Sparkassen Musterdepot Erfahrungen – Test und Bewertung

Sparkassen Musterdepot Erfahrungen – Test und Bewertung

Die Sparkassen sind in Deutschland eine der ersten Anlaufstellen für Privatanleger. Natürlich bietet der S Broker die Möglichkeit, ein Musterdepot zu nutzen und so risikofrei in den Aktienhandel hineinzuschnuppern. Allerdings hat es im Vergleich mit anderen Anbietern relativ wenig Funktionen und konzentriert sich auf das Wesentliche.

Welche Voraussetzungen müssen Kunden für das Sparkassen Musterdepot erfüllen?

Um das Sparkassen Musterdepot nutzen zu können, müssen sich Interessenten beim S Broker registrieren. Während viele andere Anbieter dabei schon mit Namen und E-Mail-Adresse auskommen, verlangen die Sparkassen auch die Adresse. Der Kunde geht allerdings keinerlei Verpflichtungen ein und muss auch nicht zustimmen, dass S Broker die Kontaktwege nutzen darf, um Informationen zu versenden. Der Kunde geht mit dem Übungsdepot keinerlei Verpflichtungen ein. Das Übungsdepot bleibt zudem zu jedem Zeitpunkt kostenfrei und kann auch ohne Depot oder Konto bei der Sparkasse genutzt werden.

Jetzt zum Angebot des S Brokers

Wie viele Übungsdepot gleichzeitig genutzt werden können, kommuniziert S Broker nicht eindeutig. Im Test des Übungsdepots konnten wir allerdings mehr als 25 einzelne Depots anlegen. Anleger können also zahlreiche Strategien ausprobieren und unterschiedliche Übungsdepots nutzen. Wer Wertpapiere importieren möchte, muss allerdings die Grenze von 100 Werten je Übungsdepot beachten.

S broker Webauftritt

So präsentiert sich S Broker auf seiner Homepage

Welche Funktionen bietet das Musterdepot?

Das Sparkassen Musterdepot zeichnet sich nicht unbedingt durch umfangreiche Funktionen aus. Der Broker ermöglicht den Daten-Export und –Import, beispielsweise wenn Anleger ihr reales Depot in das Übungsdepot übertragen wollen. Das funktioniert gut und ist unkompliziert. Darüber hinaus bietet das Musterdepot allerdings nur noch die Möglichkeit, Wertpapiere zu kaufen und zu verkaufen.

Bei offenen Positionen öffnet ein Klick auf den Chart zudem einen Chart, der allerdings nicht mit allen Browsern funktioniert. Außerdem können Kunden des S Broker-Depots die tatsächliche Wertpapierorder mit einem Mausklick einleiten. Ein Klick auf die Wertpapiere öffnet eine Übersichtsseite, die die wichtigsten Informationen übersichtlich darstellt und auch Nachrichten und Analysen zum Wertpapier verlinkt.

Das Unternehmen bietet zudem einen Limit-Versand per E-Mail an. Trader könne nun kompliziert je Aktie Limits Oben und/oder Unten angeben und sich so informieren lassen, wenn diese Grenzen über- oder unterschritten werden.

Darüber hinaus präsentiert sich das Sparkassen Musterdepot jedoch mit einem sehr eingeschränkten Funktionsumfang. So können Nutzer ihre Depots beispielsweise nicht mit anderen Teilen. Auch Wertpapiere zwischen mehreren Musterdepots hin- und herzuschieben, ist nicht möglich.

Leider bietet das S Broker Musterdepot keine Möglichkeit, ein Budget zu simulieren. Viele ander Anbieter ermöglichen es, virtuelle Einzahlungen und Auszahlungen mit Spielgeld vorzunehmen und so zum einen die Verwendung eines bestimmten Budget realistischer darzustellen oder die Entwicklung natürlich zu begrenzen. Im Sparkassen Broker sind hingegen unbegrenzt Aktienkäufe möglich, ohne dass das „Budget“ eingehalten werden muss. Das erleichtert die Bedienung etwas, führt jedoch auch zu unrealistischeren Bedingungen.

S Broker wichtigste Infos

S Broker: die wichtigsten Infos auf einen Blick

Diese Statistiken und Informationen sind im Musterdepot von S Broker enthalten

Die Statistiken und Informationen über die Wertpapiere könnten beim S Broker Musterdepot durchaus etwas ausführlicher sein. Der Broker bietet in der Übersicht den Gesamtwert mit relativer und absoluter Differenz zum Vortag sowie den Gesamtkaufwert mit absoluter und relativer Performance seit Start des Depots.

