Viainvest Erfahrungen und Testbericht

Viainvest Erfahrungen und Testbericht

Die P2P Plattform Viainvest ist ein Teil der Via-SMS-Gruppe. Das Unternehmen ist in Lettland beheimatet und ermöglicht Anlegern, in unbesicherte Verbraucherkredite zu investieren. Viainvest ist dabei nicht nur in Lettland, sondern auch in anderen Ländern tätig. Investitionen sind ab 10 Euro je Kredit möglich. Bisher wurden über 100 Millionen Euro an Krediten über die Unternehmensgruppe ausgegeben. In diesem Artikel beschreiben wir unsere detaillierten Viainvest Erfahrungen. Wir gehen dabei auf die Vor- und Nachteile, als auch auf Besonderheiten ein, wie zum Beispiel dass Viainvest Quellensteuer einbehält – ganz im Gegensatz zu anderen P2P Plattformen.

Über Viainvest

Die Via-SMS-Gruppe wurde 2008 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Riga, Lettland. Das Unternehmen ist auf die Vergabe von Kurzzeit- und Ratenkrediten spezialisiert. Zum Portfolio gehört auch ein Kreditkartenangebot für Kunden, die die Abrechnungen in Raten begleichen können. Via-SMS ist derzeit in65 Ländern vertreten. Außer in Lettland gibt es noch Niederlassungen in Schweden, Polen, der Tschechischen Republik, Spanien sowie seit 2018 auch in Rumänien. Über 150 Angestellte arbeiten für Via-SMS. Bisher wurden über 100 Millionen Euro an Darlehen ausgegeben, was vergleichsweise viel ist. Registriert sind aktuell allerdings nur etwas über 4.700 Nutzer. Für Anleger sollte es daher immer ausreichend Kredite zum Investieren geben.

Über die Tochtergesellschaft Viainvest verkauft die Unternehmensgruppe einen Teil ihres Kreditportfolios an Investoren. Diese können damit direkt in Privatkredite aus verschiedenen Ländern investieren. Viainvest bietet für die meisten Darlehen auch eine Rückkaufgarantie. Das bedeutet, dass der Anleger im Falle eines Zahlungsverzugs eine Garantie von Viainvest bekommt, dass er das Geld trotzdem in jedem Fall erhält, zzgl. aufgelaufener Zinsen.

Jetzt direkt zum Anbieter und Viainvest Konto eröffnen

Vorteile von Viainvest

  • Konto eröffnen in wenigen Minuten (ohne Post- oder Video-Ident)
  • Investitionen bereits ab 10 Euro je Kredit
  • Kredite mit BuyBack Garantie
  • Geldanlage mit Viainvest Autoinvest automatisieren
  • Großes Angebot an Krediten
  • Website und Support auf Deutsch

Nachteile von Viainvest

  • Anleger muss Steuer-/Ansässigkeitsbescheinigung einreichen
  • Kein Sekundärmarkt vorhanden

Unsere Viainvest Erfahrungen im Detail

Wie funktioniert Viainvest?

Viainvest vermittelt auf seiner P2P Plattform Kredite von Privatleuten. Über eine Tochtergesellschaft vergibt Viainvest unbesicherte Verbraucherdarlehen in mehreren Ländern in Europa. Der Großteil davon sind Kurzzeit- und Kleinkredite mit einer Laufzeit von 30 Tagen. Die durchschnittliche Darlehenssumme je Kreditnehmer beträgt etwas mehr wie 350 Euro. Andere Varianten, wie die Via-SMS-Gruppe Darlehen vergibt sind über revolvierende Kreditkarten sowie klassische Ratenkredite mit einer Laufzeit von maximal 12 Monaten.

Viainvest Erfahrungen

So funktioniert Viainvest.

Einen Teil dieses gesamten Kreditportfolios bietet die Via-SMS-Gruppe über ihre P2P Plattform Viainvest Anlegern aus aller Welt zum Kauf an. Mit jeweils mindestens 5 Prozent bleibt die Unternehmensgruppe jedoch selbst in jedem Darlehen investiert. Anleger können daher bis zu 95 Prozent des Darlehens kaufen. Die Ratenzahlungen laufen natürlich weiterhin an Viainvest. Das Unternehmen leitet dann die entsprechenden Zahlungen an die Investoren weiter. Viainvest verdient an der Zinsdifferenz zwischen dem Zins, den der Kreditnehmer zahlt und dem Zins, den der Anleger erhält.

