinzip der Rückkaufgarantie bereits weiter oben im Text erwähnt. Sofern ein Darlehensnehmer mit 30 Tagen im Rückstand ist, zahlt Robocash automatisch am 31. Tag die Investition plus Zinsen an den Investor zurück. Das Risiko, dass der Darlehensnehmer gar nicht mehr zahlt, übernimmt die Holding. Andere Anbieter wie DoFinance, sprechen diese Garantie sogar schon ab dem ersten Tag aus.

Für Investoren hat das natürlich einen entscheidenden Vorteil. Im Gegensatz zu deutschen P2P Kreditplattformen wie Auxmoney, erhalten Anleger quasi eine Zahlungsgarantie. Allerdings dürfen Nutzer nicht den Denkfehler machen und meinen, es handelt sich hier um eine risikofreie Geldanlage. Die Robocash Buyback Garantie funktioniert nämlich nur so lange, wie die Holding finanziell auch in der Lage ist, den Garantieverpflichtungen nachzukommen. Sollte das irgendwann nicht mehr der Fall sein, so droht im Ernstfall der Totalverlust des investierten Kapitals. Doch im Augenblick deutet nichts auf eine derart dramatische Entwicklung hin. Doch Anleger sollten von diesem worst case Szenario zumindest schon einmal etwas gehört haben.

  • Robocash Buyback verspricht die Rückzahlung des Kredits
  • Im Falle eines Zahlungsverzugs erhält der Investor spätestens am 31. Tag automatisch seine Einlage plus Zinsen
  • Rückkaufgarantie wird von der Holding bzw. den Kreditgebern ausgesprochen

Robocash Autoinvest: Geldanlage automatisieren

Eine Reihe von Anlegern nutzt P2P Kredite, um damit ein passives Einkommen zu erzielen. Dafür eignen sich Plattformen wie Robocash auch hervorragend. Grund ist, dass die meisten Anbieter eine Automatisierung bieten. Mit dem Robocash Autoinvest können Investoren ihre Geldanlage ebenfalls automatisieren. Notwendig ist das vor allem bei größeren Anlagebeträgen. Ansonsten müsste der Kunde jeden Tag ins Konto schauen, ob eine Rückzahlung erfolgte und diese manuell wieder anlegen. Der Robocash Autoinvest bietet dabei eine ganze Reihe von Einstellungsmöglichkeiten, wie:

  • Mindest- oder Maximalbetrag für Kreditinvestitionen
  • Sollen die Zinsen wieder reinvestiert werden oder nicht
  • Soll eine automatisierte Auszahlung aufs Bankkonto erfolgen
  • Maximale Darlehenslaufzeit
  • Auswahl der Länder

Gerade der letzte Punkt eignet sich hervorragend für ein passives Einkommen. Beim Robocash Autoinvest können Nutzer sich das Geld automatisch auszahlen lassen, sobald 50 Euro zusammengekommen sind. Anleger können selbstverständlich den Portfolio Builder jederzeit pausieren, ändern oder löschen. Aus unserer Sicht lohnt sich ein solch automatisiertes Geldanlegen auf jeden Fall.

Jetzt direkt zum Anbieter und Robocash Konto eröffnen

Robocash Steuer: Unternehmen führt für den Anleger (noch) keine Steuern ab

Bis auf die Ausnahme Viainvest, führen die P2P Kreditplattformen in Lettland keine Steuern für den Kunden ab bzw. behalten keine Zinserträge ein. Der Anleger muss sich daher selbst im Rahmen der Steuererklärung um die korrekte Versteuerung seiner Erträge kümmern. Wir sind der Meinung, dass das jedoch zum Vorteil für den Kunden ist. Denn so kann er den vollen Zinsertrag sofort wieder reinvestieren und profitiert damit in vollem Maße vom Zinseszinseffekt. Wir haben es bewusst so formuliert, dass Robocash „noch“ keine Steuern einbehält. Derzeit werden in Lettland diverse Änderungen von Seiten der Regierung diskutiert, sodass es in Zukunft auch anders aussehen kann. Doch der derzeitige Stand ist so, dass keine Robocash Steuern vom Anleger einbehalten bzw. abgeführt werden.

In Deutschland unterliegen Zinserträge derzeit der Abgeltungssteuer. Diese beträgt 25 Prozent zzgl. 5,5 Prozent Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer. Dabei gibt es einen Freibetrag von 801 Euro pro Person und Kalenderjahr. Aktuell gibt es eine Diskussion darüber, dass Zinserträge auch mit dem persönlichen Steuersatz besteuert werden, wenn dieser über den 25 Prozent liegt.

  • In Deutschland unterliegen Zinserträge der Abgeltungssteuer
  • Pro Person und Kalenderjahr gibt es einen Freibetrag von 801 Euro
  • Allerdings werden dabei sämtliche Erträge wie Zinsen, Aktiengewinne usw. berücksichtigt
  • Möglicherweise wird es auch in Lettland in Zukunft Änderungen geben
Robocash Konto eröffnen

Eine Robocash Kontoeröffnung ist sehr einfach und in wenigen Minuten abgeschlossen.

Robocash Regulierung: Ist mein Geld sicher?

P2P Kredit Plattformen mit Sitz in Lettland unterliegen aller einer gewissen Regulierung. Aussagen, dass das nicht der Fall sei, sind falsch. Richtig ist jedoch, dass die Regulierung keinesfalls mit der einer Banken-Regulierung zu vergleichen ist. Hintergrund ist, dass die P2P Plattformen, zu der ja auch Robocash gehört, keine Banken sind. Auch die Kreditgeber haben in den allermeisten Fällen nicht den Stand eines Kreditinstituts. Das bedeutet, dass eine Regulierung deutlich geringer ausfällt als wir es hierzulande von Geldinstituten kennen. Auch existieren bei P2P Plattformen keine Einlagensicherung. In der Praxis werden die Gelder jedoch meist nicht direkt bei den P2P Plattformen verwahrt, sondern bei klassischen Banken, die wiederum eine Einlagensicherung bieten. Das betrifft dann jedoch nur Gelder, die nicht investiert sind.