Die Übersicht der einzelnen Aktienpositionen enthält lediglich die folgenden Werte:

  • Stückzahl
  • Name
  • ISIN
  • 3-Monats Chart
  • Aktueller Kurs
  • Differenz Absolut und Differenz relativ
  • Datum/Uhrzeit/Börse
  • Gewinn oder Verlust absolut und relativ seit Kauf

Die Statistiken lassen sich im „Erweitert“- Modus noch um Gewinn und Verlust innerhalb des Ein-Jahreszeitraumes ergänzen. Im Vergleich zu vielen anderen Musterdepots ist die Anzeige nicht all zu umfangreich.

Zudem bietet der Broker allerdings noch einige weitere Statistiken. Die Wertentwicklung des Depots kann über einen Monat, sechs Monate einem Jahr oder drei Jahre angezeigt werden. Zudem bietet der Broker Daten zur Performance von offenen Positionen, realisierten Gewinnen und Verlusten und den Gesamtwert in den Zeiträumen 1 Monat, 6 Monate, 1 Jahr und seit dem Start.

Ergänzt wird das Angebot durch eine „Analyse“, bei der die Zusammensetzung nach Land, Währung und Wertpapierart grafisch in einem Tortendiagramm und in prozentualen Zahlen dargestellt wird. Komplettiert werden die Statistiken durch die „Historie“, in der bereits geschlossene Positionen aufgeführt werden.

S-broker-Neukundenprämie-e1493974778785

S Broker Neukundenprämie

Beantragung des Musterdepots beim Sparkassen Broker

Um beim S Broker ein Musterdepot zu eröffnen, müssen Interessenten ganz oben in der kleinen Navigationsleiste auf „Übungsdepot“ klicken. Im Anschluss darauf müssen Kunden ohne S Broker Zugang auf „Registrieren“ klicken. Im Anschluss dran öffnet sich ein Registrierungsformular, das die folgenden Daten abfragt:

  • Benutzername
  • Passwort
  • Anrede und Titel
  • Vor- und Nachname
  • Adresse
  • Geburtsdatum (nicht unbedingt nötig)
  • E-Mail-Adresse
  • Telefon (nicht unbedingt nötig)
  • Kundennummer (nicht unbedingt nötig)

Zudem müssen Trader die Datenschutzbestimmungen akzeptieren. Sie können frei wählen, ob sie damit einverstanden sind, dass der Broker sie zu Informationszwecken kontaktieren darf.

Im Anschluss daran müssen sie auf „Abschicken“ klicken und erhalten dann eine E-Mail mit einem Aktivierungslink. Auf diesen müssen sie Klicken um die Registrierung abzuschließen. Um nun das Übungsdepot nutzen zu können, müssen sie bei „Meine Daten und Services“ hinter „Übungsdepot/Watchlist“ auf „aktivieren“ klicken. Nun können Nutzer das Übungsdepot aufrufen und es direkt nutzen.

S Broker Depot eröffnen

Das Depot ist mit wenige Klicks eröffnet

Relativ umständliche Bedienung des Musterdepots

Obwohl die Sparkassen offensichtlich versuchen, die Bedienung des Musterdepots so leicht wie möglich zu halten, ist das Musterdepot technisch nicht unbedingt auf dem höchsten Niveau. Wer beispielsweise dem Aktiendepot ein Wertpapier hinzufügen möchte, erfährt nicht direkt, welche Spesen er zahlen muss und wie hoch die Gesamtkosten sind. Zudem löschen sich die Eingaben der Stückzahl und einer Notiz, wenn der Börsenplatz anschließend verändert wird. Dies ist sicherlich nur eine Kleinigkeit, allerdings sind viele Kunden inzwischen von anderen Brokern deutlich hochwertigere und komfortablere Lösungen gewöhnt.

Jetzt zum Angebot des S Brokers

Natürlich sollte ein Händler sein Handelsvolumen und die Kosten selbst ausrechnen können. Wenn diese Daten in der Orderplattform direkt angegeben werden, reduziert dies jedoch die Fehlerquote und ist somit ein sinnvoller Service. Zudem ist auch nicht ganz klar, wie die Orderkosten verbucht werden, zumal kein festes Budget zur Verfügung steht.

Die Sparkassen könnten allerdings bereits auf diese Kritik reagiert haben. Im Sommer wird der S Broker eine völlig neue Handelsplattform launchen, die hoffentlich auch das Musterdepot des Brokers betrifft und verbessern wird.

s Broker App

Über die App ist man immer auf dem Laufenden

S Broker auch mit Musterdepot App?