Eine Investition ist dabei ab 10 Euro je Kredit möglich. Anleger können ihr Geld optimal diversifizieren, indem sie einfach in viele verschiedene Darlehen investieren. Viainvest ist eine der wenigen P2P Kreditplattformen, die eine Quellensteuer erhebt. Das Unternehmen möchte vermutlich damit den gesetzlichen Verpflichtungen noch besser nachkommen. Um die Viainvest Quellensteuer zu vermeiden, ist die Vorlage einer Steuer-/Ansässigkeitsbescheingung erforderlich.

Viainvest Renditen im Test

Wie unsere Viainvest Erfahrungen zeigen, können Anleger hier eine Rendite zwischen 10 und 12 Prozent p.a. erwirtschaften. Das ist der Zins, den der Anleger für eine Investition erhält. Die Höhe des Zinssatzes ist dabei unabhängig davon, ob der Anleger sein Geld manuell oder über den Auto Invest anlegt. Da jedoch einige Kredite einer Quellensteuer unterliegen, die trotz Steuer-/Ansässigkeitsbescheinigung einbehalten wird, kann die individuelle Rendite des Anlegers davon abweichen.

Die Viainvest Rückkaufgarantie

Hervorragend ist das Angebot der Viainvest Rückkaufgarantie. Dabei erhalten Investoren eine Garantie vom Unternehmen, dass im Fall eines Zahlungsverzugs durch den Kreditnehmer, die Zahlungen dennoch erfolgen. Konkret verspricht Viainvest, dass die Buyback Garantie ab einem Zahlungsverzug von mehr als 30 Tagen greift. Neben dem Investitionskapital erhalten Nutzer auch die bis dahin angefallenen Zinsen ersttatet. Wir empfinden die Zeitspannen von 30 Tagen als angemessen. Anleger sollten jedoch bei der Planung berücksichtigen, dass eben die Rückzahlung sich um einen Monat verschieben kann.

Unsere DoFinance Erfahrungen zeigen, dass es aber auch Anbieter gibt, die eine Buyback Garantie bereits nach einem Tag Zahlungsverzug bieten. Grundsätzlich sind Rückkaufgarantien durch das Unternehmen positiv zu bewerten, da der Anleger damit eine weitere Sicherheit erhält.

Viainvest Vorteile

Die Vorteile von Viainvest.

Viainvest Auto-Invest: Geldanlage effizienter gestalten

Neben der Möglichkeit, dass Kapital manuell in einzelne Kreditprojekte zu investieren, können Anleger auch den Viainvest Auto-Invest nutzen. Dabei handelt es sich um eine Funktion, bei der die Geldanlage automatisiert wird. Der Anleger kann ein sogenanntes Auto-Invest Profil erstellen. Dort hinterlegt er seine individuellen Kriterien für die Geldanlage. Unsere Viainvest Erfahrungen zeigen, dass es hier sehr viele Möglichkeiten gibt, was wir als äußerst positiv empfinden. Damit steht Nutzern ein Feature zur Verfügung, das es ermöglicht, die Geldanlage in P2P Kredite sehr individuell zu gestalten. Darunter zählt zum Beispiel:

  • Darlehensart
  • Darlehensstatus
  • Restlaufzeit des Kredits
  • Geld, welches als Minimum auf dem Konto verbleiben soll
  • Ob eine Reinvestierung der Gelder stattfinden darf

Diese Funktion ist vor allem dann sinnvoll, wenn ein viel Kapital vorhanden ist. Damit kann die Geldanlage automatisiert werden, was sich vor allem für ein passives Einkommen hervorragend eignet. Da Kunden bereits ab 10 Euro investieren können, empfiehlt sich eine Investition auf so viele verschiedene Darlehen wie möglich, um eine breite Diversifizierung zu erreichen.

Jetzt direkt zum Anbieter und Viainvest Konto eröffnen

Viainvest Steuer: Anbieter behält Quellensteuer ein

Jetzt kommen wir zu einem Punkt, der Viainvest von anderen P2P Kreditplattformen unterscheidet. Im Gegensatz zu anderen Anbietern behält Viainvest Quellensteuer vom Anleger ein. Dabei handelt es sich um die Steuer, die in dem jeweiligen Land für derartige Erträge anfällt. Die Höhe der Steuer richtet sich nach dem Land, in welchem das Darlehen ausgegeben wurde. Für Anleger hat das den Vorteil, dass sie sich nicht um steuerliche Aspekte kümmern brauchen. In der Regel hat eine Quellensteuer eine abgeltende Wirkung. Das heißt, die Steuern sind bezahlt und der Anleger ist damit seinen Verpflichtungen in dem jeweiligen Land nachgekommen. Allerdings hat das natürlich auch den Nachteil, dass die Renditen sofort geschmälert werden. Es kann auch sein, dass der Anleger zur Quellensteuer zusätzlich noch Steuern in seinem Heimatland zahlen muss. Um die Viainvest Steuer zu umgehen, muss der Investor eine Bescheinigung vorlegen.