Selbstverständlich muss sich Robocash an alle gesetzlichen Bestimmungen halten, die für solche Unternehmen in Lettland gelten. Wie bereits angedeutet, gibt es derzeit Gespräche, eine deutlich umfassendere Regulierung auch für P2P Kreditplattformen einzuführen. Sollte Robocash oder einer der Kreditgeber Insolvenz anmelden müssen, dann heißt das nicht, dass Anleger automatisch einen Totalverlust erleiden. Die Forderungen der Investoren gegenüber den Kreditnehmern bestehen weiterhin. In dem Fall wird ein Insolvenzverwalter eingesetzt, der den Betrieb zunächst weiter aufrechterhält.

Häufige Fragen zu Robocash

Fallen bei Robocash Gebühren an?

Nein. Es fallen keine Robocash Gebühren an. Weder die Kontoeröffnung, noch die Kontoführung oder sonstige Dienstleistungen sind kostenpflichtig. Auch die Rückkaufgarantie ist kostenfrei. Ein- und Auszahlungen sind ebenfalls, unabhängig von der Anzahl und Höhe der Transaktionen, gebührenfrei.

Wie schnell werden Robocash Auszahlungen bearbeitet?

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass Robocash Auszahlungen unmittelbar bearbeitet werden. Sofern diese bereits am zeitigen Vormittag in Auftrag gegeben wird, kann das Geld sogar noch am gleichen Tag auf dem Girokonto ankommen. Bei Einzahlungen verhält es sich ähnlich. Robocash arbeitet hier sehr zügig und wir hatten niemals den Eindruck, dass der Anbieter versucht, Gelder zurückzuhalten. Für Ein- und Auszahlungen fallen wie bereits erwähnt, auch keine Gebühren an.

Ein- und Auszahlungen sind bei Robocash aktuell nur per Banküberweisung und in Euro möglich. Weitere Zahlungsmethoden stehen nicht zur Verfügung.

Robocash Darlehensanbahner

Überblick über die Kreditgeber bei Robocash.

Gibt es einen Robocash Bonus?

Auf seiner Website erklärt der Anbieter, dass es einen Robocash Bonus gibt. Das Unternehmen führt dazu folgendes aus: „Konditionen werden mit jedem Kunden individuell vereinbart, selbstverständlich gibt es für wiederkehrende Kunden attraktivere Konditionen.“ Wie diese jedoch konkret aussehen bzw. welche Prämien oder Gutscheine es bei Robocash gibt, konnten wir nicht in Erfahrung bringen.

Gibt es eine Robocash App?

Nein, derzeit gibt es keine Robocash App. Generell stellen nur die wenigsten P2P Plattformen eine eigene mobile Anwendung für Android oder iOS zur Verfügung. Anleger können dennoch mit ihrem Smartphone bzw. iPhone auf die Plattform zugreifen. Die Website passt sich automatisch an das mobile Webdesign an. Wir sind der Meinung, dass es auch nicht unbedingt eine App geben muss. Im Gegensatz zum Aktienhandel oder CFD Trading, muss der Anleger ja nicht ständig auf sein Portfolio zugreifen und Änderungen vornehmen.

Welche Robocash Mindest- und Maximalsummen zum Investieren gibt es?

Die Robocash Mindestinvestitionssumme beträgt 10 Euro, was absolut in Ordnung ist. Im Gegensatz zu anderen Plattformen gibt es derzeit jedoch ein Oberlimit. Das Unternehmen spricht von 10.000 Euro pro Jahr.

Robocash P2P Plattform

So sieht die Robocash P2P Plattform aus.

Fazit: Robocash wird wohl noch deutlich an Fahrt aufnehmen

Fassen wir hier noch einmal zusammen: Die Konditionen der P2P Kredit Plattform unterscheiden sich im Wesentlichen nicht von denen anderer Anbieter. Die Mindesteinlage beträgt nur 10 Euro, es gibt eine Buyback Garantie, die nach 30 Tagen Zahlungsverzug greift und es entstehen keinerlei Kosten für den Kunden. Robocash unterscheidet sich daher nicht groß von der Konkurrenz. Dennoch sehen wir einen Punkt, warum Robocash in Zukunft noch deutlich an Fahrt aufnehmen könnte: Die Renditen.

Die Robocash Zinsen, die Anleger aktuell erhalten, betragen 14 Prozent p.a. Das ist im Vergleich zu anderen Anbietern ein ausgezeichneter Wert. Die großen Player wie Mintos oder Twino zahlen häufig „nur“ 11 bis 12 Prozent. Natürlich muss Robocash diese Rendite erstmal über einen längeren Zeitraum beibehalten, bevor hier von einer Nachhaltigkeit sprechen können.

Negative Aspekte gab es kaum in unserem Robocash Test. Höchstens die manchmal unglückliche Übersetzung ins Deutsche oder das Oberlimit bei Investitionen von 10.000 Euro. Da es aber ohnehin empfehlenswert ist, auch eine Diversifizierung über mehrere P2P Kredit Plattformen zu tätigen, sollte dieses Oberlimit keine Herausforderung darstellen.

Top 5 Aktien Depots

Sie riskieren Ihr Kapital