S Broker bietet zwar ein App für das Online Banking an, allerdings gehört das Musterdepot nicht zum Funktionsumfang. Trader können auf Marktinformationen und News zugreifen, eine Watchlist nutzen und die einzelnen Wertpapiere auch in einer Detailansicht unter die Lupe nehmen. Kunden können zudem auf Depot und Konto zugreifen, das Orderbuch einsehen oder Wertpapiere handeln.

Wer Musterdepots auch mobil nutzen möchte, muss sich derzeit also für einen anderen Anbieter entscheiden. S Broker hat bislang auch nicht verkündet, dass eine S Broker Musterdepot App in Planung wäre. Durch die neue Handelsplattform ist dies jedoch sicherlich vorstellbar.

Welche Produkte können Nutzer mit dem Sparkassen Musterdepot handeln?

Der S Broker bietet über das Musterdepot die übliche Auswahl an Wertpapieren an. Das Unternehmen ermöglicht den Zugriff auf Aktien, Fonds, ETFs und Anleihen. Auch Zertifikate, Optionsscheine und Optionen sind mögliche Finanzprodukte, mit denen Trader ihr Übungsdepot bestücken können.

Lediglich CFDs lassen sich über das Musterdepot nicht handeln. Für umfangreiche Chartanalysen und den kurzfristigen Handel ist die aktuelle Handelsplattform jedoch auch sicherlich nicht bestimmt. Interessenten können stattdessen auf ein Demokonto zugreifen, das den Handel mit Differenzkontrakten ermöglicht.

S Broker CFD handeln

CFDs handeln ohne Nachschusspflicht

S Broker Demokonto für CFD-Trading

Der S Broker bietet seinen Kunden über ein CFD-Demo-Konto die Möglichkeit, das Trading mit CFDs auszuprobieren. Das Demokonto ist zeitlich unbegrenzt und wird mit 50.000 Euro virtuellem Spielgeld aufgeladen. Das CFD-Demo-Konto kann ohne weitere Registrierung genutzt werden, wenn Anleger Zugriff auf das Musterdepot haben.

Unter „Meine Daten“ können Interessenten einfach auf „CFD Demo-Konto starten“ klicken und öffnet somit direkt die Handelsplattform für CFDs. Hier können Interessenten dann mit dem Handel beginnen, um herauszufinden, ob Trading für sie geeignet ist oder nicht.

Das Demokonto für CFDs vom S Broker stellt sicherlich eine sinnvolle Ergänzung zum Musterdepot der Sparkassen dar. Trader können hier erste Schritte im Day- oder Swing-Trading gehen und die deutlich riskantere CFDs kennenlernen, ohne gleich ein finanzielles Risiko zu gehen. Während sich das Musterdepot also primär für mittel- bis längerfristig investierte Anleger eignet, die den Aktienhandel erlernen oder andere Strategien ausprobieren möchten, eignet sich das CFD-Demokonto für alle, die noch mehr Risiko gehen möchten.

Musterdepot oder Watchlist?

Der S Broker biete in Zusammenhang mit dem Musterdepot auch die Möglichkeit an, eine Watchlist anzulegen. Die dann angezeigten Daten decken wirklich nur die grundlegenden Informationen ab. Allerdings bietet die Watchlist den entscheidenden Vorteil, dass sie auch über die S Broker App genutzt werden kann, während Musterdepot-Nutzer ohne App auskommen müssen.

Jetzt zum Angebot des S Brokers

Fazit: S Broker Musterdepot: Das Übungsdepot für Minimalisten

Das Musterdepot der Sparkassen ist kostenfrei erhältlich und kann mit wenigen persönlichen Daten freigeschaltet werden. Der Anbieter punktet grundsätzlich auch mit Übersichtlichkeit und bietet alle Funktionen, die wirklich notwendig sind.

Darüber hinaus dürften allerdings einige Anleger enttäuscht sein, die bereits andere Musterdepots getestet haben. Viele sinnvolle Funktionen und auch Kennzahlen sind nicht Bestandteil des S Broker Übungsdepots. Zudem ist die Bedienung teilweise alles andere als komfortabel. Anleger werden vermutlich auch die Möglichkeit vermissen, das Depot auch von unterwegs über das Smartphone zu nutzen. Der S Broker etabliert sein Musterdepot so vor allem als Angebot für Minimalisten. Wer nur wenige Funktionen nutzen möchte und auch an umfassenden Analysen interessiert ist, könnte beim S Broker dennoch sehr gut aufgehoben sein.

Top 5 Aktien Broker