Viainvest Steuerbescheinigung vorlegen um Quellensteuer zu verhindern

Um die Viainvest Quellensteuer zu verhindern, muss der Anleger eine Steuer-/Ansässigkeitsbescheinigung hochladen. Diese erhält er vom zuständigen Finanzamt. Es ist auch erforderlich, die Viainvest Steuerbescheinigung für jedes einzelne Land zu hinterlegen! Wer also zum Beispiel in Polen, Spanien und Tschechien investiert, braucht 3 solcher Bescheinigungen.

Es kann sein, dass Viainvest Quellensteuer trotz Steuerbescheinigung einbehält. Vor allem in Polen und Tschechien sind die gesetzlichen Regelungen so, dass der Anleger dann trotzdem eine Quellensteuer abzuführen hat. Genaueres beschreiben die FAQ bzw. AGB des Anbieters. Eventuell ist auch die Konsultierung eines Steuerberaters erforderlich.

Viainvest P2P Plattform

So sieht die Viainvest P2P Plattform aus.

  • Viainvest führt Quellensteuer für den Anleger ab
  • Diese kann bis auf 0 Prozent durch Vorlage von Steuerbescheinigungen reduziert werden
  • Für jedes Land ist eine eigene Steuerbescheinigung erforderlich

Viainvest Sicherheit: Wie ist der Anbieter reguliert?

Eine Frage die viele Anleger zurecht beschäftigt, ist die der Regulierung. In unserem Viainvest Test gehen wir natürlich auch auf diese Thematik ein. Viainvest selbst vergibt ja keine Kredite, sondern nur die Mutter-/Tochtergesellschaften. Die Via SMS GmbH zum Beispiel vergibt Kredite in Lettland. Das Unternehmen ist eine lizenzierte Konsumentenkreditgesellschaft und wird nach eigenen Angaben durch das lettische Verbraucherschutzzentrum reguliert. Wie deutlich ersichtlich wird, handelt es sich um eine GmbH. Eine Einlagensicherung im klassischen Sinne, besteht jedoch nicht. In anderen Ländern ist das Unternehmen ebenfalls mit lizenzierten Tochtergesellschaften vertreten, über die die dortige Kreditvergabe läuft. Generell ist die Regulierung von P2P Plattformen noch in der Entwicklung. Wir gehen davon aus, dass es in den nächsten Jahren noch mehrfach Veränderungen geben wird.

Anleger sollten auch beachten, dass es zwar die Viainvest Rückkaufgarantie gibt. Sollten jedoch zu viele Kreditnehmer auf einmal ausfallen, könnte es passieren, dass das Unternehmen seinen Garantieverpflichtungen nicht mehr nachkommen kann. Dieses Risiko sollten sich Investoren immer bewusst sein. Im Ernstfall droht auch ein Totalverlust des investierten Kapitals.

Häufige Fragen zu Viainvest

Welche Viainvest Gebühren fallen an?

Kurz gesagt: Keine. Weder für die Registrierung noch für die Nutzung fallen für Anleger Gebühren an. Auch Zahlungen und die Buyback Garantie ist gebührenfrei.

Wie verdient Viainvest Geld?

An der Zinsdifferenz zwischen dem Zins, den der Anleger und dem Zins, den Viainvest erhält. Da Unternehmen gibt an, dass die durchschnittliche Rendite der Anleger 10,20 Prozent p.a. beträgt. Gleichzeitig liegt der jährliche Zins, den Darlehensnehmer zahlen müssen bei 112 Prozent. Nach dieser einfachen Rechnung ergibt sich eine Zinsdifferenz von rund 100 Prozent! Dieser hohe Zins kommt durch die Kurzzeitkredite zustande. Eine Beispielrechnung: Ein Kunde nimmt ein Darlehen zu 100 Euro mit einer Laufzeit von 30 Tagen auf. Nach den 30 Tagen muss er pauschal 10 Euro Zinsen bezahlen. Aufs Jahr hochgerechnet ergibt sich damit ein Zins von über 100 Prozent.

Viainvest Steuer

Viainvest arbeitet mit etablierten Partnern zusammen.

Wie kann ich bei Viainvest Ein- und Auszahlungen vornehmen?

Anleger können bei Viainvest nur per Banküberweisung ein- und auszahlen. Es fallen jedoch keine Kosten für Kunden an. Wie unsere Bondora Erfahrungen zeigen, gibt es jedoch auch Anbieter, bei denen Anleger per Kreditkarte oder Sofortüberweisung einzahlen können. Bei der Überweisung sollten Nutzer darauf achten, dass sie den richtigen Verwendungszweck angeben, damit das Geld auch richtig zugeordnet wird.

Gibt es eine Viainvest App?

Zum Zeitpunkt der Erstellung unseres Viainvest Testberichts gab es noch keine mobile Anwendung. Allerdings plant das Unternehmen eine Viainvest App fürs Smartphone bzw. iPhone. Wann die Entwicklung jedoch abgeschlossen sein wird, wissen wir nicht.

Gibt es einen Viainvest Bonus?

Derzeit gibt es keinen Viainvest Promo Code. Gelegentlich zahlen Anbietern ihren Kunden eine Prämie für neues Geld bzw. neue Investitionen. Zum Beispiel erhalten Anleger bei Mintos einen Bonus, wenn sie dort neue Investitionen tätigen. Vielleicht zahlt in Zukunft auch Viainvest eine Prämie.

Wie hoch ist die Viainvest Mindestinvestition?

Die Viainvest Mindestanlage beträgt 10 Euro je Darlehen. Wir empfehlen grundsätzlich, regen Gebrauch von diesen Mindestanlagesummen zu machen und dafür das Kapital auf so viele verschiedene Kredite wie möglich zu verteilen.

Führt Viainvest Steuern für mich ab?

Ja, Viainvest führt Quellensteuer für den Anleger ab. Auch wenn das Unternehmen eine der wenigen P2P Kreditplattformen ist, die diese Verfahren durchführen, so sind wir der Meinung, dass es Viainvest seriös macht. Es handelt sich hier auch nicht um ein unübliches Verfahren. Anleger, die zum Beispiel in Tages- oder Festgelder über Zinspilot Geld im Ausland anlegen, kennen diese Prozedur bereits. Um die Quellensteuer zu verringern, muss eine Steuer- bzw. Ansässigkeitsbescheingung vorgelegt werden. Investoren müssen dabei für jedes Land eine eigene Bescheinigung bei Viainvest einreichen.

Viainvest testbericht

Einige statistische Zahlen. Überrascht haben uns die im Vergleich wenigen Nutzer, obwohl es sich um eine Top Plattform handelt.

Fazit: P2P Plattform mit hohem Potential

Unsere Viainvest Erfahrungen zeigen, dass wir sehr positiv für den Anbieter gestimmt sind. Das Kreditvolumen auf der Plattform ist außerordentlich hoch. Daher überraschte es uns ein wenig, dass vergleichsweise wenig Investoren registriert sind. Vermutlich liegt das daran, dass der Anbieter Quellensteuer abführt und die Nutzer es scheuen, zunächst eine Steuerbescheinigung zu besorgen. Bei anderen Plattformen ist das ja nicht erforderlich.

Abgesehen davon, sind die Konditionen bei Viainvest sehr gut. Die Zinssätze liegen zwischen 10 und 12 Prozent p.a. Das Unternehmen gibt bis dato auf alle Darlehen eine Buyback Garantie aus. Möglicherweise wird es in Zukunft auch Kredite ohne Rückkaufgarantie geben, aber bis jetzt sind alle Darlehen besichert. Eine Anlage ist bereits ab 10 Euro möglich und es fallen keine Gebühren an. Was uns im Viainvest Test gefehlt hat, ist ein Sekundärmarkt, auf dem Anleger ihre Kredite weiterverkaufen können. Da die Laufzeiten in den meisten Fällen jedoch sehr kurz sind, im Schnitt 30 Tage, ist das verschmerzbar. Bei länger laufenden Krediten wäre ein Sekundärmarkt dagegen sehr sinnvoll, um im Ernstfall die Investition liquidieren zu können.

Jetzt direkt zum Anbieter und Viainvest Konto eröffnen

Top 5 Aktien Broker